Wirkstoff(e) Salbutamol
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Dermapharm AG '
BetÀubungsmittel Nein
ATC Code R03AC02
Pharmakologische Gruppe Inhalative Sympathomimetika

Zulassungsinhaber

Dermapharm AG '

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Salbu Easyhaler 0,2mg/Dosis Pulver zur Inhalation Salbutamol Orion Corporation HR-Beiname: Orion Oyj
Salbubronch Inhalationslösung Salbutamol InfectoPharm Arzneimittel und Consilium GmbH
Salbutamol-TEVA 2,5 mg/2,5 ml Lösung fĂŒr einen Vernebler Salbutamol TEVA GmbH
Salbubronch Elixier forte Salbutamol InfectoPharm Arzneimittel und Consilium GmbH
Salbutamol STADA Fertiginhalat 1,25 mg/Einzeldosis Lösung fĂŒr einen Vernebler Salbutamol STADAPHARM

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

bei symptomatischer Behandlung von Erkrankungen mit rĂŒckbildungsfĂ€higer (reversibler) Verengung (Obstruktion) der Atemwege wie z.B. Asthma bronchiale oder chronisch ob-struktive bronchiale Erkrankung (COPD) mit reversibler Komponente
zur VerhĂŒtung von durch Anstrengung oder Allergenkontakt verursachten AsthmaanfĂ€llen
Hinweis:
Eine lĂ€ngerfristige Behandlung soll symptomorientiert und nur in Verbindung mit einer ent-zĂŒndungshemmenden Dauerbehandlung erfolgen.

Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Salbupp Fertiginhalat darf nicht angewendet werden
wenn Sie ĂŒberempfindlich (allergisch) gegen Salbutamol oder einen der sonstigen Be- standteile reagieren.
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Salbupp Fertiginhalat ist erforderlich bei
- schweren Herzerkrankungen, insbesondere frischem Herzinfarkt, koronarer Herzkrank-
heit (Erkrankung der HerzkranzgefĂ€ĂŸe), hypertropher obstruktiver Kardiomyopathie (eine
chronische Herzmuskelerkrankung) und tachykarden Arrhythmien (Herzrhythmusstörun-
gen mit erhöhter Herzschlagfrequenz)
- Einnahme von Herzglykosiden (Digitoxin, Digoxin, etc.)
- schwerer und unbehandelter Hypertonie (Bluthochdruck)
- Aneurysmen (krankhafte Ausweitungen der GefĂ€ĂŸwand)
- Hyperthyreose (Überfunktion der SchilddrĂŒse)
- schwer kontrollierbarem Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
- PhÀochromozytom (bestimmte Erkrankung des Nebennierenmarks)
Die Anwendung von Salbupp Fertiginhalat kann bei Dopingkontrollen zu positiven Ergeb-nissen fĂŒhren.
Kinder
Die besonderen Dosierungsempfehlungen fĂŒr Kinder sind zu beachten (s.a. unter Abschnitt 3. Falls vom Arzt nicht anders verordnet).
Ältere Menschen
Die Dosierung muss bei Àlteren Patienten nicht speziell angepasst werden.
Bei Anwendung von Salbupp Fertiginhalat mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/ anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Die Wirkung von Salbupp Fertiginhalat kann bei gleichzeitiger Behandlung mit nachfolgend genannten Arzneistoffen bzw. PrÀparategruppen beeinflusst werden:
Beta-Rezeptorenblocker (Mittel zur Blutdrucksenkung)
Die gleichzeitige Anwendung von Salbupp Fertiginhalat und Beta-Rezeptorenblockern fĂŒhrt zu einer gegenseitigen WirkungsabschwĂ€chung, wobei die Gabe von ß-Rezeptoren-blockern bei Patienten mit Asthma bronchiale das Risiko der Auslösung schwerer Bron-chospasmen (BronchialkrĂ€mpfe) birgt.
Antidiabetika (Mittel gegen Zuckerkrankheit)
Weiterhin kann die blutzuckersenkende Wirkung von Antidiabetika bei Behandlung mit Salbupp Fertiginhalat vermindert werden. Hiermit ist jedoch im Allgemeinen erst bei hö-heren Dosen zu rechnen, wie sie bei systemischer Gabe (als Tabletten oder Injektion/ Infusion) ĂŒblich sind.
Sympathomimetika (Mittel zur Beeinflussung des vegetativen Nervensystems)
Eine wechselseitige WirkungsverstĂ€rkung und ein erhöhtes Risiko fĂŒr unerwĂŒnschte Wirkungen sind möglich bei gleichzeitiger Gabe von Salbupp Fertiginhalat und Methyl-
xanthinen (wie z.B. Theophyllin) oder anderen Sympathomimetika.
Digitalisglykoside (Herzglykoside)
Ein erhöhtes Risiko fĂŒr unerwĂŒnschte Wirkungen ist möglich bei gleichzeitiger Gabe von Salbupp Fertiginhalat und Digitalisglykosiden.
AnÀsthetika (Narkosemittel)
Bei der Anwendung halogenierter AnĂ€sthetika (Narkosemittel zur Vollnarkose), wie z.B. Halothan, Methoxyfluran oder Enfluran, muss bei Patienten, die mit Salbupp Fertiginhalat behandelt werden, mit einem erhöhten Risiko fĂŒr schwere Herzrhythmusstörungen und Blutdrucksenkung gerechnet werden (siehe auch Abschnitt 2.).
Schwangerschaft und Stillzeit
Sie sollten Salbupp Fertiginhalat in der Schwangerschaft, insbesondere wĂ€hrend der ers-ten drei Monate, nur auf ausdrĂŒckliche Anweisung Ihres Arztes anwenden und nur, wenn Ihr Arzt die Anwendung fĂŒr ausdrĂŒcklich erforderlich hĂ€lt. Das Gleiche gilt wegen der we-henhemmenden Wirkung fĂŒr die Anwendung am Ende der Schwangerschaft.
Da Salbutamol, der Wirkstoff von Salbupp Fertiginhalat, wahrscheinlich in die Muttermilch ĂŒbergeht, sollten Sie Salbupp Fertiginhalat wĂ€hrend der Stillzeit nur auf ausdrĂŒckliche An-weisung Ihres Arztes anwenden.
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
VerkehrstĂŒchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Durch individuell auftretende unterschiedliche Reaktionen, insbesondere bei höherer Dosierung, kann die FĂ€higkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr oder zum Bedienen von Maschinen beeintrĂ€chtigt werden. Dies gilt im verstĂ€rktem Maße bei Behandlungsbe-ginn sowie bei Zusammenwirken mit Alkohol oder Beruhigungs- und Schlafmitteln.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wie ist Salbupp Fertiginhalat anzuwenden?
Um eine falsche Anwendung zu vermeiden, ist eine grĂŒndliche Einweisung des Patienten in den korrekten Gebrauch vorzunehmen. Kinder sollten dieses Arzneimittel nur unter Auf-sicht eines Erwachsenen und nach Vorschrift des Arztes anwenden.
GemĂ€ĂŸ Bedienungsanleitung inhalieren:
Zum Öffnen wird der Ein-Dosis-BehĂ€lter am spitzen Ende an der dafĂŒr vorgesehenen Stel-le einfach abgetrennt (Abbildung 1) und durch Drehen geöffnet (Abbildung 2).
Die Lösung ist gebrauchsfertig und braucht nicht mehr verdĂŒnnt zu werden. Die Inhalation der Lösung erfolgt ĂŒber einen Zeitraum von ca. 10 Minuten. Nicht aufgebrauchte Reste der Lösung im InhaliergerĂ€t sind zu vernichten.
Aufgrund der Konstruktionsart vieler AerosolgerĂ€te ist es möglich, dass vernebelte Inhalationslösung in die nĂ€here Umgebung des GerĂ€ts gelangt. Die Inhalation von Salbupp Fertiginhalat sollte deshalb in gut belĂŒfteten RĂ€umen erfolgen. Dies gilt insbesondere fĂŒr Krankenzimmer, in denen mehrere Patienten gleichzeitig AerosolgerĂ€te benutzen.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die ĂŒbliche Dosis:
Eine Einzeldosis entspricht dem gebrauchsfertigen Inhalt eines Ein-Dosis-BehĂ€lters mit 2,5 ml Lösung (entsprechend 1,25 mg Salbutamol). Soweit vom Arzt nicht anders verordnet, gelten fĂŒr Erwachsene und Schulkinder folgende Dosierungsempfehlungen:
Zur Akutbehandlung plötzlich auftretender BronchialkrĂ€mpfe und anfallsweise auftretender Atemnot wird eine Einzeldosis inhaliert. Sollte sich die Atemnot 5 - 10 Minuten nach Inhalation der ersten Einzeldosis nicht spĂŒrbar gebessert haben, kann eine weitere Einzeldosis genommen werden. Kann ein schwerer Anfall von Luftnot auch durch eine zweite Einzeldosis nicht behoben werden, können weitere Einzeldosen erforderlich werden. In diesen FĂ€llen muss unverzĂŒglich Ă€rztliche Hilfe in Anspruch genommen werden.
Zur gezielten Vorbeugung bei Anstrengungsasthma oder vorhersehbarem Allergenkontakt wird eine Einzeldosis, wenn möglich etwa 10 – 15 Minuten vorher, inhaliert.
Die Tagesgesamtdosis soll 7,5 mg Salbutamol nicht ĂŒberschreiten. Eine höhere Dosierung lĂ€sst im Allgemeinen keinen zusĂ€tzlichen therapeutischen Nutzen erwarten, die Wahrscheinlichkeit des Auftretens auch schwerwiegender Nebenwirkungen kann aber erhöht werden.
Art der Anwendung
Dieses Arzneimittel ist ausschließlich zum Inhalieren mit einem elektrischen VerneblergegerĂ€t bestimmt. Die Lösung darf nicht zur Injektion oder Einnahme verwendet werden.
Dauer der Anwendung
Die Dauer der Behandlung richtet sich nach Art, Schwere und Verlauf der Erkrankung und ist vom Arzt individuell zu entscheiden.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Salbupp Fertiginhalat zu stark oder zu schwach ist.
Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge Salbupp Fertiginhalat angewendet haben, als Sie sollten
Die Symptome bzw. Anzeichen einer Überdosierung entsprechen den Nebenwirkungen. Diese treten dann sehr schnell und ggf. in verstĂ€rktem Umfang in Erscheinung.
Symptome bzw. Anzeichen einer Überdosierung sind:
Herzklopfen, unregelmĂ€ĂŸiger und/oder beschleunigter Herzschlag, heftiges Zittern, insbesondere an den HĂ€nden, Ruhelosigkeit, Schlafstörungen und Brustschmerzen. Treten diese Beschwerden auf, soll unverzĂŒglich Ă€rztliche Hilfe in Anspruch genommen werden.
Wenn Sie die Anwendung von Salbupp Fertiginhalat vergessen haben
Wenn Sie zu wenig Salbupp Fertiginhalat angewendet haben, sollten Sie in keinem Fall die Dosis beim nÀchsten Mal erhöhen! Eine nachtrÀgliche Anwendung ist nicht erforderlich. Salbupp Fertiginhalat sollte möglichst nur bei Bedarf angewendet werden.
Wenn Sie die Anwendung von Salbupp Fertiginhalat abbrechen:
Bitte brechen Sie die Behandlung mit Salbupp Fertiginhalat nicht ohne RĂŒcksprache mit Ihrem Arzt ab. Ihre Krankheit könnte sich hierdurch verschlechtern.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Salbupp Fertiginhalat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten mĂŒssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende HĂ€ufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:

Sehr hÀufigmehr als 1 Behandelter von 10
HĂ€ufig1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr seltenweniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekanntHĂ€ufigkeit auf Grundlage der verfĂŒgbaren Daten nicht abschĂ€tzbar.

Mögliche Nebenwirkungen
Die am hÀufigsten auftretenden Nebenwirkungen sind:
Zittern der Finger oder HĂ€nde (Tremor), Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel und Herzklopfen (Palpitationen). Diese Nebenwirkungen können sich bei FortfĂŒhrung der Behandlung im Verlaufe von 1 - 2 Wochen zurĂŒckbilden.
Generalisierte Störungen:
Kopfschmerzen, Schwindel, Schwitzen, Überempfindlichkeitsreaktionen (u.a. Juckreiz, Nesselsucht, Hautausschlag, Blutdruckabfall, Gesichtsödem)
Herz-Kreislauf-System:
Herzklopfen (Palpitationen), beschleunigter Herzschlag (Tachykardie), unregelmĂ€ĂŸiger Herzschlag (Arrhythmien - einschließlich atrialer Fibrillationen), ExtraschlĂ€ge des Herzens (Extrasystolen), Beeinflussung des Blutdrucks (Senkung oder Steigerung)
Stoffwechsel/Elektrolyte:
Erniedrigter Blutkaliumspiegel (HypokaliÀmie), erhöhter Blutzuckerspiegel (HyperglykÀmie), Anstieg des Blutspiegels von Insulin
Nervensystem/Psyche:
NervositÀt, Zittern der Finger oder HÀnde (Tremor), krankhaft gesteigerte AktivitÀt (HyperaktivitÀt), Schlafstörungen, SinnestÀuschungen (Halluzinationen) (insbesondere bei Kindern bis 12 Jahren)
Muskel- und Skelettsystem:
Muskelschmerzen und -krÀmpfe
Atmungssystem:
Missempfindungen im Mund-/Rachenbereich, Husten, AnfÀlle von Atemnot bei/nach der Inhalation (paradoxe Bronchospasmen)
Besondere Hinweise:
Einige der unter 4. genannten Nebenwirkungen können unter UmstÀnden akut lebensbedrohlich sein (wie z.B. lebensbedrohliche Tachykardien). Darum sollten Sie sofort einen Arzt informieren, falls ein derartiges Ereignis plötzlich auftritt oder sich unerwartet stark entwickelt.
Wenn eine der aufgefĂŒhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintrĂ€chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht ĂŒber 25 °C aufbewahren. Vor Licht schĂŒtzen.
Sie dĂŒrfen das Arzneimittel nach dem auf dem BehĂ€ltnis und der Faltschachtel nach verwendbar bis angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Salbupp Fertiginhalat enthÀlt
Der Wirkstoff ist Salbutamolsulfat.
1 Ein-Dosis-BehÀlter zu 2,5 ml Lösung enthÀlt 1,5 mg Salbutamolsulfat (entsprechend 1,25 mg Salbutamol).
Die sonstigen Bestandteile sind Natriumchlorid, SchwefelsÀure, gereinigtes Wasser.
Wie Salbupp Fertiginhalat aussieht und Inhalt der Packung:
Salbupp Fertiginhalat ist eine klare farblose Lösung und ist in Packungen zu 50 Ein-Dosis-BehÀlter/N1 erhÀltlich.
Pharmazeutischer Unternehmer: Hersteller
Dermapharm AG mibe GmbH Arzneimittel
Luise-Ullrich-Straße 6 MĂŒnchener Straße 15
82031 GrĂŒnwald 06796 Brehna
Tel.: 084186-0
Fax: 084186-130
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt ĂŒberarbeitet im April 2009.

Anzeige

Wirkstoff(e) Salbutamol
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Dermapharm AG '
BetÀubungsmittel Nein
ATC Code R03AC02
Pharmakologische Gruppe Inhalative Sympathomimetika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden