Cetebe Vitamin C retard 500 mg - Kapseln

Abbildung Cetebe Vitamin C retard 500 mg - Kapseln
Cetebe Vitamin C retard 500 mg - Kapseln

Medikament kaufen

Menge wählen:
Vamida - Versandapotheke
Cetebe Vitamin-C Retard 500mg - zurzeit nicht lieferbar 30 ST
Lagernd •
Vamida - Versandapotheke
7,97 € UVP 11,90 €
Update vor 20 Stunden
Zum Shop
Wirkstoff(e) Ascorbinsäure (Vitamin C)
Zulassungsland Ă–sterreich
Hersteller STADA Arzneimittel GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 10.09.1998
ATC Code A11GA01
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Ascorbinsäure (Vitamin C), inkl. Kombinationen

Zulassungsinhaber

STADA Arzneimittel GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂĽr wird es verwendet?

Cetebe ist ein Vitamin C Präparat. Vitamin C ist für den menschlichen Körper lebenswichtig und beeinflusst eine Vielzahl von Stoffwechselvorgängen. Es muss regelmäßig und in genügender Menge zugeführt werden, weil es nicht vom Körper selbst gebildet werden kann.

Cetebe wird angewendet zur Vorbeugung und Behandlung von Vitamin C Mangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.

Cetebe Retardkapseln haben eine Langzeitwirkung, da sie Vitamin C in retardierter Form enthalten. Dies bedeutet, dass sie das enthaltene Vitamin C über mehrere Stunden an den Körper abgeben.

Anzeige

Was mĂĽssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Cetebe darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Ascorbinsäure oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • wenn Sie an oxalhaltigen Blasen- oder Nierensteinen (Oxalat-Urolithiasis) leiden oder in der Vergangenheit gelitten haben.
  • wenn Sie an einer Krankheit leiden, bei der zu viel Eisen im Körper gespeichert wird (Thalassämie, Hämochromatose, sideroblastische Anämie).
  • wenn Sie wissen, dass Sie dazu neigen, vermehrt Eisen zu speichern.

Warnhinweise und VorsichtsmaĂźnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Cetebe einnehmen.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Cetebe ist erforderlich,

  • wenn Sie an einer sehr seltenen Stoffwechselerkrankung, dem sogenannten erythrozytären Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase-Mangel, leiden. In diesem Fall dĂĽrfen Sie die angegebene Dosierung nicht ĂĽberschreiten, da in Einzelfällen bei Einnahmen von Dosen ab 4 g zum Teil Auflösungen der roten Blutzellen (schwere Hämolysen) beobachtet wurden. Befragen Sie hierzu Ihren Arzt.
  • wenn Sie in der Vergangenheit bereits unter Nierensteinen gelitten haben oder derzeit unter Nierensteinen leiden. In diesem Fall sollten Sie die ĂĽbermäßige Aufnahme von Vitamin C vermeiden und Ihren Arzt um Rat fragen.
  • wenn Sie an einer Nierenfunktionsstörung leiden. In diesem Fall dĂĽrfen Sie die angegebene minimale Dosierung von einer Kapsel pro Tag nicht ĂĽberschreiten.
  • wenn Sie an einer schweren Nierenfunktionsstörung leiden und Dialysepatient sind: Sie sollten am Tag nicht mehr als 50 - 100 mg Vitamin C einnehmen, da es sonst zu hohen Oxalatkonzentrationen im Blut (Hyperoxalämie) und dadurch bedingt zu Nierensteinen (Oxalatkristallen in den Nieren) kommen kann. In diesem Fall ist Cetebe nicht fĂĽr Sie geeignet und Sie sollten ein niedriger dosiertes Vitamin C Präparat verwenden.

Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche unter 13 Jahren brauchen weniger Vitamin C als Erwachsene. FĂĽr sie ist Cetebe daher nicht geeignet. Ăśber eine Einnahme von Cetebe bei Jugendlichen ab 13 Jahren entscheidet Ihr Arzt.

Einnahme von Cetebe zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kĂĽrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Wechselwirkungen sind möglich mit:

  • Mitteln zur Behandlung von Eisenmangel: Vitamin C erhöht die Aufnahme von Eisen aus dem Magen-Darm-Trakt. Dies ist bei gleichzeitiger Anwendung von Arzneimitteln zur Behandlung eines Eisenmangels zu berĂĽcksichtigen.
  • aluminiumhaltigen Mitteln gegen MagenĂĽbersäuerung (Antazida): Eine gemeinsame Einnahme kann zu einem erhöhten Aluminiumgehalt des Blutes und damit zu Vergiftungserscheinungen fĂĽhren. Insbesondere bei eingeschränkter Nierenfunktion sollte deshalb eine gemeinsame Einnahme vermieden werden.
  • Arzneimittel zur Behandlung einer EisenĂĽberladung (Deferoxamin): Es kann möglicherweise zu einer Beeinträchtigung der Herzfunktion kommen. Konsultieren Sie deshalb vor der Einnahme Ihren Arzt.
  • Acetylsalicylsäure (z. B. Aspirin): Die Aufnahme von Vitamin C kann beeinträchtigt werden.

Auswirkungen der Einnahme von Cetebe auf Laboruntersuchungen: Die Bestimmung von Zucker, Harnsäure, Kreatinin und anorganischem Phosphat im Harn können beeinflusst werden. Ebenso kann der Nachweis von Blut im Stuhl falsch-negative Ergebnisse liefern. Allgemein können chemische Nachweismethoden, die auf Farbreaktionen beruhen, beeinträchtigt werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Der Bedarf an Vitamin C ist während der Schwangerschaft und Stillzeit erhöht. Besteht ein Vitamin C Mangel, sollte dieser ausgeglichen werden. Die empfohlene Dosis soll aber nicht überschritten werden, da Vitamin C in den Kreislauf des ungeborenen Kindes und in die Muttermilch übergeht.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Cetebe hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

Cetebe enthält Saccharose und Natrium.

Bitte nehmen Sie Cetebe erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

Dieses Arzneimittel enthält weniger als 1 mmol Natrium (23 mg) pro Kapsel, d.h. es ist nahezu „natriumfrei“.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt:

Erwachsene:

Täglich 1 - 2 Kapseln.

Patienten mit Nierenfunktionsstörungen

Wenn Ihre Nierenfunktion eingeschränkt ist, dürfen Sie maximal 1 Kapsel Cetebe pro Tag einnehmen. Wenn Sie an einer schweren Nierenfunktionsstörung leiden und Dialysepatient sind, ist Cetebe nicht für Sie geeignet und Sie sollten ein niedriger dosiertes Vitamin C Präparat verwenden (siehe Abschnitt 2 „Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen“).

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Kinder und Jugendliche unter 13 Jahren brauchen weniger Vitamin C als Erwachsene. FĂĽr sie ist Cetebe daher nicht geeignet. Ăśber eine Einnahme von Cetebe bei Jugendlichen ab 13 Jahren entscheidet Ihr Arzt.

Art der Anwendung

Zum Einnehmen.

Nehmen Sie die Kapseln unzerkaut mit etwas FlĂĽssigkeit ein.

Die Dauer der Anwendung richtet sich nach Ihren Beschwerden und den Laborwerten. Ohne ärztliche Anweisung nicht länger als sechs Monate einnehmen.

Wenn Sie eine größere Menge von Cetebe eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie eine größere Menge Cetebe eingenommen haben als empfohlen, fragen Sie umgehend Ihren Arzt um Rat.

Dies gilt insbesondere bei Schmerzen in der Nierengegend oder erschwertem Wasserlassen.

Zur Gefahr von Hämolysen (Auflösung der roten Blutzellen) und Nierensteinen: siehe Abschnitt 2.

Nach Einnahme zu groĂźer Mengen an Cetebe kann Durchfall auftreten, begleitet von entsprechenden Magen-Darm-Beschwerden. In diesem Fall reduzieren oder unterbrechen Sie die Vitamin C Einnahme. Gegebenenfalls ist ein Arzt aufzusuchen.

Wenn Sie die Einnahme von Cetebe vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Cetebe abbrechen

Bei Unterbrechung der Behandlung sind keine besonderen MaĂźnahmen erforderlich. Bei vorzeitigem Beenden der Behandlung muss mit einem Fortbestehen bzw. Wiederauftreten der Mangelerscheinungen gerechnet werden. In diesem Fall sollten Sie gegebenenfalls RĂĽcksprache mit einem Arzt halten.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂĽssen.

Beenden Sie die Einnahme dieses Arzneimittels und fragen Sie Ihren Arzt um Rat, wenn bei Ihnen eine der folgenden Nebenwirkungen auftritt:

Sehr selten (betrifft weniger als 1 Behandelten von 10.000)

  • Ăśberempfindlichkeitsreaktionen wie Atembeschwerden oder allergische Hautreaktionen in Form von Hautausschlag, Juckreiz oder Schwellungen von Lippen, Zunge, Gesicht oder Hals.
  • Kopfschmerzen und Schwindel
  • Ăśbelkeit, Erbrechen, Durchfall, Sodbrennen und Bauchschmerzen
  • MĂĽdigkeit

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch fĂĽr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das folgende nationale Meldesystem anzeigen:

Bundesamt fĂĽr Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 WIEN Ă–STERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 25° C lagern.

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schĂĽtzen.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton bzw. der Blisterpackung nach „verwendbar bis:“ bzw. „verw. bis:“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Cetebe enthält

  • Der Wirkstoff ist: Ascorbinsäure (Vitamin C). 1 Retardkapsel enthält 500 mg Ascorbinsäure.
  • Die sonstigen Bestandteile sind:
    Kapselinhalt: Saccharose, Maisstärke, Stearinsäure, Schellack, Talkum, Weinsäure, Kapselhülle: Farbstoff Riboflavin (E 101), Natriumdodecylsulfat, Gelatine, gereinigtes Wasser.

Wie Cetebe aussieht und Inhalt der Packung

Hartkapseln mit gelblich-transparentem Hauptteil und gelblich-undurchsichtiger Kappe. Blisterpackungen mit 30, 60 oder 120 Retardkapseln.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

STADA Arzneimittel GmbH, 1190 Wien

Hersteller

Omega Pharma Manufacturing GmbH & Co. KG, 71083 Herrenberg, Deutschland STADA Arzneimittel GmbH, Muthgasse 36/2, 1190 Wien, Ă–sterreich

Zulassungsnummer: 1-22706

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt ĂĽberarbeitet im Mai 2022.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 26.07.2023

Quelle: Cetebe Vitamin C retard 500 mg - Kapseln - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Ascorbinsäure (Vitamin C)
Zulassungsland Ă–sterreich
Hersteller STADA Arzneimittel GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 10.09.1998
ATC Code A11GA01
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Ascorbinsäure (Vitamin C), inkl. Kombinationen

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden