Fentanyl Acino 25 Mikrogramm/h transdermales Pflaster

Abbildung Fentanyl Acino 25 Mikrogramm/h transdermales Pflaster
Wirkstoff(e) Fentanyl
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Acino
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code N02AB03
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe gegen besondere aerztliche Verschreibung, Suchtgifte
Pharmakologische Gruppe Opioide

Zulassungsinhaber

Acino

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Fentanyl Acino ist ein Vertreter aus einer Gruppe stark wirksamer Schmerzmittel, den so genannten. Opioiden.

Das Schmerzmittel, Fentanyl, wird langsam aus dem Pflaster freigesetzt und dringt durch die Haut in den Körper ein.

Erwachsene:

Fentanyl Acino wird angewendet zur Behandlung von schweren und lang anhaltenden Schmerzen, die nur mit starken Schmerzmitteln ausreichend behandelt werden können.

Kinder:

  • Langzeitbehandlung von schweren chronischen Schmerzen bei Kindern ab 2 Jahren, die eine Opioid-Therapie erhalten

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Fentanyl Acino darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie allergisch (√ľberempfindlich) gegen√ľber Fentanyl, Erdnuss, Soja oder einem der sonstigen Bestandteile von Fentanyl Acino sind.
  • bei kurzfristigen Schmerzzust√§nden, z.B. nach operativen Eingriffen.
  • bei schwerer Beeintr√§chtigung der Funktion des zentralen Nervensystems zum Beispiel nach einer Gehirnverletzung.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Fentanyl Acino ist erforderlich,

WARNHINWEIS:

Fentanyl Acino ist ein Arzneimittel, das f√ľr Kinder lebensbedrohlich sein kann. Das trifft auch auf benutzte transdermale Pflaster zu.

Bedenken Sie, dass das Aussehen des Arzneimittels f√ľr ein Kind verlockend sein k√∂nnte. Fentanyl Acino kann lebensbedrohliche Nebenwirkungen bei Personen haben, die verschriebene opioidhaltige Arzneimittel nicht regelm√§√üig anwenden.

Bevor Sie mit der Anwendung von Fentanyl Acino beginnen, m√ľssen Sie Ihren Arzt informieren, wenn Sie an einer der unten angegebenen Erkrankungen leiden, denn in diesen F√§llen ist das Risiko von Nebenwirkungen h√∂her und/oder Ihr Arzt muss Ihnen m√∂glicherweise eine niedrigere Fentanyl-Dosis verordnen.

  • Asthma, Atemdepression oder eine Lungenerkrankung
  • niedriger Blutdruck
  • beeintr√§chtigte Leberfunktion
  • beeintr√§chtigte Nierenfunktion
  • wenn Sie eine Kopfverletzung, einen Gehirntumor, Anzeichen eines erh√∂hten intrakraniellen Druckes (z. B. Kopfschmerzen, Sehst√∂rungen), Ver√§nderungen ihres Bewusstseins, einen Verlust des Bewusstseins hatten oder im Koma lagen
  • langsamer unregelm√§√üiger Herzschlag (Bradyarrhythmie)
  • Myasthenia gravis (eine Erkrankung, die zu Erm√ľdung und Schw√§che der Muskeln f√ľhrt)

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie w√§hrend der Behandlung Fieber bekommen, da die erh√∂hte K√∂rpertemperatur dazu f√ľhren kann, dass zu viel Wirkstoff durch die Haut gelangt. Aus demselben Grund sollten Sie es vermeiden, das Pflaster auf der Haut direkter Hitze, wie elektrischen W√§rmedecken, W√§rmflaschen, Sauna, Solarium oder hei√üen B√§dern auszusetzen. Es ist erlaubt sich in der Sonne aufzuhalten, Sie m√ľssen das Pflaster jedoch an hei√üen Sommertagen mit Kleidung sch√ľtzen.

Wenn Sie Fentanyl Acino längere Zeit anwenden, können sich Gewöhnung, physische oder psychische Abhängigkeit entwickeln. Dies wird jedoch während einer Behandlung von Schmerzen aufgrund von Krebserkrankungen selten beobachtet.

Wenn Sie schon √§lter oder in einer sehr schlechten k√∂rperlichen Verfassung (Kachexie) sind, wird Ihr Arzt Sie besonders sorgf√§ltig √ľberwachen, weil es notwendig sein kann, Ihnen eine niedrigere Dosis zu verordnen.

Die Anwendung von Fentanyl f√ľhrt zu positiven Dopingtestresultaten.

Die Pflaster d√ľrfen nicht in kleinere St√ľcke zerschnitten werden, weil Qualit√§t, Wirksamkeit und Sicherheit solcher zerteilter Pflaster nicht nachgewiesen sind.

Kinder

Fentanyl Acino darf bei Kindern nicht angewendet werden, es sei denn, dass der Arzt es ausdr√ľcklich verordnet hat.

Weder Kindern unter 2 Jahren noch Kindern die noch nicht mit stark wirksame Schmerzmittel wie Morphin behandelt wurden sollte Fentanyl verabreicht werden.

Bei Anwendung von Fentanyl Acino mit anderen Arzneimitteln

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, falls Sie Barbiturate (zur Behandlung von Schlafstörungen), Buprenorphin, Nalbuphin oder Pentazocin (andere starke Schmerzmittel) anwenden. Es wird empfohlen, diese nicht gleichzeitig mit Fentanyl Acino anzuwenden.

Wenn Sie gleichzeitig Arzneimittel anwenden, die sich auf die Funktion des Gehirns auswirken, ist die Wahrscheinlichkeit gr√∂√üer, dass bei Ihnen Nebenwirkungen auftreten, insbesondere Probleme beim Atmen. Dies gilt beispielsweise f√ľr:

  • Arzneimittel zur Behandlung von Angst (Tranquilizer)
  • Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen (Antidepressiva)
  • Arzneimittel zur Behandlung von psychischen St√∂rungen (Neuroleptika)
  • An√§sthetika: Wenn Sie glauben eine An√§sthesie zu erhalten informieren Sie den Arzt oder Zahnarzt, dass Sie Fentanyl Acino anwenden.
  • Arzneimittel zur Behandlung von Schlafst√∂rungen (Schlafmittel, Beruhigungsmittel)
  • Arzneimittel zur Behandlung von Allergien oder Reisekrankheit (Antihistaminika/Antiemetika)
  • sonstige starke Schmerzmittel (Opioide)
  • Alkohol

Sie d√ľrfen die im Folgenden aufgelisteten Arzneimittel nur unter engmaschiger √§rztlicher √úberwachung zusammen mit Fentanyl Acino anwenden.

Diese Arzneimittel k√∂nnen die Wirkungen und Nebenwirkungen von Fentanyl Acino verst√§rken. Dies gilt beispielsweise f√ľr:

  • Ritonavir, Saquinavir (zur Behandlung von AIDS)
  • Ketoconazol, Itraconazol, Voriconazol (zur Behandlung von Pilzinfektionen)
  • Diltiazem (zur Behandlung von Herzkrankheiten)
  • Cimetidin (zur Behandlung von Magen- Darmerkrankungen)
  • Makrolidantibiotika (zur Behandlung von Infektionen), z.B.: Clarithromycin, Erythromycin, Telithromycin

Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie MAO-Hemmer (z. B. Moclobemid gegen Depressionen oder Selegilin gegen Parkinson-Krankheit) einnehmen oder in den letzten 14 Tagen eingenommen haben. Wenn Sie diese Arzneimittel zusammen anwenden, können ihre schädlichen Wirkungen (Toxizität) verstärkt werden.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Bei Anwendung von Fentanyl Acino zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Die Anwendung von Fentanyl Acino bei gleichzeitigem Konsum alkoholischer Getr√§nke verst√§rkt das Risiko schwerwiegender Nebenwirkungen und kann zu Atemproblemen, Blutdruckabfall, starker Sedierung und Koma f√ľhren.

Schwangerschaft und Stillzeit

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Fentanyl Acino sollte w√§hrend der Wehen und Geburt (einschlie√ülich bei einem Kaiserschnitt) nicht angewendet werden, da Fentanyl m√∂glicherweise zu Atemproblemen beim Neugeborenen f√ľhren kann.

Wenn Sie während der Behandlung mit Fentanyl Acino schwanger werden, informieren Sie Ihren Arzt.

Fentanyl Acino sollte nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden, es sei denn, es ist unbedingt erforderlich.

Die sichere Anwendung während der Schwangerschaft ist nicht nachgewiesen.

Fentanyl geht in die Muttermilch √ľber und kann m√∂glicherweise Nebenwirkungen wie Sedierung und Atemdepression beim S√§ugling hervorrufen. Die Milch, die w√§hrend der Behandlung oder innerhalb

von 72 Stunden nach dem Entfernen des letzten Fentanyl Acino transdermalen Pflasters produziert wurde, muss verworfen werden.

Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

  • Achtung: Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsf√§higkeit und die Verkehrst√ľchtigkeit beeintr√§chtigen.

Fentanyl Acino hat einen gro√üen Einfluss auf die F√§higkeit, ein Fahrzeug zu lenken oder Maschinen zu bedienen. Besonders zu Beginn der Behandlung, bei jeder Dosisanpassung sowie in Verbindung mit Alkohol oder Beruhigungsmitteln (Tranquilizern) ist mit derartigen Beeintr√§chtigungen zu rechnen. Wenn Sie Fentanyl Acino √ľber einen l√§ngeren Zeitraum in unver√§nderter Dosierung angewendet haben, liegt es im Ermessen Ihres Arztes, ob er Ihnen das Lenken von Fahrzeugen und das Bedienen gef√§hrlicher Maschinen erlaubt. W√§hrend der Anwendung von Fentanyl Acino d√ľrfen Sie kein Fahrzeug lenken und keine gef√§hrlichen Maschinen bedienen, wenn es Ihnen Ihr Arzt nicht ausdr√ľcklich erlaubt hat.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie Fentanyl Acino immer genau nach der Anweisung des Arztes an.

Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die √ľbliche Dosis:

Grundsätzlich sollte die Pflasterstärke der Stärke der Schmerzen und dem Ansprechen des einzelnen Patienten angepasst sein.

Erwachsene:

Ermittlung der benötigten Dosis (Dosiseinstellung)

Wenn Sie zuvor noch keine starken Schmerzmittel erhalten haben, sollte die Behandlung mit der niedrigsten Wirkstärke begonnen werden.

Da die Fentanyl-Konzentration im Blut langsam ansteigt, sollte die bisherige Schmerzbehandlung fr√ľhestens 12 Stunden nach Aufkleben des Pflasters abgesetzt werden. Danach erfolgt sie bedarfsorientiert. Grunds√§tzlich kann die maximale schmerzstillende Wirkung erst nach ca. 24 Stunden beurteilt werden.

Bei der Umstellung von anderen stark wirksamen Schmerzmitteln auf Fentanyl Acino sollte zuerst der 24-Stundenbedarf des bisher angewendeten stark wirksamen Schmerzmittels von Ihrem Arzt errechnet werden.

Erhaltungsdosis

Bei unzureichend schmerzstillender Wirkung nach 72 Stunden, kann die Dosis schrittweise um zus√§tzliche 25 Mikrogramm pro Stunde erh√∂ht werden bis die gew√ľnschte Schmerzlinderung erzielt wird. M√∂glicherweise zus√§tzlich erforderliche Schmerzmittel sowie das Schmerzempfinden des Patienten sollten ber√ľcksichtigt werden.

Gleichzeitige Anwendung mehrer Pflaster

Falls die erforderliche Dosis 100 Mikrogramm Fentanyl pro Stunde √ľbersteigt, k√∂nnen mehrere Pflaster mit unterschiedlicher Wirkst√§rke gleichzeitig angewendet werden.

Zus√§tzliche oder alternative Methoden der Schmerzbehandlung sollten in Betracht gezogen werden, wenn die notwendige Dosierung 300 Mikrogramm Fentanyl pro Stunde √ľbersteigt.

Umstellung der Behandlung

Soll von der Behandlung mit Fentanyl Acino auf ein anderes stark wirksames Schmerzmittel umgestellt werden, wird das Pflaster entfernt und die Dosis des neuen Schmerzmittels anhand der Schmerzbeurteilung des Patienten angepasst.

Bei einigen Patienten sind nach Umstellung oder einer Verringerung der Dosis Opioid- Entzugserscheinungen (wie z.B. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Angstzustände und Muskelzittern) möglich. Deshalb wird, wenn ein Absetzen von Fentanyl Acino erforderlich ist, eine schrittweise Dosisreduzierung empfohlen, z.B. durch Verwendung eines kleineren Pflasters.

Leber- oder Nierenfunktionsstörungen

Bei Patienten mit Leber- oder Nierenfunktionsstörungen sollte die Dosierung gegebenenfalls verringert werden.

Kinderdosierung:

Kinder im Alter von 16 Jahren und älter:

Die Dosierung entspricht jener bei Erwachsenen.

Kinder im Alter von 2 bis 16 Jahren:

Ihr Arzt wird die Anwendung von Fentanyl Acino 12 Mikrogramm/h bei Ihrem Kind nur nach einer Behandlung mit mindestens 30 ‚Äď 40 mg Morphin oder einem andere mit Morphin gleichwertigen (morphin√§quivalentem) Schmerzmittel als t√§gliche Tagesdosis zu Einnehmen in Erw√§gung ziehen.

Bei Kindern, die 45 ‚Äď 134 mg pro Tag eingenommen haben, wird Ihr Arzt die Anwendung von Fentanyl Acino 25 Mikrogramm/ Stunde verordnen.

Bei Kindern, die mehr als 90 mg Morphin zum Einnehmen erhalten, gibt es nur eingeschränkte Erfahrungen in der Anwendung dieses Arzneimittels.

Wenn die schmerzlindernde Wirkung von Fentanyl Acino ungen√ľgend ist werden eine zus√§tzliche Morphingabe oder ein anderes kurzwirksames Opioid verschrieben. Ihr Arzt kann, in Abh√§ngigkeit von notwendiger, zus√§tzlicher Schmerzlinderung und dem Schmerzstatus des Kindes entscheiden, die Dosis zu erh√∂hen. Ihr Arzt wird die Dosisanpassung in Schritten von 12 Mikrogram Fentanyl Stunde vornehmen.

√Ąltere Patienten

√Ąltere Patienten sollten sorgf√§ltig auf Anzeichen einer √úberdosierung √ľberwacht werden, gegebenenfalls sollte auf geringere Pflasterst√§rken ausgewichen werden.

Fiebernde Patienten

Bei diesen Patienten kann während der Fieberepisoden eine Dosisanpassung erforderlich sein.

Wie und wann sollten Sie Fentanyl Acino anwenden?

Kleben Sie Fentanyl Acino unmittelbar nach der Entnahme aus der Verpackung und dem Entfernen der Schutzfolie auf eine unbehaarte oder von Haaren befreite glatte Hautstelle im Bereich des Oberk√∂rpers (Brust, R√ľcken) oder am Oberarm. Haare sollten mit einer Schere abgeschnitten und d√ľrfen nicht abrasiert werden.

Falls erforderlich, sollten Sie die Haut vor dem Aufkleben des Pflasters vorsichtig mit Wasser reinigen und gut abtrocknen. Verwenden Sie keine Seifen, √Ėle, Lotionen, Alkohol oder andere Produkte, welche die Haut reizen oder deren Eigenschaften beeinflussen k√∂nnten. Achten Sie darauf, dass die zu beklebende Stelle keine Hautreizungen oder kleinen Verletzungen (z.B. nach Bestrahlung oder Rasur) aufweist.

Da das Pflaster nach au√üen hin durch eine wasserdichte Abdeckfolie gesch√ľtzt wird, k√∂nnen Sie es auch beim Duschen tragen.

Kinder: Um das Risiko zu vermindern, dass das Kind das Pflaster selbst entfernt, ist die Anwendung am oberen R√ľcken bei kleinen Kindern vorzuziehen.

√Ėffnen Sie den Beutel bitte erst unmittelbar vor Benutzung des Pflasters. Anleitung zur √Ėffnung der kindersicheren Beutel:

  1. Sie finden eine Markierung am Beutel die Ihnen zeigt wo Sie den Beutel einschneiden können (benutzen Sie eine Schere)
  2. Reißen Sie den Beutel mit Hilfe der Einschnitte der Länge nach auf
  3. √Ėffnen Sie den Beutel und nehmen Sie das Pflaster heraus.

Entfernen Sie dann die Abziehfolie von einer H√§lfte des Pflasters, dabei ist es wichtig eine Ber√ľhrung der Klebefl√§che zu vermeiden.

Nachdem Sie die eine Hälfte des Pflasters auf die Haut geklebt haben, können Sie nun die andere Hälfte der Abziehfolie entfernen.

Jetzt dr√ľcken Sie das Pflaster f√ľr 30 ‚Äď 60 Sekunden mit der flachen Hand fest auf die Haut. Achten Sie bitte auch auf eine gute Haftung der Kleber√§nder.

Waschen Sie sich Ihre Hände nach dem Aufkleben des Pflasters bitte ohne Anwendung von Reinigungsmitteln.

Immer dann, wenn Sie ein neues Pflaster aufgeklebt haben, sollten Sie auf der Packung an der vorgesehenen Stelle das Datum des Tages eintragen. Dies wird Ihnen helfen, den Abstand von 3 Tagen genau einzuhalten.

Das Pflaster darf nicht beschädigt, geteilt oder zerschnitten werden. Gelegentlich kann eine zusätzliche Befestigung des Pflasters erforderlich sein.

Wie lange sollten Sie Fentanyl Acino anwenden?

Tragen Sie Fentanyl Acino kontinuierlich 72 Stunden (3 Tage). Danach wird das Pflaster gewechselt. Falls im Einzelfall erforderlich, d√ľrfen Sie nicht fr√ľher als nach 48 Stunden das Pflaster wechseln, da sonst mit einem erh√∂hten Nebenwirkungsrisiko (vor allem Einschr√§nkung der Atemfunktion) gerechnet werden muss.

Sie m√ľssen jeweils eine neue Hautstelle w√§hlen. Jeder Hautbereich kann erst nach mindestens 7 Tagen erneut benutzt werden.

Über die Dauer der Behandlung entscheidet Ihr Arzt in Abhängigkeit von den Schmerzbeschwerden.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Fentanyl Acino zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge von Fentanyl Acino angewendet haben, als Sie sollten

Wenn Sie mehr Pflaster aufgeklebt haben als verordnet, entfernen Sie die Pflaster und informieren Sie Ihren Arzt oder Ihr Krankenhaus und fragen Sie nach dem Risiko.

Das h√§ufigste Anzeichen einer √úberdosierung ist verminderte F√§higkeit zu atmen. Die Symptome sind, dass die Person ungew√∂hnlich langsam oder schwach atmet. Wenn das auftritt, entfernen Sie das Pflaster und informieren Sie umgehend einen Arzt. Halten Sie die Person durch Sprechen oder gelegentliches R√ľtteln wach, w√§hrend Sie auf den Arzt warten.

Andere Anzeichen und Symptome einer Überdosierung sind Benommenheit, niedrige Körpertemperatur, langsamer Herzschlag, herabgesetzter Muskeltonus, starke Sedierung, Verlust der Bewegungskoordination, Verkleinerung der Pupillen und Krämpfe.

Wenn Sie die Anwendung von Fentanyl Acino vergessen haben

Sie d√ľrfen unter keinen Umst√§nden die doppelte Dosis verwenden.

Falls von Ihrem Arzt nicht anders angeordnet, sollten Sie Ihr Pflaster alle drei Tage (alle 72 Stunden) zur gleichen Tageszeit wechseln. Wenn Sie vergessen haben Ihr Pflaster zu wechseln, dann wechseln Sie es, sobald Sie sich daran erinnern. Wenn es schon viel zu spät ist, Ihr Pflaster zu wechseln, informieren Sie Ihren Arzt, da Sie möglicherweise zusätzliche Schmerzmittel benötigen.

Wenn Sie die Anwendung von Fentanyl Acino abbrechen

Falls Sie die Behandlung unterbrechen oder beenden m√∂chten, sollten Sie immer mit Ihrem Arzt √ľber die Gr√ľnde der Beendigung und √ľber Ihre weitere Behandlung sprechen.

Eine Langzeitanwendung von Fentanyl Acino kann zu einer k√∂rperlichen Abh√§ngigkeit f√ľhren. Wenn Sie aufh√∂ren die Pflaster anzuwenden, k√∂nnen Sie sich unwohl f√ľhlen.

Da das Risiko von Entzugserscheinungen größer ist, wenn die Behandlung plötzlich beendet wird, sollten Sie niemals selbstständig die Anwendung von Fentanyl Acino beenden, sondern immer zuerst Ihren Arzt fragen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Fentanyl Acino Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr häufig: betrifft mehr als 1 Behandelten von 10

Häufig: betrifft 1 bis 10 Behandelte von 100

Gelegentlich: betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1.000

Selten: betrifft 1 bis 10 Behandelte von 10.000

Sehr selten: betrifft weniger als 1 Behandelten von 10.000

Nicht bekannt: H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren

Daten nicht abschätzbar.

Wenn eine der folgenden schwerwiegenden, sehr seltenen Nebenwirkungen auftritt, brechen Sie die Behandlung ab, und informieren Sie umgehend Ihren Arzt oder suchen Sie ein Krankenhaus auf:

schwere Atemdepression (schwere Atemlosigkeit, rasselnde Atmung) oder vollständige Blockade des Verdauungskanals (krampfartige Schmerzen, Erbrechen, Blähungen

Weitere Nebenwirkungen

Sehr häufig: Benommenheit, Kopfschmerz, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung, Schwitzen, Juckreiz.

Der Juckreiz verschwindet normalerweise innerhalb von einem Tag nach Entfernen des Pflasters.

H√§ufig: Gef√ľhl von ungew√∂hnlicher Schl√§frigkeit oder M√ľdigkeit (d√§mpfende Wirkung auf die Gehirnfunktion), Nervosit√§t, Appetitlosigkeit, Mundtrockenheit, Bauchschmerzen, Hautreaktionen an der Anwendungsstelle.

Gelegentlich: ungewöhnliche Hochstimmung, Gedächtnisverlust, Schlafstörungen, Halluzinationen, Agitiertheit, Zittern, Empfindungsstörungen, Sprachstörungen, Abfall oder Anstieg des Blutdruckes und des Herzschlags, Atembeschwerden, Durchfall, Schwierigkeiten beim Wasserlassen, Hautausschlag, Hautrötung (Erythem).

Hautausschlag und Hautrötung verschwinden normalerweise innerhalb von einem Tag nach Entfernen des Pflasters.

Selten: unregelm√§√üiger Herzschlag, Erweiterung der Blutgef√§√üe, Schluckauf, Wasseransammlung in Geweben, K√§ltegef√ľhl.

Sehr selten: generalisierte akute allergische Reaktionen mit Blutdruckabfall und/oder Atembeschwerden (anaphylaktische Reaktionen), Wahnideen, Erregungszust√§nde, Schw√§chegef√ľhl, Depression, Angstzust√§nde, Verwirrtheit, St√∂rung der Sexualfunktion, Entzugserscheinungen, Koordinationsst√∂rungen, Krampfanf√§lle (einschlie√ülich klonischer und Grand mal Anf√§lle), eingeschr√§nkte Sehsch√§rfe, eingeschr√§nkte Atmung (Atemdepression), Atemstillstand (Apnoe), schmerzhafte Bl√§hungen, Darmverschluss, Schmerzen der Harnblase, verringerte Harnmenge (reduzierte Urinausscheidung).

Die Nebenwirkungsprofile bei Kindern und Jugendlichen die mit Fentanyl Acino behandelt wurde entsprechen den Beobachtungen bei Erwachsenen.

Es wurde neben den durch die Behandlung mit Opioiden zur Schmerzverminderung bei schweren Erkrankungen erwarteten Nebenwirkungen kein Risiko f√ľr Kinder und Jugendliche festgestellt.

Es trat kein spezifisch p√§diatrisches Risiko in Verbindung mit Fentanyl Acino bei der Anwendung bei Kindern nicht j√ľnger als 2 Jahren auf. Sehr h√§ufig auftretende Nebenwirkungen in klinischen Studien an Kindern waren Fieber, Erbrechen und √úbelkeit.

Wenn Sie bereits seit einiger Zeit Fentanyl Acino angewendet haben, kann es sein, dass Fentanyl Acino f√ľr Sie weniger wirksam ist, so dass eine Dosisanpassung n√∂tig wird (es kann zu einer Gew√∂hnung kommen).

Ebenfalls kann sich eine k√∂rperliche Abh√§ngigkeit entwickeln und Sie versp√ľren m√∂glicherweise Entzugserscheinungen, wenn Sie die Anwendung der Pflaster pl√∂tzlich beenden. Entzugssymptome k√∂nnen √úbelkeit, Erbrechen, Durchfall, Angstzust√§nde und Zittern sein.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgef√ľhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintr√§chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren, auch nach der Anwendung. Gro√üe Mengen des Wirkstoffs bleiben auch nach der Anwendung im transdermalen Pflaster.

F√ľr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf dem Beh√§ltnis angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Hinweis zur Entsorgung

Gro√üe Mengen an Fentanyl verbleiben auch nach der Benutzung im transdermalen Pflaster. Daher m√ľssen benutzte transdermale Pflaster mit der Klebefl√§che nach innen zusammengefaltet und sicher entsorgt oder wenn m√∂glich wieder in die Apotheke zur√ľck gebracht werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, bevor Sie nicht benutzte Pflaster entsorgen. Diese Ma√ünahmen helfen, die Umwelt zu sch√ľtzen.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Fentanyl Acino enthält

Der Wirkstoff ist Fentanyl.

1 transdermales Pflaster enthält 5,1 mg Fentanyl in einem Pflaster von 8,5 cm2 und setzt 25 Mikrogramm Fentanyl pro Stunde frei.

Die sonstigen Bestandteile sind:

Matrix-Komponenten:

Aloe-vera-Bl√§tter Extrakt √Ėl (auf Basis von Soja√∂ltocopherolacetat)

Pentaerythritolester hydrierter Harzsäuren

Poly[(2-ethylhexyl)acrylat-co-vinylacetat] (50:50)

Trägerfolie:

Polyester-Folie

Schutzfolie mit Aufdruck:

Poly(ethylenterephthalat)-Folie

Drucktinte

Wie Fentanyl Acino aussieht und Inhalt der Packung

Transdermales Pflaster

Undurchsichtiges, farbloses, rechteckiges Pflaster mit abgerundeten Ecken und dem Aufdruck ‚ÄěFentanyl 25 őľg/h‚Äú auf der Schutzfolie, abgepackt in einzelne versiegelte kindersichere Beutel.

Fentanyl Acino ist in Packungen mit 5, 10 und 20 transdermalen Pflastern erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Acino AG

Am Windfeld 35

83714 Miesbach Deutschland

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Deutschland

Fenylat 25 Mikrogramm/Stunde transdermales Pflaster

√Ėsterreich

Fentanyl Acino 25 Mikrogramm/h transdermales Pflaster

Spanien

Fentanilo Matrix Acino 25 microgramos/hora parche transdérmico EFG

Frankreich

Fentanyl Ranbaxy 25 microgrammes/heure dispositif transdermique

Niederlande

Fenylat 25 ¬Ķg/h Pleister voor transdermaal gebruik

Vereinigtes Königreich

Fenylat 25 micrograms/hour transdermal patch

Z.Nr.: 1-29663

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im Februar 2013.

Anzeige

Wirkstoff(e) Fentanyl
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Acino
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code N02AB03
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe gegen besondere aerztliche Verschreibung, Suchtgifte
Pharmakologische Gruppe Opioide

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden