Wirkstoff(e) Natriumselenit
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Cefak KG
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 12.11.1996
ATC Code A12CE02
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Andere Mineralstoffe

Zulassungsinhaber

Cefak KG

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
selenase 50 peroral Natriumselenit biosyn Arzneimittel GmbH
Tracitrans plus Kaliumiodid Zinkchlorid Natriumselenit Fresenius Kabi Deutschland GmbH
selen-Loges 300 µg Natriumselenit Dr. Loges + Co. GmbH
selenase AP Tabletten Natriumselenit biosyn Arzneimittel GmbH
Peditrace Kaliumiodid Zinkchlorid Natriumfluorid Baxter Deutschland GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂĽr wird es verwendet?

Anwendungsgebiet:

Cefasel® Trinkampullen werden angewendet bei:

Nachgewiesenem Selenmangel, der ernährungsmäßig nicht behoben werden kann. Ein Selenmangel kann auftreten bei:

  • Maldigestions- und Malabsorptionszuständen (Verdauungs- und Verwertungsstörungen)
  • Fehl- und Mangelernährung

Anzeige

Was mĂĽssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

BEACHTEN?

Cefasel® Trinkampullen dürfen nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie ĂĽberempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile sind.
  • bei Selenintoxikationen (Selenvergiftungen).

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Cefasel® Trinkampullen ist erforderlich:

Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen zu beachten.

Bei Einnahme von Cefasel® Trinkampullen mit anderen Arzneimitteln:

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Die Wirkungen mancher Arzneimittel können durch gleichzeitige Anwendung anderer Mittel beeinflusst werden. Ihr Arzt kann Ihnen sagen, ob unter diesen Umständen mit Unverträglichkeiten zu rechnen ist, oder ob besondere Maßnahmen, wie z. B. eine neue Dosisfestsetzung, erforderlich sind, wenn Sie dieses Arzneimittel anwenden.

Die gleichzeitige Einnahme von Vitamin C sollte unterbleiben, da dann eine Ausfällung von elementarem Selen nicht auszuschließen ist. Elementares Selen ist in wässrigem Medium nicht löslich und nicht bioverfügbar. Zwischen der Einnahme von Cefasel® Trinkampullen und Vitamin C sollte daher ein zeitlicher Abstand von mindestens 1 Stunde eingehalten werden.

Bei Einnahme von Cefasel® Trinkampullen zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken:

Nahrungsmittel und Getränke mit einem hohen Vitamin C Gehalt können zu einer Ausfällung von elementarem Selen führen, welches in wässrigen Medien nicht löslich ist und somit vom Körper nicht verwertet werden kann. Ein zeitlicher Abstand von mindestens 1 Stunde sollte deshalb eingehalten werden.

Schwangerschaft und Stillzeit:

Bei einer vorschriftsmäßigen Anwendung besteht im empfohlenen Dosisbereich keine Einschränkung bei der Einnahme von Cefasel® Trinkampullen.

Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

VerkehrstĂĽchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:

Es sind keine besonderen VorsichtsmaĂźnahmen erforderlich.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Cefasel® Trinkampullen immer genau nach der Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die ĂĽbliche Dosis:

Nehmen Sie täglich 1 Trinkampulle (entsprechend 100 µg Selen) ein. Zur Deckung eines erhöhten Bedarfes können kurzfristig bis zu 3 Trinkampullen, entsprechend 300 µg Selen, eingenommen werden.

Art der Anwendung:

Trennen Sie die Trinkampulle vom Riegel ab und öffnen Sie diese durch Abdrehen des Oberteiles. Dann den Inhalt der Trinkampulle durch Ausdrücken vollständig in die Mundhöhle geben. Der Ampulleninhalt sollte eine halbe bis eine Minute im Mund behalten und erst dann geschluckt werden.

Dauer der Anwendung:

Die Dauer der Anwendung ist nicht begrenzt.

Bei der Behandlung von Erkrankungen, die durch einen subchronischen (geringer ausgeprägten) Selenmangel gekennzeichnet sind, sollte die orale Behandlung durch Verabreichung von täglich 1 Trinkampulle (entsprechend 100 µg Selen) über mindestens 2 – 3 Monate fortgeführt werden. Zur Therapiekontrolle ist die Selenbestimmung im Vollblut bzw. Serum sinnvoll.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung dieses Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge Cefasel® Trinkampullen eingenommen haben, als Sie sollten:

Eine Überdosierung von Selen ist äußerst selten und im allgemeinen nur bei extrem hohen Selendosen, nach missbräuchlicher Anwendung bekannt geworden. Die wichtigsten Symptome einer Überdosierung sind z.B. knoblauchartiger Atemgeruch, Mattigkeit, Übelkeit, Durchfall und Bauchschmerzen, bei einer chronischen Überdosierung wurden Veränderungen des Nagel- und Haarwachstums sowie Erkrankungen des peripheren Nervensystems beobachtet. Der mittlere nicht toxische Wert, bei dem keine nachteiligen Effekte mehr beobachtet werden können, wird mit 850 µg pro Tag angegeben. Auch kurzfristige kontrollierte Gaben von bis zu 1000 µg pro Tag blieben ohne toxische Effekte.

Wenn Sie dennoch Anzeichen einer Überdosierung bemerken, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Als Gegenmaßnahmen kommen Magenspülung oder erzwungene Harnausscheidung in Frage. Bei extremer Überdosierung (1.000 bis 10.000-fach) kann versucht werden, das Selenit durch Dialyse zu eliminieren. Von der Verwendung von Dimercaprol ist abzuraten, da es die Toxizität von Selen steigert.

Wenn Sie die Einnahme von Cefasel® Trinkampullen vergessen haben:

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme, wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der Gebrauchsinformation beschrieben, fort.

Wenn Sie die Einnahme von Cefasel® Trinkampullen abbrechen:

Das Absetzen von Cefasel® Trinkampullen ist in der Regel unbedenklich.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel können Cefasel® Trinkampullen Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen.

Mögliche Nebenwirkungen:

Keine bekannt.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg- Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de, anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

WIE SIND CEFASEL® TRINKAMPULLEN AUFZUBEWAHREN?
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Trinkampulle und Umkarton nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.
Da Cefasel® Trinkampullen keine Konservierungsmittel enthalten, müssen angebrochene Einmaldosen sofort verbraucht werden.
Aufbewahrungsbedingungen:
FĂĽr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Cefasel® Trinkampullen enthalten:

Der Wirkstoff ist: 1 Trinkampulle à 2 ml Lösung enthält:

0,333 mg Natriumselenit 5 H2O (entsprechend 100 µg Selen)

Die sonstigen Bestandteile sind:

Wasser, Citronensäure-Monohydrat, Natriumcyclamat, Himbeeraroma

Wie Cefasel® Trinkampullen aussehen und Inhalt der Packung:

Klare, farblose Flüssigkeit mit Geruch und Geschmack nach Himbeeren zum Einnehmen. Packungsinhalt: Originalpackung mit 10, 20, 50 und 100 Trinkampullen à 2 ml Lösung.

„Unverkäufliches Muster“: 10 Trinkampullen à 2 ml Lösung.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:

Cefak KG Ostbahnhofstr. 15 D-87437 Kempten Telefon: 0831/57401-0 Telefax: 0831/57401-50 e-mail: cefak@cefak.com

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt ĂĽberarbeitet im Dezember 2015.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 20.08.2022

Quelle: Cefasel Trinkampullen - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Natriumselenit
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Cefak KG
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 12.11.1996
ATC Code A12CE02
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Andere Mineralstoffe

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden