Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml Augentropfen

Abbildung Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml Augentropfen
Wirkstoff(e) Latanoprost
Zulassungsland Österreich
Hersteller Breath
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code S01EE01
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Glaukommittel und Miotika

Zulassungsinhaber

Breath

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml ist eine Lösung, die nur zur Anwendung an Ihren Augen bestimmt ist. Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml enthÀlt einen Wirkstoff der Latanoprost genannt wird, welcher zur einer Gruppe von Arzneimitteln gehört, die als Prostaglandine bekannt sind.

Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml wird eingesetzt zur Senkung eines erhöhten Drucks in Ihrem Auge, der durch eine Krankheit namens Glaukom oder okulÀre Hypertension (hoher Druck im Auge) verursacht wird.

Es wirkt durch die Erhöhung des natĂŒrlichen Ausflusses von FlĂŒssigkeit innerhalb des Auges in den Blutkreislauf. Wenn ein erhöhter Druck im Auge nicht behandelt wird, kann dies Ihr Sehvermögen beeinflussen.

Die Wirkung (Senkung des Drucks) wird innerhalb von 3-4 Stunden nach EintrĂ€ufeln der Augentropfen beginnen und die maximale Wirkung wird nach 8-12 Stunden eintreten. Die Wirkung hĂ€lt fĂŒr mindestens 24 Stunden an.

Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie ĂŒberempfindlich (allergisch; dies macht sich in Form von roten, juckenden, geschwollenen und trĂ€nenden Augen bemerkbar) gegen Latanoprost oder einen der sonstigen Bestandteile von Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml sind (siehe Abschnitt 6 „Weitere Informationen“).

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml ist erforderlich,

  • wenn die Farbe Ihrer Augen gemischt ist wie z.B. gelb-braun, grau-braun, blau-braun oder grĂŒn-braun. Die Anwendung von Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml kann zu einer stĂ€rkeren BraunfĂ€rbung Ihrer Augen fĂŒhren. Eine FarbverĂ€nderung ist bei klar blauen Augen nicht zu sehen und nur sehr selten bei einheitlich grauen, grĂŒnen oder braunen Augen. Die VerĂ€nderungen treten normalerweise schrittweise innerhalb der ersten 8 Behandlungsmonate auf oder eventuell spĂ€ter. Sie können die Behandlung fortsetzen, auch wenn diese VerĂ€nderungen auftreten, da Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml weiterhin wirken wird. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt vor Beginn der Behandlung, da Ihr Arzt Ihre Behandlung ĂŒberwachen möchte. Die Behandlung eines einzelnen Auges kann zu Unterschieden in der Augenfarbe fĂŒhren.
  • wenn Ihr(e) Augenlid(er) oder die Haut um das bzw. die Auge(n) sich stĂ€rker braun fĂ€rbt.
  • wenn vor kurzem ein chirurgischer Eingriff an Ihren Augen durchgefĂŒhrt wurde bzw. durchgefĂŒhrt werden wird.
  • wenn Sie in der Vergangenheit wegen Infektionen des Auges (Iritis und/oder Uveitis) oder einer Erkrankung namens Trockenes-Auge-Syndrom behandelt wurden. Ihr Arzt wird Ihnen hierzu NĂ€heres erklĂ€ren können.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie Asthma haben.
  • wenn Sie ein Auge ohne Linse haben (aphakisch) oder Sie an einer teilweisen oder vollstĂ€ndigen TrĂŒbung der Linse eines oder beider Augen leiden, welche Ihr Sehvermögen beeintrĂ€chtigen oder Blindheit verursachen kann (pseudophakisch).

Bei Anwendung von Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel oder pflanzliche Arzneimittel handelt.

Wenn Sie andere Arten von Augentropfen gemeinsam mit Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml einnehmen, sollten diese entweder 5 Minuten vor oder 5 Minuten nach dem Eintropfen von Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml angewendet werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft

Das ungeborene Kind kann beeintrÀchtigt werden. Fragen Sie Ihren Arzt vor der Anwendung von Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml um Rat.

Stillzeit

Der SÀugling kann beeintrÀchtigt werden. Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml darf nicht wÀhrend der Stillzeit angewendet werden.

VerkehrstĂŒchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml hat einen geringen bis mĂ€ĂŸigen Einfluss auf Ihre FĂ€higkeiten zum Lenken eines Kraftfahrzeugs und zum Bedienen von Maschinen. Wie bei anderen Augentropfen auch können verschwommenes Sehen oder eine leichte BeeintrĂ€chtigung Ihres Sehvermögens auftreten, insbesondere nach der ersten Anwendung der Tropfen. Warten Sie, bis diese BeeintrĂ€chtigung vorbei ist, bevor Sie sich ans Steuer eines Kraftfahrzeugs setzen oder Maschinen bedienen.

Wichtige Informationen ĂŒber bestimmte sonstige Bestandteile von Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml

Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml enthĂ€lt Benzalkoniumchlorid. Benzalkoniumchlorid kann Reizungen am Auge hervorrufen. Vermeiden Sie den Kontakt mit weichen Kontaktlinsen. Kontaktlinsen mĂŒssen Sie vor der Anwendung entfernen und dĂŒrfen diese frĂŒhestens 15 Minuten nach der Anwendung wieder einsetzen. Benzalkoniumchlorid kann zur VerfĂ€rbung weicher Kontaktlinsen fĂŒhren.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml immer genau nach der Anweisung Ihres Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Erwachsene (einschließlich Ă€ltere Patienten)

Die ĂŒbliche Dosis betrĂ€gt 1 Tropfen in das betroffene bzw. die betroffenen Auge(n) am Abend.

Anleitung zur Anwendung

  1. Waschen Sie vor der Anwendung der Tropfen Ihre HĂ€nde.
  2. Schrauben Sie die Ă€ußere Schutzkappe mit den „FlĂŒgeln“ ab.

3. Schrauben Sie die innere Schutzkappe ab.

  1. Legen Sie den Kopf zurĂŒck. Ziehen Sie das untere Augenlid vorsichtig mit Ihrem Zeigefinger herunter.
  2. Halten Sie die Spitze der Flasche nah an Ihr Auge, ohne das Auge zu berĂŒhren. DrĂŒcken Sie sanft auf die Flasche, so dass 1 Tropfen in das zu behandelnde Auge eingetropft wird.
  3. Üben Sie fĂŒr etwa 1 Minute nach Eintropfen der Augentropfen Druck auf den inneren Augenwinkel aus, um die Aufnahme des Wirkstoffes in den Blutkreislauf zu verringern.
  4. Die Schutzkappe muss nach Anwendung wieder aufgeschraubt werden.

Wenn Sie Kontaktlinsen tragen

Die Kontaktlinsen mĂŒssen Sie vor der Anwendung entfernen und dĂŒrfen diese frĂŒhestens 15 Minuten nach der Anwendung wieder einsetzen.

Kinder und Jugendliche

Die Sicherheit und Wirksamkeit wurde bei Kindern und Jugendlichen nicht untersucht. Daher wird die Anwendung von Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml bei Kindern und Jugendlichen nicht empfohlen.

Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml angewendet haben, als Sie sollten

Eine Überdosis kann zu einer Reizung Ihrer Augen fĂŒhren. Ihre Augen können jucken, rot werden und/oder zusammenkleben. Suchen Sie Ihren Arzt oder das nĂ€chste Krankenhaus auf, wenn Sie eine viel zu große Menge Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml angewendet haben oder wenn Sie oder jemand Anderes die Augentropfen versehentlich getrunken hat. Denken Sie daran, die Flasche oder diese Gebrauchsinformation mitzunehmen.

Wenn Sie die Anwendung von Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml vergessen haben

Wenn Sie eine Dosis vergessen haben, setzen Sie die Behandlung mit der nÀchsten Dosis wie gewohnt fort. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, um eine vergessene Dosis auszugleichen.

Wenn Sie die Anwendung von Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml abbrechen

Brechen Sie die Behandlung nur auf Anweisung des Arztes ab.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Latanoprost 50 Mikrogramm/ml Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.

Über die folgenden Nebenwirkungen wurde berichtet:

Sehr hÀufige Nebenwirkungen (mehr als 1 Behandelter von 10)

  • Die Iris kann sich stĂ€rker braun fĂ€rben, insbesondere bei Patienten mit gemischtfarbigen Augen, d.h. gelb-braunen, grau-braunen, blau-braunen oder grĂŒn-braunen Augen (siehe Abschnitt 2 „Was mĂŒssen Sie vor der Anwendung von Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml beachten“).
  • Augenreizung (einschließlich FremdkörpergefĂŒhl im Auge).
  • VerĂ€nderungen der Wimpern (Verdunkelung, Verdickung, VerlĂ€ngerung, erhöhte Anzahl) (vor allem bei Patienten japanischer Abstammung).

HĂ€ufige Nebenwirkungen (1 bis 10 Behandelte von 100)

  • Rötung des weißen Teils des Auges.
  • EntzĂŒndung des Augenlids (Blepharitis).
  • Augenschmerzen.

Gelegentliche Nebenwirkungen (1 bis 10 Behandelte von 1.000)

  • Verquollene, geschwollene und/oder schmerzende Augen (Ödem).
  • Trockene Augen.
  • Infektion der Hornhaut (Keratitis).
  • Verschwommenes Sehen.
  • BindehautentzĂŒndung (Konjunktivitis).
  • Hautausschlag.

Seltene Nebenwirkungen (1 bis 10 Behandelte von 10.000)

  • EntzĂŒndung des vorderen Teils des Auges einschließlich der Regenbogenhaut (Iritis/Uveitis).
  • Verschwommenes Sehen aufgrund einer Schwellung des hinteren Teils des Auges.
  • Schwellung und kleine Kratzer auf der vorderen OberflĂ€che des Auges.
  • Schwellung der Haut um die Augen herum.
  • VerĂ€nderungen in der Beschaffenheit des feinen Haares auf den Augenlidern und in der Wuchsrichtung der Wimpern, was manchmal zu Augenreizungen fĂŒhrt.
  • Verschlechterung von Asthma-Beschwerden und plötzliche Asthma-AnfĂ€lle mit Atemlosigkeit.
  • Verdunkelung der Augenlider.
  • Wachstum von zusĂ€tzlichen Wimpern aus den DrĂŒsen des oberen oder unteren Augenlids (Distichiasis).

Sehr seltene Nebenwirkungen (weniger als 1 Behandelter von 10.000)

  • Brustschmerzen.
  • Verschlechterung einer Angina pectoris bei Patienten mit Herzerkrankung.

Nicht bekannt (HĂ€ufigkeit auf Grundlage der verfĂŒgbaren Daten nicht abschĂ€tzbar)

  • Herzklopfen (unregelmĂ€ĂŸiger oder schneller Herzschlag).
  • Kopfschmerzen.
  • Benommenheit.
  • Iriszyste.
  • Muskelschmerzen und schmerzende Gelenke.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgefĂŒhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintrĂ€chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich aufbewahren.

Sie dĂŒrfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Flasche nach „verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Im KĂŒhlschrank lagern (2°C - 8°C). Nicht einfrieren.

Die Tropfflasche im Umkarton aufbewahren um den Inhalt vor Licht zu schĂŒtzen.

Nach dem ersten Öffnen der Tropfflasche: Nicht ĂŒber 25°C lagern und innerhalb von 4 Wochen verwenden.

Sie dĂŒrfen Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml nicht anwenden, wenn Sie bemerken, dass die Lösung nicht klar und farblos ist.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schĂŒtzen.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml enthÀlt

Der Wirkstoff ist: Latanoprost.

1 ml Augentropfen enthÀlt 50 Mikrogramm Latanoprost.

Eine Flasche mit 2,5 ml Augentropfen enthÀlt 125 Mikrogramm Latanoprost.

Die sonstigen Bestandteile sind:

Benzalkoniumchlorid, Natriumchlorid, Natriumdihydrogenphosphat-Dihydrat, Natriummonohydrogenphosphat - Dodecahydrat, gereinigtes Wasser.

Wie Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml aussieht und Inhalt der Packung:

Augentropfen

Klare, farblose Lösung.

Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml ist erhÀltlich in Packungen zu 1 x 2,5 ml Augentropfen, 3 x 2,5 ml Augentropfen und 6 x 2,5 ml Augentropfen.

Es werden möglicherweise nicht alle PackungsgrĂ¶ĂŸen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

Breath Limited

Unit 2, Eastman Way

Stevenage

Hertfordshire SG1 4SZ

Vereinigtes Königreich

Hersteller

Arrow Génériques SAS

26 Avenue Tony Garnier

69007 Lyon

Frankreich

oder

SIFI SpA

Via Ercole Patti 36

95020 Lavinaio

Aci S. Antonio (CT)

Italien

Z.Nr.: 1-28390

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedstaaten des EuropÀischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Deutschland

Latanoprost Breath Limited 50 Mikrogramm/ml Augentropfen

Frankreich

Latanoprost Breath Limited 0.005 %, collyre en solution

Italien

Latanoprost Breath

Österreich

Latanoprost Breath 50 Mikrogramm/ml Augentropfen

Norwegen

Latanoprost Breath 50 mikrog/ml ÞyedrÄper, opplÞsning

Spanien

Theaprost 50 microgramos/ml, colirio en soluciĂłn

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt ĂŒberarbeitet in 0011.

Anzeige

Wirkstoff(e) Latanoprost
Zulassungsland Österreich
Hersteller Breath
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code S01EE01
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Glaukommittel und Miotika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden