Timolol Micro Labs 2,5 mg/ml Augentropfen, Lösung

Abbildung Timolol Micro Labs 2,5 mg/ml Augentropfen, Lösung
Wirkstoff(e) Timolol
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Micro Labs GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 31.03.2020
ATC Code S01ED01
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Glaukommittel und Miotika

Zulassungsinhaber

Micro Labs GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Timolol Micro Labs enthält die Substanz Timolol, welches zur Arzneimittelgruppe der Betablocker gehört. Timolol senkt den Augeninnendruck. Timolol wird zur Behandlung von Glaukom angewendet, wenn der Augeninnendruck erhöht ist.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Timolol Micro Labs darf nicht angewendet werden

  • wenn Sie allergisch gegen Timolol, Betablocker oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind
  • wenn Sie Atemwegsprobleme wie Asthma, schwere chronisch-obstruktive Bronchitis (schwere Lungenerkrankung, die zu Keuchen, Atemnot und/oder langanhaltendem Husten f√ľhren kann) haben oder in der Vergangenheit hatten
  • bei Herzproblemen
  • bei verlangsamtem Herzschlag,
  • bei Herzrhythmusst√∂rungen (unregelm√§√üige Herzschl√§ge)
  • bei Herzversagen

"kardiogenem Schock" - eine schwere Herzerkrankung, die durch einen sehr niedrigen Blutdruck verursacht wird und zu folgenden Symptomen f√ľhren kann: Schwindel und Benommenheit, schneller Puls, wei√üe Haut, Schwitzen, Unruhe, Bewusstlosigkeit.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie Timolol Micro Labs anwenden sollen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Timolol Micro Labs anwenden, wenn bei Ihnen folgendes zutrifft bzw. bereits einmal aufgetreten ist:

  • koronare Herzkrankheit (Symptome k√∂nnen Brustschmerzen oder Engegef√ľhl, Atemlosigkeit oder Erstickungsgefahr umfassen), Herzversagen.
  • niedriger Blutdruck
  • Herzrhythmusst√∂rungen wie z.B. langsamer Herzschlag
  • Atemprobleme, Asthma oder chronisch-obstruktive Lungenerkrankung
  • schlechte Durchblutung (wie z.B. Raynaud-Krankheit oder Raynaud-Syndrom)
  • Diabetes, da Timolol Micro Labs Anzeichen und Symptome wie niedrige Blutzucker √ľberdecken kann
  • √úberaktivit√§t der Schilddr√ľse, da Timolol Micro Labs Anzeichen und Symptome verschleiern kann
  • Tragen von weichen Kontaktlinsen. Ihre Augentropfen enthalten ein Konservierungsmittel, das sich auf weichen Kontaktlinsen ablagern kann. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Kontaktlinsen vor der Anwendung Ihrer Augentropfen entfernen und fr√ľhestens15 Minuten nach der Anwendung wieder einsetzen.

Informieren Sie den Arzt √ľber die Anwendung von Timolol Micro Labs, wenn bei Ihnen eine Operation geplant ist, da Timolol die Wirkung von einigen Arzneimitteln, die w√§hrend der Narkose angewendet werden, ver√§ndert.

Wenn Ihr Auge gereizt ist oder neue Augenprobleme auftreten, sprechen Sie sofort mit Ihrem Arzt. Probleme der Augen k√∂nnen R√∂tung des Auges oder Schwellung der Augenlider sein (siehe Abschnitt 4: ‚ÄěWelche Nebenwirkungen sind m√∂glich‚Äú).

Wenn Sie vermuten, dass Timolol Micro Labs eine allergische Reaktion oder Überempfindlichkeit (z. B. Hautausschlag oder Rötung und Jucken des Auges) verursacht, beenden Sie die Anwendung von Timolol Micro Labs und kontaktieren Sie umgehend Ihren Arzt.

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn:

  • Sie eine Augeninfektion haben
  • Sie sich am Auge verletzen oder es operiert wird
  • Ihre Augenprobleme sich verschlimmern oder Sie neue Symptome bemerken.

Kinder und Jugendliche

√úber die Anwendung von Timolol bei S√§uglingen und Kindern liegen nur sehr begrenzte Daten vor. In einer kleinen klinischen Studie wurde Timolol, der Wirkstoff in Timolol Augentropfen, bei S√§uglingen und Kindern im Alter von 12 Tagen bis 5 Jahren untersucht, die einen erh√∂hten Augeninnendruck oder bei denen Glaukom diagnostiziert wurde. F√ľr weitere Informationen sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Timolol Augentropfen sollten generell vorsichtig bei Kindern und Jugendlichen angewendet werden. Bei Neugeborenen, Kleinkindern und Kindern soll Timolol Micro Labs mit größter Vorsicht angewendet werden. Wenn Husten, Giemen, ungewöhnliche Atmung oder ungewöhnliche Atempausen (Apnoe) auftreten, muss die Behandlung sofort abgebrochen und so rasch wie möglich ein Arzt aufgesucht werden. Ein tragbarer Apnoe-Monitor kann bei Neugeborenen unter Timolol- Therapie hilfreich sein.

Auswirkungen bei Fehlgebrauch zu Dopingzwecken

Die Anwendung von Timolol Micro Labs kann bei Dopingkontrollen zu positiven Ergebnissen f√ľhren. Eine missbr√§uchliche Anwendung des Arzneimittels Timolol Micro Labs zu Dopingzwecken kann zu einer Gef√§hrdung Ihrer Gesundheit f√ľhren.

Anwendung von Timolol Micro Labs zusammen mit anderen Arzneimitteln

Timolol Micro Labs kann auf andere von Ihnen verwendete Arzneimittel, einschließlich anderer Augentropfen zur Behandlung von Glaukom, Auswirkungen haben oder von ihnen beeinflusst werden.

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie Arzneimittel zur Senkung des Blutdrucks, Arzneimittel f√ľr Ihr Herz oder zur Behandlung von Diabetes anwenden oder beabsichtigen, diese anzuwenden. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Arzt vor der Anwendung von Timolol Micro Labs informieren, wenn Sie eines oder mehrere der folgenden Arzneimittel einnehmen:

  • einen Kalziumantagonisten wie Nifedipin, Verapamil oder Diltiazem, die h√§ufig zur Behandlung von Bluthochdruck, Angina pectoris, einem abnormalen Herzschlag oder Raynaud-Syndrom eingesetzt werden
  • Digoxin, ein Arzneimittel zur Linderung von Herzinsuffizienz oder zur Behandlung von Herzrhythmusst√∂rungen
  • Medikamente, die als Katecholamin-abbauende Mittel, wie Rauwolfia-Alkaloide oder Reserpin, f√ľr Bluthochdruck bekannt sind
  • Arzneimittel, die als Pressoramine bezeichnet werden, wie Adrenalin zur Behandlung schwerer allergischer Reaktionen
  • Chinidin (zur Behandlung von Herzerkrankungen und einigen Arten von Malaria)
  • Antidepressiva, die als Fluoxetin und Paroxetin bekannt sind
  • Clonidin, ein Arzneimittel zur Behandlung von Bluthochdruck
  • andere Betablocker, die oral eingenommen oder als Augentropfen angewendet werden, da sie zur gleichen Arzneimittelgruppe wie Timolol Micro Labs geh√∂ren und eine additive Wirkung haben k√∂nnten.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft
Wenden Sie Timolol Micro Labs nicht w√§hrend der Schwangerschaft an, es sei denn Ihr Arzt h√§lt die Behandlung f√ľr erforderlich.

Stillzeit
Stillen Sie Ihr Kind nicht unter der Behandlung mit Timolol Micro Labs. Timolol kann in die Muttermilch √ľbergehen.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

M√∂gliche Nebenwirkungen, die mit Timolol Micro Labs in Verbindung gebracht werden, sind z.B. Schwindel, M√ľdigkeit und Sehst√∂rungen, wie verschwommenes Sehen, Herabh√§ngen des oberen Augenlids (wodurch das Auge halb geschlossen bleibt), Doppelbilder. Diese k√∂nnen Ihre Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen beeintr√§chtigen. Setzen Sie sich nicht an das Steuer eines Fahrzeugs und bedienen Sie keine Maschinen, solange Sie sich unwohl f√ľhlen oder unscharf sehen.

‚ÄúAchtung: dieses Arzneimittel kann die Reaktionsf√§higkeit und Verkehrst√ľchtigkeit beeintr√§chtigen.‚ÄĚ

Timolol Micro Labs enthält Benzalkoniumchlorid

Dieses Arzneimittel enthält 0,1 mg Benzalkoniumchlorid pro ml.

Benzalkoniumchlorid kann zu Ablagerungen bei weichen Kontaktlinsen f√ľhren und die Farbe der Kontaktlinsen ver√§ndern. Kontaktlinsen m√ľssen Sie vor der Anwendung entfernen und d√ľrfen diese fr√ľhestens 15 Minuten nach der Anwendung wieder einsetzen. Benzalkoniumchlorid kann Reizungen am Auge hervorrufen, besonders wenn Sie unter trockenen Augen oder St√∂rungen der Hornhaut (die klare Schicht an der Vorderseite des Auges) leiden.

Wenn Sie nach Anwendung dieses Arzneimittels ungewöhnliche Augenempfindungen, Stechen oder Schmerzen im Auge haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Dieses Arzneimittel enth√§lt 12,7 mg Phosphat pro ml.Wenn Sie an der Hornhaut (klare Schicht an der Vorderseite des Auges) schwere Sch√§den erleiden, k√∂nnen Phosphate in sehr seltenen F√§llen tr√ľbe Flecken auf der Hornhaut durch Kalkablagerungen w√§hrend der Behandlung verursachen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Ihr Arzt wird entscheiden, wieviele Tropfen Sie t√§glich anwenden sollen und f√ľr wie lange.

Die empfohlene Dosis beginnt mit dem Eintropfen von 2-mal täglich 1 Tropfen in jedes erkrankte Auge.

  • ein Tropfen am Morgen
  • ein Tropfen am Abend

√Ąndern Sie nicht Ihre √ľbliche Dosis, ohne mit Ihrem Arzt zu sprechen.

Ber√ľhren Sie mit der Tropferspitze des Beh√§ltnisses nicht Ihre Augen oder die Umgebung der Augen. Es kann sonst zu Verunreinigungen der Augentropfen mit Bakterien kommen, was zu einer Augeninfektion mit anschlie√üender schwerwiegender Sch√§digung des Auges, bis hin zum Verlust des Sehverm√∂gens f√ľhren k√∂nnte. Um eine Verunreinigung des Beh√§ltnisses zu vermeiden, waschen Sie Ihre H√§nde vor der Anwendung dieses Arzneimittels und vermeiden Sie jeglichen Kontakt mit der Spitze des Beh√§ltnisses.

Hinweise zur Anwendung

√Ėffnen der Flasche vor der Anwendung

1. Vergewissern Sie sich vor der ersten Anwendung der Augentropfen, dass der Sicherheitsring an der Verschlusskappe unversehrt und dass die Verbindung zwischen Sicherheitsring und Kappe nicht gebrochen ist (Abb. 1). Sie d√ľrfen die Flasche nicht benutzen, wenn der Sicherheitsring am Flaschenhals gebrochen ist.

2. Bevor Sie die Flasche zum ersten Mal öffnen, entfernen Sie den Sicherheitsring, um das Siegel zu brechen (Abb. 2).

3. Um den Sicherheitsring zu brechen und die Flasche zu öffnen, drehen Sie die Kappe gegen den Uhrzeigersinn (Abb. 3).

4. Nach dem √Ėffnen der Kappe den Sicherheitsring vorsichtig entfernen (Abb. 4).

5. Setzen Sie die Kappe wieder auf die Flasche und ziehen Sie die Kappe durch Drehen im Uhrzeigersinn fest. Der Dorn in der Kappe wird die Spitze der Flasche durchbohren (Abb. 5).

6. Um die Flasche zu öffnen, entfernen Sie die Kappe durch Drehen gegen den Uhrzeigersinn (Abb. 6).

Anwendung Ihrer Augentropfen

7. Waschen Sie sich zuerst die Hände, beugen Sie den Kopf nach hinten und schauen Sie zur Decke (Abb. 7).

8. Ziehen Sie das Unterlid leicht herab, damit sich zwischen Ihrem Augenlid und Ihrem Auge eine Tasche bildet (Abb. 8).

9. Drehen Sie die Flasche um und dr√ľcken Sie sie vorsichtig, um einen Tropfen in jedes zu behandelnde Auge zu geben. Ber√ľhren Sie Ihr Auge oder Augenlid nicht mit der Tropferspitze (Abb. 9). Wenn ein Tropfen Ihr Auge verpasst, wiederholen Sie den Vorgang.

10. Lassen Sie das Unterlid los und halten Sie Ihr Auge 2 Minuten geschlossen, indem Sie den Finger in den Augenwinkel, an der Nase dr√ľcken (Abb.10).

11. Schrauben Sie die Verschlusskappe nach Gebrauch wieder auf die Flasche (Abb. 11). Bei der nächsten Anwendung folgen Sie den Schritten 7 bis 11.

  1. Die Tropferspitze ist so ausgelegt, dass sie einen vordosierten Tropfen bereitstellt; Vergrößern Sie deshalb NICHT das Loch der Tropferspitze.
  2. Nachdem Sie die komplette Dosis aufgebraucht haben, wird ein letzter Rest von Timolol Micro Labs Augentropfen, L√∂sung in der Flasche verbleiben. Dies sollte Sie nicht beunruhigen, da eine Extramenge Augentropfen hinzugef√ľgt wurde, und Ihnen die volle, von Ihrem Arzt verschriebene Menge zur Verf√ľgung steht. Versuchen Sie nicht, die Restmenge aus der Flasche zu entfernen.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Vor der Anwendung von Timolol Micro Labs muss eine ausf√ľhrliche medizinische Untersuchung erfolgen, um zu entscheiden, ob das Arzneimittel zur Anwendung geeignet ist.

Patienten und Ihre Kinder, insbesondere Neugeborene, sollen nach der 1. Dosis f√ľr 1 bis 2 Stunden in medizinischen R√§umlichkeiten streng √ľberwacht und auf m√∂gliche Nebenwirkungen bis zur Operation beobachtet werden.

Art der Anwendung:
Es sollte pro Dosierungszeitpunkt nur ein Tropfen Timolol Micro Labs in das/die betroffene(n) Auge(n) verabreicht werden. Befolgen Sie die "Hinweise zur Anwendung". Nachdem Sie Timolol Micro Labs angewendet haben, halten Sie Ihre Augen so lang wie m√∂glich geschlossen (z.B. 3 - 5 Minuten) und dr√ľcken Sie mit einem Finger auf den Augenwinkel neben der Nase. Diese Ma√ünahme vermindert die Aufnahme von Timolol Micro Labs in den √ľbrigen K√∂rper.

Dauer der Anwendung
Ihr Arzt oder der Arzt Ihres Kindes wird √ľber die Dauer der Anwendung entscheiden.

Wenn Sie eine größere Menge Timolol Micro Labs angewendet haben, als Sie sollten

Wenn Sie zu viele Tropfen in Ihr Auge geträufelt oder etwas vom Inhalt des Behältnisses geschluckt haben, können Sie:

  • Kopfschmerzen bekommen
  • sich schwindlig oder benommen f√ľhlen
  • Schwierigkeiten beim Atmen haben
  • Brustschmerzen bekommen
  • f√ľhlen, dass sich Ihre Herzfrequenz verlangsamt hat.

In diesen F√§llen sollte unverz√ľglich ein Arzt gerufen werden.

Wenn Sie die Anwendung von Timolol Micro Labs vergessen haben

Es ist wichtig, dass Sie dieses Arzneimittel nach Vorschrift Ihres Arztes anwenden. Wenn Sie eine Anwendung vergessen haben, holen Sie diese schnellstmöglich nach.

Ist es jedoch fast an der Zeit f√ľr die n√§chste Anwendung, lassen Sie die vergessene Dosis aus und kehren Sie zu Ihrem regelm√§√üigen Dosierungsschema zur√ľck.

Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie die Anwendung von Timolol Micro Labs abbrechen

Wenn Sie die Behandlung mit diesem Arzneimittel abbrechen wollen, sprechen Sie zuerst mit Ihrem Arzt.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen. Sie k√∂nnen die Augentropfen normal weiter anwenden, es sei denn, die auftretenden Nebenwirkungen sind schwerwiegend. Bei Fragen, sprechen Sie mit einem Arzt oder Apotheker. Brechen Sie die Anwendung von Timolol Micro Labs nicht ab, bevor Sie mit Ihrem Arzt gesprochenn haben.

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen)

Reizung des Auges, trockene Augen, verminderte Empfindlichkeit der Hornhaut, Kopfschmerzen.

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen)

Verschwommenes Sehen wie Doppeltsehen, M√ľdigkeit, Schwindel, Depression, √úbelkeit, Synkope, Verlangsamung der Herzfrequenz, Kurzatmigkeit, Verdauungsst√∂rungen (Dyspepsie), Asthenie/Ersch√∂pfung.

Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen)

Schlaganfall, Verschlechterung der Anzeichen und Beschwerden von Myasthenia gravis (Muskelerkrankung), Kribbeln oder taubes Gef√ľhl der F√ľ√üe oder H√§nde, Hautausschlag oder Verschlechterung der Psoriasis, Immunerkrankungen, die eine Entz√ľndung der inneren Organe verursachen k√∂nnen (systemischer Lupus erythematodes), geringer Blutdruck, Herzinsuffizienz, anaphylaktischer Schock, Aderhautabl√∂sung nach Filtrationschirurgie, Herabh√§ngen des Augenlides (halb geschlossenes Auge), Doppeltsehen, Schlaflosigkeit, Albtr√§ume, Ged√§chtnisverlust, Durchfall, Mundtrockenheit , Brustschmerzen, Herzklopfen, unregelm√§√üiger Herzschlag, Ohrensausen, Schwellungen oder K√§lte an H√§nden und F√ľ√üen, Beinkr√§mpfe und/oder Beinschmerzen beim Gehen, Kurzatmigkeit (konvulsive Verengung der Atemwege in der Lunge, haupts√§chlich bei Patienten mit Vorhofflimmern als bestehende Krankheiten), Husten, Haarausfall, Hautausschlag, Juckreiz oder andere schwere allergische Reaktionen (systemische Reaktionen wie Schwellung der Haut oder der Schleimh√§ute, Nesselsucht, Ansammlung von Wasser im Gewebe (√Ėdem)), Peyronie-Krankheit (die eine Kr√ľmmung des Penis verursachen kann) und verminderter Sexualtrieb.

Nicht bekannt (H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar) Sehst√∂rungen, die im Allgemeinen ¬Ĺ bis 5 Minuten nach der Anwendung auftreten, AV-Block (eine Erregungsleitungsst√∂rung im Herz, die zu Herzrhythmusst√∂rungen f√ľhrt), Herzversagen, niedriger Blutzuckerspiegel, Hornhautabrasion, ver√§nderter Geschmack, Bauchschmerzen, Erbrechen, Sexualst√∂rungen, Reizung des Auges, einschlie√ülich Stechen und Brennen, Juckreiz, R√∂tung des Auges, Tr√§nenfluss, Entz√ľndung des Augenlids oder der Hornhaut, Muskelschw√§che, Gelenkerkrankung, lokalisierter und allgemeiner Hautausschlag, Durst, Halluzination.

Wie bei anderen Augentropfen wird Timolol ins Blut aufgenommen. Dies kann zu √§hnlichen Nebenwirkungen wie die Einnahme von Arzneimitteln aus der Gruppe der so genannten ‚ÄěBetablocker‚Äú f√ľhren. Die H√§ufigkeit der Nebenwirkungen nach der Anwendung am Auge ist geringer als die H√§ufigkeit der Nebenwirkungen, wenn die Arzneimittel z. B. eingenommen oder in eine Vene gespritzt werden.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt √ľber das

Bundesamt f√ľr Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 WIEN √ĖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

melden.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf!

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und dem Umkarton nach ‚Äěverwendbar bis‚Äú angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Stellen Sie sicher, dass das Beh√§ltnis ordnungsgem√§√ü geschlossen ist.

Dieses Arzneimittel sollte vor Licht gesch√ľtzt gelagert werden

  • Lagern Sie Ihre Augentropfen nach dem ersten √Ėffnen nicht √ľber 25¬įC.
  • Bewahren Sie die Flasche im Umkarton auf.
  • Sie k√∂nnen Timolol Micro Labs nach dem ersten √Ėffnen der Flasche 28 Tage lang verwenden. Entsorgen Sie die ge√∂ffnete Flasche nach Ablauf dieser Zeit mit der restlichen L√∂sung.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Timolol Micro Labs enthält

Der Wirkstoff ist Timololmaleat.

Sonstige Bestandteile:

Benzalkoniumchlorid als Konservierungsmittel, Dinatriumphosphat-Dodecahydrat (E339), Natriumdihydrogenphosphat Dihydrat (E339), Natriumhydroxid , Wasser f√ľr Injektionszwecke

Wie Timolol Micro Labs aussieht und Inhalt der Packung

Timolol Micro Labs ist eine klare, farblose bis hellgelbe leicht viskose, sterile Lösung, erhältlich in zwei Wirkstärken:

  • 2,5 mg/ml L√∂sung Timololmaleat
  • 5 mg/ml L√∂sung Timololmaleat

Timolol Micro Labs 2,5 mg / ml Augentropfen, Lösung ist in 5 ml-Behältern und Timolol Micro Labs 5 mg / ml Augentropfen erhältlich, Lösung ist in 5 ml- und 10 ml-Behältern erhältlich. Die Augentropfen mit 2,5 mg / ml sind in 1 x 5 ml, 2 x 5 ml, 3 x 5 ml, 4 x 5 ml und 6 x 5 ml Packungsgrößen erhältlich. Die Augentropfen mit 5 mg / ml sind in 1 x 5 ml, 2 x 5 ml, 3 x 5 ml, 4 x 5 ml, 6 x 5 ml, 1 x 10 ml und 2 x 10 ml Packungsgrößen erhältlich.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

MICRO LABS GMBH LYONER STRAßE 14 60528 FRANKFURT DEUTSCHLAND

Hersteller

Micro Labs GmbH

Lyoner Straő≤e 14

60528 Frankfurt

Z.Nr.:

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

DE: Timolol Micro Labs 2,5 mg/ml Augentropfen, Lösung

Timolol Micro Labs 5 mg/ml Augentropfen, Lösung

AT: Timolol Micro Labs 2,5 mg/ml Augentropfen, Lösung

Timolol Micro Labs 5 mg/ml Augentropfen, Lösung

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im September-2019.

Anzeige

Wirkstoff(e) Timolol
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Micro Labs GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 31.03.2020
ATC Code S01ED01
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Glaukommittel und Miotika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden