Wirkstoff(e) Eukalyptus├Âl
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Li-iL GmbH Arzneimittel
Bet├Ąubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 26.01.2005
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Andere Mittel f├╝r den Respirationstrakt

Zulassungsinhaber

Li-iL GmbH Arzneimittel

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Tumarol-Creme Eukalyptus├Âl Levomenthol Robugen Gesellschaft mit beschr├Ąnkter Haftung pharmazeutische Fabrik Esslingen a.N.
Painex Schmerzcreme Hofmann┼Żs Cholinsalze Eukalyptus├Âl Pharmachem P├Â├čneck GmbH & Co. KG
Arzneibad Eucalyptus Eukalyptus├Âl Dr. Kleine Pharma GmbH (BS 2)
Sanopinwern Inhalat Eukalyptus├Âl Kiefernnadel├Âl Steiner & Co. Deutsche Arzneimittelgesellschaft mbH & Co. KG
Erk├Ąltungs Kapseln Eukalyptus├Âl 200 mg Eukalyptus├Âl Aenova IP GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof├╝r wird es verwendet?

TUSSIDERMIL┬« N ist ein pflanzliches Arzneimittel zur ├Ąu├čerlichen Anwendung bei Erk├Ąltungskrankheiten der Luftwege sowie zur Behandlung von Muskel- und Gelenkschmerzen bei rheumatischen Beschwerden.

TUSSIDERMIL® N ist zur Anwendung bei Kindern ab 2 Jahren und Erwachsenen bestimmt.

Anzeige

Was m├╝ssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

TUSSIDERMIL® N darf nicht angewendet werden:

  • bei bekannter ├ťberempfindlichkeit gegen den Wirkstoff, Cineol, den Hauptbestandteil von Eucalyptus├Âl oder einen der sonstigen Bestandteile,
  • bei S├Ąuglingen und Kleinkindern bis zu 2 Jahren,
  • bei gesch├Ądigter Haut, z.B. bei Verbrennungen und Verletzungen,
  • bei Patienten mit Bronchialasthma (Asthma Bronchiale) oder anderen Atemwegserkrankungen, die mit einer ausgepr├Ągten ├ťberempfindlichkeit der Atemwege einhergehen. Die Inhalation von Eucalyptus├Âl, Rosmarin├Âl und Minz├Âl kann zu Atemnot f├╝hren oder einen Asthmaanfall ausl├Âsen,
  • bei Pseudokrupp,
  • in der Stillzeit.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von TUSSIDERMIL® N ist erforderlich:

Bei Beschwerden, die l├Ąnger als 4-5 Tage andauern, bei Verschlechterung sowie bei blutigem oder eitrigem Auswurf sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Bei akuten Zust├Ąnden, die z.B. mit R├Âtungen, Schwellung oder ├ťberw├Ąrmung von Gelenken einhergehen sowie andauernden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden. TUSSIDERMIL┬« N sollte nicht im Gesicht angewendet werden.

Bei der Anwendung von TUSSIDERMIL® N ist der Kontakt des Arzneimittels mit den Augen zu vermeiden.

TUSSIDERMIL┬« N sollte nicht im Bereich der Schleimh├Ąute angewendet werden. Nach der Anwendung von TUSSIDERMIL┬« N sind die H├Ąnde gr├╝ndlich zu reinigen. Hinweis: Es sollte darauf geachtet werden, dass Kinder mit ihren H├Ąnden nicht mit den eingeriebenen Hautpartien in Kontakt gelangen k├Ânnen.

Bei Anwendung von TUSSIDERMIL® N mit anderen Arzneimitteln:

Eucalyptus├Âl bewirkt eine Aktivierung des fremdstoffabbauenden Enzymsystems in der Leber. Die Wirkungen anderer Arzneimittel k├Ânnen deshalb abgeschw├Ącht und/oder verk├╝rzt werden. Dies kann bei gro├čfl├Ąchiger Anwendung nicht ausgeschlossen werden infolge einer Aufnahme gr├Â├čerer Wirkstoffmengen durch die Haut.

Fragen Sie daher Ihre/n Ärztin/Arzt, wenn Sie andere Mittel anwenden wollen.

Schwangerschaft und Stillzeit

Zur Anwendung von TUSSIDERMIL┬« N w├Ąhrend der Schwangerschaft liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Deshalb sollte dieses Arzneimittel in dieser Zeit nicht angewendet werden.

Kinder

Nicht anwenden bei S├Ąuglingen und Kleinkindern bis zu 2 Jahren.

Bei der Anwendung von TUSSIDERMIL┬« N sollte darauf geachtet werden, dass Kinder mit ihren H├Ąnden nicht mit den eingeriebenen Hautpartien in Kontakt gelangen k├Ânnen

Sonstige Hinweise

TUSSIDERMIL® N nicht einnehmen.

Verkehrst├╝chtigkeit und das Bedienen von Maschinen:

Es sind keine besonderen Vorsichtsma├čnahmen erforderlich.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von TUSSIDERMIL® N:

Cetylstearylalkohol und Sorbins├Ąure k├Ânnen ├Ârtlich begrenzte Hautreizungen (Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie TUSSIDERMIL® N immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Falls vom Arzt oder Apotheker nicht anders verordnet, ist die ├╝bliche Dosis:

Als Einreibung:

Falls nicht anders verordnet, reiben Kinder ab 2 Jahren und Erwachsene 2 bis 3 mal t├Ąglich die betroffenen Gebiete z.B. Brust und R├╝cken oder schmerzhafte Stellen mit der angegebenen Menge TUSSIDERMIL┬« N ein.

Kinder ab 2 Jahre bis 12 Jahre: Kinder ab 12 Jahre und Erwachsene:

ca. 3 cm langer Salbenstrang ca. 6 cm langer Salbenstrang

Hinweis f├╝r die Anwendung bei Kindern ab 12 Jahren und Erwachsenen:

Es ist vorteilhaft, den behandelten Bereich abzudecken, weil dadurch die Einwirkung besonders effektiv und lang anhaltend ist.

Die Dauer der Behandlung richtet sich nach dem Verlauf der Erkrankung. Die Angaben unter Punkt 2, Unterabschnitt ÔÇ×Besondere Vorsicht bei der Anwendung von TUSSIDERMIL┬« N ist erforderlich:ÔÇť sind zu beachten.

Wenn Sie eine gr├Â├čere Menge TUSSIDERMIL┬« N angewendet haben als Sie sollten:

Bei ├ťberschreitung der empfohlenen Dosierung bei der Anwendung auf der Haut sollte TUSSIDERMIL┬« N wieder entfernt und mit Wasser abgesp├╝lt werden.

Wenn TUSSIDERMIL® N versehentlich eingenommen wurde:

Die versehentliche Einnahme gr├Â├čerer Mengen von Eucalyptus├Âl kann erhebliche Beschwerden (z.B. Erbrechen, Bauchschmerzen, Benommenheit, Atemnot) hervorrufen.

In diesem Falle, auch wenn noch keine Beschwerden aufgetreten sind, sollten Sie sich mit Ihrem Arzt in Verbindung setzen. Dies gilt insbesondere, wenn ein kleines Kind gr├Â├čere Mengen TUSSIDERMIL┬« N verschluckt hat.

Milch oder Alkohol sollten im Fall einer ├ťberdosierung nicht getrunken werden, da diese die Aufnahme der Wirkstoffe von TUSSIDERMIL┬« N in das Blut f├Ârdern k├Ânnen.

Anzeige

Was sind m├Âgliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann TUSSIDERMIL® N Nebenwirkungen haben.

Die Aufz├Ąhlung umfasst alle bekannt gewordenen Nebenwirkungen unter der Behandlung mit Zubereitungen aus Eucalyptus├Âl, auch solche unter h├Âherer Dosierung oder Langzeittherapie. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende H├Ąufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr h├Ąufig:

H├Ąufig:

mehr als 1 von 10 Behandelten weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von
  100 Behandelten

Gelegentlich:

Selten:

weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von
1000 Behandelten 10000 Behandelten

Sehr selten:

weniger als 1 von 10000 Behandelten, einschlie├člich Einzelf├Ąlle

Bei der Anwendung von TUSSIDERMIL┬« N k├Ânnen auftreten:

Gelegentlich: Kontaktekzeme, allergische Reaktionen, Hustenreiz, verst├Ąrkte Reizerscheinungen an Haut und Schleimh├Ąuten, Verst├Ąrkung der Verkrampfung der Atemmuskulatur (Bronchospasmen).

Selten: bei S├Ąuglingen und Kleinkindern Atemstillstand beim Einatmen konzentrierter D├Ąmpfe ├Ątherischer ├ľle, vermutlich infolge von Kr├Ąmpfen der Stimmritze

Sehr selten: insbesondere bei S├Ąuglingen und Kleinkindern ├ťberempfindlichkeitsreaktionen mit Herzrasen (Tachykardie), Herabsetzung des Atemantriebes (Atemdepression) und Krampfneigung

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker oder medizinisches Fachpersonal. Dies gilt auch f├╝r Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k├Ânnen Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut f├╝r Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D- 53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, k├Ânnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ├╝ber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf├╝gung gestellt werden.

Welche Gegenma├čnahmen sind bei Auftreten von Nebenwirkungen zu ergreifen?

Bei Auftreten von Nebenwirkungen brechen Sie die Anwendung von TUSSIDERMIL┬« N ab und informieren Sie einen Arzt. Dieser kann ├╝ber den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Ma├čnahmen entscheiden.

Bei den ersten Anzeichen einer ├ťberempfindlichkeitsreaktion darf TUSSIDERMIL┬« N nicht nochmals angewendet werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel f├╝r Kinder unzug├Ąnglich aufbewahren.

Das Verfallsdatum dieser Packung ist auf der Faltschachtel und der Tube aufgedruckt. Sie d├╝rfen das Arzneimittel nach dem angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden!

Die Haltbarkeit der ge├Âffneten Tube betr├Ągt 3 Monate.

Nicht ├╝ber 25┬░C aufbewahren. Nicht einfrieren.

Anzeige

Weitere Informationen

Was TUSSIDERMIL┬« N enth├Ąlt:

100 g Emulsion enthalten:

Arzneilich wirksamer Bestandteil: Eucalyptus├Âl 10,0 g;

Die sonstigen Bestandteile sind:

Emulgierender Cetylstearylalkohol Typ A, Cetomacrogol 1000, Hartfett, Glycerol, Fichtennadel├Âl, Bitteres Fenchel├Âl, Minz├Âl, Rosmarin├Âl, Thymian├Âl, Sorbins├Ąure (Ph. Eur.), gereinigtes Wasser.

Wie TUSSIDERMIL® N aussieht und Inhalt der Packung:

TUSSIDERMIL┬« N ist eine wei├če, halbfeste Emulsion und in Tuben zu 25 g, 50 g und 100 g erh├Ąltlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Li-iL GmbH

Arzneimittel, Arzneib├Ąder Leipziger Stra├če 300 01139 Dresden

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt ├╝berarbeitet im August 2014.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 24.08.2023

Quelle: Tussidermil N - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Eukalyptus├Âl
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Li-iL GmbH Arzneimittel
Bet├Ąubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 26.01.2005
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Andere Mittel f├╝r den Respirationstrakt

Teilen

Anzeige

Ihr pers├Ânlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit├Ątslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo ├Âffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ├╝ber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm├Âglichkeiten f├╝r h├Ąufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k├Ânnen f├╝r die Korrektheit der Daten keine Haftung ├╝bernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F├╝r Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden