Dolocupin 40 mg/g Creme

Abbildung Dolocupin 40 mg/g Creme
Wirkstoff(e) Lidocain
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Ferndale Pharmaceuticals Ltd (BS)
BetÀubungsmittel Nein
ATC Code N01BB02
Pharmakologische Gruppe LokalanÀsthetika

Zulassungsinhaber

Ferndale Pharmaceuticals Ltd (BS)

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

Dolocupin 40 mg/g Creme enthÀlt Lidocain und ist ein Arzneimittel zur örtlichen BetÀubung (LokalanÀsthesie) der Haut.
Dolocupin wird zur BetÀubung der Haut bei Nadeleinstichen (z. B. vor der Blutentnahme) angewendet.

Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Dolocupin darf nicht angewendet werden-
- wenn Sie allergisch (ĂŒberempfindlich) gegen Lidocain oder einen der sonstigen Bestandteile von Dolocupin sind.
- wenn Sie allergisch (ĂŒberempfindlich) gegen LokalanĂ€sthetika, Soja oder Erdnuss sind.
- bei FrĂŒhgeborenen (geboren vor der 37. Schwangerschaftswoche).
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Dolocupin ist erforderlich
- bei operativen Eingriffen im Gehörgang oder Innenohr, da die Gefahr einer SchÀdigung des Innenohrs besteht.
- wenn Sie an einer schweren Grunderkrankung, z. B. einer Herzerkrankung oder einer schweren Lebererkrankung (Lebereinsuffizienz), leiden.
- wenn Sie Arzneimittel gegen Herzrhythmusstörungen einnehmen (siehe Anwendung von Dolocupin mit anderen Arzneimitteln).
- in AugennĂ€he, da Lidocain eine Augenreizung verursachen kann. Ferner kann es durch Verlust der Schutzreflexe zu Hornhautreizung oder HornhautabschĂŒrfung kommen. Wenn Dolocupin in Kontakt mit den Augen gekommen ist, spĂŒlen Sie sie unverzĂŒglich mit lauwarmem Wasser aus und schĂŒtzen Sie die Augen, bis Sie wieder etwas spĂŒren können.
- wenn Sie mit Lebendimpfstoffen (z.B. Tuberkuloseimpfung) geimpft werden sollen. Die Impfung sollte nicht an Hautarealen erfolgen, die mit Dolocupin behandelt wurden, da die Wirksamkeit der Impfung beeintrÀchtigt werden kann.
In den oben genannten FĂ€llen informieren Sie bitte Ihren Arzt.
Dolocupin sollte nur auf intakter Haut angewendet werden (nicht auf SchleimhĂ€uten, Wunden oder entzĂŒndeter, ekzematöser Haut).
Bei Anwendung von Dolocupin mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen oder anwenden bzw. vor kurzem eingenommen oder angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
FĂŒr Ihren Arzt ist es besonders wichtig zu wissen, ob Sie bereits mit einem der nachstehend genannten Arzneimittel behandelt werden, da das Risiko von Nebenwirkungen erhöht sein kann:
- Lidocain in hoher Dosierung aus anderen GrĂŒnden
- andere LokalanÀsthetika
- Arzneimittel gegen Arrhythmien (Herzrhythmusstörungen), z. B. Tocainid, Mexiletin und Amiodaron.
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Es ist unwahrscheinlich, dass die kurzzeitige Anwendung von Dolocupin in der Schwangerschaft eine schÀdigende Wirkung auf den Fötus hat.
Dolocupin geht in die Muttermilch ĂŒber, aber es ist unwahrscheinlich, dass es eine schĂ€digende Wirkung auf das gestillte Kind hat.
VerkehrstĂŒchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Dolocupin hat keinen bekannten Einfluss auf die VerkehrstĂŒchtigkeit und die FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen.
Wichtige Informationen ĂŒber bestimmte sonstige Bestandteile von Dolocupin
Dolocupin enthÀlt Propylenglycol, welches Hautreizungen verursachen kann.
Dolocupin enthĂ€lt hydrierte Phospholipide aus Sojabohnen. Wenn Sie allergisch (ĂŒberempfindlich) gegen Soja oder Erdnuss sind, dĂŒrfen Sie dieses Arzneimittel nicht anwenden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

WIE IST DOLOCUPIN ANZUWENDEN?
Wenden Sie Dolocupin immer genau nach Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Die ĂŒbliche Dosis ist:
Kinder von 6 bis 12 Jahren:
Die Einzeldosis betrÀgt 2-3g. Die maximale Tagesdosis betrÀgt 10 g. Die empfohlene Einwirkzeit, d.h. der Zeitraum, wÀhrend dessen die Creme auf der Haut verbleibt, betrÀgt 60 Minuten, höchstens jedoch 2 Stunden.
Jugendliche ĂŒber 12 Jahren und Erwachsene:
Die Einzeldosis betrÀgt 2-3g. Die maximale Tagesdosis betrÀgt 20 g. Die empfohlene Einwirkzeit betrÀgt 60 Minuten, höchstens jedoch 2 Stunden.
Kinder von 2 bis 6 Jahren:
Da nicht genĂŒgend Erfahrungen vorliegen, wird die Anwendung von Dolocupin in dieser Altersgruppe nicht empfohlen.
Kinder von 0 bis 2 Jahren:
Da keine Erfahrungen vorliegen, sollte Dolocupin in dieser Altergruppe nicht angewendet werden.
1 g Creme entspricht einem Strang von ungefÀhr 2,5 cm.

1) Eine dicke, gleichmĂ€ĂŸige Schicht der Creme sollte auf die zu behandelnde HautflĂ€che aufgetragen werden.
2) Lassen Sie die Creme auf der Haut einwirken entsprechend den oben genannten Einwirkzeiten.
Ein Abdecken (z.B. mit einem Pflaster) wird empfohlen, um zu verhindern, dass die Creme wÀhrend der Einwirkzeit versehentlich abgewischt wird.
3) Anschließend ist die Creme abzuwischen. Vor dem Eingriff sollte die HautflĂ€che gereinigt werden.
Nach der Verwendung muss die Tube wieder verschlossen werden.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Dolocupin zu stark oder zu schwach ist.
Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von Dolocupin angewendet haben, als Sie sollten
Bei normaler Anwendung auf intakter Haut ist eine Überdosierung unwahrscheinlich.
Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von Dolocupin angewendet haben, als Sie sollten, oder wenn ein Kind das Arzneimittel versehentlich eingenommen oder zu viel davon auf die Haut aufgetragen hat, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder an ein Krankenhaus, um eine RisikoeinschĂ€tzung zu bekommen und beraten zu werden.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Dolocupin Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.
Gelegentlich (1 bis 10 Behandelte von 1.000):
Lokale Hautreaktionen (BlĂ€sse, Rötung, Juckreiz und Brennen) an der behandelten Hautstelle. Die Symptome sind normalerweise vorĂŒbergehend und mild.
Selten (1 bis 10 Behandelte von 10.000):
Allergisches Kontaktekzem.
Sehr selten (weniger als 1 Behandelter von 10.000):
Allergische Reaktionen (in schweren FĂ€llen anaphylaktischer Schock)
Setzen Sie Dolocupin ab und wenden Sie sich unverzĂŒglich an Ihren Arzt, wenn Sie eins der folgenden Symptome beobachten (anaphylaktischer Schock)
- Schwellung von Gesicht, Zunge oder Rachen
- Schwierigkeiten beim Schlucken
- Nesselsucht und Schwierigkeiten beim Atmen.
Wenn eine der aufgefĂŒhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintrĂ€chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich aufbewahren.
Sie dĂŒrfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und der Tube nach ?Verwendbar bis:? angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Nicht ĂŒber 30°C lagern.
Nach Anbruch der Tube betrÀgt die Haltbarkeitsdauer 6 Monate.
Tube fest verschlossen halten.
Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schĂŒtzen.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Dolocupin enthÀlt
- Der Wirkstoff ist Lidocain. 1 g Creme enthÀlt 40 mg Lidocain.
- Die sonstigen Bestandteile sind gereinigtes Wasser, Propylenglycol, hydrierte Phospholipide aus Sojabohnen, Benzylalkohol, Polysorbat 80, Carbomer 940, Trolamin, Cholesterol.
Wie Dolocupin aussieht und Inhalt der Packung
Dolocupin ist eine weiße bis gelbliche Creme.
PackungsgrĂ¶ĂŸen: 5 g, 10 g, 20 g, 30 g, 40 g und 50 g in Aluminiumtuben.
Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
Almirall Hermal GmbH
Scholtzstraße 3
21465 Reinbek
Deutschland
Telefon.: (040) 727 04 0
Telefax: (040) 722 92 96
E-Mail: info@almirall.de
www.almirall.de
Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des EuropÀischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:
Schweden: Elamal
Österreich, Deutschland, Luxemburg: Dolocupin 40 mg/g Creme
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im [MM/JJJJ]

Anzeige

Wirkstoff(e) Lidocain
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Ferndale Pharmaceuticals Ltd (BS)
BetÀubungsmittel Nein
ATC Code N01BB02
Pharmakologische Gruppe LokalanÀsthetika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden