Concolax - Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen

Abbildung Concolax - Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen
Wirkstoff(e) Macrogol Natriumchlorid Natriumhydrogencarbonat Kaliumchlorid
Zulassungsland Ă–sterreich
Hersteller Chanelle Medical
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code A06AD65
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe gegen besondere aerztliche Verschreibung, Suchtgifte
Pharmakologische Gruppe Mittel gegen Obstipation

Zulassungsinhaber

Chanelle Medical

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂĽr wird es verwendet?

Der Name dieses Arzneimittels ist Concolax - Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen

  • Es ist ein AbfĂĽhrmittel fĂĽr die Behandlung von chronischer Verstopfung bei Erwachsenen, Jugendlichen (im Alter von 12 Jahren und älter) und älteren Patienten.
  • Es verhilft Ihnen zu einer komfortablen Darmtätigkeit, selbst wenn Sie längere Zeit unter Verstopfung gelitten haben. Es hilft auch bei einer sehr hartnäckigen Verstopfung (Kotstau), der sogenannten Impaktbildung (ernsthafte, totale Verstopfung).

Anzeige

Was mĂĽssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Concolax darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie ĂĽberempfindlich (allergisch) gegen Macrogol 3350, Natriumchlorid, Natriumhydrogencarbonat, Kaliumchlorid oder einen der sonstigen Bestandteile (aufgefĂĽhrt in Abschnitt 6) sind.
  • wenn Sie einen Darmdurchbruch haben.
  • wenn Sie einen Darmverschluss (Ileus) zum Beispiel durch Darmlähmung haben.
  • wenn Sie an einer schweren, entzĂĽndliche Darmerkrankung wie zum Beispiel Colitis ulcerosa, Morbus Crohn oder toxischem Megakolon leiden.

Wenn eines davon auf Sie zutrifft, wenden Sie sich bitte fĂĽr weiteren Rat an Ihren Arzt oder Apotheker.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Concolax ist erforderlich,

Wenn Nebenwirkungen, wie zum Beispiel Schwellungen, Atemlosigkeit, Müdigkeit, Dehydration (Anzeichen dafür schließen Durst, trockenen Mund und Schwäche ein) oder Herzprobleme auftreten, beenden Sie die Einnahme von Concolax und wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt.

Nehmen Sie Concolax nicht über einen längeren Zeitraum ein, es sei denn dies wurde Ihnen von Ihrem Arzt geraten; zum Beispiel wenn Sie Arzneimittel einnehmen, die Verstopfung verursachen, oder wenn Sie eine Krankheit haben, die Verstopfung verursacht, wie zum Beispiel Parkinson- Krankheit oder Multiple Sklerose (MS).

Bei Einnahme von Concolax mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Schwangerschaft und Stillzeit

Es stehen keine dokumentierten Erfahrungen bezüglich der Anwendung von Macrogol während der Schwangerschaft oder Stillzeit zur Verfügung. Es werden jedoch keine Auswirkungen auf die Schwangerschaft oder auf das gestillte Neugeborene/den Säugling erwartet, da die Aufnahme von Macrogol in den Körper vernachlässigbar ist. Daher kann Concolax wenn notwendig während der Schwangerschaft oder dem Stillen angewendet werden. Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

VerkehrstĂĽchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Concolax hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Concolax immer genau nach Anweisung des Arztes oder Apothekers ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Dieses Arzneimittel kann jederzeit, mit oder ohne Nahrung oder Getränke, eingenommen werden.

Chronische Verstopfung (Verstopfung ĂĽber einen langen Zeitraum)

Dosierung – Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahren

1 Beutel ein- bis dreimal am Tag. Die normale Dosierung für die meisten Patienten ist 1-2 Beutel am Tag. Abhängig von der Reaktion des Einzelnen, können 3 Beutel am Tag benötigt werden. Die Dosierung hängt von der Schwere Ihrer Verstopfung ab. Die Dosierung kann nach einigen Tagen auf die geringste Dosierung nach unten korrigiert werden. Die Dauer der Behandlung ist normalerweise 2 Wochen. Wenn die Beschwerden nach 2 Wochen immer noch vorhanden sind, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anwendung bei Kindern (unter 12 Jahren)

Nicht empfohlen.

Patienten mit Nierenschwäche

Für die Behandlung von chronischer Verstopfung ist keine Dosierungsänderung notwendig.

Patienten mit Herzproblemen

Nehmen Sie innerhalb von einer Stunde nicht mehr als 2 Beutel ein.

Kotstau (schwere, vollständige Verstopfung/Impaktbildung)

Vor der Einnahme dieses Arzneimittels zur Behandlung des Kotstaus, sollten Sie sich bestätigen lassen, dass Sie wirklich unter dieser Erkrankung leiden.

Dosierung – Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahren

Die übliche Dosierung zur Behandlung des Kotstaus (schwere, vollständige Verstopfung) ist 8 Beutel am Tag. Die 8 Beutel sollten jeden Tag innerhalb eines Zeitraums von 6 Stunden, wenn erforderlich für bis zu 3 Tage, eingenommen werden.

Anwendung bei Kindern (unter 12 Jahren)

Nicht empfohlen.

Patienten mit Nierenschwäche

Für die Behandlung von Kotstau ist keine Dosierungsänderung notwendig.

Patienten mit Herzproblemen

Nehmen Sie innerhalb von einer Stunde nicht mehr als 2 Beutel ein.

Art der Anwendung

Lösen Sie den Inhalt eines Beutels in einem Glas Wasser (125 ml) auf, rühren Sie gut um und trinken Sie. Wenn Sie gegen Kotstau behandelt werden, kann es einfacher sein alle 8 Beutel in 1 Liter Wasser aufzulösen.

Wenn Sie eine größere Menge von Concolax eingenommen haben, als Sie sollten

Sie können Durchfall entwickeln. Unterbrechen Sie die Einnahme von Concolax bis Sie keinen Durchfall mehr haben und beginnen Sie dann erneut mit einer geringeren Dosierung. Wenn Sie beunruhigt sind, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Wenn Sie die Einnahme von Concolax vergessen haben

Nehmen Sie die Dosis sobald Sie daran denken und machen Sie dann weiter wie zuvor. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, um die vergessene Einnahme auszugleichen.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Concolax Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂĽssen.

Wenn bei Ihnen eine der folgenden Nebenwirkungen auftritt, beenden Sie die Einnahme von Concolax und wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt:

  • eine schwere, allergische Reaktion, die Atembeschwerden oder Schwindel, oder Schwellungen von Gesicht, Lippen, Zunge oder Rachen auslöst.
  • Zeichen einer Allergie, wie zum Beispiel ein Ausschlag, Jucken oder Atemlosigkeit.

Die folgenden Nebenwirkungen wurden ebenfalls beobachtet:

  • Häufig (betrifft mehr als 1 Behandelten von 100): Magenknurren, Schwellung des Magens oder Magenschmerzen, Blähungen, Erbrechen, Ăśbelkeit, Verdauungsstörung oder ein schmerzender After (Gesäß). Wenn Sie nach der Einnahme von Concolax leichten Durchfall bekommen, wird sich Ihr Zustand normalerweise verbessern, wenn Sie die Dosierung von

Concolax verringern.

  • Sehr selten (betrifft weniger als 1 Behandelten von 10.000): Nesselsucht, Hautrötung oder Nesselausschlag, Schwellung von Händen, FĂĽĂźen oder Knöcheln.
  • Andere Nebenwirkungen schlieĂźen ein: Kopfschmerzen, hohe und niedere Kalium Werte im Blut.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dĂĽrfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Beutel angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Ungeöffneter Beutel: Keine besonderen Lagerungsbedingungen.

Wenn Sie es nicht sofort trinken können nachdem Sie Concolax in Wasser angerührt haben, bewahren Sie es zugedeckt im Kühlschrank (2°C – 8°C) auf. Schütten Sie Lösungen weg, die nicht innerhalb eines Zeitraums von 24 Stunden verbraucht wurden.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Concolax enthält

Die Wirkstoffe sind Macrogol 3350 (13,125 g), Natriumchlorid (350,7 mg),

Natriumhydrogencarbonat (178,5 mg) und Kaliumchlorid (46,6 mg).

Die sonstigen Bestandteile sind Zitronenaroma und Acesulfam Kalium (E 950) als Süßstoff. Das Zitronenaroma enthält die folgenden Bestandteile: Gummi arabicum (E 414) und Aromastoffe.

Wie Concolax aussieht und Inhalt der Packung

Concolax ist ein in Beuteln verpacktes weißes Pulver. Es ist in Packungen mit 8, 10, 20, 30, 50 oder 100 Beuteln erhältlich. Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Chanelle Medical, Loughrea, Co. Galway, Irland.

Z.Nr.:

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Belgien

Movolax, poeder voor drank

Tschechien

Maxellax13,7 g

Dänemark

Maxellax pulver til mikstur, opøsning

Estland

Maxellax 13,7 g

Finnland

Maxellax jauhe oraaliliuosta varten

Deutschland

Macrogol Plus Electrolytes 13.7g, Pulver zur Herstellung einer Lösung zum

 

Einnehmen

Ungarn

Maxellax por belsőleges oldathoz tasakban,

Italien

Maxellax polvere per soluzione orale

Lettland

Maxellax 13,7 g pulveris iekšķīgi lietojama šķīduma pagatavošanai

Litauen

Macrogol Plus Electrolytes13,7 g milteliai geriamajam tirpalui

Luxemburg

Movolax, poeder voor drank

Niederlande

Macrogol Plus Electrolyten Chanelle 13,7 g, poeder voor drank

Polen

Clericol

Portugal

Conilax13,7 g, pó para solução oral

Slowakei

Maxellax

Spanien

Macrogol Plus Electrolytes 13,7 g Sobre, polvo para soluciĂłn oral EFG

Schweden

Clericol pulver till oral lösning

GroĂźbritannien

Macrogol Oral Powder, Compound

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im November 2010.

Anzeige

Wirkstoff(e) Macrogol Natriumchlorid Natriumhydrogencarbonat Kaliumchlorid
Zulassungsland Ă–sterreich
Hersteller Chanelle Medical
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code A06AD65
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe gegen besondere aerztliche Verschreibung, Suchtgifte
Pharmakologische Gruppe Mittel gegen Obstipation

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden