Clarithromycin Uno Sandoz 500 mg Retard-Filmtabletten

Abbildung Clarithromycin Uno Sandoz 500 mg Retard-Filmtabletten
Wirkstoff(e) Clarithromycin
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Sandoz
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code J01FA09
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Makrolide, Lincosamide und Streptogramine

Zulassungsinhaber

Sandoz

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Clarithromycin Uno Sandoz ist ein Antibiotikum, das zur Gruppe der Makrolide gehört. Antibiotika hemmen das Wachstum von Bakterien (Krankheitserregern), die Infektionen verursachen.

Clarithromycin Uno Sandoz -Tabletten sind Retard-Filmtabletten, was bedeutet, dass die Wirksubstanz langsam aus der Tablette freigesetzt wird, damit Sie nur einmal t√§glich eine Tablette einnehmen m√ľssen.

Clarithromycin Uno Sandoz dient der Behandlung folgender Infektionen:

  • Infektionen im Brustraum wie z.B. Bronchitis und Pneumonie (Lungenentz√ľndung)
  • Infektionen des Rachens und der Nasennebenh√∂hlen
  • leichte bis mittelschwere Haut- und Gewebeinfektionen wie z.B. Follikulitis, Zellulitis (Phlegmone) und Erysipel.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Clarithromycin Uno Sandoz darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Clarithromycin oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels oder gegen andere Makrolid-Antibiotika wie z.B. Erythromycin oder Azithromycin sind
  • wenn Sie Ergotamin- oder Dihydroergotamin-Tabletten einnehmen oder einen Eergotamin-Inhalator gegen Migr√§ne verwenden
  • wenn Sie Terfenadin oder Astemizol (h√§ufig gegen Heuschnupfen oder Allergien eingenommen) oder Cisaprid (gegen Sodbrennen) oder Pimozid-Tabletten (zur Behandlung von Krankheiten, die Gedanken, Gef√ľhle und das Verhalten ver√§ndern) einnehmen. Die Einnahme dieser Arzneimittel kann manchmal schwerwiegende

Herzrhythmusstörungen verursachen. Fragen Sie Ihren Arzt nach alternativ anzuwendenden Arzneimitteln

  • wenn Sie Colchicine einnehmen (√ľblicherweise gegen Gicht), da dadurch schwere Nebenwirkungen auftreten k√∂nnen
  • wenn Sie schwerwiegende Nierenprobleme haben, sprechen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels mit Ihrem Arzt. Ihr Arzt kann Ihnen Clarithromycin gegebenenfalls in einer anderen Darreichungsform verschreiben.
  • wenn Sie bestimmte Cholesterin-senkende Arzneimittel einnehmen (Lovastatin oder Simvastatin)
  • wenn Ihr Kind unter 12 Jahre alt ist. Ihr Arzt kann Clarithromycin gegebenenfalls in einer anderen Darreichungsform verschreiben.
  • wenn Sie Herzprobleme haben, sprechen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels mit Ihrem Arzt
  • wenn bei Ihnen oder in Ihrer Familie Abweichungen im Elektrokardiogramm (EKG), ‚Äělanges QT-Syndrom‚Äú genannt, bekannt sind
  • wenn Sie schwerwiegende Leberprobleme haben
  • wenn Ihre Blutkaliumspiegel ungew√∂hnlich niedrig sind
  • wenn Sie Arzneimittel mit dem Namen Ticagrelor oder Ranolazin einnehmen (f√ľr Herzinfarkt, Brustschmerzen oder Angina)

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mir Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Clarithromycin Uno Sandoz einnehmen,

  • wenn Sie Herz-, Leber- oder Nierenprobleme haben.
  • falls Sie Clarithromycin bereits fr√ľher mehrmals oder √ľber einen l√§ngeren Zeitraum eingenommen haben
  • wenn Sie eine schwere und langanhaltende Diarrhoe (pseudomembran√∂se Kolitis) w√§hrend oder nach der Einnahme von Clarithromycin Uno Sandoz entwickeln, sollten Sie unverz√ľglich einen Arzt aufsuchen. Eine Entz√ľndung des Dickdarms (pseudomembran√∂se Kolitis) ist von fast allen Antibiotika, einschlie√ülich Clarithromycin, bekannt.
  • falls Sie allergisch gegen Lincomycin und Clindamycin sind
  • wenn Ihre Kaliumspiegel im Blut in letzter Zeit sehr niedrig waren
  • wenn Ihre Magnesiumspiegel im Blut in letzter Zeit sehr niedrig waren

Wenn Sie w√§hrend der Einnahme von Clarithromycin Uno Sandoz eine Blutuntersuchung haben, k√∂nnen die Leberenzyme erh√∂ht sein. Diese Werte normalisieren sich normalerweise wieder, und es ist wahrscheinlich, dass Sie keine weiteren Symptome haben. Allerdings kann Clarithromycin Uno Sandoz selten Gelbsucht und andere Lebererkrankungen verursachen, die unter √§u√üerst seltenen Umst√§nden schwerwiegend oder sogar t√∂dlich verlaufen k√∂nnen. Falls Sie sich allgemein unwohl f√ľhlen oder Ihre Haut und/oder Augen eine gelbliche F√§rbung aufweisen, suchen Sie unverz√ľglich einen Arzt auf. Es wurde von Nierenproblemen, einschlie√ülich erh√∂hter Konzentrationen von Proteinen, die normalerweise von den Nieren ausgeschieden werden, und selten Nierenversagen berichtet. Gelegentlich k√∂nnen Blutuntersuchungen au√üerdem niedrige Spiegel wei√üer Blutk√∂rperchen zeigen.

Einnahme von Clarithromycin Uno Sandoz zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/ anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Informieren Sie Ihren Arzt insbesondere, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen/anwenden. Das Risiko, dass bei Ihnen Nebenwirkungen auftreten, kann durch die gemeinsame Einnahme/Anwendung mit Clarithromycin Uno Sandoz erhöht werden:

Wenn zusammen mit Clarithromycin Uno Sandoz eingenommen, können die Wirkungen der folgend aufgelisteten Arzneimittel verstärkt werden:

  • Digoxin, Chinidin oder Disopyramid (Herzmedikamente)
  • Warfarin (zur Verd√ľnnung des Blutes)
  • Ergotamin oder Dihydroergotamin (gegen Migr√§ne)
  • Carbamazepin, Valproat oder Phenytoin (Epilepsiemedikamente)
  • Colchicin (gegen Gicht)
  • Theophyllin (zur Unterst√ľtzung der Atmung)
  • Terfenadin oder Astemizol (gegen Heuschnupfen oder Allergien)
  • Triazolam, Alprazolam oder Midazolam (Beruhigungsmittel)
  • Simvastatin oder Lovastatin (Cholesterin-senkende Arzneimittel)
  • Cisaprid, Omeprazol, Aprepitant (gegen Magenerkrankungen)
  • Pimozid (Antipsychotikum).

Zwischen Clarithromycin Uno Sandoz und antiviralen (z.B. bei HIV) Arzneimitteln können folgende Wechselwirkungen auftreten:

  • Zidovudin - Clarithromycin Uno Sandoz kann die Zidovudin-Spiegel senken
  • Efavirenz, Nevirapin k√∂nnen die Spiegel von Clarithromycin Uno Sandoz senken
  • Ritonavir kann die Spiegel von Clarithromycin Uno Sandoz erh√∂hen
  • Atazanavir & Saquinavir: Die Einnahme dieser Arzneimittel zusammen mit Clarithromycin Uno Sandoz kann sowohl die Spiegel von Atazanavir (oder Saquinavir) als auch die von Clarithromycin Uno Sandoz erh√∂hen

Weitere Wechselwirkungen:

  • Rifabutin (ein gegen einige Infektionen wirksames Antibiotikum) kann die Spiegel von Clarithromycin Uno Sandoz senken
  • Die gemeinsame Einnahme von Itraconazol (ein Arzneimittel gegen Pilzinfektionen) und Clarithromycin Uno Sandoz kann die Spiegel beider Arzneimittel erh√∂hen.
  • Fluconazol, ein anderes Arzneimittel gegen Pilzinfektionen, kann die Spiegel von Clarithromycin Uno Sandoz erh√∂hen.
  • Sildenafil, Tadalafil oder Vardenafil (zur Behandlung von Erektionsst√∂rungen). Die Einnahme dieser Arzneimittel zusammen mit Clarithromycin Uno Sandoz kann die Spiegel von beiden erh√∂hen.
  • Tolterodin (zur Behandlung der Symptome einer √ľberaktiven Blase). Bei bestimmten Patienten k√∂nnen bei gemeinsamer Einnahme von Tolterodin und Clarithromycin Uno Sandoz erh√∂hte Spiegel von Tolterodin auftreten.
  • Methylprednisolon (entz√ľndungshemmendes Kortikosteroid)
  • Vinblastin (Chemotherapeutikum zur Krebsbehandlung)
  • Ziprasidon (Antipsychotikum)
  • Eletriptan (gegen Migr√§ne)
  • Halofantrin (gegen Malaria)
  • Aprepitant (gegen √úbelkeit und Erbrechen w√§hrend einer Chemotherapie)
  • Cilostazol (zur Durchblutungsf√∂rderung in den Beinen)
  • Rifampicin (zur Behandlung von Tuberkulose)
  • alle Beta-Lactam-Antibiotika und
  • Tacrolimus oder Ciclosporin (bei Organtransplantationen)
  • Johanniskraut (pflanzliches Mittel zur Behandlung von Depressionen)
  • Phenobarbital (Arzneimittel gegen Epilepsie)
  • Verapamil, Amlodipin, Diltiazem zur Behandlung von Bluthochdruck und unregelm√§√üigem Herzschlag
  • Nateglinid, Pioglitazon, Repaglinid, Rosiglitazon oder Insulin (zur Senkung des Blutzuckerspiegels).
  • Aminoglycoside (eine Gruppe von Antibiotika zur Behandlung bestimmter bakterieller Infektionen, zum Beispiel Gentamicin, Neomycin) und andere Arzneimittel, die toxische Wirkungen im Ohr entfalten k√∂nnen.

Einnahme von Clarithromycin Uno Sandoz zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Clarithromycin Uno Sandoz sollte zusammen mit einer Mahlzeit eingenommen werden. Die Tabletten m√ľssen im Ganzen geschluckt werden und d√ľrfen nicht zerkaut werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt um Rat.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, d√ľrfen Sie Clarithromycin Uno Sandoz nicht einnehmen, da die Sicherheit der Einnahme von Clarithromycin Uno Sandoz -Tabletten w√§hrend der Schwangerschaft und der Stillzeit nicht bekannt ist.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Achtung: Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsf√§higkeit und Verkehrst√ľchtigkeit beeintr√§chtigen.

Sie d√ľrfen sich nicht an das Steuer eines Fahrzeugs setzen oder Maschinen bedienen, wenn Sie sich w√§hrend der Behandlung mit diesem Arzneimittel benommen, schwindlig oder verwirrt f√ľhlen.

Clarithromycin Uno Sandoz enthält Lactose

Bitte nehmen Sie Clarithromycin Uno Sandoz erst nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunvertr√§glichkeit leiden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Ihr Arzt wird Ihnen sagen, wie und f√ľr welche Dauer Clarithromycin Uno Sandoz einzunehmen ist.

Beenden Sie die Einnahme von Clarithromycin Uno Sandoz nicht verfr√ľht, auch wenn sich Ihre Symptome verbessert haben. Es ist wichtig, die Tabletten so lange wie vom Arzt verordnet einzunehmen, sonst kann die Infektion erneut auftreten.

  • Die Tabletten sollten im Ganzen mit etwas Fl√ľssigkeit geschluckt werden.
  • Die Tabletten sollten nicht zerkaut oder halbiert werden.
  • Die Tabletten sollten einmal t√§glich und im Behandlungsverlauf vorzugsweise jeden Tag zur selben Zeit eingenommen werden.
  • Die Tabletten sollten mit einer Mahlzeit eingenommen werden.
  • Die Tabletten sollten nicht halbiert werden.

Erwachsene und Jugendliche

Die normalerweise empfohlene Dosis von Clarithromycin Uno Sandoz bei Erwachsenen ist eine 500 mg Retard-Filmtablette, die einmal t√§glich f√ľr 7 bis 14 Tage eingenommen wird. Allerdings wird Ihr Arzt die L√§nge der Behandlung festlegen.

Ihr Arzt kann die Dosis bei schwerwiegenden Infektionen auf zwei 500 mg Retard- Filmtabletten erhöhen. Sie sollten beide Tabletten gleichzeitig einnehmen.

Kinder unter 12 Jahren

Diese Tabletten sind f√ľr Kinder unter 12 Jahren ungeeignet und es sind Arzneimittel in fl√ľssiger Darreichungsform im Allgemeinen vorzuziehen. Ihr Arzt wird Ihrem Kind ein anderes geeignetes Arzneimittel verschreiben.

Patienten mit schwerwiegenden Nieren- und Leberproblemen

Patienten mit schwerwiegenden Nieren- und Leberproblemen sollten Clarithromycin Uno Sandoz nicht einnehmen.

Wenn Sie eine größere Menge von Clarithromycin Uno Sandoz eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie versehentlich eine gr√∂√üere Menge Clarithromycin Uno Sandoz -Tabletten eingenommen haben, als Sie sollten, kontaktieren Sie unverz√ľglich Ihren Arzt oder die Notfallaufnahme des n√§chstgelegenen Krankenhauses. Nehmen Sie die Verpackung und alle √ľbrigen Tabletten mit. Zu den Symptomen einer √úberdosierung geh√∂ren √úbelkeit und Erbrechen, Durchfall, Verdauungsst√∂rungen oder Magenschmerzen, und es besteht die M√∂glichkeit allergischer Reaktionen.

Wenn Sie die Einnahme von Clarithromycin Uno Sandoz vergessen haben

Wenn Sie die Einnahme einer Clarithromycin Uno Sandoz-Tablette vergessen haben, nehmen Sie sie, sobald Sie dies bemerken. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Clarithromycin Uno Sandoz abbrechen

Brechen Sie nicht die Einnahme von Clarithromycin Uno Sandoz ab, weil Sie sich besser f√ľhlen. Es ist wichtig, die Tabletten so lange wie vom Arzt verordnet einzunehmen, sonst kann die Infektion erneut auftreten.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Im Allgemeinen wird Clarithromycin Uno Sandoz gut vertragen, und die folgenden Nebenwirkungen, die bei Patienten, die mit Clarithromycin Uno Sandoz behandelt wurden, aufgetreten sind, waren hauptsächlich leichter oder mittelschwerer Natur. Die meisten Nebenwirkungen sind Erkrankungen des Verdauungstrakts (Übelkeit, Durchfall, Bauchschmerzen, Erbrechen).

Wenn eine der folgenden Nebenwirkungen auftritt, brechen Sie die Einnahme von Clarithromycin Uno Sandoz ab und teilen Sie dies unverz√ľglich Ihrem Arzt mit oder suchen Sie die Notaufnahme des n√§chstgelegenen Krankenhauses auf:

  • starke Schmerzen in Bauch und R√ľcken aufgrund einer Bauchspeicheldr√ľsenentz√ľndung
  • starker Durchfall mit Blut im Stuhl w√§hrend oder nach der Einnahme von Clarithromycin Uno Sandoz-Tabletten. Diarrhoe (Durchfall) kann nach √ľber zwei Monaten nach der Behandlung mit Clarithromycin Uno Sandoz auftreten.
  • dunkler Urin, heller Stuhl, Gelbf√§rbung von Haut und/oder Augen (Gelbsucht), √úbelkeit, Fieber
  • von allergischen Reaktionen, einschlie√ülich Ausschl√§gen, wurde in Zusammenhang mit Clarithromycin Uno Sandoz berichtet. In sehr seltenen F√§llen k√∂nnen Schwierigkeiten beim Atmen (Atemnot), Ohnmacht und Schwellungen des Gesichts und des Halses auftreten und daher Notfallma√ünahmen erforderlich sein. Allergische Ausschl√§ge k√∂nnen im Schweregrad zwischen leicht juckenden Hautver√§nderungen und einem selteneren, ernsthafteren Zustand, dem sogenannten Stevens-Johnson-Syndrom (das Geschw√ľre an Mund, Lippen und Haut hervorrufen kann), oder der Epidermolysis acuta toxica (einer schweren Erkrankung mit Abl√∂sung der Haut) variieren.
  • Muskelschmerzen oder Schw√§che, bekannt als Rhabdomyolyse (eine Erkrankung die einen Muskelzerfall verursacht, der eine Sch√§digung der Nieren verursachen kann).

In dem unwahrscheinlichen Fall, dass Ihre Infektion durch einen Krankheitserreger hervorgerufen wurde, der nicht mit Clarithromycin Uno Sandoz behandelt werden kann, können sich Ihre Symptome verschlechtern. Falls dies der Fall ist, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Häufige Nebenwirkungen (kann bis zu 1 von 10 Patienten betreffen):

  • Schwierigkeit beim Schlafen (Schlaflosigkeit)
  • ver√§nderter Geschmackssinn (Geschmacksst√∂rung)
  • Bauchschmerzen
  • Durchfall
  • Verdauungsst√∂rungen (Dyspepsie)
  • √úbelkeit
  • Kopfschmerzen
  • Erbrechen
  • anomale Leberwerte
  • Ausschlag
  • √ľberm√§√üiges Schwitzen

Gelegentliche Nebenwirkungen (kann bis zu 1 von 100 Patienten betreffen):

  • Magen- und Darmentz√ľndungen, Mundsoor, Ausschlag, vaginale Candidose und Infektionen der Vagina
  • niedrige Anzahl einer bestimmten Form von wei√üen Blutk√∂rperchen (Leukopenie)
  • √úberempfindlichkeit
  • Appetitverlust (Anorexie), verminderter Appetit
  • Angst
  • Schl√§frigkeit (Somnolenz)
  • Schwindelgef√ľhl
  • Zittern (Tremor)
  • Klingeln im Ohr (Tinnitus), Schwindelgef√ľhl (Vertigo) und H√∂rst√∂rung
  • anomales EKG (Herzrasen), Herzklopfen (Palpitationen)
  • Nasenbluten
  • Verstopfung
  • Mundtrockenheit
  • Aufsto√üen (Regurgitation)
  • rektale Schmerzen
  • Bl√§hungen
  • Erkrankungen des Verdauungstrakts, einschlie√ülich Blutungen
  • Entz√ľndung der Mundh√∂hle
  • Zungenverf√§rbung
  • Ver√§nderungen der Leberfunktionswerte bei Bluttests
  • Juckreiz, Nesselausschlag
  • Muskelschmerz
  • Schw√§che (Asthenie)

Nicht bekannt (H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar):

  • Dickdarminfektion (pseudomembran√∂se Kolitis)
  • bakterielle Hautinfektionen (Erysipel)
  • Abnahme bestimmter Blutk√∂rperchen, einschlie√ülich der Blutpl√§ttchen zur Blutgerinnung
  • schwere allergische Reaktion, die Atemnot und Schwindel verursachen kann
  • psychiatrische Erkrankungen wie z.B. Depressionen, abnorme Tr√§ume
  • Verwirrtheitszustand
  • ver√§nderte Selbstwahrnehmung (Depersonalisation)
  • Orientierungsst√∂rung
  • Halluzinationen und andere psychotische Erkrankungen
  • Konvulsionen (Krampfanf√§lle)
  • Verlust des Geschmacksinns und ver√§nderter Geruchssinn
  • Taubheit
  • Abweichungen der Herzaktivit√§t im EKG, ver√§nderter Herzrhythmus
  • Blutungen
  • Zungen- und Zahnverf√§rbung
  • Bauchspeicheldr√ľsenentz√ľndung (akute Pankreatitis)
  • Leberversagen
  • Gelbf√§rbung von Haut und Augen aufgrund von Leber- oder Blutproblemen (Gelbsucht)
  • Stevens-Johnson-Syndrom (schwere Hauterkrankung)
  • Epidermolysis acuta toxica (schwere Hauterkrankung)
  • Ausschlag verbunden mit Fieber und Entz√ľndungen der Organe (DRESS)
  • Akne
  • anomaler Muskelabbau, der zu Nierenproblemen f√ľhren kann
  • Muskelschmerz oder Muskelschw√§che
  • Nierenversagen
  • Entz√ľndung der Nieren
  • Verf√§rbung des Urins
  • erh√∂hte Blutgerinnungszeit
  • Angioneurotisches √Ėdem (Anschwellen des Gesichts, der Zunge und des Halses, kann zu Atembeschwerden f√ľhren)
  • Par√§sthesie (Fehlempfindung)

√Ėsterreich

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt √ľber das

Bundesamt f√ľr Sicherheit im Gesundheitswesen

Inst. Pharmakovigilanz

Traisengasse 5

AT-1200 WIEN

Fax: + 43 (0) 50 555 36207

Website: http://www.basg.gv.at/

anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

F√ľr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach ‚ÄúVerwendbar bis‚Äú angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Clarithromycin Uno Sandoz enthält

Der Wirkstoff ist: Clarithromycincitrat.

Jede Retard-Filmtablette enthält 500 mg Clarithromycin.

Die sonstigen Bestandteile sind:

Tablettenkern:

Lactose-Monohydrat

Hypromellose (E464)

Hypromellosephthalat

Magnesiumstearat (E572)

Talkum (E553b)

Tabletten√ľberzug:

Hypromellose15cP (HPMC 2910)(E464)

Lactose-Monohydrat

Chinolingelb Aluminiumlack (E104)

Titandioxid (E171)

Macrogol/PEG 4000

Macrogol/PEG 400

Talkum (E553b)

Wie Clarithromycin Uno Sandoz aussieht und Inhalt der Packung

Gelbe, längliche, bikonvexe Retard-Filmtablette.

Clarithromycin Uno Sandoz ist in folgenden Blisterpackungen erhältlich: 5, 7, 10 und 14 Retard-Filmtabletten

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

Sandoz GmbH, 6250 Kundl, √Ėsterreich

Hersteller

Hameln rds a.s.

Horn√° 36, 900 01 Modra

Slowakei

Z-Nr.: 1-31159

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedstaaten des europäischen Wirtschaftsraums (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Italien:

Kloreniss 500mg Compresse rivestite con film a rilascio prolungato

Malta:

Kloreniss 500mg prolonged-release film-coated tablets

Niederlande:

Kloreniss 500 mg filmomhulde tabletten met verlengde afgifte

Polen:

Klabion Uno

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im Dezember 2015.

Anzeige

Wirkstoff(e) Clarithromycin
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Sandoz
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code J01FA09
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Makrolide, Lincosamide und Streptogramine

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden