WICK Sulagil Halsspray

Abbildung WICK Sulagil Halsspray
Wirkstoff(e) Lidocain
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Wick Pharma-Zweigniederlassung der Procter & Gamble GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 11.04.1985
ATC Code R02AA20
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Hals- und Rachentherapeutika

Zulassungsinhaber

Wick Pharma-Zweigniederlassung der Procter & Gamble GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Xylocitin-loc 1 % 10 ml Lidocain mibe GmbH Arzneimittel
elac Halsschmerztabletten Lidocain Engelhard Arzneimittel GmbH & Co.KG
Xyloneural forte 2 % - Ampullen Lidocain Gebro Pharma GmbH
Xyloneural forte 2 % Durchstechflasche Lidocain Gebro Pharma GmbH
Xylocitin-cor 1 % 10 ml Lidocain mibe GmbH Arzneimittel

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

WICK Sulagil Halsspray ist ein Mund- und Rachentherapeutikum.

Anwendungsgebiete
Erk√§ltungsbedingte Halsschmerzen und unterst√ľtzende Behandlung dabei auftretender Entz√ľndungen der Rachenschleimhaut.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

WICK Sulagil Halsspray darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Lidocainhydrochlorid, Cetylpyridiniumchlorid, Dequaliniumchlorid, Levomenthol, Pfefferminz√∂l, Zimtaldehyd, Eugenol, Benzylalkohol oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • bei Neigung zu Kontaktekzemen.
  • auf offenen Wunden und bei Schleimhautsch√§den.
  • bei Kindern unter 6 Jahren.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie WICK Sulagil Halsspray anwenden. Besondere Vorsicht bei der Anwendung von WICK Sulagil Halsspray ist erforderlich,

falls Sie gelbliche/wei√üe Bel√§ge im Rachenraum entdecken. Schauen Sie deshalb bei Halsschmerzen oder starken Schluckbeschwerden zweimal t√§glich den Rachenraum an und gehen Sie in diesem Fall unverz√ľglich zum Arzt.

  • bei schweren Halsentz√ľndungen oder Halsschmerzen, die mit hohem Fieber, √úbelkeit oder Erbrechen einhergehen; dann nicht l√§nger als 2 Tage ohne √§rztlichen Rat anwenden.

Anwendung von WICK Sulagil Halsspray zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Das Arzneimittel verträgt sich nicht mit anionischen Detergenzien, Peptiden, Phospholipiden (Lecithin), anderen lipidhaltigen Salzen und polymeren Phosphaten.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft
Es liegen keine ausreichenden Erfahrungen oder Untersuchungen zur Sicherheit einer Anwendung von WICK Sulagil Halsspray in Schwangerschaft und Stillzeit vor. Deshalb darf eine Anwendung während der Schwangerschaft nur dann erfolgen, wenn es ärztlicherseits unbedingt erforderlich ist.

Stillzeit
Lidocain geht in geringer Menge in die Muttermilch √ľber. Eine Gefahr f√ľr den S√§ugling erscheint bei therapeutischen Dosen unwahrscheinlich.

WICK Sulagil Halsspray enthält Ethanol (Alkohol)

Dieses Arzneimittel enthält 20 Vol.-% Alkohol.

WICK Sulagil Halsspray enthält Benzylalkohol

Dieses Arzneimittel enth√§lt 0,6 mg Benzylalkohol pro Spr√ľhsto√ü.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen oder wenn Sie an einer Leber- oder Nierenerkrankung leiden, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat, da sich in Ihrem Körper große Mengen Benzylalkohol anreichern und Nebenwirkungen verursachen können (so genannte "metabolische Azidose").

Benzylalkohol kann leichte lokale Reizungen hervorrufen.

WICK Sulagil Halsspray enthält Propylenglycol

Dieses Arzneimittel enth√§lt 14,6 mg Propylenglycol pro Spr√ľhsto√ü.

WICK Sulagil Halsspray enthält Natrium

Dieses Arzneimittel enth√§lt weniger als 1 mmol (23 mg) Natrium in 3 Spr√ľhst√∂√üen, d.h., es ist nahezu

‚Äěnatriumfrei‚Äú.

Dieses Arzneimittel enthält einen Duftstoff mit Eugenol (enthalten in Nelkenöl) und einen Duftstoff mit Zimtaldehyd. Eugenol und Zimtaldehyd können allergische Reaktionen hervorrufen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt:

Erwachsene: 2 - 3 Spr√ľhst√∂√üe bis zu 6-mal t√§glich.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Kinder von 6 - 12 Jahren: 2 - 3 Spr√ľhst√∂√üe bis zu 4-mal t√§glich.

Nicht anwenden bei Kindern unter 6 Jahren.

Art der Anwendung
Bei Bedarf auf die schmerzenden Stellen im Rachenraum spr√ľhen.

Dauer der Anwendung
WICK Sulagil Halsspray ist zur unterst√ľtzenden Behandlung akuter Halsbeschwerden angezeigt. Sollten die Beschwerden l√§nger als 5 Tage anhalten, bitte den Arzt befragen, da eine ernsthaftere Erkrankung vorliegen k√∂nnte.

Eine l√§nger dauernde Anwendung kann im Einzelfall zur Entwicklung einer √úberempfindlichkeit f√ľhren.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von WICK Sulagil Halsspray zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge von WICK Sulagil Halsspray angewendet haben, als Sie sollten

Wenn Sie versehentlich eine größere Menge WICK Sulagil Halsspray angewendet haben als angegeben, z. B. bei Zerstörung des Pumpmechanismus und Verschlucken des Flascheninhaltes, sollte ein Arzt kontaktiert werden.

Wenn Sie die Anwendung von WICK Sulagil Halsspray vergessen haben

Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben. Setzen Sie die Anwendung gem√§√ü Vorschrift und ohne zus√§tzliche Spr√ľhst√∂√üe fort.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Mögliche Nebenwirkungen
Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen):

Überempfindlichkeitsreaktionen (u.a. Hautrötungen, Hautausschlag, Juckreiz), Anschwellen der Rachenschleimhäute mit Atemnot bis hin zur vollständigen Verlegung der Atemwege. Falls die Hals- und Rachenschleimhäute anschwellen, muss sofort ein Arzt kontaktiert werden.

Nicht bekannt (H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar):

Es kann zu Verzögerung der Wundheilung kommen.

Eine reversible br√§unliche Verf√§rbung des Zungenr√ľckens oder der Zahnh√§lse wurden beschrieben. Geschmacksirritationen sind aufgetreten.

Andere mögliche Nebenwirkungen
Bei entsprechend sensibilisierten Patienten können durch Levomenthol oder Pfefferminzöl Überempfindlichkeitsreaktionen (einschließlich Atemnot) ausgelöst werden. Benzylalkohol kann allergische Reaktionen und/oder leichte lokale Reizungen hervorrufen.

Eugenol (enthalten in Nelkenöl) und Zimtaldehyd können allergische Reaktionen hervorrufen.

Die Anwendung von WICK Sulagil Halsspray ist beim Auftreten von Nebenwirkungen oder √úberempfindlichkeitsreaktionen (Allergie) sofort zu beenden.

Meldung von Nebenwirkungen
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k√∂nnen

Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut f√ľr Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem auf der Flasche und dem Umkarton nach ‚ÄěVerwendbar bis‚Äú angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich

auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Nicht √ľber 25 ¬įC lagern. Die Flasche im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu sch√ľtzen.

Entsorgen Sie Arzneimittel niemals √ľber das Abwasser (z.B. nicht √ľber die Toilette oder das Waschbecken). Fragen Sie in Ihrer Apotheke, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.bfarm.de/arzneimittelentsorgung.

Anzeige

Weitere Informationen

Die Wirkstoffe sind: Lidocainhydrochlorid 1 H2O, Cetylpyridiniumchlorid 1 H2O, Dequaliniumchlorid. Ein Spr√ľhsto√ü von 0,14 ml enth√§lt 0,56 mg Lidocainhydrochlorid 1 H2O, 0,17 mg Cetylpyridiniumchlorid 1 H2O, 0,042 mg Dequaliniumchlorid.

  • Die sonstigen Bestandteile sind: Gereinigtes Wasser, Ethanol 96 %, Macrogol 300, Propylenglycol, Glycerol, Macrogollaurylether (Ph.Eur.), Benzylalkohol, Pfefferminz√∂l, Saccharin-Natrium (Ph.Eur.), Anethol, Zimtaldehyd, Levomenthol, Nelken√∂l.

Wie WICK Sulagil Halsspray aussieht und Inhalt der Packung

Klare, farblose Fl√ľssigkeit.

15 ml Spray zur Anwendung in der Mundhöhle

Pharmazeutischer Unternehmer

WICK Pharma

Zweigniederlassung der Procter & Gamble GmbH

D-65823 Schwalbach

Tel.: 0800-9425847

Hersteller

Wagener & Co. GmbH

Poststraße 24

D-49525 Lengerich

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im September 2020.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 11.01.2023

Quelle: WICK Sulagil Halsspray - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Lidocain
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Wick Pharma-Zweigniederlassung der Procter & Gamble GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 11.04.1985
ATC Code R02AA20
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Hals- und Rachentherapeutika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden