Hydrochlorothiazid (HCT)

Hydrochlorothiazid (HCT)

Grundlagen

Hydrochlorothiazid ist eine harntreibende und blutdrucksenkende Substanz, welche zum Ausschwemmen von Ödemen und zur Behandlung von Bluthochdruck und chronischer Herzinsuffizienz eingesetzt wird. Der zu den Thiazid-Diuretika gehörende Wirkstoff wird hĂ€ufig mit ACE-Hemmern (Bluthochdruck-Medikamente) kombiniert.

Da Hydrochlorothiazid harnverdĂŒnnende Eigenschaften hat (wodurch der Nachweis von Dopingmitteln verschleiert wird), ist die Anwendung der Substanz in der Schweiz beim Leistungssport laut Dopingliste verboten.

Wirkung

Pharmakodynamik

Durch Hydrochlorothiazid wird die Reabsorption von Natrium und Wasser aus der Niere verhindert, was in eine erhöhte Wasserausscheidung im Urin resultiert. Bei langfristiger Anwendung des Wirkstoffes kommt es zu einer verminderten Kalziumausscheidung, was zu einer HyperkalzĂ€mie, also zu einem erhöhtem Kalzium-Spiegel im Blut, fĂŒhren kann.

Pharmakokinetik

Das Diuretikum ist zu etwa 70% bioverfĂŒgbar, die Resorption in den Gastrointestinaltrakt nach oraler Verabreichung betrĂ€gt in etwa 80%. Die Einnahme wĂ€hrend einer Mahlzeit verringert die BioverfĂŒgbarkeit um 10%.
Hydrochlorothiazid ist zu 40-68% im Plasma an Protein gebunden und wird unverĂ€ndert im Urin ausgeschieden.‹ Die Halbwertszeit ist bei einer eingeschrĂ€nkten Nierenfunktion erhöht, bei normaler Nierenfunktion betrĂ€gt sie 6-8 Stunden.

Kontraindikationen

Nicht angewendet werden sollte Hydrochlorothiazid bei:

  • Überempfindlichkeit gegen Hydrochlorothiazid und andere Thiazide sowie Sulfonamidderivate
  • Niedrigem Kalium- oder Natriumspiegel im Serum
  • Erhöhtem Kalzium- oder HarnsĂ€urespiegel im Serum
  • Schwangerschaft
  • Nierenfunktionsstörungen

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen können bei gleichzeitiger Anwendung mit anderen Blutdruckmedikamenten, Lithium, Insulin, Cholestyramin, Colestipol, Steroid-Medikamenten und nichtsteroidalen entzĂŒndungshemmenden Medikamenten (Aspirin, Ibuprofen, Naproxen, Celecoxib, Diclofenac, Indomethacin, Meloxicam) auftreten.

Zwischen der Einnahme von Hydrochlorothiazid und magensaftneutralisierenden Medikamenten sowie Kalzium- bzw. EisenprÀparaten sollte ein Zeitabstand von 2 Stunden liegen. 

Der Verzehr von natĂŒrlichem Lakritz sollte vermieden werden, da SĂŒĂŸholz die kaliumspiegelsenkende Wirkung des Antidiuretikums verstĂ€rkt. Einem Kaliummangel kann entgegengewirkt werden, indem der Konsum an kaliumhaltigen Lebensmitteln (z.B. Bananen, Orangensaft) erhöht wird.

ToxizitÀt

Nebenwirkungen

Zu den hĂ€ufigsten unerwĂŒnschten Nebenwirkungen gehören:

  • Allgemeine Störungen im FlĂŒssigkeits- und Elektrolythaushalt
  • Niedriger Kalziumspiegel im Blut
  • Niedriger Blutdruck
  • Hautreaktionen
  • BeeintrĂ€chtigung der VerkehrstĂŒchtigkeit (besonders im Zusammenwirken mit Alkohol)

Toxikologische Daten

Die orale LD50 von Hydrochlorothiazid betrÀgt bei MÀusen und Ratten > 10 g/kg.

Chemische & physikalische Eigenschaften

ATC Code C03AA03
Summenformel C7H8ClN3O4S2
Molare Masse (g·mol−1) 297,739
Aggregatzustand fest
Dichte (g·cm−3) 1,693
Schmelzpunkt (°C) 266-268
PKS Wert 7,9
CAS-Nummer 58-93-5
PUB-Nummer DB00999
Drugbank ID DB00999

Redaktionelle GrundsÀtze

Alle fĂŒr den Inhalt herangezogenen Informationen stammen von geprĂŒften Quellen (anerkannte Institutionen, Fachleute, Studien renommierter UniversitĂ€ten). Dabei legen wir großen Wert auf die Qualifikation der Autoren und den wissenschaftlichen Hintergrund der Informationen. Somit stellen wir sicher, dass unsere Recherchen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren.
Markus FalkenstÀtter, BSc

Markus FalkenstÀtter, BSc
Autor

Markus FalkenstÀtter ist Autor zu pharmazeutischen Themen in der Medizin-Redaktion von Medikamio. Er befindet sich im letzten Semester seines Pharmaziestudiums an der UniversitÀt Wien und liebt das wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Naturwissenschaften.

Mag. pharm. Stefanie Lehenauer

Mag. pharm. Stefanie Lehenauer
Lektor

Stefanie Lehenauer ist seit 2020 freie Autorin bei Medikamio und studierte Pharmazie an der UniversitÀt Wien. Sie arbeitet als Apothekerin in Wien und ihre Leidenschaft sind pflanzliche Arzneimittel und deren Wirkung.

Anzeige

Medikamente, die Hydrochlorothiazid (HCT) enthalten

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden