Was ist es und wofür wird es verwendet?

Was ist Aquacort® 50 Mikrogramm Nasenspray und wofür wird es angewendet?
Aquacort® 50 Mikrogramm Nasenspray enthält ein Glukokortikoid zur lokalen Anwendung in der Nase.
Glukokortikoide hemmen Entzündungen und Schwellungen der Nase, befreien von Beschwerden wie verstopfter Nase, Juckreiz, Niesen, Reizungen und Unwohlsein.
Aquacort® 50 Mikrogramm Nasenspray wird angewendet
Zur Behandlung von
- saisonalem allergischen Schnupfen
- ganzjährigem allergischen Schnupfen
- vasomotorischem Schnupfen (überempfindliche Reaktion der Nasenschleimhaut auf unspezifische Reize)
- Nasenpolypen
Inhaltsverzeichnis
Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?
Wie wird es angewendet?
Was sind mögliche Nebenwirkungen?
Wie soll es aufbewahrt werden?
Weitere Informationen

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Aquacort® 50 Mikrogramm Nasenspray darf nicht angewendet werden
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Budesonid oder einen der sonstigen Bestandteile (siehe Abschnitt 6. Weitere Informationen) von Aquacort® 50 Mikrogramm Nasenspray sind.
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Aquacort® 50 Mikrogramm Nasenspray ist erforderlich
- bei einer Erkältung oder Atemwegsinfektion sollten Sie Ihren Arzt informieren.
- bei regelmäßiger Anwendung über einen längeren Zeitraum, sollte Ihr Arzt Ihre Nasenschleimhäute mindestens einmal im Jahr untersuchen.
- wenn Sie dieses Arzneimittel in hoher Dosierung über einen längeren Zeitraum anwenden, kann dies Ihren Arzt veranlassen, Ihnen in Streßsitutationen wie z. B. vor Operationen, zusätzlich kortisonhaltigen Tabletten zu verschreiben.
- bei Kindern, die eine Langzeittherapie mit nasal anzuwendenden Glukokortikoiden erhalten, wird empfohlen, das Wachstum von Kindern regelmäßig zu kontrollieren.
- Die Umstellung von einer systemischen Behandlung mit Kortison- Tabletten auf eine lokale Behandlung mit Aquacort 50 Mikrogramm Nasenspray erfordert besondere Vorsicht. Das Absetzen der Tabletten muss schrittweise erfolgen. Sollten Sie hierbei ungewöhnliche Symptome feststellen, informieren Sie Ihren Arzt.
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
In der Schwangerschaft, sollte Aquacort 50 Mikrogramm Nasenspray nur nach ärztlicher Anweisung angewendet werden.
Falls Sie während der Behandlung mit Aquacort® 50 Mikrogramm Nasenspray schwanger werden, sollten Sie umgehend Ihren Arzt informieren.
Während einer Behandlung mit Aquacort® 50 Mikrogramm Nasenspray sollte nicht gestillt werden.
Sollte Ihr Arzt auf eine Behandlung mit Aquacort® 50 Mikrogramm Nasenspray bestehen, sollte abgestillt werden.
Bei Anwendung von Aquacort® 50 Mikrogramm Nasenspray mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Die Fähigkeit zum Führen eines Fahrzeugs, zum Bedienen von Maschinen oder Arbeiten ohne sicheren Halt wird durch Aquacort® 50 Mikrogramm Nasenspray nicht beeinflusst.

Wie wird es angewendet?

Wie ist Aquacort® 50 Mikrogramm Nasenspray aNZUWENDEN?
Aquacort® 50 Mikrogramm Nasenspray darf ausschließlich über die Nase verabreicht werden.
Wenden Sie Aquacort® 50 Mikrogramm Nasenspray immer genau nach der Anweisung des Arztes an.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie sich nicht sicher sind.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
Saisonaler und ganzjähriger allergischer Schnupfen, vasomotorischer Schnupfen (überempfindliche Reaktion der Nasenschleimhaut auf unspezifische Reize)
Erwachsene und Kinder über 6 Jahre
Es stehen zwei Anwendungsmöglichkeiten zur Wahl
- Einmal täglich:
Die übliche Anfangsdosis beträgt 4 Sprühstöße in jedes Nasenloch jeden Morgen.
- Zweimal täglich:
Die übliche Anfangsdosis beträgt 2 Sprühstöße in jedes Nasenloch jeden Morgen und Abend.
Wenn sich Ihre Beschwerden verbessert haben, kann die Dosis vom Arzt reduziert werden.
Sie sollten nicht mehr als 400 Mikrogramm (8 Sprühstöße) pro Tag anwenden.
Zu Beginn der Behandlung kann eine begleitende Therapie zur Linderung von Beschwerden wie tränende Augen und verstopfter Nase erforderlich sein.
Die volle Wirksamkeit von Aquacort 50 Mikrogramm Nasenspray wird erst nach einigen Tagen bis hin zu 2 Wochen erreicht.
Daher ist es wichtig, dass Sie die begonnene Therapie wie vom Arzt verordnet fortführen. Wenn Sie nach 2 Wochen keine Verbesserung der Symptome bemerken, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.
Falls nach 3 Monaten keine Verbesserung der Symptome erzielt werden konnte, wird Ihr Arzt Ihnen einen Abbruch der Anwendung von Aquacort® 50 Mikrogramm empfehlen.
Behandlung von Nasenpolypen
Die empfohlene Dosis beträgt 2 Sprühstöße in jedes Nasenloch morgens und abends.
Hinweise zur Anwendung von Aquacort® 50 Mikrogramm Nasenspray
Vor der ersten Anwendung von Aquacort 50 Mikrogramm Nasenspray muss die Pumpvorrichtung der Flasche zunächst befüllt werden. Dies geschieht folgendermaßen:
Schütteln Sie die Flasche und entfernen die Schutzkappe von Aquacort 50 Mikrogramm Nasenspray,
halten Sie die Flasche aufrecht und legen anschließend Zeige- und Mittelfinger auf die dafür vorgesehenen Flügel der Pumpvorrichtung,
die Flasche mit dem Daumen an der Unterseite fixieren (Flasche dabei aufrecht halten),
Flügel mehrmals herunterdrücken, bis ein gleichmäßiger Sprühnebel zu sehen ist.
Aquacort 50 Mikrogramm Nasenspray ist nun gebrauchsfertig.
1. Nase putzen.
2. Aquacort 50 Mikrogramm Nasenspray schütteln.
Schutzkappe abnehmen.
3. den Kopf in den Nacken legen und den Sprühkopf in ein Nasenloch einführen. Lösen Sie einen Sprühstoß aus. Beachten Sie: Es ist nicht notwendig gleichzeitig einzuatmen wenn Sie den Sprühstoß auslösen.
Wenn Sie eine größere Menge Aquacort® 50 Mikrogramm Nasenspray angewendet haben als Sie sollten
suchen Sie umgehend Ihren Arzt oder Apotheker auf.
Wenn Sie die Anwendung von Aquacort® 50 Mikrogramm Nasenspray vergessen haben
bitte setzen Sie die Behandlung wie bisher fort, ohne die vergessene Anwendung nachzuholen.
Wenn Sie die Anwendung von Aquacort® 50 Mikrogramm Nasenspray abbrechen
können Beschwerden wie vor Beginn der Behandlung wiederkehren.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Aquacort® 50 Mikrogramm Nasenspray Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Alle Arzneimittel können allergische Reaktionen hervorrufen, wobei schwerwiegende allergische Reaktionen sehr selten sind.
Informieren Sie sofort Ihren Arzt, wenn bei Ihnen plötzlich Atembeschwerden, Schwellungen der Augenlieder, des Gesichts oder der Lippen, Rash (Hautauschlag) oder Juckreiz (besonders bei Befall des gesamten Körpers) auftreten.
Folgende Nebenwirkungen wurden außerdem beschrieben
Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
Erkrankungen der Atemwege und des Brustraums:
Sehr häufig: Reizung der Nasenschleimhaut, laufende Nase zu Beginn der Behandlung, Nasenverkrustung, auch Nasenbluten kann auftreten.
Häufig: Kurz nach Beginn der Anwendung kann es zu Atemnot, Heiserkeit, Atembeschwerden und Schmerzen in der Nase kommen
Sehr selten:
Geschwürbildung in der Nase und Gewebeschädigung der Nasenscheidewand
Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts:
Häufig: trockene Rachenschleimhaut
Erkrankungen der Haut und des Unterhautbindegewebes:
Selten: Hautausschlag wie Urtikaria oder Nesselausschlag (Hautschlag mit Schwellungen und starkem Juckreiz), Dermatitis (Ausschlag mit Hautrötung und Juckreiz), Pruritus (Juckreiz) und Angioödem (vorübergehende Schwellung der Haut mit Juckreiz).
Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort
Gelegentlich: Candidiasis (eine Pilzinfektion) und Atrophie (Gewebsschwund) der Naseschleimhaut, besonders nach Langzeitanwendung.
Nasal anzuwendende Glukokortikoide können systemische Nebenwirkungen verursachen, insbesondere wenn hohe Dosen über lange Zeiträume verschrieben worden sind.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn einer der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Das Verfallsdatum dieses Arzneimittels ist auf der Faltschachtel und dem Etikett aufgedruckt. Verwenden Sie dieses Arzneimittel nicht mehr nach diesem Datum.
Nicht über +25 °C lagern.
Bitte Aquacort 50 Mikrogramm Nasenspray nicht im Kühlschrank lagern oder einfrieren.
In der Originalverpackung aufrecht aufbewahren.
Nasenspray nach Erstbenutzung nicht länger als 3 Monate verwenden!
Es kann hilfreich sein, auf der Gebrauchsinformation das Datum der Erstbenutzung zu notieren.

Weitere Informationen

Was Aquacort® 50 Mikrogramm Nasenspray enthält
Der Wirkstoff ist Budesonid 1mg/ml
Die sonstigen Bestandteile sind:
Mikrokristalline Cellulose, Carmellose-Natrium, D-Glucose, Polysorbat 80, Natriumedetat (Ph. Eur.), Salzsäure 3,6 %, gereinigtes Wasser und Kaliumsorbat (Ph. Eur.) als Konservierungsmittel
Wie Aquacort® 50 Mikrogramm Nasenspray aussieht und Inhalt der Packung:
Ihr Arzneimittel ist eine wässrige Suspension, die 1 mg Budesonid per ml Suspension enthält. Jeder Sprühstoß enthält 50 Mikrogramm Budesonid.
Eine 10 ml Flasche enthält 200 Sprühstöße.
Die Suspension befindet sich in einer Braunglasflasche mit Kunststoffdosierpumpe.
Aquacort® 50 Mikrogramm Nasenspray ist in folgenden Packungsgrößen erhältlich
1 Spray zu 10 ml Suspension mit 200 Einzeldosen (N1)
2 Sprays zu jeweils 10 ml Suspension mit 200 Einzeldosen (N2)
Pharmazeutischer Unternehmer
Aristo Pharma GmbH
Wallenroder Str. 8 - 10
13435 Berlin
Tel.: +49 30 71094 4200
Fax: +49 30 71094 4250
Hersteller
Lindopharm GmbH
Neustraße 82
40721 Hilden
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Juni 2010.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK