Ranitidin Accord 75 mg Filmtabletten

Abbildung Ranitidin Accord 75 mg Filmtabletten
Wirkstoff(e) Ranitidin
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Accord Healthcare
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code A02BA02
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Mittel bei peptischem Ulkus und gastrooesophagealer Refluxkrankheit

Zulassungsinhaber

Accord Healthcare

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Ranitidin Accord Filmtabletten geh√∂ren in die Gruppe von Arzneimitteln, die als Histamin- H2-Rezeptorenblocker bezeichnet werden. H2 -Rezeptorenblocker verringern die Menge an im Magen produzierten Magens√§ure, so dass Sodbrennen und Zur√ľckflie√üen von Magensaft (Reflux) nicht l√§nger auftreten. Zum Verdauen Ihrer Nahrung bleibt eine ausreichende Menge von Magens√§ure zur√ľck.

Sie k√∂nnen Ranitidin Accord Filmtabletten einnehmen, wenn Sie Krankheitssymptome wie Sodbrennen und R√ľckfluss von Magens√§ure haben.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Ranitidin Accord Filmtabletten d√ľrfen nicht eingenommen werden:

  • Wenn Sie √ľberempfindlich (allergisch) sind gegen Ranitidin oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels (Angaben siehe Abschnitt 6);
  • Wenn Sie j√ľnger als 16 Jahre alt sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

  • wenn bei Ihnen eine St√∂rung der Leber- oder Nierenfunktion besteht. Wenn Ihre Nierenfunktion beeintr√§chtigt ist, kann eine Anpassung der Dosis erforderlich sein;
  • wenn bei Ihnen regelm√§√üige medizinische Kontrolluntersuchungen durchgef√ľhrt werden;
  • wenn Sie in mittlerem oder h√∂herem Alter sind und Sie neu aufgetretene oder sich verst√§rkende Symptome bemerkt haben.;
  • wenn Sie vom Arzt verordnete oder selbst-verordnete Arzneimittel einnehmen;
  • wenn Sie Oberbauchbeschwerden (dyspeptische Beschwerden) haben und Gewicht verlieren;
  • wenn Sie starke Schmerzmittel einnehmen und vorher an einem Magengeschw√ľr gelitten haben oder wenn bei Ihnen ein erh√∂htes Risiko f√ľr ein Magengeschw√ľr besteht;
  • wenn bei Ihnen eine akute Episode einer Stoffwechselerkrankung aufgetreten ist, zu deren Symptomen Hauterscheinungen (Porphyrie) z√§hlen.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, fall einer der oben genannten Warnhinweise auf Sie zutrifft oder dies in der Vergangenheit der Fall war.

Bei Einnahme von Ranitidin Accord Filmtabletten mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/ anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/ angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Vermeiden Sie die Einnahme dieses Arzneimittels gleichzeitig mit:

  • Erlotinib. Falls w√§hrend der Behandlung mit Ranitidin auch Erlotinib angewendet werden soll, dann sollte dies mit zeitlichen Verschiebungen erfolgen. Dies bedeutet, dass Erlotinib entweder mindestens 2 Stunden vor oder 10 Stunden nach Ranitidin eingenommen werden muss.
  • M√∂glicherweise verringert sich bei langfristiger Einnahme zusammen mit Ranitidin die Aufnahme von Cyanocobalamin, was zu einem Mangel an Vitamin B12 resultiert.
  • Theophyllin (ein Asthmamittel). Es muss eventuell Ihre Theophyllin-Dosis angepasst werden.
  • Lidocain, ein Mittel zur lokalen Bet√§ubung
  • Propranolol, Procainamid oder N-Acetylprocainamid zur Behandlung von Herzbeschwerden
  • Diazepam zur Behandlung von Angstst√∂rungen
  • Phenytoin zur Behandlung von Epilepsie
  • Warfarin zum Verd√ľnnen Ihres Bluts
  • Vorsicht ist geboten bei der gleichzeitigen Einnahme mit Atazanavir oder Delaviridin zur Behandlung einer HIV-Infektion oder mit Gefitnib zur Behandlung von Lungenkrebs.
  • Antazida (Magens√§ure-bindende Mittel) und Sucralfat (ein weiteres Arzneimittel zur Behandlung von Beschwerden wie Magen- und Darmgeschw√ľren). Die gleichzeitige Anwendung kann die Aufnahme von Ranitidin in das Blut verringern (und es somit weniger wirksam werden lassen). Diese Arzneimittel m√ľssen deshalb ungef√§hr 2 Stunden nach Einnahme von Ranitidin angewendet werden.
  • Arzneimitteln, deren Aufnahme von der S√§uremenge im Magen abh√§ngen. Diese k√∂nnen betroffen sein, nachdem Ranitidin einen Einfluss auf die S√§urehaltigkeit des Magen aus√ľbt. Die Aufnahme dieses Wirkstofftyps in den Blutkreislauf kann ver√§ndert sein (und somit auch seine Wirkung). Dies kann entweder die Aufnahme z. B. von Triazolam, Midazolam (Schlafmittel und/ zum Lindern von Angst), Glipizid (Arzneimittel zur Blutzuckersenkung) steigern oder die Aufnahme von z. B. Ketoconazol, Itraconazol und Posaconazol (Arzneimittel zur Behandlung von Pilzinfektionen) herabsetzen.

Bei der Einnahme von H2-Rezeptorantagonisten besteht einer erh√∂htes Risiko f√ľr das Auftreten einer ambulant erworbenen Pneumonie (Lungenentz√ľndung). Diese Risikosteigerung wurde vordringlich bei Patienten beobachtet, die an Lungenerkrankungen, Diabetes, Herzschw√§che (Insuffizienz) oder einer St√∂rung des Immunsystems litten.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Einnahme von Ranitidin Accord Filmtabletten mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol

Die Wirkung kleiner Mengen von Alkohol kann durch die gleichzeitige Einnahme von Ranitidin Accord Filmtabletten verstärkt werden.

Sie können Ihr Arzneimittel jederzeit mit oder ohne Nahrungsmittel oder Getränk einnehmen.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fertilität

Es liegen keine ausreichenden Daten zur Einnahme von Ranitidin w√§hrend der Schwangerschaft und Stillzeit vor, um m√∂gliche nachteilige Wirkungen zu bewerten. Ranitidin durchtritt die Plazenta und geht in die Muttermilch √ľber. Aus diesem Grund darf dieses Arzneimittel w√§hrend der Schwangerschaft oder Stillzeit nicht eingenommen werden, ohne vorher mit dem behandelnden Arzt zu sprechen

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, wenn Sie glauben, schwanger zu sein oder wenn Sie eine Schwangerschaft planen, lassen Sie sich vor der Einnahme dieses Arzneimittels von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten.

Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Es liegen keine Daten zum Einfluss von Ranitidin Accord Filmtabletten auf die Verkehrst√ľchtigkeit und die F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen vor. Falls Nebenwirkungen wie Verwirrtheit, Sehst√∂rungen, Halluzinationen oder Bewegungsst√∂rungen auftreten, k√∂nnten diese F√§higkeiten beeintr√§chtigt werden.

Ranitidin Accord Filmtabletten enthalten Rizinusöl

Hierdurch können Magenverstimmung und Durchfall verursacht werden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Ranitidin Accord Filmtabletten immer genau so ein, wir Ihr Arzt es Ihnen gesagt hat. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Art der Anwendung

Nehmen Sie Ranitidin Accord Filmtabletten zusammen mit ausreichend Fl√ľssigkeit (z. B. einem Glas Wasser) ein.

√úbliche Dosis

Erwachsende / Jugendliche (16 Jahre und älter)

Sie k√∂nnen eine Tablette beim ersten Auftreten von Beschwerden ‚Äď tags√ľber oder nachts ‚Äď einnehmen. Die Wirkung von Ranitidin Accord Filmtabletten setzt circa eine halbe Stunde nach Einnahme ein und dauert maximal bis zu 12 Stunden an. Deshalb halten die meisten Patienten die Einnahme von 1-2 Tabletten innerhalb von 24 Stunden f√ľr ausreichend. In 24 Stunden d√ľrfen h√∂chstens 4 Tabletten genommen werden; die maximale Wirkung stellt sich nach zwei Stunden ein.

Anwendung bei Nierenfunktionsstörungen:

Wenn Ihre Nierenfunktion beeintr√§chtigt ist, m√ľssen Sie mit Ihrem Arzt √ľber eine m√∂glich Dosisanpassung sprechen. Es wird empfohlen, dass innerhalb von 24 Stunden nicht mehr als 2 Tabletten eingenommen werden.

Die Anwendung von Ranitidin Accord Filmtabletten bei Kindern unter 16 Jahren wird nicht empfohlen.

Wenn Sie eine größere Menge von Ranitidin Accord Filmtabletten eingenommen haben, als Sie sollten

Benachrichtigen Sie sofort Ihren Arzt:

Es können folgende Nebenwirkungen auftreten: Erbrechen, Reizbarkeit und Schlaflosigkeit bei Kindern sowie Benommenheit und Übelkeit bei Erwachsenen.

Wenn Sie die Einnahme von Ranitidin Accord Filmtabletten vergessen haben

Nehmen Sie unmittelbar nach Auftreten der ersten Symptome eine Tablette ein.

Nehmen Sie keine doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Ranitidin Accord Filmtablettenabbrechen

Die Einnahme dieses Arzneimittels kann sofort beendet werden, ohne dass hierdurch nachteilige Wirkungen auftreten.

Nehmen Sie Ranitidin Accord Filmtabletten nicht länger als 2 Wochen ein.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt und Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel können auch Ranitidin Accord Filmtabletten Nebenwirkungen haben, auch wenn diese nicht bei allen Behandelten auftreten.

Gelegentliche Nebenwirkungen (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1000)

Seltene Nebenwirkungen (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 10.000):

  • √úberempfindlichkeitsreaktionen (Hautausschlag mit starkem Juckreiz und Blasenbildung (Quaddeln oder Nesselausschlag), pl√∂tzliche Ansammlung von Fl√ľssigkeit in der Haut und den Schleimh√§uten (z. B. Rachen und Zunge), Atembeschwerden und/oder Juckreiz und Hautausschlag, h√§ufig als allergische Reaktion (angioneurotisches √Ėdem), Fieber, Beengungsgef√ľhl im Brustkorb ‚Äď bedingt durch Kr√§mpfe der Muskeln in den Atemwegen (Bronchospasmus), niedriger Blutdruck (Hypotonie) und Brustschmerzen).
  • Hautausschlag.
  • Juckreiz (Pruritus).
  • Erh√∂hte Werte des Serum-Kreatinins, vor√ľbergehende und reversible Ver√§nderung bei Leberfunktionstests.

Sehr seltene Nebenwirkungen (betrifft weniger als 1 Behandelten von 10.000):

  • bestimmte Ver√§nderungen des Bluts wie Leukozytopenie (Verminderung der wei√üen Blutk√∂rperchen, begleitet von einer erh√∂hten Anf√§lligkeit f√ľr Infektionen), Thrombozytopenie (Verminderung der Blutpl√§ttchen, begleitet von der Bildung blauer Flecken und einer Tendenz zu Blutungen) und Panzytopenie (niedrige Konzentrationen an Blutzellen, m√∂glicherweise zusammen mit einer Agranulozytose. Hierbei handelt es sich um eine sehr stark verringerte Konzentration an wei√üen Blutk√∂rperchen, begleitet von pl√∂tzlichem hohem Fieber, starken Halsschmerzen und Geschw√ľrsbildung im Mund). Generell bilden sich diese Ver√§nderungen wieder spontan zur√ľck, wenn dieses Arzneimittel abgesetzt wird.
  • Schock (erheblicher Abfall des Blutdrucks; Bl√§sse; Ruhelosigkeit; schwacher, schneller Puls; klamme Haut, verringerte Bewusstseinslage), bedingt durch eine pl√∂tzliche Erweiterung der Blutgef√§√üe als Resultat einer schwerwiegenden √úberempfindlichkeit gegen bestimmte Stoffe (anaphylaktischer Schock).
  • Depression, Halluzinationen and vor√ľbergehende geistige Verwirrtheit. Diese Nebenwirkungen wurden vorwiegend bei schwer kranken und/oder √§lteren Patienten beobachtet.
  • Kopfschmerzen, Schwindel und vor√ľbergehende unwillk√ľrliche Bewegungsst√∂rungen.
  • Zeitweiliges verschwommenes Sehen.
  • Langsamer Herzschlag (Bradykardie).
  • Gewissen St√∂rungen in der Erregungsleitung des Herzens, die zu Rhythmusst√∂rungen (AV-Block) f√ľhren.
  • Gef√§√üentz√ľndung (Vaskulitis).
  • Akute Entz√ľndung der Bauchspeicheldr√ľse (Pankreatitis).
  • Diarrh√∂.
  • Entz√ľndung der Leber (Hepatitis), die sich gew√∂hnlich zur√ľckbildet und mit oder ohne Gelbsucht (Gelbf√§rbung der Haut oder der wei√üen Augenabschnitte) auftreten kann.
  • Hautausschlag mit roten (n√§ssenden), unregelm√§√üigen Flecken (Erythema multiforme).
  • Haarausfall.
  • Muskel- oder Gelenkschmerzen.
  • Entz√ľndung der Nieren mit Blut im Harn, Fieber und Schmerzen in der Seite (interstitielle Nephritis).
  • Bei M√§nnern: zeitweilige Impotenz und Ausbildung von Br√ľsten (Gyn√§komastie).
  • Auf die Brustdr√ľse bezogene Erscheinungen und Erkrankungen (wie Gyn√§komastie und Galaktorrhoe).

Beim Auftreten von Nebenwirkungen sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Dies schließt Nebenwirkungen mit ein, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Blisterpackung angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Dieses Arzneimittel erfordert keine besonderen Bedingungen f√ľr die Aufbewahrung.

Arzneimittel d√ľrfen nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr ben√∂tigen. Diese Ma√ünahme hilft, die Umwelt zu sch√ľtzen.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Ranitidin Accord Filmtabletten enthalten:

Der Wirkstoff ist Ranitidin.

Jede Filmtablette enthält 75 mg Ranitidin als Ranitidinhydrochlorid.

Die sonstigen Bestandteile sind:

Tablettenkern: Mikrokristalline Cellulose, Croscarmellose-Natrium, hochdisperses Siliciumdioxid, Talkum, Magnesiumstearat.

Tabletten√ľberzug: Hypromellose, Rizinus√∂l, Titandioxid (E 171), Eisenoxid(III)-oxid (E 172), Talkum.

Wie Ranitidin Accord Filmtabletten aussehen und Inhalt der Packung

Ranitidin Accord Filmtabletten sind cremefarbig-gelbe runde, bikonvexe Tabletten mit Film√ľberzug und dem Aufdruck ‚ÄěIT‚ÄĚ auf einer und unbeschriftet auf anderen Seite.

Ranitidin Accord Filmtabletten sind in Aluminium-Blisterstreifen mit 6 oder 10 Tabletten verpackt. Der Umkarton enthält 6, 10, 12, 24, 30 oder 60 Tabletten.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

Accord Healthcare Limited.

Sage House, 319 Pinner Road,

Harrow, Middlesex, HA1 4HF

Vereinigtes Königreich

Hersteller

Accord Healthcare Limited.

Sage House, 319 Pinner Road,

Harrow, Middlesex, HA1 4HF

Vereinigtes Königreich

Z. Nr.:

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Land

Vorgeschlagene Bezeichnung

Niederlande

Ranitidin Accord 75 mg filmomhulde tabletten

√Ėsterreich

Ranitidin Accord 75 mg Filmtabletten

Deutschland

Ranitidin Accord 75 mg Filmtabletten

Estland

Ranitidin Accord

Irland

Ranitidin 75 mg film-coated tablets

Italien

Renitidina AHCL

Norwegen

Ranitidin Accord

Polen

Ranitidin Accord Healthcare

Vereinigtes

Ranitidin 75 mg Film-coated Tablets

Königreich

 

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt √ľberarbeitet im Oktober 2012.

Anzeige

Wirkstoff(e) Ranitidin
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Accord Healthcare
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code A02BA02
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Mittel bei peptischem Ulkus und gastrooesophagealer Refluxkrankheit

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden