Raninorm Genericon 75 mg Filmtabletten

Abbildung Raninorm Genericon 75 mg Filmtabletten
Wirkstoff(e) Ranitidin
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Genericon
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code A02BA02
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Mittel bei peptischem Ulkus und gastrooesophagealer Refluxkrankheit

Zulassungsinhaber

Genericon

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Ranitidin 1A Pharma 300 mg - Filmtabletten Ranitidin 1A Pharma GmbH
Ulsal 150 mg - lösliche Tabletten Ranitidin Gebro
Zantac 150 mg - Filmtabletten Ranitidin GlaxoSmithKline Pharma GmbH
Ranitidin Accord 75 mg Filmtabletten Ranitidin Accord Healthcare
Ulsal 50 mg/2 ml - Ampullen Ranitidin Gebro Pharma GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Raninorm Genericon wird verwendet zur Behandlung und Vorbeugung von Verdauungsst√∂rungen und Sodbrennen. Seine Wirkung h√§lt bis zu 12 Stunden an. Der Magen produziert S√§ure, die bei der Verauung der Nahrung hilft. Manchmal produziert Ihr Magen zu viel S√§ure, was zu Verdauungsst√∂rungen und Sodbrennen f√ľhren kann.

Der Wirkstoff ist Ranitidinhydrochlorid. Dieser ist ein sogenannter Histamin-H2-Rezeptorenblocker, die verhindert, dass Ihr Magen zu viel Säure bildet.

Wenn Sie sich nach 14 Tagen nicht besser oder sogar schlechter f√ľhlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Raninorm Genericon darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Ranitidin oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen

Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Raninorm Genericon einnehmen,

  • wenn Sie an einer anderen Krankheiten leiden oder vom Arzt verschreibene oder selbst gekaufte Arzneimittel einnehmen.
  • wenn Sie Probleme mit den Nieren oder der Leber haben.
  • wenn Sie an Porphyrie leiden (zu viel des Pigments, das Porphyrin genannt wird und das den Urin verf√§rben kann).
  • wenn bei Ihnen in Zusammenhang mit s√§urebedinten Verdauungsst√∂rungen ein unbeabsichtigter Gewichtsverlust auftritt.
  • wenn Sie im mittleren oder h√∂heren Alter sind oder Verdauungsbeschwerden haben, die zum ersten Mal auftreten oder sich vor kurzem ver√§ndert haben.
  • wenn Sie anhaltende Bauchschmerzen haben.
  • wenn Sie unter regelm√§√üiger √§rztlicher Kontrolle stehen.
  • wenn Sie √§lter sind.
  • wenn Sie Probleme mit der Atmung haben.
  • wenn Sie ein geschw√§chtes Immunsystem haben.
  • wenn Sie an Diabates leiden.

.

Kinder

Raninorm Genericon wird nicht f√ľr die Anwendung bei Kindern unter 16 Jahren empfohlen.

Einnahme von Raninorm Genericon zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Im Besonderen gilt dies f√ľr folgende Arzneimittel:

  • Arzneimittel, die die Blutgerinnung hemmen, z.B. Warfarin
  • nicht-steroidale entz√ľndungshemmende Schmerzmittel (Aspirin oder Ibuprofen). Dies ist besonders zu bachten, wenn Sie √§lter sind und bereits einmal ein Magengeschw√ľr hatten.

Einnahme von Raninorm Genericon zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Raninorm Genericon ist unzerkaut mit einem Glas Wasser einzunehmen.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Raninorm Genericon entält Natrium und Rizinusöl

Diese Arzneimittel enthält 0,31 mg Natrium (Salz) pro Filmtablette. Dies ist bei Patienten, die eine salzarme Diät einhalten sollen, zu beachten.

Die Filmtablette enth√§lt auch Rizinus√∂l. Das kann zu Magenverstimmung und Durchfall f√ľhren.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren

Nehmen Sie 1 Filmtablette mit Wasser ein, sobald Sie Beschwerden haben.

Wenn die Beschwerden 1 Stunde nach der Einnahme noch immer bestehen oder wiederkehren, nehmen Sie eine weitere Filmtablette ein.

Um Ihren Beschwerden vorzubeugen, n ehmen Sie eine halbe Stunde vor dem Essen oder Trinken eine Filmtablette ein.

  • Nehmen Sie nicht mehr als 4 Filmtabletten innerhalb von 24 Stunden ein.
  • Nehmen Sie die Filmtabletten keinesfalls l√§nger als 2 Wochen ein.
  • Nehmen Sie nicht mehr als die empfohlene Dosis ein.

Raninorm Genericon wird nicht f√ľr die Anwendung bei Kindern unter 16 Jahren empfohlen.

Wenn Sie eine größere Menge von Raninorm Genericon eingenommen haben, als Sie sollten

Benachrichtigen Sie Ihren Arzt oder die Notaufnahmestelle im Krankenhaus..

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Beenden Sie die Einnahme dieses Arzneimittels und benachrichtigen Sie umgehend Ihren Arzt, wenn Sie folgendes bemerken:

  • Allergische Reaktionen: Diese sind sehr selten, k√∂nnen aber das Auftreten eines juckenden Ausschlags, Anschwellen der Augenlider, des Gesichts oder der Lippen (mit oder ohne klumpigen Hautausschlag an anderen K√∂rperstellen), Fieber mit ungekl√§rter Ursache, Atembeschwerden, Schwindel (vor allem beim Aufstehen) und Schmerzen oder Engegef√ľhl in der Brust einschlie√üen.
  • Hautblutungen oder Blutungen ungekl√§rter Ursache, Halsschmerzen, Mundgeschw√ľre, Fieber, aussergew√∂hnliche Bl√§sse, Schw√§che und Abgeschlagenheit. Dies k√∂nnen Anzeichen f√ľr Erkrankungen des Blutes sein wie z.B. An√§mie, wenige wei√üe Blutzellen, geringe Anzahl an Bluttpl√§ttchen, supprimiertes Knochenmark oder Verminderung der Granulozyten (einer Art von wei√üen Blutzellen).

Die folgenden Nebenwirkungen können auftreten. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken.

  • Verwirrtheitszust√§nde, Depression, Benommenheit oder Halluzinationen
  • Kopfschmerzen, Schwindel oder pl√∂tzliche, unwillk√ľrliche Bewegungen
  • Ver√§nderung des Herzrhythmus
  • Entz√ľndung Ihrer Blutgef√§√üe
  • pl√∂tzlich auftretende Bauchspeicheldr√ľsenentz√ľndung (Sie k√∂nnen starke Bauchschmerzen bekommen) oder Durchfall
  • Bauchschmerzen, Verstopfung, √úbelkeit
  • Leberentz√ľndung, die zu einer oder mehreren der folgenden Beschwerden f√ľhren kann: sich krank f√ľhlen oder krank sein, Fieber, Juckreiz, Gelbf√§rung der Haut und Augen, dunkel gef√§rbter Urin. Das kann zu Ver√§nderungen der Ergebnisse Ihrer Leberfunktionstests f√ľhren.
  • Haarausfall, Verschwommensehen
  • starke Muskel- und Gelenksschmerzen
  • pl√∂tzlich auftretende Entz√ľndung der Nieren
  • Blut im Urin oder Ver√§nderungen der √ľblichen Urinmenge
  • Anstieg des Serumkreatinin im Blut (Nierenfunktionstest)
  • Impotenz
  • geschwollene, empfindliche Br√ľste oder Ausfluss aus der Brust

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie das Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

F√ľr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Entsorgen Sie das Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Raninorm Genericon enthält

Der Wirkstoff ist Ranitidin.

Jede Filmtablette enthält 83,75 mg Ranitidinhydrochlorid entsprechend 75 mg Ranitidin.

Die sonstigen Bestandteile sind:

Mikrokristalline Cellulose

Croscarmellose-Natrium

Hochdisperses wasserfreies Siliciumdioxid

Magnesiumstearat

Talkum

Film:

Rizinusöl

Opadry OY-S-54902 Pink beinhaltet:

Hypromellose

Talkum

Titandioxid [E171]

Eisenoxid rot [E172]

Drucktinte:

Opacode-S-1-17823 beinhaltet: Schellack

Isopropylalkohol Eisenoxid schwarz [E 172] 1-Butanol

Propylenglycol Ammoniak-Lösung 28%

Wie Raninorm Genericon aussieht und Inhalt der Packung

Rosarote, runde, bikonvexe Filmtabletten mit Aufdruck ‚Äě75‚Äú in schwarzer Tinte auf einer Seite

Raninorm Genericon 75 mg Filmtabletten sind in Packungen mit 6, 7, 10, 12, 14, 20 oder 28 St√ľck in Kunststoffaluminium-Blisterstreifen erh√§ltlich.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Genericon Pharma Gesellschaft m.b.H.

A-8054 Graz

E-Mail: genericon@genericon.at

Zulassungsnummer: 1-23976

Diese Arzneimittel ist in den Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

England Ranitidine 75mg Film-coated Tablets

Belgien Ranitidine Mylan 75 mg filmomhulde tabletten

Deutschland Ranitidin STADA 75mg Filmtabletten

Luxemburg Ranitidine Mylan 75 mg comprimés enrobés

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im November 2012.

Anzeige

Wirkstoff(e) Ranitidin
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Genericon
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code A02BA02
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Mittel bei peptischem Ulkus und gastrooesophagealer Refluxkrankheit

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden