Wirkstoff(e) Kaliumiodid Zinkchlorid Natriumfluorid Natriumselenit
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Baxter Deutschland GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 29.12.1995
ATC Code B05X
Pharmakologische Gruppe Additiva zu i.v.-Lösungen

Zulassungsinhaber

Baxter Deutschland GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Peditrace ist ein Infusionsl√∂sungskonzentrat und wird nach Zusatz einer geeigneten Tr√§gerl√∂sung oder parenteralen N√§hrl√∂sung unter hygienisch einwandfreien Bedingungen zur Sicherung des Grundbedarfs an Zink, Kupfer, Mangan, Selen, Fluor und Iodid bei der l√§ngerfristigen parenteralen Ern√§hrung von Fr√ľhgeborenen, S√§uglingen, Kleinkindern und Kindern angewendet.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Peditrace darf nicht angewendet werden bei:

Erhöhtem Plasmaspiegel der in Peditrace enthaltenen Spurenelemente

  • Morbus Wilson.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Peditrace ist erforderlich:

Vorsicht ist geboten bei Patienten mit eingeschränkter Gallenexkretion, besonders bei Vorliegen cholestatischer Lebererkrankungen oder wenn die Ausscheidung von Spurenelementen bei stark eingeschränkter Nierenfunktion deutlich vermindert ist.

Bei Anwendung von Peditrace mit anderen Arzneimitteln:

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

- Der Zusatz anderer Arzneimittel muss vermieden werden, wenn die Kompatibilität nicht bekannt ist.

  • Soll Peditrace einer parenteralen N√§hrl√∂sung zugegeben werden, die Glucose, Aminos√§uren, Elektrolyte und ggf. Fett enth√§lt, ist zuvor die Kompatibilit√§t und Stabilit√§t mit der Mischung sicherzustellen.
  • Bei der Herstellung von Mischl√∂sungen ist zu beachten, dass Spurenelemente den Vitamin C- Abbau durch Luftsauerstoff beschleunigen k√∂nnen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie Peditrace immer genau nach der Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung

Dosierungsanleitung

Soweit nicht anders verordnet, werden zur Deckung des Tagesbedarfs an Spurenelementen infundiert:

  • bei S√§uglingen und Kleinkindern bis zu 15 kg K√∂rpergewicht 1 ml Peditrace/kg KG
  • bei Kindern √ľber 15 kg K√∂rpergewicht 15 ml Peditrace.

Peditrace wird nach Zusatz zu einer geeigneten Trägerlösung (z. B. Glucoselösungen) oder parenteralen Nährlösung infundiert.

Art der Anwendung
2/4

Zur intravenösen Infusion nach Zusatz zu einer geeigneten Trägerlösung unter hygienisch einwandfreien Bedingungen.

Der Zusatz von Peditrace zur Infusionslösung muss unmittelbar vor der Infusion erfolgen.

Bis zu 6 ml Peditrace können 100 ml einer geeigneten Trägerlösung (z. B. Glucoselösungen) zugesetzt werden.

Zur Verringerung des Kontaminationsrisikos sollte die Lösung innerhalb von 24 Stunden nach der Mischung infundiert sein.

Die Infusionsdauer sollte mindestens 8 Stunden betragen.

Der Zusatz anderer Arzneimittel muss vermieden werden, wenn die Kompatibilität nicht bekannt ist.

Peditrace darf nicht unverd√ľnnt verabreicht werden.

Dauer der Anwendung
Unbegrenzt im Rahmen einer parenteralen Ernährung.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweise
Patienten mit vermehrten Verlusten an Spurenelementen oder Patienten, die eine langfristige parenterale Ern√§hrung ben√∂tigen, sollten laborchemisch √ľberwacht werden, um sicherzustellen, dass der Bedarf an Spurenelementen ausreichend gedeckt ist.

Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben als Sie sollten

Bei Patienten, die älter als 3 Monate sind, wird die Kontrolle des Zinkplasmaspiegels empfohlen, um Überdosierungen zu vermeiden.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Peditrace Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Nebenwirkungen

Bei bestimmungsgemäßer Anwendung nicht bekannt.

4.2 Wenn Sie dennoch Nebenwirkungen bei sich beobachten, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgef√ľhrt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nach Ablauf des auf Beh√§ltnis und √§u√üerer Umh√ľllung angegebenen Verfalldatums darf das Arzneimittel nicht mehr angewendet werden!

Restmengen sind zu verwerfen!

Vor Frost gesch√ľtzt lagern!

Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Peditrace enthält:

1 ml Infusionslösungskonzentrat enthält:

Zinkchlorid521 g
Kupfer(II)-chlorid 2H2O53,7 g
Mangan(II)-chlorid 4 H2O3,6 g
Natriumselenit wasserfrei4,38 g
Natriumfluorid126 g
Kaliumiodid1,31 g

Salzsäure zur Einstellung auf pH-Wert 2,0.

Wie Peditrace aussieht und Inhalt der Packung:

Packung mit 10 Durchstechflaschen à 10 ml Infusionslösungskonzentrat.

Pharmazeutischer Unternehmer

Baxter Deutschland GmbH

Edisonstraße 4

85716 Unterschleißheim

Deutschland

Hersteller

Baxter Deutschland GmbH

Dr. -Wandinger-Straße 1

94447 Plattling

Deutschland

Bieffe medical S.p.A. Via Nuova Provinciale 23034 Grosotto Italien

Stand der Information: Januar 2009

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 24.08.2022

Quelle: Peditrace - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Kaliumiodid Zinkchlorid Natriumfluorid Natriumselenit
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Baxter Deutschland GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 29.12.1995
ATC Code B05X
Pharmakologische Gruppe Additiva zu i.v.-Lösungen

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden