Wirkstoff(e) Cyanocobalamin (Vitamin B12) Folsäure (Vitamin B9)
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 21.04.2005
ATC Code B03BA51
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Vitamin B12 und Folsäure

Zulassungsinhaber

Wörwag Pharma GmbH & Co. KG

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Celyoung Aufbau Dragees Ascorbins√§ure (Vitamin C) Ergocalciferol (Vitamin D2) Calciumpantothenat KREPHA GmbH & Co.KG Vertrieb f√ľr Pharma- und Di√§tprodukte
Cytobion 300ug Dragees Cyanocobalamin (Vitamin B12) Merck Serono GmbH
Vitamin B12-Injektopas 100 ¬Ķg Cyanocobalamin (Vitamin B12) Pascoe pharmazeutische Pr√§parate Gesellschaft mit beschr√§nkter Haftung
Pharmaton Vital Kapseln N Ergocalciferol (Vitamin D2) Eisen(II)-sulfat Zinkoxid Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
Biovital Classic Nicotinamid Cyanocobalamin (Vitamin B12) Ascorbinsäure (Vitamin C) Bad Heilbrunner Naturheilmittel GmbH & Co. KG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Folgamma¬ģ ist ein Antian√§mika/Fols√§ure- und Vitamin B12-Pr√§parat

Folgamma¬ģ wird angewendet

  • Bei nachgewiesenem, durch Ern√§hrung nicht behebbarem Fols√§ure- und Vitamin B12-Mangel.
  • Fols√§ure- und Vitamin B12-Mangel bei Malabsorption verschiedener Ursachen.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Folgamma¬ģ darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen√ľber Vitamin B12 , Fols√§ure oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • bei Megaloblasten-An√§mie infolge eines isolierten Vitamin B12-Mangels (z.B. infolge Mangels an Intrinsic Factor), sowie einem isolierten Fols√§ure-Mangel.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal, bevor Sie Folgamma¬ģ einnehmen.

Auf Fols√§ure- und Vitamin B12-Mangel zur√ľckgef√ľhrte Krankheiten k√∂nnen auch andere Ursachen haben. Falls die Einnahme keine Wirkung zeigt, sollten Sie bei ernsten Beschwerden Ihren Arzt auf- suchen.

Kinder und Jugendliche

1

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

√Ąltere Menschen

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Einnahme von Folgamma¬ģ zusammen mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Folsäure-Präparate sollten nicht gleichzeitig mit Primidon, Diphenylhydantoin, Phenobarbital, Carba- mazepin, Valproat oder Sulfasalazin verabreicht werden, da es zu einer verminderten Aufnahme (enteralen Resorption) von Folsäure kommt.

Das Gleiche gilt f√ľr hormonelle Schwangerschaftsverh√ľtungsmittel (‚ÄúPille‚ÄĚ) sowie Fols√§ure-Antago- nisten wie Methotrexat, Trimethoprim, Pyrimethamin und Triamteren.

Bei Einnahme von Folgamma¬ģ zusammen mit Nahrungsmitteln und Getr√§nken

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft

Wenn Sie schwanger sind, ist die Einnahme aufgrund des Gehaltes von Fols√§ure in Folgamma¬ģ auf 3 x 1 Tablette pro Tag in der Schwangerschaft zu beschr√§nken.

Die Dosierungsanleitung ist deshalb genau einzuhalten.

F√ľr Dosierungen bis 5 mg Fols√§ure pro Tag sind keine Risiken bekannt. In h√∂heren Dosierungen als 5 mg pro Tag darf Fols√§ure in der Schwangerschaft nicht angewendet werden.

Stillzeit

Wenn Sie stillen, ist die Einnahme aufgrund des Gehaltes von Fols√§ure in Folgamma¬ģ auf 3 x 1 Tablette pro Tag in der Stillzeit zu beschr√§nken.

F√ľr Dosierungen bis 5 mg Fols√§ure pro Tag sind keine Risiken bekannt. In h√∂heren Dosierungen als 5 mg pro Tag darf Fols√§ure in der Stillzeit nicht angewendet werden.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wichtige Informationen √ľber bestimmte sonstige Bestandteile von Folgamma¬ģ

Dieses Arzneimittel enth√§lt Glucose und Lactose. Bitte nehmen Sie Folgamma¬ģ daher erst nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unvertr√§glichkeit gegen√ľber bestimmten Zuckern leiden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Folgamma¬ģ immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die √ľbliche Dosis

  • Bei nachgewiesenem, durch Ern√§hrung nicht behebbarem, kombinierten Fols√§ure- und Vitamin B12-Mangel : 1 mal t√§glich 1 Tablette.
  • Fols√§ure- und Vitamin B12-Mangel bei St√∂rungen der Fols√§ure- und Vitamin B12-Aufnahme verschiedener Ursachen: 3 mal t√§glich 1-2 Tabletten

2

Art der Anwendung

Die Tabletten sollten unzerkaut mit etwas Fl√ľssigkeit vor oder zu den Mahlzeiten eingenommen werden. Die Tabletten haben eine Bruchkerbe und k√∂nnen zum erleichterten Schlucken geteilt werden.

Dauer der Behandlung

Die Dauer der Anwendung ist abhängig vom Verlauf der Grunderkrankung. Fragen Sie bitte Ihren Arzt!

Wenn Sie eine gr√∂√üere Menge von Folgamma¬ģ eingenommen haben, als Sie sollten

Eine kurzzeitige √úberdosierung ist in der Regel folgenlos. Wenn Beschwerden auftreten, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Wenn Sie die Einnahme von Folgamma¬ģ vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Folgamma¬ģ abbrechen

Um einen Behandlungserfolg zu erreichen, sollte Folgamma¬ģ m√∂glichst regelm√§√üig eingenommen werden. Wenn Sie die Behandlung unterbrechen oder vorzeitig beenden m√∂chten, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Mögliche Nebenwirkungen

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen)

Bei hohen Dosen von Folsäure kann es zu Störungen im Magen-Darm-Bereich, Schlafstörungen, Erregung oder Depression kommen.

Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen)

Bei Vitamin B12 wurde √ľber Akne, Nesselsucht (Urtikaria), Ekzeme und √úberempfindlichkeitsreaktionen (anaphylaktische oder anaphylaktoide Reaktionen) berichtet.

Nicht bekannt (H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar) Schwere allergische Reaktion (anaphylaktische Reaktion)

Sollten Nebenwirkungen auftreten, reduziert man die Tagesdosis oder setzt das Pr√§parat vor√ľbergehend ab.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt dem

Bundesinstitut f√ľr Arzneimittel und Medizinprodukte

Abt. Pharmakovigilanz

Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3

3

D-53175 Bonn

Website: http://www.bfarm.de

anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Nicht √ľber 25¬įC lagern.

Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf Blister und der Faltschachtel angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Folgamma¬ģ enth√§lt

Die Wirkstoffe sind:

Folsäure 1,5 mg

Cyanocobalamin 25 ¬Ķg

Die sonstigen Bestandteile sind:

Polyethylenglykol 20.000, Stearinsäure, Talkum, Magnesiumstearat, Calciumhydrogenphosphat, Glucose, Cellactose 80 (75% Lactose-Monohydrat + 25% Cellulosepulver)

-glutenfrei, enthält Lactose-

Wie Folgamma¬ģ aussieht und Inhalt der Packung

Folgamma¬ģ Tabletten haben eine Bruchkerbe als Einnahmehilfe.

Packungen mit 50 und 100 Tabletten.

Möglicherweise sind nicht alle Packungsgrößen im Verkehr.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

W√ĖRWAG Pharma GmbH &. Co. KG Calwer Stra√üe 7

71034 Böblingen Telefon: 07031-6204 - 0 Fax: 07031-6204 - 31

e-mail: info@woerwagpharma.com

Hersteller:

Artesan Pharma GmbH & Co. KG Wendlandstraße 1

29439 L√ľchow

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im Juni 2019.

Zur Information unserer Patienten

Fols√§ure- und Vitamin-B12-Mangel kann Ursache sein von Wachstums- und Entwicklungsst√∂rungen (auch embryonale, die zu f√∂talen Missbildungen f√ľhren k√∂nnen), Mund-, Magen/Darm-

4Schleimhautentz√ľndungen, An√§mien, neurologischen und psychischen St√∂rungen (Neuropathien). Ein Mangel an diesen Vitaminen kann entstehen bei St√∂rungen der Nahrungsaufnahme (Malabsorption), Alkoholismus, in Schwangerschaft und Stillzeit, bei Erkrankungen mit hoher Zellumsatzrate, chronischem Blutverlust und als Folge einer Therapie mit krampfl√∂senden Arzneimitteln (Antikonvulsiva) und hormonellen Kontrazeptiva (‚ÄěPille‚Äú). Bei jahrelanger Fehl- oder Mangelern√§hrung, in der Rekonvaleszenz, soweit sie mit einem Mangel an Fols√§ure und/oder Vitamin B12 einhergehen.

Vitamin B12 und Folsäure haben als Coenzyme wichtige Funktionen im menschlichen Stoffwechsel. Sie fördern die biologische Eiweiß- und Nukleinsäuresynthese und greifen so in den Aufbau neuer Zellen ein. In Schwangerschaft und Stillzeit verdoppelt sich annährend der Folsäurebedarf.

Die Blutbildung mit der Reifung der roten Blutk√∂rperchen, eine gesunde Entwicklung und ein normales Wachstum sind an eine ausreichende Zufuhr von Vitamin B12 und Fols√§ure gebunden. Dabei stehen beide Wirkstoffe im K√∂rper in enger Wechselbeziehung zueinander. Folgamma¬ģ enth√§lt deshalb sowohl Fols√§ure als auch Vitamin B12.

Wenn Sie mehr √ľber Folgamma¬ģ wissen wollen, fordern Sie bei uns die ausf√ľhrliche Informationsbrosch√ľre ‚ÄúFols√§ure und Vitamin B12 - unverzichtbar f√ľr das t√§gliche Leben‚ÄĚ an.

5

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 11.01.2023

Quelle: Folgamma - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Cyanocobalamin (Vitamin B12) Folsäure (Vitamin B9)
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 21.04.2005
ATC Code B03BA51
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Vitamin B12 und Folsäure

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden