Was ist es und wofür wird es verwendet?

Was ist LAMISIL Spray und wofür wird es angewendet?
LAMISIL Spray ist ein Mittel zur Behandlung von Pilzinfektionen der Haut (Antimykotikum).
Anwendungsgebiet
Pilzinfektionen der Haut, verursacht durch Dermatophyten.
Pityriasis (Tinea) versicolor (Kleienpilzflechte).
Was ist zu tun, wenn LAMISIL Spray versehentlich eingeatmet wird?
Wenn LAMISIL Spray versehentlich eingeatmet wird, ist ein Arzt zu konsultieren, falls Symptome auftreten oder bestehen bleiben.

Inhaltsverzeichnis
Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?
Wie wird es angewendet?
Was sind mögliche Nebenwirkungen?
Wie soll es aufbewahrt werden?
Weitere Informationen

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

LAMISIL Spray darf nicht angewendet werden
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Terbinafin oder einen der sonstigen Bestandteile von LAMISIL Spray sind.
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von LAMISIL Spray ist erforderlich
Patienten mit Hautverletzungen (Läsionen), die deutlich entzündet sind oder sich an empfindlichen Stellen des Körpers befinden, sollten LAMISIL Spray vorsichtig anwenden, da Alkohol irritierend wirken kann.
LAMISIL Spray ist ausschließlich zur äußerlichen Anwendung bestimmt. Es kann eine Reizung der Augen verursachen. Bei versehentlichem Augenkontakt mit LAMISIL Spray sollten Sie die Augen unter fließendem Wasser auswaschen.
LAMISIL Spray sollte nicht im Gesicht angewendet werden.
Kinder
Aufgrund unzureichender Daten zur Sicherheit und Wirksamkeit wird die Anwendung von LAMISIL Spray bei Kindern nicht empfohlen.
Bei Anwendung von LAMISIL Spray mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Wechselwirkungen von LAMISIL Spray mit anderen Mitteln sind bisher nicht bekannt.
Schwangerschaft und Stillzeit
Tierexperimentelle Studien haben keine Hinweise auf fruchtschädigende Wirkung von Terbinafin ergeben. Beim Menschen wurden bisher keine Fälle von Missbildungen mit LAMISIL berichtet. Da jedoch die klinische Erfahrung mit Terbinafin bei Schwangeren sehr beschränkt ist, soll LAMISIL Spray während der Schwangerschaft nur bei zwingender Indikation angewandt werden.
Terbinafin geht in die Muttermilch über. Deshalb sollten stillende Mütter LAMISIL Spray nicht anwenden.
Säuglinge dürfen nicht in Kontakt mit behandelter Haut einschließlich der Brust kommen.
Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
LAMISIL Spray hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von LAMISIL Spray
Propylenglycol kann Hautreizungen verursachen.

Wie wird es angewendet?

Wie ist LAMISIL Spray anzuwenden?
Wenden Sie LAMISIL Spray immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
Erwachsene:
LAMISIL Spray wird je nach Anwendungsgebiet ein- oder zweimal täglich angewendet. Vor der Anwendung von LAMISIL Spray sind die befallenen Hautstellen gründlich zu reinigen und abzutrocknen.
Zur Anwendung auf der Haut.
Soweit nicht anders verordnet, ist eine ausreichende Menge der Lösung so aufzusprühen, dass die zu behandelnde(n) Stelle(n) sorgfältig benetzt und die umgebenden Hautpartien bedeckt werden. Dabei kann die Flasche aufrecht oder auf dem Kopf stehend gehalten werden.
Vor der erstmaligen Anwendung von LAMISIL Spray muss der Sprühkopf einige Male betätigt werden (gewöhnlich bis zu dreimal), bevor die Lösung versprüht werden kann.
Dauer und Häufigkeit der Behandlung:
Pilzinfektion der Füße (Tinea pedis interdigitalis): einmal täglich für 1 Woche
Pilzinfektion des Körpers (Tinea corporis, Tinea cruris): einmal täglich für 1 Woche
Kleienpilzflechte (Pityriasis versicolor): zweimal täglich für 1 Woche
Ältere Patienten:
Es gibt keine Hinweise dafür, dass bei älteren Patienten eine andere Dosierung erforderlich ist.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von LAMISIL Spray zu stark oder zu schwach ist.
Wenn Sie eine größere Menge LAMISIL Spray angewendet haben, als Sie sollten
Fälle einer Überdosierung von LAMISIL Spray sind bei äußerlicher Anwendung nicht bekannt geworden. Sollte allerdings LAMISIL Spray versehentlich eingenommen werden, sind solche Nebenwirkungen zu erwarten, wie sie bei einer Überdosierung mit LAMISIL Tabletten auftreten können (z. B. Kopfschmerzen, Übelkeit, Schmerz in der Oberbauchgegend und Schwindel). Wenden Sie sich in diesem Fall unverzüglich an Ihren Arzt oder Apotheker.
Bei versehentlicher Einnahme von LAMISIL Spray ist zu beachten, dass die Lösung 23,5 % Alkohol enthält.
Wenn Sie die Anwendung von LAMISIL Spray vergessen haben
Wenden Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Menge an, sondern führen Sie die Anwendung wie in der Dosierungsanleitung (siehe Punkt 3) beschrieben fort.
Wenn Sie die Anwendung von LAMISIL Spray abbrechen
Die Symptome der Erkrankung klingen gewöhnlich innerhalb einiger Tage ab. Eine unregelmäßige Anwendung oder ein vorzeitiges Abbrechen der Behandlung bergen die Gefahr einer erneuten Infektion in sich.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann LAMISIL Spray Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
Mögliche Nebenwirkungen:
Rötung, Jucken oder Brennen können an der Applikationsstelle auftreten; die Behandlung muss deswegen jedoch selten abgebrochen werden. Diese harmlosen Symptome müssen von allergischen Reaktionen (wie z. B. Juckreiz, Hautausschlag, Blasen, Nesselausschlag) unterschieden werden, die zwar sehr selten auftreten, aber den Abbruch der Behandlung erforderlich machen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Wie ist LAMISIL Spray aufzubewahren?
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und dem Etikett angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.
Aufbewahrungsbedingungegn
Nicht über 30 °C lagern. Nicht im Kühlschrank lagern oder einfrieren.
Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch
Nach Anbruch ist LAMISIL Spray 12 Wochen haltbar.

Weitere Informationen

Was LAMISIL Spray enthält
Der Wirkstoff ist Terbinafinhydrochlorid.
1 g Lösung enthält 10 mg Terbinafinhydrochlorid (1 % w/w).
Die sonstigen Bestandteile sind:
Gereinigtes Wasser; Ethanol 96 %; Propylenglycol (E 1520) (50 mg/g); Macrogolcetylstearylether.
Wie LAMISIL Spray aussieht und Inhalt der Packung
LAMISIL Spray ist eine klare, farblose bis schwach gelbe Flüssigkeit zur Anwendung auf der Haut.
LAMISIL Spray ist in Packungen mit 15 ml Lösung/N1 und 30 ml Lösung/N1 erhältlich.
Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
Novartis Consumer Health GmbH
81366 München
Zielstattstraße 40, 81379 München
Telefon (089) 78 77-0
Telefax (089) 78 77-444
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Juni 2008
Weitere Darreichungsformen
LAMISIL Creme Packungen zu 15 g Creme/N1 und 30 g Creme/N2
LAMISIL DermGel Packung zu 15 g Gel/N1
LAMISIL Once Packung zu 4 g Lösung/N1
PATIENTENINFORMATION

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK