Neurontin 400 mg - Hartkapseln

Abbildung Neurontin 400 mg - Hartkapseln
Wirkstoff(e) Gabapentin
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Upjohn EESV
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 11.11.1994
ATC Code N03AX12
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Antiepileptika

Zulassungsinhaber

Upjohn EESV

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Neurontin 600 mg - Filmtabletten Gabapentin Abacus Medicine A/S
Gabapentin Glenmark 800 mg Filmtabletten Gabapentin Glenmark Pharmaceuticals Europe Ltd
Gabadal 600 mg - Filmtabletten Gabapentin Pharmaselect International Beteiligungs GmbH
Gabapentin Hexal 100 mg - Hartkapseln Gabapentin Hexal Pharma GmbH
Gabapentin "Torrex" 400 mg - Kapseln Gabapentin Chiesi Farmaceutici

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Neurontin gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die zur Behandlung von Epilepsie und peripheren neuropathischen Schmerzen (langanhaltende Schmerzen, die durch Schädigungen der Nerven verursacht werden) eingesetzt werden.

Der Wirkstoff von Neurontin ist Gabapentin.

Neurontin wird angewendet zur Behandlung von

verschiedenen Formen der Epilepsie (Anf√§lle, die anf√§nglich auf bestimmte Bereiche des Gehirns beschr√§nkt sind, unabh√§ngig davon, ob sich der Anfall auf andere Bereiche ausweitet oder nicht). Der Arzt, der Sie oder Ihr Kind ab 6 Jahren und √§lter behandelt, wird Neurontin zur Unterst√ľtzung der Epilepsie-Behandlung verschreiben, wenn die derzeitige Behandlung der Erkrankung unzureichend ist. Sofern nicht anders verordnet, m√ľssen Sie oder Ihr Kind ab 6 Jahren und √§lter Neurontin

zus√§tzlich zur derzeitigen Behandlung einnehmen. Neurontin kann auch zur alleinigen Behandlung von Erwachsenen und Jugendlichen √ľber 12 Jahren eingenommen werden.

- peripheren neuropathischen Schmerzen (langanhaltende Schmerzen, die durch Sch√§digungen der Nerven verursacht werden). Periphere neuropathische Schmerzen (die in erster Linie in Armen und/oder Beinen auftreten) k√∂nnen durch eine Reihe verschiedener Erkrankungen verursacht werden, wie z. B. Diabetes oder G√ľrtelrose. Der empfundene Schmerz kann dabei als hei√ü, brennend, pochend, einschie√üend, stechend, scharf, krampfartig, muskelkaterartig, kribbelnd, mit Taubheitsgef√ľhl verbunden oder nadelstichartig beschrieben werden.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

wenn Sie allergisch (√ľberempfindlich) gegen Gabapentin oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Neurontin einnehmen

- wenn Sie an Nierenproblemen leiden, kann Ihr Arzt ein anderes Dosierungsschema verordnen.

  • wenn Sie in H√§modialyse-Behandlung sind (zur Entfernung von Abbauprodukten bei Funktionsst√∂rungen der Nieren). Teilen Sie Ihrem Arzt mit, falls Muskelschmerzen und/oder Schw√§che bei Ihnen auftreten.
  • wenn Sie Beschwerden wie z. B. andauernde Bauchschmerzen, √úbelkeit und Erbrechen entwickeln, setzen Sie sich bitte sofort mit Ihrem Arzt in Verbindung, da es sich hierbei um Anzeichen einer akuten Entz√ľndung der Bauchspeicheldr√ľse (Pankreatitis) handeln kann.
  • wenn Sie unter einer Erkrankung des Nervensystems oder der Atemwege leiden oder wenn Sie √§lter als 65 Jahre sind, sollte Ihnen Ihr Arzt m√∂glicherweise ein anderes Dosisregim verschreiben.

Es wurden F√§lle von Missbrauch und Abh√§ngigkeit im Rahmen der Erfahrungen nach Markteinf√ľhrung f√ľr Gabapentin berichtet. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn bei Ihnen in der Vergangenheit Missbrauch oder Abh√§ngigkeit vorlagen.

Eine geringe Anzahl von Patienten, die mitAntiepileptika wie Gabapentin behandelt wurden, hatten Gedanken daran, sich selbst zu verletzen oder sich das Leben zu nehmen. Wenn Sie zu irgend- einem Zeitpunkt solche Gedanken haben, setzen Sie sich sofort mit Ihrem Arzt in Verbindung.

Wichtige Informationen zu möglicherweise schwerwiegenden Reaktionen

Bei einer geringen Anzahl von Patienten, die Neurontin anwenden, k√∂nnen allergische Reaktionen oder potenziell schwerwiegende Hautreaktionen auftreten, die unbehandelt zu noch schwerwiegenderen Problemen f√ľhren k√∂nnen. Sie m√ľssen die Anzeichen kennen, um auf sie zu achten, so lange Sie Neurontin anwenden.

Lesen Sie bitte die Beschreibung dieser Anzeichen in Abschnitt 4 dieser Packungsbeilage unter ‚ÄěSetzen Sie sich sofort mit Ihrem Arzt in Verbindung, wenn Sie bei sich nach Einnahme dieses Arzneimittels eine der nachfolgenden Beschwerden feststellen, da diese auch schwer- wiegend sein k√∂nnen‚Äú.

Muskelschwäche, Muskelempfindlichkeit oder Muskelschmerzen können - vor allem dann, wenn

Sie sich gleichzeitig unwohl f√ľhlen oder erh√∂hte Temperatur haben - durch einen abnormalen

Schwangerschaft

Neurontin darf in der Schwangerschaft n ausdr√ľcklich angeordnet. Frauen im geb anwenden.

Es wurden keine speziellen Studien zur durchgef√ľhrt, aber andere Arzneimittel Risiko f√ľr Sch√§digungen des ungeboren epileptikum gleichzeitig eingenommen w√§hrend einer Schwangerschaft nur Anweisung Ihres Arztes.

Suchen Sie umgehend Ihren Arzt auf schwanger werden, glauben schwanger z die Therapie mit Neurontin keinesfalls p weise ernsthaften Folgen f√ľr Sie und Ihr Stillzeit

Gabapentin, der Wirkstoff von Neuronti auf den Säugling nicht bekannt sind, sollt Fortpflanzungsfähigkeit Tierexperimentelle Studien ergaben kein pflanzungsfähigkeit.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum

Achtung: Dieses Arzneimittel kann die R Neurontin kann Schwindel, Benommenh fahren, komplizierte Maschinen bediene aus√ľben, bis Sie wissen, ob dieses Arzne

Neurontin enthält Lactose

Neurontin Hartkapseln enthalten Lactose erst nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt unvertr√§glichkeit leiden.

Neurontin enthält Natrium

Dieses Arzneimittel enth√§lt weniger als Hartkapsel, d. h. es ist nahezu ‚Äěnatriumfr

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer ge Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheke Ihr Arzt entscheidet, welche Dosierung f√ľ

Die empfohlene Dosis bei Epilepsie

Erwachsene und Jugendliche

Nehmen Sie die entsprechende Anzahl Arzt die Dosis allm√§hlich erh√∂hen. Die 900 mg pro Tag liegen. Danach kann d H√∂chstdosis von 3600 mg pro Tag erh√∂ 3 Einzeldosen verordnen, das hei√üt einma Kinder im Alter von 6 Jahren und √§lter Ihr Arzt legt die Dosis f√ľr Ihr Kind fes berechnet.

Die Behandlung beginnt mit einer nied gesteigert wird. Die √ľbliche Tagesdosis z Sie wird meist in 3 Einzeldosen t√§glich au einmal morgens, einmal nachmittags und

Die Behandlung von Kindern unter 6 Jah

Die empfohlene Dosis bei peripheren nErwachsene

Nehmen Sie die verordnete Anzahl an K wird Ihr Arzt die Dosis allmählich erh 300 mg und 900 mg pro Tag liegen. Dana einer Höchstdosis von 3600 mg pro Tag 3 Einzeldosen verordnen, das heißt einma

Wenn Sie an Nierenproblemen leiden o

Wenn Sie an Nierenproblemen leiden od anderes Dosierungsschema oder eine and

Wenn Sie √ľber 65 Jahre alt sind

Nehmen Sie die √ľbliche Dosis Neurontin Wenn Sie Probleme mit den Nieren ha Einnahmerhythmus und/oder eine andere Sprechen Sie so schnell wie m√∂glich m haben, dass die Wirkung von Neurontin z

Art der Anwendung

Zum Einnehmen. Schlucken Sie die Kaps Nehmen Sie Neurontin so lange ein, bis I

Wenn Sie eine größere Menge von Neu

Höhere Dosen als empfohlen können z einschließlich Bewusstlosigkeit, Schwi und Durchfall. Wenden Sie sich sofort nächstgelegenen Krankenhaus auf, wenn Arzt verordnet. Nehmen Sie die Kapsel mit dem Behältnis und der Packungsbeil

Informieren Sie umgehend Ihren Arzt, wenn Sie eine der folgenden Beschwerden haben:

Diese Beschwerden k√∂nnen die ersten Anzeichen f√ľr eine schwerwiegende Reaktion sein. Ein Arzt sollte Sie dann untersuchen und entscheiden, ob Sie Neurontin weiterhin einnehmen sollen.Wenn Sie in H√§modialyse-Behandlung sind, teilen Sie Ihrem Arzt mit, falls Muskelschmerzen und/oder Schw√§che bei Ihnen auftreten.

Weitere Nebenwirkungen sind:

Sehr häufig: (kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen)

Virusinfektion

Benommenheit, Schwindel, fehlende Koordination M√ľdigkeit, Fieber

Häufig: (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen)

Lungenentz√ľndung, Infektionen der Atemwege, Harnwegsinfektionen, Ohrentz√ľndungen oder sonstige Infektionen

Niedrige Zahl weißer Blutzellen Appetitlosigkeit, gesteigerter Appetit

Feindseligkeit gegen√ľber anderen Personen, Verwirrtheit, Stimmungsschwankungen, Depressionen, Angst, Nervosit√§t, Denkst√∂rungen

Krämpfe, ruckartige Bewegungen, Sprachstörungen, Gedächtnisverlust, Zittern, Schlaf- störungen, Kopfschmerzen, empfindliche Haut, vermindertes Empfindungsvermögen, Koordinationsstörungen, ungewöhnliche Augenbewegungen, gesteigerte, verminderte oder fehlende Reflexe

Verschwommenes Sehen, Doppeltsehen Drehschwindel

Hoher Blutdruck, Erröten, Gefäßerweiterungen

Atembeschwerden, Bronchitis, Halsentz√ľndung, Husten, trockene Nase

Erbrechen, √úbelkeit, Probleme mit den Z√§hnen, Zahnfleischentz√ľndung, Durchfall, Magen- schmerzen, Verdauungsst√∂rungen, Verstopfung, trockener Mund oder Hals, Bl√§hungen Anschwellen des Gesichts, Bluterg√ľsse, Ausschlag, Juckreiz, Akne

Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, R√ľckenschmerzen, Muskelzucken Erektionsst√∂rungen (Impotenz)

Schwellungen an Armen und Beinen, Schwierigkeiten beim Gehen, Schwäche, Schmerzen, Unwohlsein, grippeähnliche Symptome

Abnahme der wei√üen Blutzellen, Gewichtszunahme Unfallbedingte Verletzungen, Knochenbr√ľche, Hautabsch√ľrfungen

In klinischen Studien an Kindern wurden zusätzlich häufig aggressives Verhalten und ruckartige Bewegungen berichtet.

Gelegentlich: (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen)

Chronische Unruhe und unbeabsichtigte und nicht zweckgerichtete Bewegungen (Agitiertheit) Allergische Reaktionen wie Nesselsucht

Bewegungsarmut Herzjagen Schluckbeschwerden

Schwellungen, die Gesicht, Rumpf und Gliedmaßen betreffen können

Anormale Ergebnisse bei Blutuntersuchungen, die auf eine Störung der Leberfunktion hinweisen Geistige Beeinträchtigungen

Sturz

Erhöhung des Blutzuckerspiegels (zumeist bei Diabetikern beobachtet)

Selten: (kann bis zu 1 von 1000 Behandelten betreffen)

Verminderung des Blutzuckerspiegels (zumeist bei Diabetikern beobachtet) Verlust des Bewusstseins

Schwierigkeiten beim Atmen, oberflächliches Atmen (Atemdepression)

Seit Markteinf√ľhrung von Neurontin wurden die folgenden Nebenwirkungen berichtet:Verminderte Zahl an Blutpl√§ttchen (Zellen zur Blutgerinnung) Suizidgedanken, Halluzinationen

Bewegungsstörungen wie Zusammenzucken, ruckartige Bewegungen, Steifigkeit Ohrgeräusche

Eine Gruppe gemeinsam auftretender Nebenwirkungen, die geschwollene Lymphknoten (isolierte, gering erhabene Schwellungen unter der Haut), Fieber, Ausschlag und Entz√ľndung der Leber einschlie√üen kann

Gelbf√§rbung von Haut und Augen (Gelbsucht), Leberentz√ľndung Akutes Nierenversagen, Inkontinenz

Zunahme an Brustgewebe, Vergrößerung der Brust

Absetzerscheinungen bei plötzlichem Abbruch der Gabapentin-Einnahme (Angst, Schlaf- störungen, Übelkeit, Schmerzen, Schwitzen), Brustschmerzen

Abbau von Muskelfasern (Rhabdomyolyse)

Anzeige

Weitere Informationen

Der Wirkstoff ist Gabapentin. Jede Gela Gabapentin.

Die sonstigen Bestandteile von Neurontin Kapselinhalt: Lactose-Monohydrat, Mais Kapselh√ľlle: Gelatine, gereinigtes Wasser Die 300 mg Hartkapseln enthalten die (E172) und die 400 mg Hartkapseln enth Eisenoxid (E172).

Die f√ľr alle Kapseln verwendete Dr Indigocarmin Aluminiumsalz (E132).

Wie Neurontin aussieht und Inhalt der

Die 300 mg Kapseln sind gelbe Hartkaps Die 400 mg Kapseln sind orangefarben und ‚ÄěF‚Äú.

Erhältlich in Blistern aus PVC/PVDC/Al 500, 1.000 Kapseln.

Es werden m√∂glicherweise nicht alle Pac Verf√ľgbare Packungsgr√∂√üen in √Ėsterreich

Einfuhr und Vertrieb:

Orifarm GmbH

Fixheider Str. 4 51381 Leverkusen Deutschland

Umgepackt von:

Orifarm Supply s.r.o. Palouky 1366

253 01 Hostivice Tschechien

Dieses Arzneimittel ist in den Mitglieds unter der folgenden Bezeichnung zugel

Name des MitgliedsstaatesBezeichnung des Arz
Belgien/ LuxemburgNeurontin 100 mg gélules/harde capsule Hartkapseln
DänemarkNeurontin
DeutschlandNeurontin 100 mg I Neurontin 300 mg I Neurontin 400 mg H
EstlandNeurontin
FinnlandNeurontin 300 mg ka Neurontin 400 mg ka
FrankreichNeurontin 100 mg g Neurontin 300 mg g Neurontin 400 mg g
GriechenlandNeurontin 300 mg ha Neurontin 400 mg ha
IrlandNeurontin 100 mg h Neurontin 300 mg h Neurontin 400 mg ha
IslandNeurontin
ItalienNeurontin 100 mg C Neurontin 300 mg C Neurontin 400 mg C
LettlandNeurontin 100 mg c Neurontin 300 mg c Neurontin 400 mg ci
LitauenNeurontin
NiederlandeNeurontin 100, hard Neurontin 300, hard Neurontin 400, harde
NorwegenNeurontin 100 mg k Neurontin 300 mg k Neurontin 400 mg ka
√ĖsterreichNeurontin 300 mg - Neurontin 400 mg -
PolenNeurontin 100, Neur
PortugalNeurontin

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 26.07.2023

Quelle: Neurontin 400 mg - Hartkapseln - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Gabapentin
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Upjohn EESV
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 11.11.1994
ATC Code N03AX12
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Antiepileptika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden