Wirkstoff(e) Terbinafin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Mylan Germany GmbH
BetÀubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 14.11.2012
ATC Code D01AE15
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Antimykotika zur topischen Anwendung

Zulassungsinhaber

Mylan Germany GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Terbinafin Winthrop 250mg Tabletten Terbinafin Winthrop Arzneimittel GmbH
Terbiderm Creme Terbinafin Dermapharm Aktiengesellschaft
Terbinafin-CT 250 mg Tabletten Terbinafin AbZ-Pharma GmbH
Terbinafin-Teva 250 mg Tabletten Terbinafin TEVA GmbH
Lamisil Creme Terbinafin GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

Terbisil Creme enthÀlt den Wirkstoff Terbinafinhydrochlorid, dieser Wirkstoff ist ein Antimykotikum. Er tötet Pilze ab, die Hauterkrankungen verursachen. Terbisil Creme wird nur zur lokalen Behandlung von Pilzinfektionen der Haut angewendet.

Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Terbisil Creme darf nicht angewendet werden, wenn Sie allergisch gegen Terbinafinhydrochlorid oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Terbisil Creme anwenden. Terbisil Creme ist nur zur Ă€ußerlichen Anwendung bestimmt. Die Creme darf nicht ins Auge gelangen. Sollte die Creme unbeabsichtigt in Ihr Auge gelangt sein, spĂŒlen Sie das Auge sorgfĂ€ltig mit sauberem Wasser aus und sprechen Sie umgehend mit Ihrem Arzt.

Bei Auftreten einer allergischen Reaktion sollte die Creme entfernt und die Behandlung unterbrochen werden.

Anwendung von Terbisil Creme zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kĂŒrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Terbisil Creme darf nicht wÀhrend der Schwangerschaft verwendet werden, es sei denn, dies ist eindeutig erforderlich und wurde von Ihrem Arzt angegordnet.

Sie dĂŒrfen die Creme nicht anwenden, wenn Sie stillen, da Terbinafinhydrochlorid in die Muttermilch ĂŒbergeht.

Fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

VerkehrstĂŒchtigkeit und FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen

Terbisil Creme sollte keinen Einfluss auf die VerkehrstĂŒchtigkeit und die FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen haben.

Terbisil Creme enthÀlt Benzylalkohol, Cetylalkohol und Cetylstearylalkohol

Benzylalkohol kann leichte lokale Reizungen hervorrufen. Cetylalkohol und Cetylstearylalkohol können örtlich begrenzt Hautreizungen (z. B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Erwachsene (einschließlich Ă€ltere Patienten)

Terbisil Creme kann ein- bis zweimal tÀglich aufgetragen werden. Die empfohlene Behandlungsdauer sowie die HÀufigkeit der Anwendung hÀngen von der Art und dem Ort der Erkrankung ab.

Fußpilz (Athletenfuß, Tinea pedis): 1 Woche.

Hautpilzerkrankungen (Tinea cruris und Tinea corporis): 1-2 Wochen.

Hautcandidose: 2 Wochen.

Kleienpilzflechte (Pityriasis versicolor): 2 Wochen.

Üblicherweise geht die Infektion bereits wenige Tage nach dem Beginn der Anwendung zurĂŒck. Es ist wichtig, dass Sie die Creme regelmĂ€ĂŸig anwenden, auch wenn die Infektion sich gebessert hat. Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn sich Ihre Hauterkrankung nach zwei Wochen nicht gebessert hat.

Anwendungsanweisung:

  • Waschen und trocknen Sie die befallen Haustellen grĂŒndlich und waschen Sie sich danach Ihre HĂ€nde. Die Heilung wird gefördert, wenn die betroffenen Hautstellen durch regelmĂ€ĂŸiges Waschen und vorsichtiges Trocknen sauber gehalten werden. Nutzen Sie dazu ihre eigenen HandtĂŒcher und reiben oder kratzen Sie nicht auf der Haut.
  • Schrauben Sie die Tube auf und geben Sie vorsichtig eine kleine Menge Creme auf Ihren Finger.
  • Tragen Sie nur so viel Creme auf, dass die befallene Hautstelle und die umgebenden Hautpartien mit einer dĂŒnnen Schicht bedeckt sind.
  • Reiben Sie die Creme leicht ein. Wenn Sie die Creme zwischen den Zehen, in der Leistengegend oder in der GesĂ€ĂŸfalte anwenden, decken Sie die Haustellen mit einem leichten, frischen Gazestreifen ab, insbesondere ĂŒber Nacht.
  • Schrauben Sie den Deckel wieder auf die Tube und waschen Sie sich Ihre HĂ€nde.

Auch wenn Sie bei Fußpilz die Creme nur eine Woche anwenden wird der Heilungsprozess bis zu 4 Wochen dauern. Falls Sie nach 2 Wochen noch keine Anzeichen fĂŒr eine Linderung Ihrer Beschwerden feststellen, beraten Sie sich bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Anwendung bei Kindern

Terbisil Creme wird nicht empfohlen zur Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren.

Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von Terbisil Creme angewendet haben, als Sie sollten

Nehmen Sie etwas von der Creme ab, wenn Sie zuviel aufgetragen haben.

Wenn Sie oder jemand anderes die Creme versehentlich eingenommen haben, suchen Sie umgehend Ihren Arzt oder die Notaufnahme des nĂ€chstgelegenen Krankenhauses auf. Nehmen Sie die Cremetube und diese Packungsbeilage mit. Bei versehentlicher Einnahme können Kopfschmerzen, Übelkeit, SchwindelgefĂŒhl und Bauchschmerzen auftreten.

Sollte die Creme in Ihr Auge gelangt sein, spĂŒlen Sie das Auge unter fließendem Wasser aus und sprechen Sie umgehend mit Ihrem Arzt.

Wenn Sie die Anwendung von Terbisil Creme vergessen haben

Wenn Sie eine Anwendung vergessen haben, holen Sie diese nach, sobald Sie Ihr VersĂ€umnis bemerken. Wenn es Zeit fĂŒr die nĂ€chste Anwendung ist, setzen Sie die Anwendung wie gewohnt fort. Bitte denken Sie daran, die Creme regelmĂ€ĂŸig anzuwenden, weil ansonsten die Infektion wieder auftreten kann.

Wenn Sie die Anwendung von Terbisil Creme abbrechen

Sie dĂŒrfen die Anwendung von Terbisil Creme nicht vor Ablauf der empfohlenen Behandlungsdauer abbrechen, da dies die Wahrscheinlichkeit fĂŒr ein erneutes Auftreten der Infektion erhöht.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.

Beenden Sie die Anwendung der Creme und nehmen Sie umgehend medizinische Hilfe in Anspruch, wenn bei Ihnen eine der folgenden sehr seltenen allergische Reaktion auftritt:

Nicht bekannt (HĂ€ufigkeit auf Grundlage der verfĂŒgbaren Daten nicht abschĂ€tzbar:

  • Schwierigkeiten beim Atmen oder Schlucken, Schwellungen von Mund, Gesicht, Lippen, Zunge oder Hals (schwere allergische Reaktion)
  • Schwerer Juckreiz mit rotem Ausschlag, Nesselsucht, Beulen- oder BlĂ€schenbildung

Weitere Nebenwirkungen

HĂ€ufig (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 100):

leichte Hautablösungen, Jucken

Gelegentlich (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1.000):

  • Hautwunden, Wundschorf, VerĂ€nderungen der Hautfarbe, Rötung, brennendes GefĂŒhl, Schmerzen und Reizungen an der behandelten Hautstelle

Diese Nebenwirkungen sind unbedenklich und sie können die Behandlung ĂŒblicherweise fortfĂŒhren.

Selten (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 10.000):

Augenreizungen, trockene Haut, Kontaktdermatitis, Ekzem, Verschlimmerung der Symptome

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch fĂŒr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut fĂŒr Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de, anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ĂŒber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur VerfĂŒgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich auf.

Sie dĂŒrfen das Arzneimittel nach dem auf der Tube oder dem Umkarton nach „Verwendbar bis” angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

In der Originalverpackung aufbewahren. Nicht einfrieren. Die Tube fest verschlossen halten.

Nach Anbruch ist die Creme 28 Tage haltbar.

Entsorgen Sie Arzneimittel niemals ĂŒber das Abwasser (z.B. nicht ĂŒber die Toilette oder das Waschbecken). Fragen Sie in Ihrer Apotheke, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.bfarm.de/arzneimittelentsorgung.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Terbisil Creme enthÀlt

Der Wirkstoff ist Terbinafinhydrochlorid. 1 g Creme enthÀlt 10 mg Terbinafinhydrochlorid entsprechend 8,89 mg Terbinafin.

Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumhydroxid, Benzylalkohol, Sorbitanstearat, Cetylpalmitat (Ph. Eur.), Cetylalkohol (Ph. Eur.), Cetylstearylalkohol (Ph. Eur.) (siehe Abschnitt 2, „Terbisil Creme enthĂ€lt Cetylalkohol und Cetylstearylalkohol“), Polysorbat 60, Isopropylmyristat und gereinigtes Wasser.

Wie Terbisil Creme aussieht und Inhalt der Packung

Terbisil ist eine weiße bis cremefarbenen Creme mit einem leichten Mandelgeruch, die in Aluminiumtuben mit 15 g oder 30 g erhĂ€ltlich ist.

Pharmazeutischer Unternehmer

Mylan Germany GmbH – LĂŒtticher Straße 5 – 53842 Troisdorf

Mitvertrieb:

Mylan Healthcare GmbH – LĂŒtticher Straße 5 – 53842 Troisdorf

Hersteller

Gedeon Richter Plc. . 1103 Budapest . GyömrĂłi Ășt 19-21 . Ungarn oder

McDermott Laboratories Ltd. t/a Gerard Laboratories . 35/36 Baldoyle Industrial Estate . Grange Road

. Dublin 13 . Irland

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des EuropÀischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen

Belgien Terbinafine Mylan 1 % crĂšme
Frankreich Terbinafine 1% Mylan, crĂšme
Deutschland Terbisil 10 mg/g Creme
Norwegen Dermatomyl 1 % krem
Niederlande Terbinafine Mylan 10 mg/g, creme

Vereinigtes Königreich Terbinafine 1% cream

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt ĂŒberarbeitet im Oktober 2019.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 07.07.2022

Quelle: Terbisil 10 mg/g Creme - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Terbinafin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Mylan Germany GmbH
BetÀubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 14.11.2012
ATC Code D01AE15
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Antimykotika zur topischen Anwendung

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden