Wirkstoff(e) Cyanocobalamin (Vitamin B12)
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Pascoe pharmazeutische Präparate Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 24.09.1997
ATC Code B03BA01
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Vitamin B12 und Folsäure

Zulassungsinhaber

Pascoe pharmazeutische Präparate Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂĽr wird es verwendet?

VITAMIN B12-Injektopas 100 µg ist ein Vitaminpräparat.

VITAMIN B12-Injektopas 100 µg wird angewendet bei Vitamin-B12-Mangel, der ernährungsmäßig nicht behoben werden kann.

Vitamin-B12-Mangel kann sich in folgenden Krankheitsbildern äussern:

  • Hyperchromer makrozytärer Megaloblastenanämie (Perniciosa, Biermer-Anämie, Addison- Anämie; dies sind Reifungsstörungen der roten Blutkörperchen).
  • Funikulärer Spinalerkrankung (RĂĽckenmarkschädigung).

Ein labordiagnostisch gesicherter Vitamin-B12-Mangel kann auftreten bei:

  • Jahrelanger Mangel- und Fehlernährung (z.B. durch streng vegetarische Kost).
  • Malabsorption (ungenĂĽgender Aufnahme von Vitamin B12 im Darm) durch
    • ungenĂĽgende Produktion von Intrinsic factor (ein EiweiĂź, das in der Magenschleimhaut gebildet und zur Aufnahme von Vitamin B12 benötigt wird),
    • Erkrankungen im Endabschnitt des Ileums (Teil des DĂĽnndarms), z.B. Sprue,
    • Fischbandwurmbefall oder
    • Blind-loop-Syndrom (Ă„nderung des Darmverlaufs nach Magenoperation).

Angeborenen Vitamin-B12-Transportstörungen.

2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON VITAMIN B12-INJEKTOPAS

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann VITAMIN B12-Injektopas 100 µg Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Mögliche Nebenwirkungen:

In Einzelfällen wurden Hauterscheinungen (Akne sowie ekzematöse und urtikarielle Arznei- mittelreaktionen) und Überempfindlichkeitserscheinungen (anaphylaktische bzw. anaphylaktoide Reak- tionen) beobachtet.

Meldung von Nebenwirkungen:

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: http://www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Behältnis nach „Verwendbar (bis“ bzw. „Verw. bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.

Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Aufbewahrungsbedingungen

Nicht über 25 °C lagern!

Die Ampullen im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schĂĽtzen.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch oder Zubereitung

VITAMIN B12-Injektopas 100 µg muss unmittelbar nach Öffnen der Ampulle verwendet werden. Nicht verbrauchte Reste werden vernichtet.

Anzeige

Weitere Informationen

Was VITAMIN B12-Injektopas 100 µg enthält

  • Der Wirkstoff ist: Cyanocobalamin 100 µg.
    HINWEIS: Cyanocobalamin gehört zur Gruppe der Stoffe, die zusammenfassend als “Vitamin B12“ bezeichnet werden.
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumchlorid, Wasser fĂĽr Injektionszwecke.

Wie VITAMIN B12-Injektopas 100 µg aussieht und Inhalt der Packung

Braunglasampullen mit 1ml Injektionslösung.

VITAMIN B12-Injektopas 100 µg ist erhältlich in Originalpackung mit 5 Ampullen zu 1 ml Injektionslösung und 10 Ampullen zu 1 ml Injektionslösung, Klinikpackung mit 100 Ampullen zu 1 ml Injektionslösung (nicht zur Abgabe an Patienten bestimmt).

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

PASCOE pharmazeutische Präparate GmbH, Schiffenberger Weg 55, D-35394 Giessen bzw. Großempfängerpostleitzahl D-35383 Giessen, Tel.: +49 (0)641-7960-0, Telefax: +49 (0)641-7960-109, e-mail: info@pascoe.de.

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt ĂĽberarbeitet im Dezember 2014.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 24.08.2023

Quelle: Vitamin B12-Injektopas 100 µg - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Cyanocobalamin (Vitamin B12)
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Pascoe pharmazeutische Präparate Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 24.09.1997
ATC Code B03BA01
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Vitamin B12 und Folsäure

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden