Foradil® HFA Dosieraerosol

Foradil® HFA Dosieraerosol
Wirkstoff(e) Formoterol
Zulassungsland Schweiz
Hersteller NOVARTIS PHARMA
Suchtgift Nein
ATC Code R03AC13
Pharmakologische Gruppe Inhalative Sympathomimetika

Zulassungsinhaber

NOVARTIS PHARMA

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Oxis® 6/12 Turbuhaler® Formoterol Formoterolfumarat AstraZeneca AG
Foradil® Pulver-Kapseln zur Inhalation Formoterol Sandoz Pharmaceuticals AG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂĽr wird es verwendet?

Foradil wird auf Verschreibung des Arztes oder der Ă„rztin zur Behandlung von Atemschwierigkeiten bei Asthma, Bronchitis und anderen Erkrankungen der Atemwege sowie bei Asthma, welches durch Reizstoffe, kalte Luft oder durch Anstrengung hervorgerufen wird, verwendet.

Es erleichtert die Atmung, indem es die Atemwege der Lunge erweitert und dafĂĽr sorgt, dass diese etwa 12 Stunden lang entspannt und offen bleiben.

Foradil HFA soll nur in Kombination mit einer entzĂĽndungshemmenden Therapie (z.B. inhalative Kortikosteroide) verwendet werden. Wird noch keine entzĂĽndungshemmende Therapie angewendet, so soll diese zusammen mit dem Foradil HFA begonnen werden.

Foradil HFA kann auch verwendet werden zur Linderung von Symptomen wie Husten, Keuchen und Kurzatmigkeit bei Patienten ab 18 Jahren mit chronisch obstruktiver Lungenkrankheit (COPD).

Foradil Dosieraerosol zur Inhalation enthält den Wirkstoff Formoterol-Fumarat und Treibgas. Jeder Sprühstoss enthält 12 Mikrogramm des Wirkstoffes.

Anzeige

Was mĂĽssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Informieren Sie Ihren Arzt resp. Ihre Ă„rztin, wenn Sie

jemals die Behandlung mit Foradil oder einem anderen Arzneimittel gegen Ihre Atemschwierigkeiten abbrechen mussten, weil Sie allergisch darauf reagiert haben,

an einer Erkrankung des Herzens (einschliesslich Herzrhythmusstörungen und Unregelmässigkeiten im Elektrokardiogramm, wie z.B. eine sogenannte «Verlängerung des QT-Intervalls») oder

an einer Ăśberfunktion der SchilddrĂĽse leiden oder gelitten haben.

Bei der Anwendung von Foradil HFA bei Kindern unter 12

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Ihr Arzt resp. Ihre Ärztin wird Ihnen sagen, in welcher Menge und wie häufig Sie ? Ihren Bedürfnissen entsprechend ? Foradil anwenden sollten. Für eine Asthmatherapie werden Sie Foradil immer zusätzlich zu einem IKS verschrieben bekommen. Inhalieren Sie nicht mehr Dosen und wenden Sie Foradil nicht häufiger an als von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin empfohlen.

Wenn Sie 65 Jahre oder älter sind, können Sie Foradil mit der gleichen Dosis wie andere Erwachsene anwenden.

Asthma

Erhaltungsbehandlung und vorbeugende Behandlung (Prophylaxe)

Jugendliche (ab 12 Jahren): Im Allgemeinen 2× täglich 1

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Foradil auftreten:

Foradil kann häufig ein Gefühl des Zitterns, Herzklopfen oder Kopfschmerzen verursachen. Gelegentlich kommt es zu Muskelschwäche, -krämpfen oder -schmerzen, Herzrhythmusstörungen (einschliesslich erhöhtem Puls ? als mögliche Hinweise auf einen niedrigen Blutkaliumspiegel), Erregung, Schwindel, Angst, Nervosität, Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Reizungen in Mund und Rachen oder zu verstärkten Atemschwierigkeiten (so genannter Bronchospasmus, diese ernsthafte Nebenwirkung tritt selten auf und betrifft weniger als 1 von 100 Patienten), Wasseransammlungen in den Armen oder Beinen, Veränderung des Geschmackssinns.

Es kann zu schweren Asthmaanfällen (starke Kurzatmigkeit, pfeifendes Husten oder Engegefühl in der Brust) kommen. In diesem Fall wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin oder an ein Spital.

Vereinzelt kann es zu Überempfindlichkeitsreaktionen mit schwerem Blutdruckabfall oder Schwellung von Gesicht, Augenlidern und Lippen sowie zu Hautausschlag, Juckreiz, Übelkeit, starkem Durst, häufigem Wasserlassen oder Müdigkeit über einen langen Zeitraum (möglicher Hinweis auf einen hohen Blutzuckerspiegel), Kopfschmerzen, hohem Blutdruck kommen.

Einige der genannten Wirkungen können im Laufe der Behandlung wieder verschwinden, da sich Ihr Körper an das Arzneimittel gewöhnt. Sollten jedoch plötzlich verstärkte Atemschwierigkeiten (Bronchospasmus) oder Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, müssen Sie mit der Anwendung bzw. Verabreichung von Foradil sofort aufhören und Ihren Arzt oder Ihre Ärztin benachrichtigen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin, wenn unerwünschte Wirkungen anhalten oder Sie sehr beeinträchtigen. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Spezielle Aufbewahrungsvorschrift

Ab dem ersten Gebrauch gilt eine Aufbewahrungsfrist von drei Monaten, dieses Datum ist auf dem speziell dafür vorgesehenen Kleber einzutragen. Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Bis zum ersten Gebrauch im Kühlschrank (2?8 °C) lagern.

Vor dem ersten Gebrauch muss das Arzneimittel auf Raumtemperatur (15?25 °C) gebracht werden.

Ab dem ersten Gebrauch nicht mehr im Kühlschrank und nicht über 30 °C aufbewahren.

Vor Hitze und direkter Sonnenbestrahlung schĂĽtzen!

Der Behälter steht unter Druck. Nicht gewaltsam öffnen oder verbrennen!

Arzneimittel sollen fĂĽr Kinder unerreichbar aufbewahrt werden.

Weitere AuskĂĽnfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ă„rztin oder Apothekerin, diese Personen verfĂĽgen ĂĽber eine ausfĂĽhrliche Fachinformation.

Anzeige

Weitere Informationen

Das Foradil Dosieraerosol enthält den Wirkstoff Formoterol-Fumarat-Dihydrat (12 Mikrogramm pro Sprühstoss), den Hilfsstoff Ethanol und das Treibgas Tetrafluoroethan (Norfluran, FCKW-frei).

Anzeige

Wirkstoff(e) Formoterol
Zulassungsland Schweiz
Hersteller NOVARTIS PHARMA
Suchtgift Nein
ATC Code R03AC13
Pharmakologische Gruppe Inhalative Sympathomimetika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden