Doxazosin Aurobindo 8 mg Tabletten

Abbildung Doxazosin Aurobindo 8 mg Tabletten
Wirkstoff(e) Doxazosin
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Aurobindo Pharma
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code C02CA04
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Antiadrenerge Mittel, peripher wirkend

Zulassungsinhaber

Aurobindo Pharma

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Doxapress 1 mg - Tabletten Doxazosin Kwizda
Doxazosin Genericon 2 mg Tabletten Doxazosin Genericon Pharma GmbH
Doxazosin Arcana 4 mg - Tabletten Doxazosin Arcana Arzneimittel GmbH
Doxazosin 1A Pharma 4 mg - Tabletten Doxazosin 1A Pharma GmbH
Supressin 2 mg Tabletten Doxazosin Pfizer Corporation Austria GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Doxazosin gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als so genannte Vasodilatatoren bekannt sind. Die Wirkstoffe dieser Arzneimittel erweitern die Blutgefäße und senken dadurch den Blutdruck. Außerdem kann Doxazosin die Spannung in den Muskelgeweben der Prostata und der Harnwege verringern.

Doxazosin wird angewendet zur Behandlung von:

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Doxazosin Aurobindo darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie √ľberempfindlich (allergisch) gegen Doxazosin oder andere Wirkstoffe aus der gleichen Gruppe (bekannt als Chinazoline, wie z. B. Prazosin und Terazosin) oder einen der sonstigen Bestandteile von Doxazosin Aurobindo sind.
  • wenn Sie eine vorbestehende Neigung zu einem Zustand haben, der als 'orthostatische Hypotonie' bezeichnet wird. Dabei handelt es sich um eine Form des niedrigen Blutdrucks, bei dem Sie beim Aufstehen aus dem Sitzen oder Liegen an Schwindel oder Benommenheit leiden.
  • wenn Sie eine vergr√∂√üerte Prostatadr√ľse haben und Sie gleichzeitig eine Verstopfung oder Blockade Ihrer Harnwege, eine langdauernde Harnwegsinfektion oder Blasensteine haben.
  • wenn Sie stillen.
  • wenn Sie eine vergr√∂√üerte Prostatadr√ľse (benigne Prostatahyperplasie) und niedrigen Blutdruck haben.
  • wenn Sie eine √úberlaufblase (Sie f√ľhlen keinen Harndrang) oder eine Anurie (Ihr K√∂rper bildet keinen Harn) mit oder ohne Nierenprobleme haben.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Doxazosin Aurobindo ist erforderlich

Informieren Sie Ihren Arzt vor Beginn der Einnahme dieses Arzneimittels, wenn Sie:

  • an schweren Herzproblemen leiden, wie z. B. an einer schweren Einschr√§nkung der Herzfunktion oder einem Engegef√ľhl und Schmerzen im Brustkorb (Angina pectoris).
  • eine strenge salzarme Di√§t einhalten.
  • Wassertabletten (Diuretika) anwenden.
  • Nieren- oder Leberprobleme haben.

Wenn Sie sich aufgrund eines grauen Stars (Linsentr√ľbung, Katarakt) einer Augenoperation unterziehen, informieren Sie bitte ihren Augenarzt, dass Sie Doxazosin Aurobindo einnehmen oder vorher eingenommen haben. Dies ist notwendig, da Doxazosin Aurobindo Komplikationen bei der Operation verursachen kann, die beherrschbar sind, wenn der operierende Arzt entsprechende Vorsichtsma√ünahmen ergreifen kann.

Wichtige Informationen √ľber Doxazosin Aurobindo

Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Blutdruck zu schnell abf√§llt, ist zu Beginn der Behandlung und bei Erh√∂hung der Dosis am gr√∂√üten. M√∂glicherweise wird sich dies bei Ihnen beim Wechsel vom Sitzen oder Liegen zum Stehen als Schwindel oder seltener auch als Ohnmacht √§u√üern. Um diese Gefahr zu verringern, wird Ihr Arzt Ihren Blutdruck zu Beginn der Behandlung und bei Erh√∂hung der Dosis sorgf√§ltig √ľberwachen. Auch sollten Sie zu Beginn der Behandlung Situationen vermeiden, in denen Schwindel oder Ohnmacht zu Verletzungen f√ľhren k√∂nnten.

Doxazosin Aurobindo kann auch die Ergebnisse bestimmter Blut- und Harnuntersuchungen beeinflussen. Wenn bei Ihnen eine Blut- oder Harnuntersuchung vorgenommen werden soll, m√ľssen Sie daher unbedingt Ihren Arzt informieren, dass Sie Doxazosin Aurobindo einnehmen.

Bei Einnahme von Doxazosin Aurobindo mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor Kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

  • Bei einigen Patienten, die zur Behandlung von Bluthochdruck oder Vergr√∂√üerung der Prostata alpha-Blocker einnehmen, k√∂nnen Schwindel oder Benommenheit auftreten. Dies kann durch einen niedrigen Blutdruck beim schnellen Aufsetzen oder Aufstehen verursacht werden. Bei bestimmten Patienten traten diese Beschwerden auf, wenn sie Arzneimittel gegen erektile Dysfunktion (Impotenz) und alpha-Blocker gleichzeitig eingenommen hatten. Um zu vermeiden, dass diese Beschwerden auftreten, sollten Sie auf eine gleichbleibende Tagesdosis des alpha-Blockers eingestellt sein, wenn Sie Arzneimittel gegen erektile Dysfunktion anwenden.
  • Doxazosin Aurobindo kann Ihren Blutdruck noch st√§rker senken, wenn Sie bereits andere Arzneimittel zur Behandlung von hohem Blutdruck einnehmen, wie Terazosin und Prazosin.
  • Nitrate (Arzneimittel zur Behandlung von Herzproblemen) wie Nitroglycerin und Isosorbidnitrat k√∂nnen die blutdrucksenkende Wirkung von Doxazosin verst√§rken.
  • Bestimmte Schmerzmittel zur Behandlung von Rheuma (so genannte nichtsteroidale Antirheumatika) wie Naproxen, Ibuprofen oder andere entz√ľndungshemmende Schmerzmittel k√∂nnen die blutdrucksenkende Wirkung von Doxazosin abschw√§chen.
  • Arzneimittel, die m√∂glicherweise auch den Leberstoffwechsel beeinflussen k√∂nnten, z. B. Cimetidin (ein Arzneimittel zur Behandlung von Magenbeschwerden).

Schwangerschaft und Stillzeit

Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Wenn Sie schwanger sind oder glauben, m√∂glicherweise schwanger zu sein, sollten Sie vor der Einnahme von Doxazosin Aurobindo mit Ihrem Arzt sprechen. Doxazosin Aurobindo darf in der Schwangerschaft nur eingenommen werden, wenn Ihr Arzt entscheidet, dass der Nutzen f√ľr die Mutter das m√∂gliche Risiko f√ľr das ungeborene Kind √ľberwiegt.

W√§hrend der Einnahme von Doxazosin Aurobindo d√ľrfen Sie nicht stillen.

Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Achtung: Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsf√§higkeit und Verkehrst√ľchtigkeit beeintr√§chtigen.

Doxazosin kann gelegentlich zu Schwindel oder Ohnmacht f√ľhren. In diesem Fall m√ľssen Sie bei der Aus√ľbung von Aktivit√§ten, die Aufmerksamkeit erfordern, wie Autofahren, Bedienen von Maschinen oder Arbeiten in H√∂hen, besonders vorsichtig sein. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Doxazosin einen negativen Einfluss auf Ihre Verkehrst√ľchtigkeit hat, besprechen Sie dies mit Ihrem Arzt.

Wichtige Informationen √ľber bestimmte sonstige Bestandteile von Doxazosin Aurobindo

Dieses Arzneimittel enth√§lt Lactose. Bitte nehmen Sie Doxazosin Aurobindo daher erst nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unvertr√§glichkeit gegen√ľber bestimmten Zuckern leiden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Doxazosin Aurobindo immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Die √ľbliche Dosis ist:

Hoher Blutdruck

Die Anfangsdosis ist einmal t√§glich 1 mg (d.h. einmal alle 24 Stunden). Nach 1 bis 2 Wochen wird die Dosis im Allgemeinen auf einmal t√§glich 2 mg (d.h. einmal alle 24 Stunden) erh√∂ht. Diese Dosis wird ebenfalls 1 bis 2 Wochen beibehalten. Falls erforderlich, kann die Dosis dann noch weiter auf 4, 8 oder 16 mg pro Tag erh√∂ht werden, bis die gew√ľnschte Abnahme des Blutdrucks erreicht ist. Die Tagesh√∂chstdosis betr√§gt 16 mg.

Die Anfangsdosis sollte vorzugsweise vor dem Schlafengehen eingenommen werden; dadurch wird möglicherweise auftretender Schwindel zu einem geringeren Problem.

Vergrößerte Prostata

Die Anfangsdosis ist einmal t√§glich 1 mg (d.h. einmal alle 24 Stunden). Anschlie√üend betr√§gt die √ľbliche Dosis 2 mg oder 4 mg t√§glich. Unter gewissen Umst√§nden kann sie auf maximal 8 mg pro Tag erh√∂ht werden.

Die Tabletten werden einmal t√§glich (d.h. einmal alle 24 Stunden) eingenommen. Die Tabletten m√ľssen mit reichlich Wasser geschluckt werden.

F√ľr Dosierungen unter 4 mg wird Ihnen Ihr Arzt eine andere Wirkst√§rke von Doxazosin Aurobindo verschreiben.

Wenn Sie eine größere Menge von Doxazosin Aurobindo eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie mehr als die verschriebene Dosis eingenommen haben, m√ľssen Sie umgehend Ihren Arzt und/oder Apotheker um Rat fragen. Falls Sie sich sehr schwindlig f√ľhlen oder bef√ľrchten, ohnm√§chtig zu werden, sollten Sie sich sofort mit tief gelagertem Kopf hinlegen.

Wenn Sie die Einnahme von Doxazosin Aurobindo vergessen haben

Wenn Sie die Einnahme einer Tablette vergessen haben, lassen Sie diese aus und nehmen Sie die n√§chste Tablette zu der √ľblichen Zeit. Wenn Sie sich nicht sicher sind, fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Doxazosin Aurobindo abbrechen

Wenn Sie die Einnahme von Doxazosin plötzlich abbrechen, können die Beschwerden, unter denen Sie vor Beginn der Behandlung gelitten haben, erneut auftreten. Daher ist es besser, die Einnahme dieses Arzneimittels nicht plötzlich zu beenden. Ihr Arzt wird die Dosis allmählich verringern. Wenn Sie sich nicht sicher sind, sollten Sie immer Ihren Arzt oder Apotheker um Rat fragen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Doxazosin Aurobindo Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Einige Nebenwirkungen können schwerwiegend sein:

Wenn eine der folgenden Situationen eintritt, m√ľssen Sie umgehend Ihren Arzt oder die Notaufnahme Ihres n√§chstgelegenen Krankenhauses aufsuchen:

  • Allergische Reaktionen, wie pfeifende Atmung, Atemnot, starker Schwindel oder Kollaps, Schwellung von Gesicht oder Hals oder schwerer Hautausschlag mit roten Flecken oder Blasenbildung.
  • Schmerzen im Brustkorb, beschleunigter oder unregelm√§√üiger Herzschlag, Herzinfarkt oder Schlaganfall.
  • Gelbf√§rbung von Haut oder Augenwei√ü durch Lebererkrankungen.
  • Ungew√∂hnliche blaue Flecken oder Blutungen durch eine zu geringe Zahl von Blutpl√§ttchen. Diese Nebenwirkungen treten gelegentlich (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1.000) oder selten (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 10.000) auf.

Andere Nebenwirkungen:

Sehr häufig (betrifft mehr als 1 Behandelter von 10)

Häufig (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 100)

  • Atemwegsinfektion
  • Harnwegsinfektion oder Harninkontinenz (Unf√§higkeit, den Harn zu halten)
  • Appetitmangel
  • Angst, Schlaflosigkeit, Nervosit√§t
  • Schwindel, Kribbeln oder Taubheitsgef√ľhl in H√§nden und F√ľ√üen (Par√§sthesie), Schl√§frigkeit (Somnolenz)
  • Gef√ľhl von Schwindel oder Drehschwindel (Vertigo)
  • Herzklopfen (Palpitationen), schneller Herzschlag
  • niedriger Blutdruck und Blutdruckabfall beim Aufstehen aus sitzender oder liegender Stellung (orthostatische Hypotonie)
  • Entz√ľndung der Luftwege in den Lungen, Husten, Kurzatmigkeit, verstopfte und/oder laufende Nase
  • Bauchschmerzen, Verdauungsst√∂rungen, Mundtrockenheit, √úbelkeit, Durchfall
  • Juckreiz (Pruritus)
  • R√ľckenschmerzen, Muskelschmerzen (Myalgie)
  • Blasenentz√ľndung (Cystitis)
  • Schw√§chegef√ľhl (Asthenie), Brustschmerz, grippe√§hnliche Beschwerden
  • Schwellung von Kn√∂cheln, F√ľ√üen oder Fingern (periphere √Ėdeme), Ersch√∂pfung, Unwohlsein

Gelegentlich (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1.000)

Sehr selten (betrifft weniger als 1 Behandelter von 10.000 )

  • verminderte Zahl der Blutpl√§ttchen
  • verminderte Zahl wei√üer und roter Blutk√∂rperchen
  • Verschwommensehen
  • langsamer Herzschlag
  • krampfartige Verengung der Bronchien (Bronchospasmus)
  • Abflussbehinderung der Galle (Cholestase), Leberentz√ľndung
  • Gelbf√§rbung von Haut oder Augenwei√ü durch Leber- oder Blutprobleme (Gelbsucht)
  • erh√∂hte Konzentrationen von Harnstoff und Kreatinin im Blut
  • Gallestau (Cholestase), der Gelbsucht verursachen kann (Gelbf√§rbung von Haut oder Augenwei√ü)
  • Leberentz√ľndung (Hepatitis)
  • Nesselausschlag (Urtikaria)
  • St√∂rungen beim Wasserlassen, vermehrtes n√§chtliches Wasserlassen, √ľberm√§√üige Harnausscheidung
  • vor√ľbergehende Vergr√∂√üerung der Br√ľste beim Mann (Gyn√§komastie), schmerzhafte Dauererektion des Penis

Nicht bekannt (H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar)

  • W√§hrend der Operation eines grauen Stars (Linsentr√ľbung, Katarakt) kann es zu Augenproblemen kommen (siehe "Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Doxazosin Aurobindo ist erforderlich").
  • Geschmacksst√∂rungen
  • wenig oder kein Samenerguss beim Orgasmus, tr√ľber Harn nach dem Orgasmus (retrograde Ejakulation)

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgef√ľhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintr√§chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.

Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf der Blisterpackung, der Flasche und dem Umkarton nach 'Verwendbar bis:' angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

F√ľr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr ben√∂tigen. Diese Ma√ünahme hilft die Umwelt zu sch√ľtzen.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Doxazosin Aurobindo enthält

  • Der Wirkstoff ist: Doxazosin. Jede Tablette enth√§lt 8 mg Doxazosin (als Doxazosinmesilat).
  • Die sonstigen Bestandteile sind: mikrokristalline Cellulose, wasserfreie Lactose, Carboxymethylst√§rke-Natrium, Magnesiumstearat.

Wie Doxazosin Aurobindo aussieht und Inhalt der Packung

Weiße bis grauweiße, kapselförmige, unbeschichtete Tablette mit der Prägung H04 auf der einen Seite und einer Bruchkerbe auf der anderen Seite.

Die Tablette kann in gleiche Hälften geteilt werden.

PVC-PVDC-Aluminium-Blisterpackungen:

Packungsgrößen: 10, 14, 15, 20, 28, 30, 50, 56, 60, 90, 98, 100 und 140 Tabletten.

HDPE-Flasche:

Packungsgröße: 100 Tabletten

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

Aurobindo Pharma (Malta) Limited

Vault 14, Level 2, Valletta Waterfront, Floriana FRN 1913

Malta

Hersteller

Milpharm Limited

Ares, Odyssey Business Park

West End Road

South Ruislip HA4 6QD

Vereinigtes Königreich

Oder

APL Swift Services (Malta) Limited

HF26, Hal Far Industrial Estate, Hal Far

Birzebbugia, BBG 3000

Malta

Z.Nr.:

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

√Ėsterreich: Doxazosin Aurobindo 8 mg Tabletten Deutschland: Doxazosin Aurobindo 8 mg Tabletten Vereinigtes K√∂nigreich: Doxazosin 8 mg tablets

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im September 2010.

Anzeige

Wirkstoff(e) Doxazosin
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Aurobindo Pharma
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code C02CA04
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Antiadrenerge Mittel, peripher wirkend

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden