Vitamin D3 GALEN 25.000 I.E. Weichkapseln

Abbildung Vitamin D3 GALEN 25.000 I.E. Weichkapseln
Wirkstoff(e) Cholecalciferol (Vitamin D3)
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Galenpharma GmbH
BetÀubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 09.11.2020
ATC Code A11CC05
Pharmakologische Gruppe Vitamin A und D, inkl. deren Kombinationen

Zulassungsinhaber

Galenpharma GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

OsteoGalen D3 25.000 I.E. enthĂ€lt den Wirkstoff Colecalciferol (Vitamin D). Vitamin D reguliert die Aufnahme von Calcium in den Körper und unterstĂŒtzt die Knochenbildung.

Dieses Arzneimittel wird fĂŒr die Anfangsbehandlung eines Vitamin D-Mangels bei Erwachsenen angewendet.

Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

OsteoGalen D3 25.000 I.E. darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Colecalciferol oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind
  • wenn Sie eine erhöhte Calciumkonzentration im Blut (HyperkalzĂ€mie) oder im Urin (Hyperkalzurie) haben
  • wenn Sie schwerwiegende Probleme mit der Niere haben (schwere Niereninsuffizienz)
  • wenn Sie eine hohe Vitamin D-Konzentration im Blut haben (Hypervitaminose D)
  • wenn Sie Nierensteine oder Calciumablagerungen in der Niere haben

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Nehmen Sie nicht mehr OsteoGalen D3 25.000 I.E. ein als Ihnen von Ihrem Arzt verschrieben wurde, da es zu Überdosierungen kommen kann. Nehmen Sie nicht gleichzeitig andere Vitamin D-PrĂ€parate ein, außer denen, die Ihr Arzt Ihnen verschrieben hat.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie OsteoGalen D3 25.000 I.E einnehmen wenn Sie

  • zur Bildung von Nierensteinen neigen
  • Krebs haben oder eine andere Erkrankung, die Ihre Knochen betrifft
  • eine Störung des Parathormonhaushalts haben (Pseudohypoparathyreoidismus)
  • aufgrund von Herzerkrankungen behandelt werden

Wenn Sie eine der folgenden Erkrankungen haben, wird ihr Arzt den Calcium- oder Phosphatspiegel im Blut oder den Calciumspiegel im Urin ĂŒberwachen:

  • wenn Sie in medizinischer Langzeitbehandlung mit diesem Arzneimittel sind
  • wenn Sie Nierenprobleme haben
  • wenn Sie unter Sarkoidose leiden; eine Erkrankung des Immunsystems, die Ihre Leber, Lunge, Haut und Lymphknoten betreffen kann

Einnahme von OsteoGalen D3 25.000 I.E. zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kĂŒrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Das ist besonders wichtig, wenn Sie die folgenden Arzneimittel einnehmen:

  • Arzneimittel zur Behandlung von Epilepsie wie Barbiturate oder andere Antikonvulsiva (Arzneimittel zur Behandlung von Anfallsleiden z.B: Carbamazepin, Phenobarbital, Phenytoin, Primidon)
  • andere Vitamin D-haltige Arzneimittel, einschließlich Multi-Vitamin-PrĂ€parate
  • Arzneimittel, die Ihre Herzfrequenz kontrollieren (z.B.: Digoxin, Digitoxin)
  • Diuretika (Wassertabletten), wie Bendroflumetazid oder Benzothiazide
  • CalciumprĂ€parate
  • Arzneimittel zur Behandlung von Tuberkulose z.B. Rifampicin, Isoniazid
  • Arzneimittel, die zu einer gestörten Aufnahme von Fett fĂŒhren, z.B. Orlistat, Colestyramin, FlĂŒssigparaffin
  • Arzneimittel zur Behandlung von Pilzinfektionen z.B. Ketoconazol, Itraconazol
  • Actinomycin (ein Arzneimittel zur Behandlung von einigen Krebsarten), da es die Verstoffwechselung von Vitamin D beeinflussen kann.
  • Glukokortikoide (Steroidhormone wie Hydrocortison oder Prednisolon)

Einnahme von OsteoGalen D3 25.000 I.E. zusammen mit Nahrungsmitteln und GetrÀnken

OsteoGalen D3 25.000 I.E. kann unabhÀngig von den Mahlzeiten eingenommen werden.

Kinder und Jugendliche

OsteoGalen D3 25.000 I.E. sollte nicht bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren angewendet werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Die Anwendung von OsteoGalen D3 wÀhrend der Schwangerschaft wird nicht empfohlen.

Vitamin D geht in die Muttermilch ĂŒber, daher sollte die Einnahme von hohen Dosen wĂ€hrend der Stillzeit vermieden werden.

VerkehrstĂŒchtigkeit und FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen

Es gibt keine Hinweise darauf, dass OsteoGalen D3 25.000 I.E. die VerkehrstĂŒchtigkeit und die FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen beeinflusst.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die Dosis sollte individuell festgelegt werden, in AbhÀngigkeit vom Umfang der erforderlichen Vitamin D-ErgÀnzung.

Die ErnĂ€hrungsgewohnheiten des Patienten sollten sorgfĂ€ltig bewertet werden und der kĂŒnstlich zugesetzte Vitamin D-Gehalt bestimmter Lebensmittel sollte berĂŒcktigtigt werden

Erwachsene

Eine medizinische Überwachung ist notwendig, da die Dosis, abhĂ€ngig von dem Ansprechen des Patienten, variieren kann.

Anfangsbehandlung eines Vitamin D-Mangels bei Erwachsenen:

1 Kapsel mit 25.000 I.E. pro Woche fĂŒr bis zu 4 Wochen

Nach dem ersten Monat, sollte eine niedrigere Erhaltungsdosis in Betracht gezogen werden, abhĂ€ngig von dem gewĂŒnschten Serumspiegel von 25-Hydroxycolecalciferol (25(OH)D), der Schwere der Erkrankung und dem Ansprechen des Patienten auf die Behandlung.

Alternativ kann auch nationalen Empfehlungen zur Behandlung eines Vitamin D-Mangels gefolgt werden. Die Dauer der Behandlung ist, in AbhÀngigkeit von der Entscheidung des Arztes, normalerweise auf den ersten Behandlungsmonat beschrÀnkt.

Art der Anwendung

Die Kapsel sollte im Ganzen mit Wasser geschluckt werden und nicht gekaut werden.

Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von OsteoGalen D3 25.000 I.E. eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von OsteoGalen D3 25.000 I.E. eingenommen haben, als Sie sollten, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt oder Apotheker. Eine tĂ€gliche Einnahme von 2 Kapseln OsteoGalen D3 25.000 I:E. ĂŒber einen Zeitraum von 6 Monaten wird im Allgemein als toxisch fĂŒr eine normale Person angesehen. Geringere Dosen können jedoch auch zu einer Überdosierung fĂŒhren, insbesondere bei Kindern, die eine der Hauptrisikogruppen sind. Ein Überschuss an Vitamin D fĂŒhrt zu einer Störung des Calciumkreislaufs des Körpers. Folgende Symptome können auftreten: SchwĂ€che, MĂŒdigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, erhöhte Urinmenge, hohe Calciumwerte im Urin, Mundtrockenheit, Nykturie (nĂ€chtlicher Harndrang), Eiweiß im Urin, starker Durst, Appetitlosigkeit, Schwindel.

Wenn Sie die Einnahme von OsteoGalen D3 25.000 I.E. vergessen haben

Wenn Sie die Einnahme von OsteoGalen D3 25.000 I.E. vergessen haben, holen Sie die Einnahme so bald wie möglich nach. Nehmen Sie dann die nĂ€chste Dosis zur richtigen Zeit ein. Wenn es jedoch fast Zeit fĂŒr die nĂ€chste Dosis ist, nehmen Sie nicht die vergessene Dosis ein, sondern einfach die nĂ€chste Dosis wie gewohnt. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von OsteoGalen D3 25.000 I.E. abbrechen

Dies sollte nur passieren, wenn Nebenwirkungen auftreten. Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.

Nehmen Sie OsteoGalen D3 25.000 I.E. nicht mehr ein und informieren Sie sofort Ihren Arzt, wenn bei Ihnen allergische Reaktionen auftreten, wie z.B.:

  • geschwollenes Gesicht, Anschwellen der Lippe, Zunge oder des Rachens
  • Schluckstörungen
  • Nesselausschlag und Atembeschwerden

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen)

  • erhöhter Calciumspiegel in Ihrem Blut (HyperkalzĂ€mie). Sie können unter Übelkeit oder Erbrechen leiden, Ihren Appetit verlieren, Verstopfung oder Bauchschmerzen haben, sich sehr durstig fĂŒhlen, MuskelschwĂ€che, SchlĂ€frigkeit oder Verwirrung haben.
  • erhöhter Calciumspiegel in Ihrem Urin (Hyperkalzurie)

Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen)

Nicht bekannt (HĂ€ufigkeit auf Grundlage der verfĂŒgbaren Daten nicht abschĂ€tzbar)

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch fĂŒr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut fĂŒr Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ĂŒber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur VerfĂŒgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich auf.

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schĂŒtzen.

Sie dĂŒrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Blister und dem Umkarton nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel niemals ĂŒber das Abwasser (z.B. nicht ĂŒber die Toilette oder das Waschbecken). Fragen Sie in Ihrer Apotheke, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.bfarm.de/arzneimittelentsorgung.

Anzeige

Weitere Informationen

Was OsteoGalen D3 25.000 I.E. enthÀlt

Der Wirkstoff ist Colecalciferol.

1 Kapsel enthÀlt 625 Mikrogramm Colecalciferol (Vitamin D3, entsprechend 25.000 I.E.).

Die sonstigen Bestandteile sind: Butylhydroxytoluol (Ph. Eur.), mittelkettige Triglyceride, Gelatine, Glycerol, Titandioxid (E 171) und gereinigtes Wasser.

Wie OsteoGalen D3 25.000 I.E. aussieht und Inhalt der Packung

OsteoGalen D3 25.000 I.E. sind ovale, opake, weiße Weichkapseln der GrĂ¶ĂŸe 3 (LĂ€nge der Kapsel ca. 11,3 mm, Breite der Kapsel ca. 6,9 mm)

OsteoGalen D3 25.000 I.E. ist in Faltschachteln mit weißen, opaken PVC/PVDC/Aluminium- Blistern erhĂ€ltlich. Orginalpackungen mit 4 und 6 Weichkapseln. Klinikpackungen mit 12 und 14 Weichkapseln .

Es werden möglicherweise nicht alle PackungsgrĂ¶ĂŸen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

GALENpharma GmbH

Wittland 13

24109 Kiel

Deutschland

Hersteller

GAP SA

Aghisilaou 46

173 41 AGIOS DIMITRIOS, ATHENS

Griechenland

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedstaaten des EuropÀischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen

Niederlande Cholecalciferol INVOS 25.000 IE zachte capsules
Griechenland Cholecalciferol INVOS 25.000 IU
Österreich Cholecalciferol INVOS 25.000 IU Weichkapseln
Italien Colecalciferolo INVOS 25.000 IU capsule molli
Portugal VITAMINA D3 NM 25.000 U.I. cĂĄpsulas blandas
Spanien VITAMINA D3 NM 25.000 U.I. cĂĄpsulas blandas

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt ĂŒberarbeitet im November 2020.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 07.07.2022

Quelle: Vitamin D3 GALEN 25.000 I.E. Weichkapseln - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Cholecalciferol (Vitamin D3)
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Galenpharma GmbH
BetÀubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 09.11.2020
ATC Code A11CC05
Pharmakologische Gruppe Vitamin A und D, inkl. deren Kombinationen

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden