Duraphat Fluorid 5 mg/g Zahnpaste

Abbildung Duraphat Fluorid 5 mg/g Zahnpaste
Wirkstoff(e) Natriumfluorid
Zulassungsland Deutschland
Hersteller CP GABA GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 07.07.2003
ATC Code A01AA01
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Stomatologika

Zulassungsinhaber

CP GABA GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Duraphat Natriumfluorid CP GABA GmbH
Addaven Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung Kaliumiodid Natriumfluorid Natriumselenit Fresenius Kabi Deutschland GmbH
Addel N Kaliumiodid Zinkchlorid Natriumfluorid Baxter Deutschland GmbH
Fluoretten 0,25 mg Natriumfluorid Zentiva Pharma GmbH
Dynexaminfluorid Gelée Natriumfluorid Olaflur Dectaflur Chemische Fabrik Kreussler & Co Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂĽr wird es verwendet?

Duraphat® Zahnpaste wird bei Jugendlichen ab 16 Jahren und Erwachsenen zur Vorbeugung von Zahnkaries (Zahnfäule) angewendet, insbesondere bei Patienten mit einem erhöhtem Kariesrisiko. Diese Zahnpaste enthält Fluorid als Natriumfluorid, das zur Arzneimittelgruppe der Kariesprophylaktika gehört.

Anzeige

Was mĂĽssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Duraphat® Zahnpaste darf nicht angewendet werden,

wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Natriumfluorid oder einen der sonstigen Bestandteile von Duraphat® Zahnpaste sind.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Duraphat® Zahnpaste ist erforderlich

  • Duraphat® Zahnpaste hat einen hohen Fluorid-Gehalt. Fluoridhaltige Tabletten, Tropfen,
    Kaugummis, Gele oder Lacke sowie fluoridiertes Mineralwasser oder Speisesalz sollen während der Anwendung von Duraphat® Zahnpaste vermieden werden. Um eine Anreicherung von Fluorid zu vermeiden, muss vor Anwendung dieser fluoridhaltigen Zahnpaste Ihre Gesamtaufnahme an Fluorid bestimmt werden. Fragen Sie hierzu Ihren Zahnarzt oder Apotheker.
  • Duraphat® Zahnpaste ist nicht zur Anwendung bei Jugendlichen und Kindern unter 16 Jahren vorgesehen.

DURAPHAT 5000 PPM

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Duraphat® Zahnpaste darf nur von Personen angewendet werden, die mindestens 16 Jahre alt sind.

Wenden Sie Duraphat® Zahnpaste immer genau nach Anweisung des Zahnarztes oder Apothekers an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Zahnarzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Putzen Sie Ihre Zähne dreimal täglich mit Duraphat® Zahnpaste

  • Tragen Sie bei jedem Putzen einen 2 cm langen Strang auf Ihre ZahnbĂĽrste auf (2 cm enthalten zwischen 3 mg und 5 mg Fluorid).
  • Putzen Sie Ihre Zähne nach jeder Mahlzeit.
  • Putzen Sie vom Zahnfleisch hin zur Spitze des Zahnes.
  • Spucken Sie den Schaum aus und verschlucken Sie ihn nicht.

Gründliches Putzen dauert ungefähr 3 Minuten.

Wenn Sie eine größere Menge von Duraphat® Zahnpaste angewendet haben, als Sie sollten, oder wenn Sie Zahnpaste verschluckt haben

Falls Sie versehentlich eine erhebliche Menge der Zahnpaste verschluckt haben und danach Verdauungsstörungen wie Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen auftreten, suchen Sie sofort einen Arzt auf, da eine Behandlung notwendig sein könnte. Bitte nehmen Sie diese Packungsbeilage mit.

Duraphat enthält Menthol, das bei der versehentlichen Einnahme übermäßiger Mengen zu Krampfanfällen führen kann, insbesondere bei Kleinkindern und Kindern.

DURAPHAT 5000 PPM

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Duraphat® Zahnpaste Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

In einigen seltenen Fällen (≥1/10.000, <1/1.000) können allergische (Überempfindlichkeits-) Reaktionen (z. B. Hautausschlag) auftreten. Das bedeutet, dass bei 1 bis 10 Patienten von 10.000 Patienten, die dieses Arzneimittel anwenden, eine Überempfindlichkeitsreaktion auftreten kann.

Ein brennendes GefĂĽhl im Mund wurde ebenfalls beobachtet.

Informieren Sie bitte Ihren Zahnarzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Duraphat® Zahnpaste darf nicht mehr angewendet werden nach dem Verfalldatum, das auf der Tube und dem Umkarton unter der Bezeichnung „Verwendbar bis“ angegeben ist. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Nicht ĂĽber 25ÂşC lagern.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Duraphat® Zahnpaste enthält

  • Der Wirkstoff ist Fluorid (als Natriumfluorid).
    1 g Zahnpaste enthält 5 mg Fluorid, entsprechend 5000 ppm Fluorid.
  • Die sonstigen Bestandteile sind Sorbitol-Lösung 70 % (nicht kristallisierend) (Ph.Eur.), Siliciumdioxid, gefälltes Siliciumdioxid, Macrogol 600, Kaliumdiphosphat, Xanthangummi, Natriumbenzoat (E 211), Natriumdodecylsulfat, Krauseminz-Aroma (bestehend aus Pfefferminzöl, (-)-Carvon, Krauseminzöl, Levomenthol, Anethol und Citronenöl), Saccharin-Natrium, Brillantblau FCF (E 133) und gereinigtes Wasser.

Wie Duraphat® Zahnpaste aussieht und Inhalt der Packung

DURAPHAT 5000 PPM

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 01.07.2022

Quelle: Duraphat Fluorid 5 mg/g Zahnpaste - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Natriumfluorid
Zulassungsland Deutschland
Hersteller CP GABA GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 07.07.2003
ATC Code A01AA01
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Stomatologika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden