Wirkstoff(e) Teufelskrallenwurzel
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Ardeypharm GmbH Pharmazeutische Fabrik
Bet├Ąubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 30.11.1995
ATC Code M09AP03
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Andere Mittel gegen St├Ârungen des Muskel- und Skelettsystems

Zulassungsinhaber

Ardeypharm GmbH Pharmazeutische Fabrik

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Teufelskralle-Kapseln N Teufelskrallenwurzel Swiss Caps GmbH
Defencid Teufelskralle Extrakt-Tabletten Teufelskrallenwurzel SALUS Pharma GmbH
Rheuma-Sern Teufelskrallenwurzel Interpharm GmbH
Teufelskralle Extrakt Kapseln R Teufelskrallenwurzel Aenova IP GmbH
Teufelskralle 600 mg Queisser Teufelskrallenwurzel Queisser Pharma GmbH & Co.KG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof├╝r wird es verwendet?

  1. Doloteffin ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Erkrankungen des Bewegungs- und St├╝tzapparates.
  2. Doloteffin wird angewendet zur unterst├╝tzenden Therapie degenerativer Er- krankungen des Bewegungsapparates.
    Bei akuten Zust├Ąnden, die z. B. mit R├Âtungen, Schwellungen oder ├ťberw├Ąr- mung von Gelenken einhergehen, sowie andauernden Beschwerden ist ein Arzt aufzusuchen.

Anzeige

Was m├╝ssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

  1. Doloteffin darf nicht eingenommen werden:
  • Wenn Sie ├╝berempfindlich (allergisch) gegen├╝ber Teufelskralle oder einem der sonstigen Bestandteile von Doloteffin sind.
  • Bei Magen- und Zw├Âlffingerdarmgeschw├╝ren.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Doloteffin ist erforderlich, wenn das Folgende zutrifft:
Bei Gallensteinleiden sollten Sie Doloteffin nur nach ├Ąrztlicher R├╝cksprache einnehmen.
Kinder:
Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern unter 12 Jahren liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Doloteffin soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Bei Einnahme von Doloteffin mit anderen Arzneimitteln:
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Es sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Doloteffin soll wegen nicht ausreichender Untersuchungen in Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.

Verkehrst├╝chtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Es sind keine besonderen Vorsichtsma├čnahmen erforderlich.

2 von 5

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Doloteffin immer genau nach der Anweisung in dieser Packungs- beilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

  1. Dosierung:
    Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die ├╝bliche Dosis:
    Erwachsene und Kinder ├╝ber 12 Jahre nehmen 3-mal t├Ąglich 2 Filmtabletten ein.
  2. Art der Anwendung: Zum Einnehmen.
    Doloteffin Filmtabletten sind unzerkaut mit reichlich Fl├╝ssigkeit vor den Mahl- zeiten einzunehmen.
  3. Dauer der Anwendung:
    ├ťber die Dauer der Anwendung entscheidet der behandelnde Arzt.
    Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck ha- ben, dass die Wirkung von Doloteffin zu stark oder zu schwach ist.
  4. Wenn Sie eine gr├Â├čere Menge Doloteffin eingenommen haben, als Sie sollten:
    Wenn Sie versehentlich einmal Doloteffin in gr├Â├čerer Menge als vorgesehen eingenommen haben, so hat dies in der Regel keine nachteiligen Folgen. Set- zen Sie in diesem Fall die Anwendung so fort, wie es in der Dosierungsanlei- tung beschrieben ist oder von Ihrem Arzt verordnet wurde.
  5. Wenn Sie die Einnahme von Doloteffin vergessen haben:
    Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, sondern setzen Sie die Anwendung so fort, wie es in dieser Packungsbeilage angegeben ist oder von Ihrem Arzt ver- ordnet wurde.
    Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind m├Âgliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch Doloteffin Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m├╝ssen.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende H├Ąufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

3 von 5

Sehr h├Ąufigmehr als 1 von 10 Behandelten
H├Ąufigweniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
Gelegentlichweniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten
Seltenweniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
Sehr seltenweniger als 1 von 10 000 Behandelten oder unbekannt
  1. M├Âgliche Nebenwirkungen
    Selten k├Ânnen Durchfall, ├ťbelkeit, Erbrechen, Bl├Ąhungen, Schwindel und Kopf- schmerzen auftreten.
    Sehr selten wurden ├ťberempfindlichkeitsreaktionen wie Hautausschlag, Urtika- ria, Gesichts├Âdem bis hin zum anaphylaktischen Schock beschrieben.
    Sehr selten wurde bei insulinpflichtigem Diabetes mellitus ein Blutzuckeranstieg beobachtet, der nach Absetzen zur├╝ckging.
  2. Gegenma├čnahmen bei Nebenwirkungen
    Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgef├╝hrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintr├Ąchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemer- ken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.
  3. Meldung von Nebenwirkungen
    Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apo- theker. Dies gilt auch f├╝r Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k├Ânnen Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut f├╝r Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg- Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k├Ânnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ├╝ber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf├╝gung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel f├╝r Kinder unzug├Ąnglich aufbewahren!

Sie d├╝rfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und auf den Folien, welche die Filmtabletten enthalten, angegebenen Verfalldatum nicht mehr ver- wenden.

Aufbewahrungsbedingungen: Nicht ├╝ber 25┬░C lagern!

6. WEITERE INFORMATIONEN

6.1 Was Doloteffin enth├Ąlt:

4 von 5

Der Wirkstoff ist: Teufelskrallenwurzel-Trockenextrakt

1 Filmtablette enth├Ąlt:

Trockenextrakt aus Teufelskrallenwurzel (1,5 - 2,5 : 1) 400 mg Auszugsmittel: Wasser

Die sonstigen Bestandteile sind:

Talkum; Stearins├Ąure; Carboxymethylst├Ąrke-Natrium (Typ A); Copovidon; Hochdisperses Siliciumdioxid; Maisst├Ąrke; Cellulosepulver; Macrogol 4000; Ei- senoxide und -hydroxide; Titandioxid; Poly(vinylalkohol); Polysorbat 80.

F├╝r Diabetiker ist bei der Einnahme von Doloteffin keine Anrechnung von Broteinheiten (=BE) erforderlich.

6.2 Wie Doloteffin aussieht und Inhalt der Packung:

Aussehen:
Beigefarbene, glatte, gl├Ąnzende, bikonvexe Filmtabletten. Packungen:

Originalpackung mit

20 Filmtabletten

50 Filmtabletten

100 Filmtabletten

6.3 Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:

Ardeypharm GmbH Loerfeldstra├če 20 58313 Herdecke www.ardeypharm.de

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt im Juli 2015 ├╝berarbeitet.

5 von 5

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 20.08.2022

Quelle: Doloteffin - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Teufelskrallenwurzel
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Ardeypharm GmbH Pharmazeutische Fabrik
Bet├Ąubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 30.11.1995
ATC Code M09AP03
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Andere Mittel gegen St├Ârungen des Muskel- und Skelettsystems

Teilen

Anzeige

Ihr pers├Ânlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit├Ątslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo ├Âffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ├╝ber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm├Âglichkeiten f├╝r h├Ąufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k├Ânnen f├╝r die Korrektheit der Daten keine Haftung ├╝bernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F├╝r Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden