Heparin AL Salbe 60.000

Abbildung Heparin AL Salbe 60.000
Wirkstoff(e) Heparin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller ALIUD PHARMA GmbH
Betäubungsmittel Nein
ATC Code C05BA03
Pharmakologische Gruppe Antivarikosa

Zulassungsinhaber

ALIUD PHARMA GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Thrombophob 60.000 Creme Heparin Nordmark Pharma GmbH
Heparin-CT 180.000 Gel Heparin AbZ-Pharma GmbH
Heparin 60.000 I.E. Heumann Creme Heparin Heumann Pharma GmbH & Co. Generica KG
Exhirud Heparin Gel 60.000 I.E. Heparin Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
Vetren Gel 30.000 I.E. Heparin MEDA Pharma GmbH & Co. KG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Heparin AL Salbe 60.000 ist ein Mittel zur Behandlung von Prellungen und Bluterg√ľssen zur Anwendung auf der Haut.
Heparin AL Salbe 60.000 wird angewendet
Zur unterst√ľtzenden Behandlung bei
akuten Schwellungszust√§nden nach stumpfen Traumen (Prellungen, Bluterg√ľssen)
oberfl√§chlicher Venenentz√ľndung, sofern diese nicht durch Kompression behandelt werden kann.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Was m√ľssen Sie vor der Anwendung von Heparin AL Salbe 60.000 beachten?
Heparin AL Salbe 60.000 darf NICHT angewendet werden
wenn Sie √ľberempfindlich (allergisch) gegen Heparin-Natrium oder einen der sonstigen Bestandteile von Heparin AL Salbe 60.000 sind.
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Heparin AL Salbe 60.000 ist erforderlich
Heparin AL Salbe 60.000 soll nicht auf offene Wunden und/oder n√§ssende Ekzeme aufgebracht werden, nicht mit den Augen oder der Schleimhaut in Ber√ľhrung kommen.
Bei sehr großflächiger Anwendung und gleichzeitiger Behandlung mit blutgerinnungshemmenden Mitteln (Antikoagulantien, Acetylsalicylsäure) kann die Blutungsneigung verstärkt werden.
Prim√§re therapeutische Ma√ünahmen bei oberfl√§chlicher Venenentz√ľndung der unteren Extremit√§ten ist die Kompressionsbehandlung.
Bei Anwendung von Heparin AL Salbe 60.000 mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bei örtlicher Anwendung nicht bekannt (siehe auch: Besondere Vorsichtsmaßnahmen bei der Anwendung von Heparin AL Salbe 60.000 ist erforderlich).
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Bisherige Erfahrungen mit der Anwendung bei Schwangeren und Stillenden haben keine Anhaltspunkte f√ľr sch√§digende Wirkungen ergeben. Heparin ist nicht plazentag√§ngig und tritt nicht in die Muttermilch √ľber.
Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Auswirkungen auf die Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen sind bisher nicht bekannt geworden.
Wichtige Informationen √ľber bestimmte sonstige Bestandteile von Heparin AL Salbe 60.000
Die Salbe enthält Cetylalkohol und kann daher örtlich begrenzt Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wie ist Heparin AL Salbe 60.000 anzuwenden?
Wenden Sie Heparin AL Salbe 60.000 immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die √ľbliche Dosis:
Bei Anwendung ohne Verband
Tragen Sie die Salbe 2 bis 3-mal t√§glich d√ľnn und gleichm√§√üig auf das Erkrankungsgebiet auf.
Bei Anwendung unter einem Verband
Heparin AL Salbe 60.000 kann auch f√ľr einen Salbenverband verwendet werden, wobei die Salbe 2 bis 3-mal t√§glich dick aufgetragen wird. Zus√§tzlich kann eine elastische Binde angelegt werden.
Dauer der Anwendung
√úber die Dauer der Anwendung entscheidet der Arzt. Wenn nicht anders verordnet, sollten Sie Heparin AL Salbe 60.000 ca. 1-2 Wochen anwenden.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Heparin AL Salbe 60.000 zu stark oder zu schwach ist.
Wenn Sie eine größere Menge Heparin AL Salbe 60.000 angewendet haben, als Sie sollten
Bei bestimmungsgemäßer Anwendung sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt geworden.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt und Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Heparin AL Salbe 60.000 Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden √ľblicherweise folgende H√§ufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten
Selten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
Sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle

Erkankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes
Sehr selten: Allergische Reaktionen wie Rötung der Haut und Juckreiz können auftreten, die nach Absetzen des Präparates in der Regel rasch verschwinden.
Bei einer Patientin mit der Grunderkrankung Polycythaemia vera (Erkrankung der blutbildenden Zellen im Knochenmark) entwickelte sich nach Anwendung eines Heparin-Gels ein fleckiger und mit Bl√§schen versehener Ausschlag, der bei der Gewebsuntersuchung eine bestimmte Form der Gef√§√üentz√ľndung (leukozytoklastische Vaskulitis) zeigte.
Erkrankungen des Immunsystems
Sehr selten: Allergische Reaktionen.
Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind
Heparin AL Salbe 60.000 sollte bei Auftreten von allergischen Hautreaktionen abgesetzt werden. Bitte informieren Sie hiervon Ihren Arzt. Dar√ľber hinaus sind keine weiteren Ma√ünahmen notwendig.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgef√ľhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintr√§chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.
Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und der Tube angegebenen Verfallsdatum nicht mehr anwenden.
Nicht √ľber +30¬įC aufbewahren.
Haltbarkeit nach Anbruch der Tube:
Dieses Arzneimittel ist nach Anbruch 12 Monate haltbar.
Arzneimittel sollten nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr ben√∂tigen. Diese Ma√ünahme hilft die Umwelt zu sch√ľtzen.

Anzeige

Weitere Informationen

Weitere Informationen
Was Heparin AL Salbe 60.000 enthält
Der Wirkstoff ist Heparin-Natrium
100 g Salbe enthalten 0,386 g (0,273-0,500 g) Heparin-Natrium (aus Schweinedarmmukosa; Gehalt mind. 120 I.E./mg) entsprechend 60. 000 I.E.
Die sonstigen Bestandteile sind
Cetylalkohol (Ph.Eur.), Dexpanthenol, Glycerolmono/di(palmitat,stearat)-Natriumstearat (95:5), Glycerolmono/di/trialkanoat (C12-C18), Kaliumsorbat (Ph.Eur.) (2 mg/g), wei√ües Vaselin, Salzs√§ure 25%, gereinigtes Wasser, Parf√ľm√∂l.
Wie Heparin AL Salbe 60.000 aussieht und Inhalt der Packung
Weiße bis leicht gelbliche, homogene Salbe.
Heparin AL Salbe 60.000 ist in Packungen mit 40 g (N1) und 100 g (N2) Salbe erhältlich.
Pharmazeutischer Unternehmer
ALIUD¬ģ PHARMA GmbH, Gottlieb-Daimler-Str. 19, 89150 Laichingen
Hersteller
ALIUD¬ģ PHARMA GmbH, Gottlieb-Daimler-Str. 19, 89150 Laichingen
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt √ľberarbeitet im April 2009.

Anzeige

Wirkstoff(e) Heparin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller ALIUD PHARMA GmbH
Betäubungsmittel Nein
ATC Code C05BA03
Pharmakologische Gruppe Antivarikosa

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden