Anapen 500 Mikrogramm Injektionslösung

Abbildung Anapen 500 Mikrogramm Injektionslösung
Wirkstoff(e) Epinephrin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Bioprojet Pharma
BetÀubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 22.01.2019
ATC Code C01CA24
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Kardiostimulanzien, exkl. Herzglykoside

Zulassungsinhaber

Bioprojet Pharma

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

  • Anapen besteht aus einer Fertigspritze mit Adrenalin, das in einer Autoinjektionsvorrichtung (Autoinjektor) enthalten ist. Mit dieser wird eine Einzeldosis Adrenalin in den Muskel gespritzt.
  • Dieses Arzneimittel ist nur fĂŒr den Notfall bestimmt. Sie mĂŒssen nach der Anwendung Ihres Autoinjektors sofort einen Arzt aufsuchen.
  • Adrenalin ist ein natĂŒrliches Hormon, das als Reaktion auf Stress freigesetzt wird. Bei akuten allergischen Reaktionen verbessert es den Blutdruck, die Herzfunktion und die Atmung und verringert Schwellungen. Adrenalin ist ebenfalls unter der Bezeichnung Epinephrin bekannt.
  • Anapen wird als Notfallmedikament zur Behandlung von schwerwiegenden allergischen
    Reaktionen oder von Anaphylaxie verwendet, die durch ErdnĂŒsse oder andere Lebensmittel, Arzneimittel, Insektenbisse oder –stiche und andere Allergene sowie körperliche Anstrengung oder eine unbekannte Ursache ausgelöst werden.

Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Anapen darf nicht angewendet werden

Es gibt keinen bekannten Grund dafĂŒr, Anapen in einer allergiebedingten Notfallsituation nicht anzuwenden.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Anapen anwenden.

  • Ihr Arzt sollte Sie sorgfĂ€ltig darĂŒber informiert haben, wann Sie Ihren Anapen Autoinjektor verwenden und wie Sie ihn richtig verwenden.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt, wenn Sie an einer Herzkrankheit, einschließlich Angina pectoris, SchilddrĂŒsenĂŒberfunktion, Bluthochdruck, erhöhten Kalcium- und erniedrigten Kalium-Blutwerten, Kreislaufstörungen, PhĂ€ochromozytom (eine Art Tumor in der Nebenniere), erhöhtem Augeninnendruck (Glaukom), Nieren- oder Prostataerkrankung, Diabetes oder einer anderen Krankheit leiden.
  • Wenn Sie unter Asthma leiden, kann bei Ihnen ein erhöhtes Risiko fĂŒr eine schwere allergische Reaktion bestehen.
  • Jeder, der bereits einen Anaphylaxieanfall hatte, sollte seinen Arzt aufsuchen, um Tests auf allergische Substanzen durchzufĂŒhren, so dass diese in der Zukunft strikt gemieden werden können. Es ist wichtig, sich bewusst zu machen, dass eine Allergie auf eine bestimmte Substanz zu einer allergischen Reaktion gegenĂŒber einer Reihe von verwandten Substanzen fĂŒhren kann.
  • Wenn Sie unter Nahrungsmittelallergien leiden ist es wichtig, die Inhaltstoffe von allem, was Sie aufnehmen (einschließlich Medikamente) zu prĂŒfen, denn sogar kleine Mengen können schwere Reaktionen hervorrufen.
  • Wiederholte lokale Injektionen können zu einer SchĂ€digung der Haut an den Injektionsstellen fĂŒhren. Eine versehentliche Injektion in ein BlutgefĂ€ĂŸ kann zu einem plötzlichen Blutdruckanstieg fĂŒhren. Eine versehentliche Injektion in die Hand oder den Fuß kann zu einer Mangeldurchblutung im betroffenen Körperteil fĂŒhren. Sie sollten unverzĂŒglich im nĂ€chsten Krankenhaus Ă€rztlichen Rat einholen.

Wenn Sie eine dicke Unterhautfettschicht haben, besteht die Gefahr, dass das Adrenalin nicht in das Muskelgewebe gelangt. Dies kann zu einer weniger guten Wirkung fĂŒhren.

Anwendung von Anapen zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kĂŒrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden, z. B.:

  • Arzneimittel fĂŒr Herzkrankheiten, wie Digitalis (Digoxin), Betablocker, Chinidin,
  • Arzneimittel gegen Depressionen, wie trizyklische Antidepressiva, Monoaminoxidase- Hemmer (MAO-Hemmer), Serotonin- und Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer (SNRIs),
  • Arzneimittel gegen Diabetes; Ihr Arzt wird nach der Anwendung von Anapen möglicherweise die Dosierung Ihrer Medikation Ă€ndern,
  • Arzneimittel gegen Parkinson-Krankheit,
  • Arzneimittel gegen SchilddrĂŒsenerkrankungen,
  • Andere Arzneimittel: Antihistaminika wie Diphenhydramin oder Chlorpheniramin, Theophyllin, Ipratropium und Oxitropium (zur Behandlung von Atemwegserkrankungen wie Asthma), Oxytocin (bei Wehen in der Schwangerschaft), inhalierte Narkosemittel, Alphablocker (zur Behandlung von Bluthochdruck), Sympathomimetika (zur Behandlung von Asthma, anderen Atemwegserkrankungen und verstopfter Nase).

Anwendung von Anapen zusammen mit Nahrungsmitteln, GetrÀnken und Alkohol

Alkohol kann sich nachteilig auf dieses Arzneimittel auswirken, indem er die Wirkungen dieses Arzneimittels verstÀrkt.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

  • Es ist unklar, ob die Anwendung von Adrenalin wĂ€hrend der Schwangerschaft ein Risiko fĂŒr das ungeborene Kind darstellt. Dies sollte Sie nicht davon abhalten in der Schwangerschaft bei einem Notfall Anapen anzuwenden, da Ihr Leben in Gefahr sein könnte. Sie sollten dies mit Ihrem Arzt besprechen, bevor ein derartiger Notfall eintritt.
  • Es ist nicht zu erwarten, dass Adrenalin Auswirkungen auf den gestillten SĂ€ugling hat.

VerkehrstĂŒchtigkeit und FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen

Nach der Injektion dieses Arzneimittels sollten Sie kein Kraftfahrzeug lenken oder Maschinen bedienen, da Sie möglicherweise immer noch unter den Wirkungen eines anaphylaktischen Schocks leiden.

Anapen enthÀlt Natriummetabisulfit (Ph.Eur.) (E223).

Natriummetabisulfit (Ph.Eur.) kann zu allergieartigen Reaktionen und Schwierigkeiten beim Atmen fĂŒhren, insbesondere bei Patienten mit Asthma in der medizinischen Vorgeschichte. Sie sollten Ihren Arzt oder Apotheker informieren, wenn Sie wissen, dass Sie gegen Natrium- metabisulfit (Ph.Eur.) allergisch sind.

Anapen enthÀlt eine geringe Menge Natriumchlorid (Salz).

Dieses Arzneimittel enthÀlt weniger als 1 mmol Natrium (23 mg) pro Dosis, d. h. es ist nahezu

„natriumfrei“.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Sie mĂŒssen immer 2 Autoinjektoren bei sich haben fĂŒr den Fall, dass die erste Verabreichung fehlschlĂ€gt oder die Dosis nicht ausreichend ist.

  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Anweisung Ihres Arztes an.
  • Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Der Anapen darf nur in die Oberschenkelmuskulatur gespritzt werden.
  • Nur zur einmaligen Anwendung; achten Sie bitte darauf, dass unmittelbar nach dem Gebrauch eine sichere Entsorgung stattfindet. Anapen setzt eine Einzeldosis von 0,3 ml FlĂŒssigkeit frei, dies entspricht 500 Mikrogramm Adrenalin. Nach der Anwendung verbleiben 0,75 ml im Autoinjektor, diese können jedoch nicht wieder verwendet werden.

Die Reaktion beginnt in der Regel innerhalb von Minuten nach dem Kontakt mit dem Allergen, und es kann Folgendes auftreten:

  • Juckreiz an der Haut, ein erhabener Nesselausschlag (Urtikaria), HitzegefĂŒhl und Schwellung von Augen, Lippen oder Zunge.
  • Schwierigkeiten beim Atmen nach Schwellung des Rachens. Pfeifende Atmung, Kurzatmigkeit und Husten können als Folge einer Anspannung der Muskeln in den Lungen auftreten.
  • Andere Symptome einer Anaphylaxie wie Kopfschmerzen, Erbrechen und Durchfall.
  • Kollaps und Bewusstlosigkeit aufgrund eines plötzlichen Blutdruckabfalls.

Wenn Sie diese Anzeichen und Symptome wahrnehmen, wenden Sie bitte unverzĂŒglichden Anapen Autoinjektor an. Sie dĂŒrfen dieses Arzneimittel nur in den Ă€ußeren Teil Ihres Oberschenkels und nicht in das GesĂ€ĂŸ spritzen.

Manchmal reicht eine Einzeldosis von Epinephrin (Adrenalin) nicht aus, um die Symptome einer schweren allergischen Reaktion vollstÀndig aufzuheben. Aus diesem Grund wird Ihr Arzt Ihnen wahrscheinlich mehr als einen Anapen verschreiben. Wenn sich Ihre Beschwerden nicht verbessern oder sich innerhalb von 5 bis 15 Minuten nach der ersten Injektion verschlechtert haben, sollten Sie oder Ihre Begleitperson eine zweite Injektion anwenden. Deshalb sollten Sie immer mehr als einen Anapen bei sich tragen.

Wenn eine zweite Injektion notwendig ist, wird empfohlen, diese in den gegenĂŒberliegenden Oberschenkel zu injizieren.

Anwendung bei Erwachsenen

  • FĂŒr Erwachsene unter 60 kg Körpergewicht betrĂ€gt die empfohlene Dosis 300 Mikrogramm.
  • FĂŒr Erwachsene mit einem Körpergewicht ĂŒber 60 kg, kann die Dosis von 300 Mikrogramm nicht ausreichend sein. Diese Patienten benötigen gegebenenfalls den Anapen 500 Mikrogramm Autoinjektor, um die Wirkung einer allergischen Reaktion aufzuheben.

Anwendung bei Kindern: Anapen 500 Mikrogramm ist nicht zur Anwendung bei Kindern empfohlen.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

  • Die geeignete Dosis ist 150 Mikrogramm oder 300 Mikrogramm.
  • Sie ist vom Körpergewicht des Kindes und dem Ermessen des Arztes abhĂ€ngig.
  • Es ist auch ein Autoinjektor, der 150 Mikrogramm Adrenalin abgibt, erhĂ€ltlich. Eine Dosierung unter 150 Mikrogramm kann bei Kindern mit einem Gewicht unter 15 kg nicht mit ausreichender Genauigkeit injiziert werden; die Anwendung wird daher außer in einer lebensbedrohlichen Situation und unter Ă€rztlicher Aufsicht nicht empfohlen.

Kinder zwischen 15 kg und 30 kg

Die ĂŒbliche Dosis betrĂ€gt 150 Mikrogramm.

Kinder ĂŒber 30 kg

Die ĂŒbliche Dosis betrĂ€gt 300 Mikrogramm.

Anapen ist zur Notfallbehandlung vorgesehen. Sie mĂŒssen nach der Anwendung von Anapen sofort einen Arzt aufsuchen. WĂ€hlen Sie die Notfallnummer (112), um einen Rettungswagen zu rufen und geben Sie Anaphylaxie als Grund an, auch wenn sich die Symptome zu verbessern scheinen. Sie mĂŒssen zur weiteren Beobachtung und ggf. zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Der Grund hierfĂŒr ist, dass die Reaktion spĂ€ter erneut auftreten kann.

WĂ€hrend Sie auf den Rettungswagen warten, sollten Sie sich hinlegen und die FĂŒĂŸe hochlegen, es sei denn, Sie bekommen dadurch Atemschwierigkeiten, in diesem Fall sollten Sie sich aufrecht hinsetzen. Bitten Sie jemanden, bis zum Eintreffen des Rettungswagens bei Ihnen zu bleiben, falls Sie sich erneut unwohl fĂŒhlen sollten.

Bewusstlose Patienten sollten in die stabile Seitenlage gebracht werden.

Gebrauchsanweisung

Es wird empfohlen, dass Ihre Familienmitglieder, das Pflegepersonal oder Kollegen ebenfalls ĂŒber den korrekten Gebrauch von Anapen informiert werden.

FĂŒr Demonstrations- und Übungszwecke können unter den folgenden Kontaktdaten behördlich zugelassene Schulungsmaterialien abgerufen werden:

Website: www.Anapen2.de + QR code [optional] Tel.: 030 3465 5460-0

A. Die Teile des Anapen Autoinjektors:

Vor der Benutzung des Anapen Autoinjektors sollten Sie sich ĂŒber die Komponenten des Autoinjektors informieren. Die Abbildung zeigt die einzelnen Komponenten.

  • Drehbare Abdeckung ĂŒber den Sichtfenstern: Sie drehen die Abdeckung ĂŒber den Sichtfenstern, um die Linsen ĂŒber den Sichtfenstern des Autoinjektors auszurichten.
  • Sichtfenster: Vor der Injektion schauen Sie durch die Linse in dieses Fenster, um zu ĂŒberprĂŒfen, dass die Lösung klar ist und angewendet werden kann.
  • Injektionsanzeige: Vor der Injektion ist durch die Injektionsanzeige ein weißer Kunststoffkolben zu sehen. Dies bedeutet, dass der Anapen Autoinjektor nicht versehentlich ausgelöst oder manipuliert wurde. Nach der Injektion wird die Injektionsanzeige rot. Dies zeigt an, dass der Anapen Autoinjektor korrekt ausgelöst wurde.
  • Schwarze Nadelkappe (wiederverwendbar): Diese Kappe dient zum Schutz der Nadel, wenn der Anapen Autoinjektor nicht benutzt wird. Vor der Injektion ziehen Sie die Nadelkappe ab. Nach der Injektion drehen Sie die schwarze Nadelkappe um und stecken Sie diese wieder auf dasselbe Ende des Anapen Autoinjektors, um die Nadel abzudecken.
  • Graue Sicherheitskappe: Sie deckt den roten Auslöseknopf ab und verhindert, dass dieser versehentlich hineingedrĂŒckt wird.

Die schwarze Nadelkappe und die graue Sicherheitskappe dĂŒrfen erst entfernt werden, wenn der Anapen Autoinjektor angewendet werden muss.

B. ÜberprĂŒfung des Anapen Autoinjektors

Sie mĂŒssen vor der Anwendung Ihres Anapen Autoinjektors regelmĂ€ĂŸig Folgendes prĂŒfen:

  1. Drehen Sie die Abdeckung ĂŒber den Sichtfenstern wie vom Pfeil angezeigt vollstĂ€ndig gegen den Uhrzeigersinn, um die Linsen ĂŒber den Sichtfenstern des Autoinjektors auszurichten.
  2. Schauen Sie durch die Linse in das Sichtfenster. Die Lösung muss klar und farblos sein.
    Wenn die Lösung getrĂŒbt oder verfĂ€rbt ist oder Schwebeteilchen enthĂ€lt, muss der Anapen Autoinjektor entsorgt werden.
    1. Achten Sie darauf, dass die Injektionsanzeige nicht rot ist. Eine rote Anzeige bedeutet, dass der Anapen Autoinjektor bereits ausgelöst wurde und dass Sie ihn entsorgen mĂŒssen.
    2. Drehen Sie die Abdeckung ĂŒber den Sichtfenstern wie vom Pfeil angezeigt vollstĂ€ndig im Uhrzeigersinn zurĂŒck um sicherzustellen, dass beide Sichtfenster abgedeckt sind. Legen Sie den Anapen Autoinjektor dann zurĂŒck in seine Verpackung, bis Sie diesen benutzen mĂŒssen.
  1. Anwendung des Anapen Autoinjektors

Wenn die schwarze Nadelkappe abgenommen wurde, darf das offene (Nadel-)Ende des Anapen Autoinjektors nicht mit dem Daumen, den Fingern oder der Hand berĂŒhrt werden. Befolgen Sie bei der Anwendung des Autoinjektors die folgenden Schritte:

  1. Ziehen Sie die schwarze Nadelkappe in Pfeilrichtung ab. Dazu muss man krÀftig ziehen. Gleichzeitig wird ein grauer Nadelschutz entfernt.
  2. Entfernen Sie die graue Sicherheitskappe vom roten Auslöseknopf (in Pfeilrichtung).
  3. Halten Sie das offene (Nadel-)Ende des Anapen Autoinjektors gegen die Außenseite Ihres Oberschenkels. Der Anapen Autoinjektor kann gegebenenfalls auch durch leichte Kleidung hindurch, wie z. B. Jeansstoff, Baumwolle oder Polyester, angewendet werden.
  4. DrĂŒcken Sie auf den roten Auslöseknopf, bis ein Klicken zu hören ist. Halten Sie den Anapen Autoinjektor etwa 10 Sekunden lang gegen Ihren Oberschenkel. Nehmen Sie diesen dann langsam von

Ihrem Oberschenkel ab. Massieren Sie vorsichtig die Injektionsstelle.

  1. Die Injektionsanzeige ist jetzt rot. Dies zeigt an, dass die Injektion vollstÀndig abgeschlossen ist.
    Wenn die Injektionsanzeige nicht rot ist, muss die Injektion mit einem neuen Anapen Autoinjektor wiederholt werden.
  2. Nach der Injektion ragt die Nadel aus dem Autoinjektor heraus. Stecken Sie das breite Ende der schwarzen Nadelkappe auf das offene (Nadel-)Ende des Anapen Autoinjektors (in der gezeigten Pfeilrichtung), um die Nadel abzudecken.

Bringen Sie den gebrauchten Anapen zur sicheren Entsorgung in das Krankenhaus oder in die Apotheke zurĂŒck.

Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von Anapen angewendet haben, als Sie sollten

  • Wenn Sie zu viel Adrenalin gespritzt haben oder das Arzneimittel versehentlich in ein BlutgefĂ€ĂŸ oder in einen Finger gespritzt haben, mĂŒssen Sie sich unverzĂŒglich zur weiteren medizinischen Behandlung ins nĂ€chste Krankenhaus begeben.
  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.

Die folgenden Nebenwirkungen basieren auf Erfahrungen mit der Anwendung von Adrenalin, aber die HÀufigkeit des Auftretens dieser Nebenwirkungen kann nicht geschÀtzt werden:

  • VerĂ€nderungen im Blut, wie hoher Blutzuckerspiegel, niedriger Kaliumspiegel und hoher SĂ€uregehalt
  • Angst, Halluzinationen
  • Kopfschmerzen, SchwindelgefĂŒhl, Zittern, Ohnmacht
  • Erweiterte Pupillen
  • schneller oder unregelmĂ€ĂŸiger Herzschlag, unregelmĂ€ĂŸiger Herzschlag und Herzinfarkt, die Wahrnehmung von Herzklopfen (Palpitationen)
  • erhöhter Blutdruck, plötzlicher Blutdruckanstieg, der zu Blutungen im Gehirn fĂŒhren kann; verminderte Durchblutung von Haut, Schleimhaut und Nieren, KĂ€ltegefĂŒhl in den Gliedmaßen
  • Schwierigkeiten beim Atmen
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen
  • Schwitzen, blasse Haut (BlĂ€sse), SchwĂ€che, Beklemmung, NervositĂ€t, Zittern

Anapen enthĂ€lt Natriummetabisulfit (Ph.Eur.) (E223), welches zu allergieartigen Reaktionen und Schwierigkeiten beim Atmen fĂŒhren kann, insbesondere bei Patienten mit Asthma in der medizinischen Vorgeschichte. Wenn Sie eine dieser Nebenwirkungen wahrnehmen, sollten Sie unmittelbar einen Arzt aufsuchen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch fĂŒr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut fĂŒr Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: http://www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ĂŒber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur VerfĂŒgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich auf.

Nicht ĂŒber 25°C lagern.

Sie dĂŒrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Autoinjektor angegebenen Verfalldatum (Verw. bis:) nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen und ersetzen Sie den Anapen nachdem das Verfalldatum abgelaufen ist. ÜberprĂŒfen Sie regelmĂ€ĂŸig die Lösung durch das Sichtfenster um sicherzustellen, dass die Lösung klar und farblos ist. Entsorgen und ersetzen Sie den Anapen wenn die Lösung getrĂŒbt oderverfĂ€rbt ist oder Schwebeteilchen enthĂ€lt.

Sie sollten den Anapen regelmĂ€ĂŸig wie im Abschnitt 3 dieser Packungsbeilage unter der Überschrift „Wie ist Anapen anzuwenden?“ gezeigt wird ĂŒberprĂŒfen. Dies soll sicherstellen, dass

Ihr Anapen in Notfallsituationen benutzt werden kann.

Den Autoinjektor in der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schĂŒtzen.

Bewahren Sie den Anapen liegend auf.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Anapen enthÀlt

  • Der Wirkstoff ist Epinephrin (Adrenalin) 500 Mikrogramm in 0,3 ml.
  • Weitere Bestandteile sind Natriummetabisulfit (Ph.Eur.) (E223), Natriumchlorid, SalzsĂ€ure und Wasser fĂŒr Injektionszwecke.

Wie Anapen aussieht und Inhalt der Packung

Anapen besteht aus einer Fertigspritze* mit Adrenalin-Injektionslösung, die in einer Autoinjektionsvorrichtung (Autoinjektor) enthalten ist. Eine Dosis von 0,3 ml enthÀlt 500 Mikrogramm Epinephrin (Adrenalin). Anapen enthÀlt eine klare, farblose Lösung die praktisch frei von Partikeln ist.

Anapen wird in Packungen mit 1 oder 2 Autoinjektor(en) in thermogeformtem Schutztray und Umkarton geliefert.

Es werden möglicherweise nicht alle PackungsgrĂ¶ĂŸen in den Verkehr gebracht. * Freiliegende NadellĂ€nge: 10 mm ± 1.5 mm.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

Bioprojet Pharma, 9 rue Rameau, 75002 Paris, Frankreich

Örtlicher Vertreter

Bioprojet Deutschland GmbH, Bismarckstr. 63, 12169 Berlin Tel.: 030/3465 5460-0

E-Mail: info@bioprojet.de

Medizinische Information

Tel.: 0251/60935 599

E-Mail: arzneimittelnebenwirkung@bioprojet.com

Hersteller

Owen Mumford Limited, Primsdown Industrial Estate, Worcester Road, Chipping Norton, Oxfordshire OX7 5XP, Vereinigtes Königreich

LYOFAL - SALON DE PROVENCE, ZA La Gandonne, 452 rue du RĂ©moulaire, SALON DE PROVENCE, 13300, Frankreich

Dieses Arzneimittel ist in Mitgliedstaaten des EuropÀischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Anapen: Deutschland, Frankreich, Griechenland, Ungarn, Irland, Österreich, Polen, Portugal, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Zypern.

Chenpen: Belgien, Italien

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt ĂŒberarbeitet im November 2020.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 06.07.2022

Quelle: Anapen 500 Mikrogramm Injektionslösung - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Epinephrin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Bioprojet Pharma
BetÀubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 22.01.2019
ATC Code C01CA24
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Kardiostimulanzien, exkl. Herzglykoside

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden