Was ist es und wofür wird es verwendet?

- zur äußerlichen Behandlung entzündlicher Hautkrankheiten, bei denen mittelstark wirksame, äußerlich anzuwendende Glukokortikoide (Hormone, die in der Nebennierenrinde gebildet werden) angezeigt sind.
Triamcinolon AbZ 0,1 % eignet sich insbesondere für akute bis subchronische (d. h. mit überwiegend chronischen, aber wenig ausgeprägtem Krankheitsbild und Verlauf) sowie nässende Hautkrankheiten ohne Verdickung der Hornhaut.
Inhaltsverzeichnis
Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?
Wie wird es angewendet?
Was sind mögliche Nebenwirkungen?
Wie soll es aufbewahrt werden?
Weitere Informationen

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Triamcinolon AbZ 0,1 % darf nicht angewendet werden
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff Triamcinolonacetonid oder einen der sonstigen Bestandteile von Triamcinolon AbZ 0,1 % sind
- bei schwer beeinflussbaren Hauterkrankungen, die für bestimmte Krankheiten (z. B. Syphilis oder Tuberkulose) typisch sind
- bei Hauterkrankungen, die durch Viren bedingt sind, z. B. Windpocken (Varizellen), Fieberbläschen (Herpes simplex), Gürtelrose (Herpes zoster)
- bei Impfreaktionen
- bei Hautkrankheiten, die durch Bakterien und/oder Pilzbefall hervorgerufen werden
- bei Hauterkrankungen im Bereich des Gesichtes, des Rückens und der Brust mit Ausbildung von Mitessern, Knötchen und Eiterbläschen (Akne vulgaris)
- bei Akne, die durch den Wirkstoff hervorgerufen wird (Steroidakne)
- bei bestimmten, mit Rötung, Schuppung und/oder Knötchenbildung einhergehenden Hauterkrankungen im Bereich des Mundes (periorale Dermatitis) bzw. des ganzen Gesichtes (Rosacea, ?Kupferfinne?)
- wenn Sie schwanger sind (siehe ?Schwangerschaft und Stillzeit?)
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Triamcinolon AbZ 0,1 % ist erforderlich
- im Gesicht
Achten Sie darauf, dass die Creme nicht in die Augen gelangt, da es bei entsprechend veranlagten Personen zu einer Erhöhung des Augeninnendrucks kommen kann.
- in Körperfalten
- im Genital- oder Analbereich (siehe unten)
- im Bereich von Hautgeschwüren
Eine großflächige (mehr als 30 % der Körperoberfläche) und/oder langfristige Anwendung (länger als 2-3 Wochen) von Triamcinolon AbZ 0,1 % sollte vermieden werden (siehe 3. ?Wie ist Triamcinolon AbZ 0,1 % anzuwenden?? und 4. ?Welche Nebenwirkungen sind möglich??).
Wenn Sie die dennoch über längere Zeit und/oder auf ausgedehnten Hautflächen - insbesondere unter Folienverbänden - mit Triamcinolon AbZ 0,1 % behandelt werden, sollten Sie besonders sorgfältig ärztlich überwacht werden.
Besonders anfällig für Hautschäden sind Gesicht, Unterarme und Handrücken, da sie der Sonnenbestrahlung ausgesetzt sind, was zu einer Verstärkung der Nebenwirkungen führen kann.
Weisen die zu behandelnden Hautpartien Zeichen eines Pilzbefalls auf, so müssen speziell gegen Pilzbefall wirksame Salbenzubereitungen angewendet werden.
Prinzipiell erfordert jede Behandlung mit Hautmitteln, die aus der Gruppe der Kortikoide stammen, eine ausreichende Kontrolle durch den Arzt.
Hinweis
Bei einer Behandlung mit Triamcinolon AbZ 0,1 % im Genital- oder Analbereich kann es wegen des sonstigen Bestandteils ?Weißes Vaselin? bei gleichzeitiger Anwendung von Kondomen aus Latex zu einer Verminderung der Reißfestigkeit und damit zur Beeinträchtigung der Sicherheit solcher Kondome kommen.
Kinder und ältere Menschen
Bei Kindern (insbesondere bei Säuglingen und Kleinkindern; siehe 3. ?Wie ist Triamcinolon AbZ 0,1 % anzuwenden??) und bei älteren Menschen (?Altershaut?) ist besondere Vorsicht geboten, da ein erhöhtes Risiko von innerlichen Kortikoid-Wirkungen besteht.
Neugeborene, deren Mütter in der Schwangerschaft oder in der Stillzeit langfristig (länger als 2-3 Wochen) oder großflächig (mehr als 30 % der Körperoberfläche) - insbesondere unter Folienverbänden - mit Triamcinolon AbZ 0,1 % behandelt wurden, sollten verstärkt auf mögliche Nebenwirkungen hin beobachtet werden.
Bei Anwendung von Triamcinolon AbZ 0,1 % mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Es sind keine innerlichen (systemischen) Kortikoid-Wirkungen und somit auch keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln zu erwarten, wenn Sie Triamcinolon AbZ 0,1 % bestimmungsgemäß - d. h. in nicht zu großer Menge, auf begrenzter Hautfläche und nicht zu lange - äußerlich anwenden.
Schwangerschaft und Stillzeit
Sie dürfen Triamcinolon AbZ 0,1 % nicht anwenden, wenn Sie schwanger sind. Bitte setzen Sie sich umgehend mit Ihrem Arzt in Verbindung, um sich über ein Absetzen oder Umstellen der Therapie zu beraten.
Es liegen keine Daten zum Übertritt des in Triamcinolon AbZ 0,1 % enthaltenen Wirkstoffs Triamcinolonacetonid in die Muttermilch vor. Andere Medikamente aus der Gruppe der Kortikoide gehen in die Muttermilch über. Bei einer großflächigen (mehr als 30 % der Körperoberfläche) oder langfristigen (länger als 2-3 Wochen) Anwendung sollten Sie abstillen. Ein Kontakt des Säuglings mit den behandelten Hautpartien ist zu vermeiden.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Triamcinolon AbZ 0,1 % hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen.

Wie wird es angewendet?

Wie ist Triamcinolon AbZ 0,1 % ANZUWENDEN?
Wenden Sie Triamcinolon AbZ 0,1 % immer genau nach der Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis
- Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren
Tragen Sie Triamcinolon AbZ 0,1 % zu Beginn der Behandlung 1-2-mal täglich auf.
Hat sich das Krankheitsbild gebessert, genügt oft eine Anwendung pro Tag.
- Säuglinge, Kleinkinder und Kinder
Triamcinolon AbZ 0,1 % wird 1-mal täglich angewendet.
Art der Anwendung
Tragen Sie Triamcinolon AbZ 0,1 % dünn auf die erkrankten Hautpartien auf und reiben Sie die Creme nach Möglichkeit leicht ein.
Achten Sie bei einer Anwendung im Gesicht darauf, dass die Creme nicht in die Augen gelangt.
Dauer der Anwendung
Über die Dauer der Anwendung entscheidet der behandelnde Arzt. Sie richtet sich nach Art, Schwere und Verlauf der Erkrankung.
Auch nach Abklingen des Krankheitsbildes sollte die Creme noch einige Tage angewendet werden, um ein Wiederaufflammen zu vermeiden. Zur Beendigung der Behandlung sollte die Anwendungshäufigkeit langsam verringert werden.
Die Behandlungsdauer sollte 2-3 Wochen nicht überschreiten.
Säuglinge und Kleinkinder bis 4 Jahre sollten - besonders im Windelbereich - nur bis zu einer Dauer von 1 Woche behandelt werden.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Triamcinolon AbZ 0,1 % zu stark oder zu schwach ist.
Wenn Sie eine größere Menge von Triamcinolon AbZ 0,1 % angewendet haben, als Sie sollten
Wenn Sie Triamcinolon AbZ 0,1 % über zu lange Zeit und/oder auf zu großen Hautflächen auftragen - insbesondere bei vorgeschädigter Haut oder unter Folienverbänden - kann es zu einer nennenswerten Aufnahme des Wirkstoffs in den Blutkreislauf kommen. Dann ist mit Wirkungen und Nebenwirkungen zu rechnen, die sonst nur bei Einnahme von Kortikoiden auftreten.
In solchen Fällen sollten Sie sich an Ihren Arzt wenden, damit dieser über das weitere Vorgehen entscheiden kann.
Wenn Sie die Anwendung von Triamcinolon AbZ 0,1 % vergessen haben
Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.
Fahren Sie mit der regelmäßigen Anwendung fort, so wie es in der Dosierungsanleitung beschrieben bzw. vom Arzt verordnet ist.
Wenn Sie die Anwendung von Triamcinolon AbZ 0,1 % abbrechen
Bei einer Unterbrechung oder vorzeitigen Beendigung der Behandlung müssen Sie damit rechnen, dass sich die gewünschte Wirkung nicht einstellt bzw. die Erkrankung sich wieder verschlechtert.
Halten Sie deshalb Rücksprache mit Ihrem Arzt, wenn Sie die Behandlung unterbrechen oder vorzeitig beenden wollen.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann Triamcinolon AbZ 0,1 % Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
Sehr häufigmehr als 1 Behandelter von 10
Häufig1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich1 bis 10 Behandelte von 1000
Selten1 bis 10 Behandelte von 10000
Sehr seltenweniger als 1 Behandelter von 10000
Nicht bekanntHäufigkeit aufgrund Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
Selten
- Allergische Hautreaktionen. In solchen Fällen sollte die Behandlung abgebrochen werden.
Das Auftreten weiterer Nebenwirkungen ist wesentlich abhängig von Hautbeschaffenheit sowie Anwendungsart, -ort und -dauer.
Folgende Nebenwirkungen können insbesondere bei länger dauernder Anwendung (länger als 23 Wochen) auftreten
Nicht bekannt
- Dünner werden der oberen Hautschichten
- Erweiterung kleiner, oberflächiger Hautgefäße, flächenhafte bzw. vielfache punktförmige Blutungen in Haut und Schleimhaut, streifenförmige Hautveränderungen (besonders bei Jugendlichen)
- durch den Wirkstoff hervorgerufene Akne
- vermehrte Behaarung im Gesicht
- Hautbläschen
- knötchenförmige Hautveränderungen um den Mund herum
- Pigmentverschiebungen
- erhöhte Lichtempfindlichkeit der Haut
- Zweitinfektionen durch Bakterien, Viren oder Pilze
Bei längerfristiger Anwendung (länger als 2-3 Wochen) auf großen Flächen (mehr als 30 % der Körperoberfläche) - insbesondere bei vorgeschädigter Haut oder unter Folienverbänden - muss infolge einer Aufnahme des Wirkstoffs durch die Haut mit innerlichen (systemischen) Kortikoid-Wirkungen und -Nebenwirkungen gerechnet werden (siehe 2. unter ?Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Triamcinolon AbZ 0,1 % ist erforderlich?).
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Etikett angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Nicht über 25 °C lagern.
Nach Anbruch der Tube 12 Monate haltbar.

Weitere Informationen

Was Triamcinolon AbZ 0,1 % enthält
Der Wirkstoff ist Triamcinolonacetonid.
1 g Creme enthält 1 mg Triamcinolonacetonid.
Die sonstigen Bestandteile sind
Softisan 601 (bestehend aus: Glycerolmonostearat 40-55 %, Hartfett, Mittelkettige Triglyceride, Cetomacrogol 1000), Macrogolstearat 400, Weißes Vaselin, Glycerolmonostearat 40-55 %, Mittelkettige Triglyceride, Glycerol, Chlorhexidindiglukonat-Lösung (Ph.Eur.), Gereinigtes Wasser.
Wie Triamcinolon AbZ 0,1 % aussieht und Inhalt der Packung
Weiße Creme
Triamcinolon AbZ 0,1 % ist in Packungen mit 20 g und 50 g erhältlich.
Pharmazeutischer Unternehmer
AbZ-Pharma GmbH
Dr.-Georg-Spohn-Str. 7
89143 Blaubeuren
www.abz.de
Hersteller
Merckle GmbH
Ludwig-Merckle-Str. 3
89143 Blaubeuren
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im
September 2008
Versionscode: Z02

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK