Timo-Vision 0,1% Augentropfen 1mg Timolol/ml

Abbildung Timo-Vision 0,1% Augentropfen 1mg Timolol/ml
Wirkstoff(e) Timolol
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Omnivision GmbH
Bet├Ąubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 11.07.1990
ATC Code S01ED01
Pharmakologische Gruppe Glaukommittel und Miotika

Zulassungsinhaber

Omnivision GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Timolol CV 0,25% Timolol Novartis Pharma GmbH
Brinzolamid/Timolol AL 10 mg/ml + 5 mg/ml Augentropfensuspension Brinzolamid Timolol ALIUD PHARMA GmbH
Timolol-POS 0,1% Timolol Ursapharm Arzneimittel GmbH
Tim-Ophtal 0,5% sine Timolol Dr. Gerhard Mann chem.-pharm. Fabrik Gesellschaft mit beschr├Ąnkter Haftung
Timo-Stulln 0,25% UD Timolol Pharma Stulln GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof├╝r wird es verwendet?

Dieses Arzneimittel ist ein Ophthalmikum, Glaukommittel, Betarezeptorenblocker

Timo-Vision® 0,1% Augentropfen werden angewendet bei:

Anzeige

Was m├╝ssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

WAS M├ťSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON TIMO-VISION 0,1% AUGENTROPFEN BEACHTEN?

Timo-Vision® 0,1% Augentropfen dürfen nicht angewendet werden,

  • wenn Sie ├╝berempfindlich (allergisch) gegen Timolol oder einen der weiteren Bestandteile von Timo-Vision 0,1% Augentropfen sind,
  • wenn eine der folgenden Erkrankungen vorliegt:
    • Erh├Âhte Reaktionsbereitschaft der Atemwege (bronchiale Hyperreagibilit├Ąt)
    • Bestehendes oder aus der Krankengeschichte bekanntes Bronchialasthma
    • Chronisch-obstruktive Atemwegserkrankungen (Langzeiterkrankungen bei Bronchialasthma und Bronchitis)
    • Verlangsamter Herzschlag
    • Herzblock (AV-Block) 2. und 3. Grades
    • Medikament├Âs nicht eingestellte Herzschw├Ąche
    • Herzbedingter Schock

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION F├ťR DEN ANWENDER

Timo-Vision 0,1% Augentropfen

1,0 mg Timolol/ml

  • Schwere allergische Nasenschleimhautentz├╝ndung
  • Ern├Ąhrungsst├Ârungen der Hornhaut.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Timo-Vision® 0,1% Augentropfen ist erforderlich

Bitte halten Sie die Termine zur regelm├Ą├čigen Untersuchung des Augeninnendrucks und der Hornhaut besonders sorgf├Ąltig ein.

Hinweise f├╝r Kontaktlinsentr├Ąger
Benzalkoniumchlorid kann Reizungen am Auge hervorrufen. Vermeiden Sie den Kontakt mit weichen Kontaktlinsen. Benzalkoniumchlorid kann zur Verf├Ąrbung weicher Kontaktlinsen f├╝hren. Kontaktlinsen m├╝ssen Sie vor der Anwendung entfernen und d├╝rfen diese fr├╝hestens 15 Minuten nach der Anwendung wieder einsetzen.

Bei Anwendung von Timo-Vision® 0,1% Augentropfen mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andre Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Welche anderen Arzneimittel beeinflussen die Wirkung von Timo-Vision® 0,1%

Augentropfen?

Bei gleichzeitiger Gabe von Adrenalin-haltigen Augentropfen (anderes Mittel zur Senkung des erh├Âhten Augeninnendrucks) kann es zu einer Erweiterung der Pupille kommen.

Die augeninnendrucksenkende Wirkung von Timolol wird durch die gleichzeitige Anwendung von Adrenalin- oder Pilocarpin-haltigen Augentropfen (andere Mittel zur Senkung des erh├Âhten Augeninnendrucks) verst├Ąrkt.

Bei gleichzeitiger Einnahme von Betarezeptorenblockern (Mittel zur Behandlung von Bluthochdruck und Erkrankungen der Herzkranzgef├Ą├če) ist eine wechselseitige Wirkungsverst├Ąrkung sowohl am Auge (Drucksenkung) als auch am Herz- und Gef├Ą├čsystem m├Âglich.

Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch f├╝r vor kurzem angewandte Arzneimittel gelten k├Ânnen.

Welche anderen Arzneimittel werden von Timo-Vision® 0,1% Augentropfen beeinflusst?

Wenn Timo-Vision┬« 0,1% Augentropfen gleichzeitig mit Arzneimitteln zur Senkung des erh├Âhten Blutdrucks oder zur Behandlung von Herzerkrankungen (z.B. Calciumantagonisten, reserpin-haltigen Arzneimitteln oder Betarezeptorenblockern) angewendet wird, k├Ânnen Blutdrucksenkung und deutliche Pulsverlangsamung verst├Ąrkt auftreten.

Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch f├╝r vor kurzem angewandte Arzneimittel gelten k├Ânnen.

Schwangerschaft und Stillzeit

Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Ausreichende Erfahrungen ├╝ber eine Anwendung von Timo-Vision┬« 0,1% Augentropfen w├Ąhrend der Schwangerschaft und Stillzeit liegen nicht vor, deshalb sollten Timo-Vision┬« 0,1% Augentropfen nur nach R├╝cksprache mit dem Arzt und strengster Indikationsstellung angewendet werden.

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION F├ťR DEN ANWENDER

Timo-Vision 0,1% Augentropfen

1,0 mg Timolol/ml

Verkehrst├╝chtigkeit und das Bedienen von Maschinen

In Einzelf├Ąllen wurde ├╝ber Doppeltsehen und herabh├Ąngendes Augenlid berichtet. Es k├Ânnen Sehst├Ârungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Schw├Ąchegef├╝hl und ├ťbelkeit auftreten.

Dieses Arzneimittel kann auch bei bestimmungsgem├Ą├čem Gebrauch die Sehleistung beeinflussen und das Reaktionsverm├Âgen so weit ver├Ąndern, dass die F├Ąhigkeit zur aktiven Teilnahme am Stra├čenverkehr, zum Bedienen von Maschinen oder zum Arbeiten ohne sicheren Halt beeintr├Ąchtigt wird. Dies gilt in verst├Ąrktem Ma├če im Zusammenwirken mit Alkohol.

Was m├╝ssen Sie beachten, wenn Sie zu wenig Timo-Vision 0,1% Augentropfen angewendet oder eine Anwendung vergessen haben?

Werden Timo-Vision 0,1% Augentropfen nicht regelm├Ą├čig getropft oder h├Ąufiger vergessen, ist der Behandlungserfolg in Frage gestellt.

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION F├ťR DEN ANWENDER

Timo-Vision 0,1% Augentropfen

1,0 mg Timolol/ml

Wenn Sie die Anwendung von Timo-Vision® 0,1% Augentropfen abbrechen

Ein erh├Âhter Augeninnendruck kann lange Zeit ohne erkennbare Beschwerden f├╝r den Patienten bestehen. Dennoch kann das Auge dauerhaft gesch├Ądigt werden. Eine regelm├Ą├čige Behandlung ist deshalb wichtig f├╝r den Erhalt Ihres Sehverm├Âgens.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie Timo-Vision® 0,1% Augentropfen immer genau nach Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt Timo-Vision┬« 0,1% Augentropfen nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Timo-Vision┬« 0,1% Augentropfen sonst nicht richtig wirken k├Ânnen.

Wie viel von Timo-Vision® 0,1% Augentropfen und wie oft sollten Sie Timo-Vision® 0,1% Augentropfen anwenden?

Zu Beginn der Behandlung tropfen Sie 2mal t├Ąglich 1 Tropfen Timo-Vision 0,1% Augentropfen in das betroffene Auge.

Wenn der Augeninnendruck bei regelm├Ą├čiger Kontrolle auf den gew├╝nschten Wert eingestellt ist, kann der Arzt die Dosierung auf 1mal t├Ąglich 1 Tropfen Timo-Vision 0,1% Augentropfen festlegen.

Wie sollten Sie Timo-Vision® 0,1% Augentropfen anwenden?

Tropfen Sie Timo-Vision 0,1% Augentropfen in den Bindehautsack des Auges. Dazu beugen Sie den Kopf leicht nach hinten, blicken nach oben und ziehen das Unterlid etwas vom Auge ab. Durch Druck auf das Fl├Ąschchen tropfen Sie einen Tropfen Timo-Vision 0,1% in den unteren Bindehautsack.

Bringen Sie die Tropferspitze nicht mit dem Auge in Ber├╝hrung. Nach dem Eintropfen schie├čen Sie langsam das Auge. Das Fl├Ąschchen nach Gebrauch sofort verschlie├čen.

Wie lange sollten Sie Timo-Vision® 0,1% Augentropfen anwenden?

Die Behandlung mit Timo-Vision┬« 0,1% Augentropfen erfolgt in der Regel ├╝ber einen l├Ąngeren Zeitraum. Eine Unterbrechung oder ├änderung der Dosierung darf nur auf ├Ąrztliche Anweisung erfolgen.

Was ist zu tun, wenn sie eine gr├Â├čere Menge Timo-Vision 0,1% Augentropfen angewendet haben, als Sie sollten

Werden versehentlich zu viele Tropfen in das Auge gebracht, flie├čt die ├╝bersch├╝ssige Menge im Allgemeinen ├╝ber die Nase ab. Im Fall einer ernsthaften ├ťberdosierung kann das Auge mit Wasser gesp├╝lt werden.

Anzeige

Was sind m├Âgliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel k├Ânnen Timo-Vision┬« 0,1% Augentropfen Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m├╝ssen.

Augen:
Reizungen der Augen, wie Bindehaut-, Hornhaut- und Lidrandentz├╝ndung sowie Trockenheitsgef├╝hl und Sehst├Ârungen sind m├Âglich. In wenigen Einzelf├Ąllen wurde ├╝ber Doppeltsehen oder Herabh├Ąngen des Oberlides berichtet.

Bei der Anwendung von Arzneimitteln am Auge k├Ânnen Nebenwirkungen nicht nur an den Augen, sondern auch in anderen Bereichen des K├Ârpers auftreten. Bei der Anwendung von Timo-Vision┬« 0,1% Augentropfen k├Ânnen die gleichen Nebenwirkungen auftreten wie bei Einnahme dieses Wirkstoffes (Betablocker).

Atemwege:
Infolge einer m├Âglichen Erh├Âhung des Atemwiderstandes kann es bei Patienten mit Neigung zu Verkrampfungen der Atemwege (z. B. Bronchialasthma) zu Atemnot (Bronchospasmus) kommen.

Haut:
├ťberempfindlichkeitsreaktionen, wie z.B. Ausschlag oder Nesselsucht, wurden beobachtet.

Herz-Kreislauf:
Besonders bei herzkranken Patienten, k├Ânnen Herz-Kreislauf-Beschwerden auftreten, wie verlangsamter oder unregelm├Ą├čiger Puls, Blutdruckabfall, Herzklopfen, Herzblock (AV- Block) und Herzschw├Ąche. Weiterhin kann es zu einer Mangeldurchblutung des Gehirns kommen. In extrem seltenen F├Ąllen wurde ├╝ber Herzstillstand und Schlaganfall berichtet.

Allgemeine Beschwerden:
Es k├Ânnen Kopfschmerzen, Schwindel, Verstimmungszust├Ąnde oder andere Zeichen einer eingeschr├Ąnkten Leistungsf├Ąhigkeit des Gehirns auftreten. Au├čerdem wurde ├╝ber Schw├Ąchegef├╝hl und ├ťbelkeit berichtet.

Andere m├Âgliche Nebenwirkungen
In sehr seltenen F├Ąllen entwickelten Patienten mit ausgpr├Ągten Hornhautdefekten unter der Therapie mit phosphathaltigen Augentropfen Tr├╝bungen der Hornhaut durch die Bildung von Kalziumphosphat.

Meldung von Nebenwirkungen
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgef├╝hrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintr├Ąchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION F├ťR DEN ANWENDER

Timo-Vision 0,1% Augentropfen

1,0 mg Timolol/ml

Sie k├Ânnen Nebenwirkungen auch direkt ├╝ber die folgende Adresse anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k├Ânnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ├╝ber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf├╝gung gestellt werden.

Bundesinstitut f├╝r Arzneimittel und Medizinprodukte

Abt. Pharmakovigilanz

Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3

D-53175 Bonn

Website: http://www.bfarm.de

Welche Gegenma├čnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?

Bei Auftreten der vorgenannten oder anderen ungew├Âhnlichen Erscheinungen ist der behandelnde Arzt um Rat zu fragen.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht ├╝ber 25┬░C lagern.

Das Beh├Ąltnis im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu sch├╝tzen.

Arzneimittel f├╝r Kinder unzug├Ąnglich aufbewahren.

Sie d├╝rfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Etikett nach ÔÇ×verwendbar bisÔÇť angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Haltbarkeit nach ├ľffnen des Beh├Ąltnisses

Nach dem ersten ├ľffnen h├Âchstens 6 Wochen verwendbar.

Anzeige

Weitere Informationen

Was enthalten Timo-Vision® 0,1% Augentropfen

Der Wirkstoff ist: Timololhydrogenmaleat

1 ml L├Âsung enth├Ąlt 1,37 mg Timololhydrogenmaleat (entsprechend 1,0 mg Timolol).

Die sonstigen Bestandteile sind:

Wasser f├╝r Injektionszwecke, Natriumdihydrogenphosphat-Dihydrat, Natriummonohydrogenphosphat-Dodecahydrat, Benzalkoniumchlorid (Konservierungsmittel)

Wie Timo-Vision® 0,1% Augentropfen aussehen und Inhalt der Packung

Timo-Vision┬« 0,1% Augentropfen sind eine klare und farblose L├Âsung.

Timo-Vision┬« 0,1% Augentropfen sind in Packungen mit 5ml und 3x5 ml Augentropfen erh├Ąltlich.

Pharmazeutischer Unternehmer

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION F├ťR DEN ANWENDER

Timo-Vision 0,1% Augentropfen

1,0 mg Timolol/ml

OmniVision GmbH

Lindberghstra├če 9

82178 Puchheim

Telefon: +49 (0)89 / 84 07 92-30

Telefax: +49 (0)89 / 84 07 92-40

E-Mail: info@omnivision-pharma.com

Hersteller:

EXCELVISION

27, Rue de la Lombardi├Ęre 07100 Annonay Frankreich

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt ├╝berarbeitet im 06/2015.

Anzeige

Wirkstoff(e) Timolol
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Omnivision GmbH
Bet├Ąubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 11.07.1990
ATC Code S01ED01
Pharmakologische Gruppe Glaukommittel und Miotika

Teilen

Anzeige

Ihr pers├Ânlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit├Ątslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo ├Âffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ├╝ber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm├Âglichkeiten f├╝r h├Ąufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k├Ânnen f├╝r die Korrektheit der Daten keine Haftung ├╝bernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F├╝r Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden