Flexbumin 250 g/l - Infusionslösung

ATC Code
B05AA01
Flexbumin 250 g/l - Infusionslösung

Baxter AG

Biologika Human
Wirkstoff(e)
Albumin (human)
Suchtgift Psychotrop
Nein Nein
Zulassungsdatum 19.07.2007
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Blut und verwandte produkte

Anzeige

Alle Informationen

Autor

Baxter AG

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Flexbumin 250 g/l ist eine Plasmaproteinlösung und gehört zur pharmakotherapeutischen Gruppe der Blutersatzmittel und Plasmaproteinfraktionen. Plasma ist der flüssige Anteil des Blutes, in dem die Blutkörperchen gelöst sind.

Dieses Arzneimittel wird zur Wiederherstellung und Aufrechterhaltung des zirkulierenden Blutvolumens verwendet, wenn ein Volumenmangel festgestellt wurde.

Anzeige

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Flexbumin 250 g/l darf nicht angewendet werden,

- wenn Sie allergisch gegen Albuminlösung vom Menschen oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal, bevor Sie Flexbumin 250 g/l anwenden.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Flexbumin 250 g/l ist erforderlich,

  • wenn Sie während der Behandlung Kopfschmerzen oder Atembeschwerden bekommen oder wenn Ihnen schwindlig ist, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder das medizinische Fachpersonal. Es könnte eine allergische Reaktion sein.
  • falls Sie an folgenden Erkrankungen leiden:

Wie wird es angewendet?

Flexbumin 250 g/l wird im Krankenhaus angewendet. Es wird Ihnen durch geeignetes Krankenhauspersonal verabreicht. Ihr Arzt bestimmt nach Ihrem individuellen Bedarf, die für Sie erforderliche Dosis, Häufigkeit der Verabreichung und Behandlungsdauer.

Wenn Sie eine größere Menge von Flexbumin 250 g/l angewendet haben, als Sie sollten

Flexbumin 250 g/l wird nur unter medizinischer Aufsicht verabreicht. Daher ist eine Überdosierung höchst unwahrscheinlich. Sollten jedoch Dosierung und Infusionsgeschwindigkeit zu hoch sein, kann es zu einem anormalen Anstieg des Blutvolumens (Hypervolämie) kommen. Dies kann zu einer Überlastung des Herzens und des Kreislaufsystems führen (kardiovaskuläre Überlastung). Erste Anzeichen einer solchen Überdosierung umfassen:

  • Kopfschmerzen
  • Atembeschwerden (Dyspnoe)
  • Schwellung der Halsvenen (Jugularvenen-Stauung)

Wenden Sie sich umgehend an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal, wenn Sie solche Symptome bemerken.

Ihr Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal erkennt möglicherweise auch Anzeichen wie:

  • erhöhter Blutdruck (Hypertonie)
  • erhöhter zentraler Venendruck (ZVD)
  • Flüssigkeitsansammlung in der Lunge (Lungenödem)

In all diesen Fällen muss der Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal die Infusion sofort abbrechen und Ihre hämodynamischen Parameter genau überwachen.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Ihr Arzt entscheidet, ob Kinder und Jugendliche Flexbumin 250 g/l erhalten dürfen.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Sehr häufigHäufigGelegentlichSeltenSehr selten
Erkrankungen des Immunsystemsanaphylaktischer Schock
Erkrankungen des GastrointestinaltraktsÜbelkeit
Erkrankungen der Haut und des UnterhautzellgewebesHautrötungen, Hautausschlag
Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am VerabreichungsortFieber

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Beutel und dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Nicht über 25°C lagern.

Nicht einfrieren.

Beutel im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.

Nach dem Öffnen muss das Arzneimittel sofort verwendet werden.

Sie dürfen Flexbumin 250 g/l nicht verwenden, wenn Sie bemerken dass die Lösung trübe ist oder Niederschlag aufweist.

Weitere Informationen

Was Flexbumin 250 g/l enthält

  • Der Wirkstoff ist Albuminlösung vom Menschen.
    1 Liter Lösung enthält 250 g Gesamtprotein mit einem Albumingehalt von mindestens 95 %.
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumchlorid, Natriumcaprylat, Natrium N-Acetyltryptophanat und Wasser für Injektionszwecke.

Gesamt-Natrium-Ionen: 130–160 mmol/l

Wie Flexbumin 250 g/l aussieht und Inhalt der Packung

Flexbumin 250 g/l ist eine Infusionslösung in einem Beutel. Packungsgrößen: 1 x 50 ml (Einzelpackung)

24 x 50 ml (2 Packungen zu 12 Stück oder 24 Einzelpackungen) 1 x 100 ml (Einzelpackung)

12 x 100 ml (2 Packungen zu 6 Stück oder 12 Einzelpackungen). Die Lösung ist klar und leicht viskös, fast farblos, gelb, bernsteinfarben oder grün.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Baxter AG, Industriestraße 67, A-1221 Wien

Zulassungsnummer: Z.Nr. 2-00328

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Österreich Flexbumin 250 g/l - Infusionslösung
Zypern Flexbumin 250 G/L
Griechenland FLEXBUMIN Διάλυμα για έγχυση 250 G/L
Italien FLEXBUMIN

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im Dezember 2019.

Ausführliche Informationen zu diesem Arzneimittel sind auf der Website des Bundesamts für Sicherheit im Gesundheitswesen – BASG verfügbar.

Die folgenden Informationen sind für medizinisches Fachpersonal bestimmt:

Vor und während der Verabreichung von Flexbumin 250 g/l

  • Flexbumin 250 g/l darf nicht mit Wasser für Injektionszwecke verdünnt werden, da dies zur Hämolyse beim Patienten führen kann.
  • Bei Verabreichung größerer Volumina sollte das Produkt vor der Anwendung auf Raum- oder Körpertemperatur gebracht werden.
  • Jede Verabreichung soll mittels beigefügtem Selbstklebeetikett in der Krankengeschichte dokumentiert werden.
  • Sind Dosis oder Infusionsgeschwindigkeit nicht an die Kreislaufsituation des Patienten angepasst, kann es zur Hypervolämie kommen. Bei Auftreten der ersten klinischen Zeichen einer kardiovaskulären Überlastung (Kopfschmerzen, Dyspnoe, Jugularvenen-Stauung), eines erhöhten Blutdrucks, eines erhöhten zentralen Venendrucks und Lungenödems muss die Infusion sofort abgebrochen werden.

Zuletzt aktualisiert: 13.01.2022

Quelle: Flexbumin 250 g/l - Infusionslösung - Packungsbeilage

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.