Noax uno 200 mg Retardtabletten

Abbildung Noax uno 200 mg Retardtabletten
Wirkstoff(e) Tramadol
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Endo Ventures Limited
Suchtgift Ja
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 13.04.2006
ATC Code N02AX02
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Opioide

Zulassungsinhaber

Endo Ventures Limited

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Dieses Medikament wird zur Behandlung von mäßigen bis schweren Schmerzzuständen bei Erwachsenen und Kindern, die älter als 12 Jahre sind, angewendet.

Es gehört zu den sogenannten Analgetika vom Opioidtyp, einer bestimmten Gruppe von Schmerzmedikamenten.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Noax uno darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Tramadol Hydrochlorid oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • bei akuter Vergiftung oder √úberdosierung mit Alkohol, Schlafmitteln, Schmerzmitteln oder anderen psychotropen Medikamenten (Medikamente, die Stimmung und Gef√ľhle beeinflussen).
  • wenn Sie zurzeit oder w√§hrend der letzten 2 Wochen mit MAO Hemmern (Medikamente zur Behandlung von Depressionen) behandelt wurden.
  • wenn Sie an einer schweren Erkrankung der Leber oder der Nieren leiden.
  • bei Epilepsie, die nicht ausreichend durch eine Behandlung kontrolliert wird.
  • w√§hrend der Stillzeit, wenn die Behandlung l√§nger andauert.

Wenn Sie nicht sicher sind, ist es wichtig, Ihren Arzt oder Apotheker um Rat zu fragen.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Noax uno einnehmen.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie von einem anderen Medikament abh√§ngig sind oder wegen Entzugserscheinungen oder Abh√§ngigkeit gegen√ľber einem anderen Medikament behandelt werden.

Die langfristige Einnahme des Medikaments kann zu psychischer und k√∂rperlicher Abh√§ngigkeit f√ľhren. Bei Patienten mit Suchtproblematik oder Suchttendenzen sollte das Medikament nur kurzfristig und unter strenger √§rztlicher Kontrolle eingesetzt werden.

Tramadol wird in der Leber √ľber ein Enzym umgewandelt. Manche Personen weisen eine Modifikation dieses Enzyms auf, was unterschiedliche Auswirkungen haben kann. Manche Personen erreichen dadurch m√∂glicherweise keine ausreichende Schmerzlinderung, bei anderen wiederum besteht eine h√∂here Wahrscheinlichkeit f√ľr das Auftreten schwerwiegender Nebenwirkungen. Wenn Sie bei sich eine der folgenden Nebenwirkungen bemerken, d√ľrfen Sie dieses Arzneimittel nicht mehr einnehmen und m√ľssen sich unverz√ľglich in √§rztliche Behandlung begeben: langsame oder flache Atmung, Verwirrtheit, Schl√§frigkeit, kleine Pupillen, √úbelkeit, Erbrechen, Verstopfung, Appetitmangel.

Schlafbezogene Atmungsstörungen

Noax Uno kann schlafbezogene Atemst√∂rungen, wie Schlafapnoe (Atempausen w√§hrend des Schlafes) und schlafbezogene Hypox√§mie (niedriger Sauerstoffgehalt im Blut), verursachen. Die Symptome k√∂nnen Atempausen w√§hrend des Schlafes, n√§chtliches Erwachen aufgrund von Kurzatmigkeit, Schwierigkeiten, den Schlaf aufrechtzuerhalten oder √ľberm√§√üige Schl√§frigkeit w√§hrend des Tages sein. Wenn Sie oder eine andere Person diese Symptome beobachten, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Eine Dosisreduktion kann von Ihrem Arzt in Betracht gezogen werden.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt ode Apotheker wenn bei Ihnen w√§hrend der Einnahme von Noax Uno eines der nachfolgenden Symptome aufgetreten ist: Extreme M√ľdigkeit, Appetitlosigkeit, starke Bauchschmerzen, √úbelkeit, Erbrechen oder niedriger Blutdruck. Dies kann auf eine Nebenniereninsuffizienz (niedriger Cortisolspiegel) hinweisen. Wenn Sie diese Symptome haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, der entscheidet, ob Sie ein Hormonpr√§parat einnehmen m√ľssen

Britte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Noax Uno einnehmen, wenn Sie an einer Depression leiden und Antidepressiva einnehmen, da einige von ihnen zu Wechselwirkungen mit Tramadol f√ľhren k√∂nnen (siehe ‚ÄěEinnahme von Noax Uno zusammen mit anderen Arzneimitteln‚Äú).

Es besteht ein geringes Risiko, dass Sie ein sogenanntes Serotoninsyndrom entwickeln, das nach der Einnahme von Tramadol in Kombination mit bestimmten Antidepressiva oder Tramadol allein auftreten kann. Suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn Sie irgendwelche der Symptome dieses schwerwiegenden Syndroms bei sich bemerken (siehe Abschnitt 4 ‚ÄěWelche Nebenwirkungen sind m√∂glich?‚Äú).

Besondere Vorsicht ist auch erforderlich bei:

  • Bewusstseinsst√∂rungen
  • Sch√§del-/Hirnverletzungen oder anderen Gehirnerkrankungen, wie Infektionen oder Tumoren
  • Schockzustand (kalter Schwei√ü k√∂nnte ein Symptom sein)
  • Atemschwierigkeiten
  • epileptischen Anf√§llen in der Vergangenheit
  • Erkrankungen der Niere oder der Leber
  • Erh√∂hung des normalen Hirndrucks, die Symptome wie Kopfschmerzen und Erbrechen verursachen kann (erh√∂hter intrakranialer Druck)
  • Diabetes

Epileptische Anf√§lle wurden von Patienten berichtet, die Tramadol gem√§√ü der empfohlenen Dosierung einnahmen. Das Risiko k√∂nnte sich erh√∂hen, wenn die empfohlene Tagesh√∂chstdosis (400 mg) √ľberschritten wird.

Falls Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, Ihren Arzt oder Apotheker um Rat zu fragen.

Kinder und Jugendliche

Dieses Arzneimittel wird nicht f√ľr Kinder unter 12 Jahren empfohlen.

Anwendung bei Kindern mit Atemproblemen

Tramadol wird bei Kindern mit Atemproblemen nicht empfohlen, da sich die Symptome einer Tramadol-Toxizität bei diesen Kindern verschlimmern können.

Einnahme von Noax uno zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einehmen/eingenommen haben oder vorraussichtlich einnehmen werden, weil diese mit Noax uno Wechselwirkungen haben können.

  • Carbamazepin (zur Behandlung von Epilepsie)
  • Buprenorphin, Nalbuphin, Pentazocin (andere Schmerzmittel)
  • Alkohol
  • Naltrexon (verwendet bei Alkohol-, Drogen- oder Arzneimittelmissbrauch)

Dieses Medikament kann auch in therapeutischen Dosen Krampfanfälle verursachen, besonders bei Einnahme hoher Dosen bzw. bei gleichzeitiger Einnahme von anderen Medikamenten wie:

  • Bupropion (verwendet bei Raucherentw√∂hnung)
  • Mefloquin (Behandlung von Malaria)

Das Risiko von Nebenwirkungen erhöht sich,

  • wenn Sie Medikamente einnehmen, die Anf√§lle (Kr√§mpfe) ausl√∂sen k√∂nnen, wie z.B. Antidepressiva oder Antipsychotika. Die gleichzeitige Einnahme von Noax uno erh√∂ht die Gefahr epileptischer Anf√§lle. Ihr Arzt wird Sie informieren, ob Noax uno f√ľr Sie geeignet ist.
  • wenn Sie bestimmte Antidepressiva einnehmen,.Noax uno kann mit diesen Arzneimitteln zu Wechselwirkungen f√ľhren und Sie k√∂nnen ein Serotoninsyndrom erleiden (siehe Abschnitt 4 ‚ÄěWelche Nebenwirkungen sind m√∂glich?‚Äú)

Auch mit den folgenden Arzneimitteln sind Wechselwirkungen möglich:

  • morphin√§hnliche Arzneimittel wie Hustenmedizin oder bei Ersatzbehandlung wie Methadon
  • andere Schmerzmittel
  • Warfarin (Blutverd√ľnnung)
  • Benzodiazepin und andere Arzneimittel zur Behandlungen f√ľr Angstzust√§nde
  • einige Medikamente gegen Bluthochdruck
  • Antihistaminika (bei Allergien), die Schl√§frigkeit hervorrufen
  • Thalidomid (bei bestimmten Krebsarten und Hautver√§nderungen)
  • Barbiturate (Schlafmittel)
  • Neuroleptika, Phenothiazin, Butyrophenin (Behandlung von Geisteskrankheiten)
  • Baclophene (Muskelrelaxantien)

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Noax uno zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol

Während der Behandlung wird der gleichzeitige Konsum von Alkohol nicht empfohlen.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit

Wenn es nicht absolut erforderlich ist, darf dieses Medikament nicht während der Schwangerschaft eingenommen werden.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Tramadol wird in die Muttermilch ausgeschieden. Aus diesem Grund d√ľrfen Sie Noax uno nicht mehr als einmal w√§hrend der Stillzeit einnehmen, oder alternativ, wenn Sie Noax uno √∂fter als einmal einnehmen, dann m√ľssen Sie mit dem Stillen aufh√∂ren.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Achtung: Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsf√§higkeit und Verkehrst√ľchtigkeit beeintr√§chtigen.

Noax uno kann Benommenheit verursachen. Lenken Sie kein Fahrzeug oder f√ľhren Sie keine T√§tigkeiten durch, bei der Sie aufmerksam sein m√ľssen (zum Beispiel die Verwendung von Werkzeug oder Maschinen), bis Sie wissen, wie das Arzneimittel bei Ihnen wirkt. Trinken Sie gleichzeitig keinen Alkohol und nehmen Sie keine Arzneimittel, die Sie schl√§frig machen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Die Dosierung sollte an die Schwere der Schmerzen und an Ihr individuelles Ansprechen angepasst werden. Im Allgemeinen sollte man die niedrigste analgetische Dosis wählen.

Erwachsene und Jugendliche √ľber 12 Jahren Die Anfangsdosis betr√§gt 100 mg einmal t√§glich.

Die √ľbliche Dosis betr√§gt danach 200 mg einmal t√§glich.

Bei unzureichender Schmerzlinderung kann die Dosis auf 300 mg oder maximal auf 400 mg einmal täglich erhöht werden.

Bei älteren Patienten (bis 75 Jahren) ist keine Dosisanpassung erforderlich.

√Ąltere Patienten (√ľber 75 Jahre)

Bei √§lteren Patienten (√ľber 75 Jahren) kann sich das Ausscheiden von Tramadol verz√∂gern. Wenn dies der Fall ist, kann Ihr Arzt eine Verl√§ngerung der Dosisintervalle empfehlen.

Patienten mit schwerer Leber- und Niereninsuffizienz oder Patienten unter Dialyse

Patienten mit schwerer Leber- und/oder Niereninsuffizienz d√ľrfen Noax uno nicht einnehmen. Im Fall einer milden bis moderaten Insuffizienz k√∂nnte Ihr Arzt einen l√§ngeren Zeitabstand zwischen den Einnahmen empfehlen.

Noax uno sind Tabletten zum Einnehmen. Eine Noax uno Tablette soll als Ganzes mit reichlich Fl√ľssigkeit (einem Glas Wasser) eingenommen werden, vorzugsweise abends. Noax uno kann gemeinsam mit einer Mahlzeit eingenommen werden. Nicht zerbei√üen oder zersto√üen.

Noax uno soll einmal alle 24 Stunden eingenommen werden.

Die Anweisungen Ihres Arztes sind dabei immer strikt einzuhalten.

Wenn Sie eine gr√∂√üere Menge Noax uno eingenommen haben, als Sie sollten, informieren Sie unverz√ľglich Ihren Arzt.

Wenn Sie die Einnahme von Noax uno vergessen haben,

nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, um die versäumte Einnahme auszugleichen.

Wenn Sie die Einnahme von Noax uno abbrechen

Sie sollten dieses Arzneimittel nur dann abrupt absetzen, wenn Ihr Arzt Sie dazu anweist. Wenn Sie Ihr Arzneimittel absetzen möchten, besprechen Sie dies zuerst mit Ihrem Arzt; dies gilt insbesondere,

wenn Sie es seit einer längeren Zeit einnehmen. Ihr Arzt wird Sie beraten, wann und wie Sie das Arzneimittel absetzen sollten; dies kann unter Umständen durch eine allmähliche Verringerung der Dosis erfolgen, um die Wahrscheinlichkeit zu reduzieren, dass unnötige Nebenwirkungen (Entzugssymptome) auftreten.

Selten k√∂nnen bei einigen Personen nach l√§ngerfristiger Einnahme Entzugssymptome auftreten. Man f√ľhlt sich unruhig, √§ngstlich, nerv√∂s oder zittrig. Man wird √ľberaktiv und hat Schlafschwierigkeiten. Diese Symptome verschwinden gew√∂hnlich nach ein paar Tagen. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn solche Symptome bei Ihnen auftreten.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker oder das medizinische Fachpersonal.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Alle Arzneimittel können allergische Reaktionen verursachen, wenn auch schwere allergische Reaktionen sehr selten sind. Melden Sie Ihrem Arzt plötzliches Auftreten von Keuchen, Atemschwierigkeiten, Anschwellen der Augenlider, des Gesichtes oder der Lippen, eines Hautauschlages oder Jucken (besonders, wenn es Ihren ganzen Körper betrifft).

Schwerwiegende Nebenwirkungen

Wenn Sie eine dieser Anzeichen bemerken, beenden Sie die Einnahme und konsultieren Sie sofort

Ihren Arzt:

  • Anf√§lle (Kr√§mpfe)
  • Atemschwierigkeiten
  • Hautausschl√§ge oder allergische Reaktionen jeglicher Art

Die folgenden Nebenwirkungen wurden ebenfalls berichtet:

Sehr häufig (betrifft mehr als 1 von 10 Behandelten):

Häufig (betrifft weniger als 1 von 10 Behandelten):

Gelegentlich (betrifft weniger als 1 von 100 Behandelten):

  • gastrointestinale Beschwerden (Druckgef√ľhl im Magen und Bl√§hungen)
  • Probleme mit dem Herzen und den Gef√§√üen (erh√∂hte Herzfrequenz, Blutdruckabfall beim Aufstehen mit gleichzeitigem Unwohlsein)
  • Hautreaktionen (Juckreiz, Hautausschlag, Nesselsucht)

Selten (betrifft weniger als 1 von 1.000 Behandelten):

  • Muskelschw√§che
  • √Ąnderung des Appetits
  • Gef√ľhl der Benommenheit, Jucken oder Hautprickeln, Zittern
  • langsamer Herzschlag oder Atemschwierigkeiten
  • Blutdruckanstieg
  • verschwommene Sicht
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen
  • Stimmungsschwankungen (z.B. sich ungew√∂hnlich gl√ľcklich f√ľhlen)
  • √Ąnderungen der Aktivit√§t (z.B. eine Verringerung der Aktivit√§t) und ver√§nderte Gedanken
  • Halluzinationen (Dinge sehen oder h√∂ren)
  • Verwirrungszust√§nde
  • Schlafst√∂rungen, Alptr√§ume
  • allergische Reaktionen
  • Verschlimmerung von Asthma
  • Abh√§ngigkeitsreaktionen (Nebenwirkungen, die auftreten, wenn die Behandlung abgesetzt wird)
  • epileptische Anf√§lle
  • Pupillenverengung
  • Delirium
  • Angstzust√§nde

In wenigen Einzelf√§llen wurde √ľber eine Erh√∂hung der Leberenzymwerte berichtet.

Nicht bekannt (H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar):

  • niedrige Blutzuckerspiegel
  • Schluckauf
  • Das Serotoninsyndrom, das sich in Form von Ver√§nderungen des Gem√ľtszustandes (z. B. Unruhe, Halluzinationen, Koma) und anderen Wirkungen, wie Fieber, beschleunigtem Herzschlag, instabilem Blutdruck, unwillk√ľrlichem Zucken, Muskelsteifheit, Koordinationsst√∂rungen und/oder gastrointestinalen Symptomen (z. B. √úbelkeit, Erbrechen, Durchfall), manifestieren kann (siehe Abschnitt 2 ‚ÄěWas sollten Sie vor der Einnahme von Noax Uno beachten?‚Äú).

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt √ľber das nationale Meldesystem (Details siehe unten) anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Bundesamt f√ľr Sicherheit im Gesundheitswesen. Traisengasse 5

1200 WIEN √ĖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfallsdatum nicht mehr anwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Durchdr√ľckpackungen: Nicht √ľber 30¬įC lagern.

HDPE Flaschen: F√ľr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Noax uno enthält:

  • Der Wirkstoff ist: Tramadol Hydrochlorid.
    Eine Noax uno 100 mg Retardtablette enthält: 100 mg Tramadol Hydrochlorid Eine Noax uno 200 mg Retardtablette enthält: 200 mg Tramadol Hydrochlorid Eine Noax uno 300 mg Retardtablette enthält: 300 mg Tramadol Hydrochlorid
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Polyvinylacetat, Povidon, Natriumdodecylsulfat und Siliciumdioxid (Kollidon SR), Xanthangummi, Pflanzen√∂le hydriert (Baumwollsamen√∂l), Magnesiumstearat (pflanzlichen Ursprungs), Siliciumdioxid, Hydroxypropyldist√§rkephosphat (E 1442) (Contramid¬ģ).

Wie Noax uno aussieht und Inhalt der Packung:

Noax uno sind weiße bis cremefarbige, glatte, runde bikonvexe Retardtabletten mit abgeschrägter Kante.

Packungsgrößen:

PVC/PVDC - Durchdr√ľckpackung mit Aluminiumfolie mit 5, 10, 15, 20, 30, 50, 60 oder 100 Retardtabletten.

PVC/F/PCTFE - Durchdr√ľckpackung mit Aluminiumfolie mit 5, 10, 15, 30, 60 oder 100 Retardtabletten oder

HDPE Flaschen mit 100 Retardtabletten.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Endo Ventures Limited

First Floor

Minerva House

Simmonscourt Road

Ballsbridge

Dublin 4

Ireland

Z.Nr.: 1-26327 ‚Äď Noax uno 100 mg Retardtabletten 1-26329 ‚Äď Noax uno 200 mg Retardtabletten 1-26331 ‚Äď Noax uno 300 mg Retardtabletten

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

√Ėsterreich (RMS) Noax Uno
Portugal Tridural
Vereinigtes Königreich Tradorec XL

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im Dezember 2021.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 26.07.2023

Quelle: Noax uno 200 mg Retardtabletten - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Tramadol
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Endo Ventures Limited
Suchtgift Ja
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 13.04.2006
ATC Code N02AX02
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Opioide

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden