Gerovit D3 14.400 IE/ml-Tropfen zum Einnehmen, Lösung

Abbildung Gerovit D3 14.400 IE/ml-Tropfen zum Einnehmen, Lösung
Wirkstoff(e) Cholecalciferol (Vitamin D3)
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller G.L. Pharma GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 24.02.2022
ATC Code A11CC05
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Vitamin A und D, inkl. deren Kombinationen

Zulassungsinhaber

G.L. Pharma GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Gerovit D3 ist eine √∂lige Fl√ľssigkeit, die den Wirkstoff Cholecalciferol (Vitamin D) enth√§lt.

Vitamin D kommt einerseits in der Nahrung vor und wird andererseits auch nach Sonnenein- strahlung in der Haut gebildet.

Es ist f√ľr die Knochenbildung und den normalen Knochenstoffwechsel unerl√§sslich.

Gerovit D3 wird angewendet

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Gerovit D3 darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Cholecalciferol oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • wenn Sie einen erh√∂hten Kalziumspiegel im Blut (Hyperkalz√§mie) oder Harn (Hyperkalzurie) haben.
  • wenn Sie an Nierensteinen leiden.
  • wenn Kalziumsalze in Ihren Nieren abgelagert sind (Nephrokalzinose).
  • wenn Sie einen zu hohen Vitamin-D-Spiegel im Blut haben (Hypervitaminose D).

wenn Ihre Nierenfunktion stark eingeschränkt ist.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Gerovit D3 einnehmen,

  • wenn Sie Cholecalciferol √ľber einen langen Zeitraum oder in hohen Dosen einnehmen. Sprechen Sie insbesondere dann mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie √§lter sind, zu Steinbildung neigen, zus√§tzlich Arzneimittel, die Kalzium, Phosphat oder Vitamin D enthalten, oder spezielle Entw√§sserungstabletten (Thiazid-Diuretika) einnehmen (siehe unten ‚ÄěEinnahme von Gerovit D3 zusammen mit anderen Arzneimitteln‚Äú). Ihr Arzt wird Ihren Vitamin-D- und Kalziumspiegel im Blut kontrollieren, um sicherzustellen, dass diese nicht zu hoch sind, und m√∂glicherweise auch Ihre Nierenfunktion kontrollieren.
  • wenn Ihre Nierenfunktion gering oder mittelgradig eingeschr√§nkt ist. Ihr Arzt wird m√∂glicherweise den Kalzium- und Phosphatspiegel in Ihrem Blut und den Kalziumspiegel im Harn √ľberpr√ľfen.
  • wenn Sie bettl√§gerig sind.
  • wenn Sie an Sarkoidose leiden (eine spezifische Erkrankung, welche das Bindegewebe in Lunge, Haut und Gelenken angreift)
  • wenn Sie unter Pseudohypoparathyreoidismus leiden (St√∂rung des Parathormonhaushaltes).
  • vor allem bei S√§uglingen und Kleinkindern, wenn sie Arzneimittel einnehmen, die ebenfalls Vitamin D enthalten, oder mit Vitamin D angereicherte Nahrung essen.

Das Ausma√ü Ihres Vitamin D-Mangels kann √ľber die Bestimmung des sogenannten 25(OH)D- Werts in Ihrem Blut festgestellt werden.

Kinder

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie einem Säugling/Kleinkind oder einem Kind Cholecalciferol geben, da diese empfindlicher auf dieses Arzneimittel reagieren könnten.

Einnahme von Gerovit D3 zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/ anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Dies ist besonders wichtig, wenn Sie folgende Arzneimittel einnehmen:

  • spezielle Entw√§sserungstabletten (Thiazid-Diuretika)
  • andere Arzneimittel, die Kalzium, Vitamin D oder Phosphat enthalten
  • Arzneimittel zur Behandlung von Epilepsie (Phenobarbital, Phenytoin, Carbamazepin, Primidon)
  • Arzneimittel zur Behandlung von Tuberkulose (Rifampicin, Isoniazid)
  • Corticoide (zur Behandlung von Entz√ľndungen)
  • Herzglykoside (zur Behandlung von Herzerkrankungen). Ihr Arzt wird eventuell Ihre Herzfunktion mit einem Elektrokardiogramm (EKG) √ľberwachen und den Kalziumspiegel in Ihrem Blut messen.
  • Cholestyramin (zur Behandlung eines erh√∂hten Cholesterinspiegels im Blut), Orlistat (zur Behandlung von √úbergewicht) oder Abf√ľhrmittel, die Paraffin√∂l enthalten, k√∂nnen die Aufnahme von Vitamin D im Magen-Darm-Trakt beeintr√§chtigen.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Nehmen Sie nicht mehr als 4.000 IE Vitamin D pro Tag ein, wenn Sie schwanger sind oder stillen. Ber√ľcksichtigen Sie den Vitamin-D-Gehalt der Nahrung.

Schwangerschaft

Zu viel Kalzium in Ihrem Blut kann Ihrem ungeborenen Kind schaden. Fragen Sie Ihren Arzt um Rat.

Stillzeit

Vitamin D geht in die Muttermilch √ľber.

Ihr Arzt wird m√∂glicherweise die Dosis f√ľr eine zus√§tzliche Vitamin-D-Erg√§nzung Ihres Kindes anpassen.

Wenn Sie w√§hrend der Stillzeit hohe Dosen von Vitamin D einnehmen m√ľssen, √ľberwacht Ihr Arzt m√∂glicherweise den Kalziumspiegel Ihres Babys genau.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Ihr Arzt wird die richtige Dosis f√ľr Sie bestimmen. Die Dosis ist je nach Alter, K√∂rpergewicht, eventuellen Begleiterkrankungen, Aussetzung an Sonnenlicht, Ern√§hrungsgewohnheiten und Lebensstil unterschiedlich.

Die empfohlene Dosis beträgt:

Vorbeugung eines Vitamin-D-Mangels (einschließlich Rachitisprophylaxe)

Eine Rachitisprophylaxe wird im Allgemeinen ab der 2. Lebenswoche, im ersten Lebensjahr, sowie in der sonnenarmen Zeit der folgenden 2 Jahre durchgef√ľhrt.

  • Neugeborene und S√§uglinge w√§hrend des 1. Lebensjahres
    Ab der 2. Lebenswoche 400 IE/Tag (= 1 Tropfen täglich)
  • Fr√ľhgeborene

Im Allgemeinen werden 800 IE/Tag (= 2 Tropfen täglich) empfohlen.

  • Gef√§hrdete Kleinkinder w√§hrend der Wintermonate (sonnenarme Zeit)
    800 IE/Tag (= 2 Tropfen täglich)
  • Kinder von 1-11 Jahren

400-800 IE/Tag (= 1-2 Tropfen täglich)

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren 800 IE/Tag (= 2 Tropfen täglich)

Ergänzung bei Osteoporose (Knochenschwund)

  • Erwachsene
    800 IE/Tag (= 2 Tropfen täglich)

Behandlung eines Vitamin-D-Mangels

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren

Im Allgemeinen werden 800-4.000 IE/Tag (= 2-10 Tropfen täglich) empfohlen.

  • Kinder

Die Tagesdosis soll 1.000 IE bei Kindern unter 1 Jahr, 2.000 IE bei Kindern von 1-10 Jahren und 4.000 IE bei Kindern von 11 Jahren nicht √ľberschreiten.

W√§hrend einer Langzeitbehandlung mit Gerovit D3 wird Ihr Arzt √ľblicherweise Ihren Kalziumspiegel im Blut und im Harn regelm√§√üig √ľberwachen und Ihre Nierenfunktion

√ľberpr√ľfen (z.B. durch Kontrolle des Serumkreatinins) (siehe auch Abschnitt 2. Warnhinweise und Vorsichtsma√ünahmen).

Art der Anwendung

Zum Einnehmen.

Verabreichen Sie die Lösung direkt in den Mund.

Bei Bedarf kann sie mit Hilfe eines L√∂ffels und etwas Fl√ľssigkeit eingenommen werden.

Dauer der Anwendung

Die Dauer der Behandlung hängt von der Ursache des Vitamin-D-Mangels und vom Behandlungserfolg ab. Ihr Arzt wird Ihnen sagen, wie lange Sie das Arzneimittel einnehmen sollen.

Wenn Sie eine größere Menge von Gerovit D3 eingenommen haben, als Sie sollten

Die Einnahme von mehr als der empfohlenen Dosis kann zu einem abnorm hohen Kalziumspiegel im Blut f√ľhren, wodurch m√∂glicherweise das Weichteilgewebe und die Nieren gesch√§digt werden.

Normalerweise ist Vitamin-D nur bei sehr hohen Dosen schädlich.

Anzeichen einer Überdosierung können sein: Appetitlosigkeit, Mattigkeit, Übelkeit und Erbrechen, Verstopfung oder Durchfall, verstärktes Wasserlassen (auch nachts), Schwitzen, Kopfschmerzen, Durst, Schläfrigkeit und Schwindel.

Andauernde √úberdosierung kann zur Verkalkung Ihrer Gef√§√üe, Nieren und zu Nieren- problemen f√ľhren.

Wenn Sie eine beträchtlich größere Menge von Gerovit D3 eingenommen haben als verschrieben, brechen Sie die Einnahme dieses Arzneimittels ab und wenden Sie sich an Ihren Arzt. Wenn es nicht möglich ist, mit Ihrem Arzt zu sprechen, gehen Sie zur nächsten Notaufnahme des Krankenhauses und nehmen Sie die Packung mit.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Folgende Nebenwirkungen wurden berichtet:

Nicht bekannt (H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar)

  • Allergische Reaktion
  • Erh√∂hter Phosphat- oder Kalziumspiegel im Blut
  • Appetitlosigkeit, √úbelkeit, Erbrechen

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt √ľber das nationale Meldesystem (Details siehe unten) anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Bundesamt f√ľr Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 WIEN √ĖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207

Website: http://www.basg.gv.at/

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu sch√ľtzen.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und auf dem Etikett nach ‚Äěverw. bis‚Äú angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Nach dem ersten √Ėffnen ist Gerovit D3 ein Jahr haltbar.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Gerovit D3 enthält

  • Der Wirkstoff ist: Cholecalciferol (Vitamin D3).
    1 ml (= 36 Tropfen) enthält 14.400 IE Cholecalciferol (Vitamin D3). 1 Tropfen enthält 400 IE Cholecalciferol (Vitamin D3).
  • Die sonstigen Bestandteile sind: mittelkettige Triglyceride.

Wie Gerovit D3 aussieht und Inhalt der Packung

Gerovit D3 ist eine leicht dickfl√ľssige, klare, gelbliche L√∂sung.

Es ist in Braunglasflaschen (12,5 ml oder 30 ml) mit einem Tropfer und einem kindersicheren Schraubverschluss erhältlich.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

G.L. Pharma GmbH, Schlossplatz 1, 8502 Lannach

Z.Nr.: 141080

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im J√§nner 2022.

Anzeige

Wirkstoff(e) Cholecalciferol (Vitamin D3)
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller G.L. Pharma GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 24.02.2022
ATC Code A11CC05
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Vitamin A und D, inkl. deren Kombinationen

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden