Wirkstoff(e) Aciclovir
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Dermapharm AG '
BetÀubungsmittel Nein
ATC Code J05AB01
Pharmakologische Gruppe Direkt wirkende antivirale Mittel

Zulassungsinhaber

Dermapharm AG '

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Zovirax Aciclovir GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Aciclovir PUREN 200 mg Tabletten Aciclovir PUREN Pharma GmbH & Co. KG
Aciclovir 200 - 1 A Pharma Aciclovir 1 A Pharma GmbH
Aciclostad 400 mg Tabletten Aciclovir STADAPHARM
Aciclovir Aristo 400mg Tabletten Aciclovir Aristo Pharma GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

Virzin 400 mg ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Virusinfektionen (Virustatikum).
Virzin 400 mg wird angewendet bei GĂŒrtelrose (Herpes zoster).
Zur Vorbeugung von schweren Herpes-simplex-Infektionen bei erwachsenen Patienten
mit stark geschÀdigter körpereigener Abwehr in der Zeit eines erhöhten Infektionsrisikos,
z.B. nach Organtransplantationen.

Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Virzin 400 mg darf nicht angewendet werden
bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff Aciclovir oder einen der sonstigen Bestandteile.
Wenn Ihre Nierenfunktion eingeschrĂ€nkt oder Ihre Harnproduktion vermindert ist (d.h. weniger als 100 ml Harn in 24 Stunden), sollten Sie Virzin 400 mg nicht zur Vorbeugung anwenden, da ĂŒber den Einsatz von Virzin 400 mg unter diesen Bedingungen noch keine Angaben vor- liegen.
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Virzin 400 mg ist erforderlich
Ältere Menschen
Bei Ă€lteren Menschen liegt hĂ€ufiger als bei anderen Patienten eine EinschrĂ€nkung der Nie- renfunktion vor. Daher ist bei dieser Patientengruppe eine ÜberprĂŒfung der Nierenfunktion zu empfehlen und verstĂ€rkt auf eine ausreichende FlĂŒssigkeitszufuhr bei der Einnahme der Tab- letten zu achten. Gegebenenfalls wird der behandelnde Arzt eine Dosisanpassung vorneh-
men (siehe 3. Wie ist Virzin 400 mg anzuwenden?).
Bei Anwendung von Virzin 400 mg mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/ anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht
verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Probenecid (Arzneimittel zur Behandlung von erhöhten HarnsĂ€urespiegeln im Blut) verringert die Ausscheidung von Aciclovir ĂŒber die Nieren, was zu einer lĂ€ngeren Verweildauer von Aciclovir im Körper fĂŒhren kann.
Schwangerschaft und Stillzeit
Sollte sich eine Behandlung in der Schwangerschaft als notwendig erweisen, so sind der Nutzen und die möglichen Risiken vom Arzt sorgfÀltig gegeneinander abzuwÀgen.
Nach Anwendung von Aciclovir-haltigen Arzneimitteln wurde Aciclovir in der Muttermilch gefunden. Deshalb soll wÀhrend der Behandlung mit Virzin 400 mg nicht gestillt werden.
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
VerkehrstĂŒchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Es liegen keine Erfahrungen hinsichtlich der BeeintrĂ€chtigung der VerkehrstĂŒchtigkeit und der FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen vor.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wie ist Virzin 400 mg anzuwenden?
Wenden Sie Virzin 400 mg immer genau nach der Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die ĂŒbliche Dosis:
Erwachsene
Bei GĂŒrtelrose (Herpes zoster):
Nehmen Sie 5mal tĂ€glich 2 Tabletten (800 mg Aciclovir) tagsĂŒber in AbstĂ€nden von 4 Stunden ein.
Zur Vorbeugung von Herpes-simplex-Infektionen in bestimmten FĂ€llen:
Zur Vorbeugung von schweren Herpes-simplex-Infektionen bei Patienten mit stark geschÀ- digter körpereigener Abwehr in der Zeit eines erhöhten Infektionsrisikos, z.B. nach Organ- transplantationen, kann 4mal tÀglich 1 Tablette (400 mg Aciclovir) in AbstÀnden von 6 Stun- den eingenommen werden.
Patienten mit eingeschrÀnkter Nierenfunktion (siehe Gegenanzeigen)
Bei Patienten mit eingeschrÀnkter Nierenfunktion, wie sie insbesondere bei Àlteren Men- schen vermehrt auftreten kann, reicht möglicherweise eine geringere Aciclovir-Dosis als oben angegeben zur Behandlung aus. Eine entsprechende Dosisanpassung wird gegeben- enfalls vom Arzt - wie nachfolgend angegeben - in AbhÀngigkeit von den Nierenfunktionswer-
ten vorgenommen:

IndikationKreatinin-Clearance (ml/min/1,73 m2)Serumkreatinin
(”mol/l bzw. mg/dl)
Dosierung der Einzeldosis
FrauenMĂ€nner
Herpes zoster25-10<10280-5503,17-6,22>550
>6,22
370-7504,18-8,45>750
>8,45
2 Tabletten (800 mg Aciclovir) 3mal tÀglich alle 8 Stunden
2 Tabletten (800 mg Aciclovir) 2mal tÀglich alle 12 Stunden


Art der Anwendung
Nehmen Sie die Tabletten unzerkaut möglichst nach den Mahlzeiten mit ausreichend FlĂŒs-
sigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.
Bei eingeschrĂ€nkter Nierenfunktion ist verstĂ€rkt auf eine angemessene FlĂŒssigkeitszufuhr wĂ€hrend der Behandlung zu achten.
Besonderer Hinweis:
Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, sollte mit der Einnahme von Virzin 400 mg so frĂŒh wie möglich, d.h. bei Auftreten der ersten Hauterscheinungen, begonnen werden.
Dauer der Anwendung
Über die Dauer der Anwendung entscheidet der behandelnde Arzt. Die Behandlungsdauer bei Herpes-simplex-Infektionen betrĂ€gt 5 Tage, kann jedoch abhĂ€ngig vom klinischen Zu- stand des Patienten verlĂ€ngert werden.
Zur Vorbeugung von Herpes-simplex-Infektionen bei Patienten mit gesunder körpereigener Abwehr ist die Dauer der Behandlung abhĂ€ngig von der Schwere der Verlaufsformen und der RĂŒckfĂ€lligkeit. Sie sollte jedoch einen Zeitraum von 6 – 12 Monaten nicht ĂŒberschreiten.
Die Dauer der vorbeugenden Anwendung bei Patienten mit stark geschÀdigter körpereigener Abwehr ist abhÀngig vom Schweregrad der SchÀdigung und wird vom Arzt im Einzelfall fest- gelegt.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Virzin 400 mg zu stark oder zu schwach ist.
Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von Virzin 400 mg angewendet haben, als Sie sollten
Vergiftungen sind nach Überdosierung von Virzin 400 mg nicht zu erwarten, nach einer auf einmal eingenommenen Dosis von 5 g Aciclovir traten keine Vergiftungserscheinungen auf. Erfahrungen mit der einmaligen Einnahme höherer Dosen liegen jedoch nicht vor. Falls eine Überdosierung vorliegt und vermehrt Nebenwirkungen auftreten oder Sie sich unsicher sind, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt.
Wenn Sie die Anwendung von Virzin 400 mg vergessen haben
Setzen Sie die Behandlung wie verordnet fort (nehmen Sie die Tabletten z.B. nicht hĂ€ufiger oder in grĂ¶ĂŸerer Menge ein). Sollten Sie mehrfach die Einnahme vergessen oder zu wenig Virzin 400 mg eingenommen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.
Wenn Sie die Anwendung von Virzin 400 mg abbrechen:
Selbst bei einer spĂŒrbaren Besserung Ihres Befindens sollten Sie die Behandlung mit Virzin 400 mg zu Ende fĂŒhren, um den Heilungserfolg nicht zu gefĂ€hrden. Sollten Sie sich unsicher sein z.B. wegen auftretender Nebenwirkungen, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt, bevor Sie eigenmĂ€chtig die Behandlung unterbrechen oder vorzeitig beenden.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Virzin 400 mg Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten mĂŒssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende HĂ€ufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr hÀufigmehr als 1 Behandelter von 10
HĂ€ufig1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr seltenweniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekanntHĂ€ufigkeit auf Grundlage der verfĂŒgbaren Daten nicht abschĂ€tzbar.

Mögliche Nebenwirkungen
Nach Einnahme von Aciclovir-Tabletten wurden bisher folgende Nebenwirkungen gelegent-
lich beobachtet:
HautausschlĂ€ge, die nach Absetzen des Arzneimittels wieder verschwanden, Magen-Darm-Störungen wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen.
Ferner kam es gelegentlich zu neurologischen (das Nervensystem betreffenden) Erscheinun- gen, hauptsÀchlich in Form von Schwindel, VerwirrtheitszustÀnden, Wahnvorstellungen (Hal- luzinationen) und SchlÀfrigkeit.
Diese Nebenwirkungen, die nach Absetzen des Arzneimittels wieder verschwanden, traten fĂŒr gewöhnlich bei Patienten mit geschĂ€digter Nierenfunktion oder anderen Erkrankungen auf, die das Auftreten dieser unerwĂŒnschten Wirkungen begĂŒnstigen.
DarĂŒber hinaus wurden in EinzelfĂ€llen Entfremdungserlebnisse beobachtet, die nach Abset- zen des Arzneimittels wieder verschwanden.
VorĂŒbergehende KrampfanfĂ€lle und Psychosen insbesondere bei dem Einsatz von Aciclovir als intravenöse Infusion bei komplizierten KrankheitsverlĂ€ufen wurden beobachtet.
Bei bestimmten Laborwerten fĂŒr Leber, Niere und Blutbild wurden selten und vorĂŒbergehend Änderungen beobachtet (Bilirubin-, Leberenzym-, Serumharnstoff- und Kreatinin-Anstiege sowie ein leichtes Absinken hĂ€matologischer Parameter).
Ebenfalls selten wurden Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Schlaflosigkeit sowie MĂŒdigkeit beobachtet.
In seltenen FĂ€llen wurde auch ĂŒber Atembeschwerden berichtet.
Gelegentlich und in unklarem Zusammenhang mit der Einnahme von Aciclovir-Tabletten wur- de von vermehrter HaarausdĂŒnnung (diffuser Haarausfall) berichtet.
In EinzelfĂ€llen wurde ĂŒber akutes Nierenversagen berichtet.
Wenn eine der aufgefĂŒhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintrĂ€chtigt oder Sie Nebenwir- kungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Sie dĂŒrfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und dem Blister nach verwendbar bis angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Virzin 400 mg enthÀlt
Der Wirkstoff ist Aciclovir.
1 Tablette enthÀlt 400 mg Aciclovir.
Die sonstigen Bestandteile sind MaisstÀrke, mikrokristalline Cellulose, Povidon K25, Carb- oxymethylstÀrke-Natrium, hochdisperses Siliciumdioxid, Magnesiumstearat.
Wie Virzin 400 mg aussieht und Inhalt der Packung:
Virzin 400 mg ist eine runde, weiße, gewölbte Tablette und ist in Packungen zu 35/N2 und 70/N3 erhĂ€ltlich.
Pharmazeutischer Unternehmer: Hersteller
Dermapharm AG mibe GmbH Arzneimittel
Luise-Ullrich-Straße 6 MĂŒnchener Straße 15
82031 GrĂŒnwald 06796 Brehna
Tel.: 084186-0
Fax: 084186-130
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt ĂŒberarbeitet im November 2008.

Anzeige

Wirkstoff(e) Aciclovir
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Dermapharm AG '
BetÀubungsmittel Nein
ATC Code J05AB01
Pharmakologische Gruppe Direkt wirkende antivirale Mittel

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden