Autor: BAYER


Langinformationen

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Pretuval C ist ein Präparat gegen die Symptome von Grippe und Erkältungen. Die Brausetabletten lassen sich in heissem Wasser ohne Umrühren rasch und vollständig auflösen und ergeben ein Getränk mit Zitronenaroma.

Die therapeutischen Eigenschaften von Pretuval C lassen sich wie folgt zusammenfassen:

Pretuval C ist ein Hustenmittel, das den Wirkstoff Dextromethorphan enthält. Dextromethorphan lindert übermässigen Hustenreiz. In einer den Empfehlungen entsprechenden Dosierung hält seine Wirkung im Allgemeinen 6 oder mehr Stunden an.

Pretuval C wird zur Behandlung von Husten, insbesondere des trockenen Reizhustens angewendet.

Pretuval C enthält ferner den Wirkstoff Pseudoephedrin, der das Laufen der Nase stoppt und das Atmen erleichtert. Es bringt die Nasen- und Bronchialschleimhäute zum Abschwellen und vermindert die übermässige Schleimproduktion.

Pretuval C enthält zudem den Wirkstoff Paracetamol, welcher Fieber senkt und Kopf- und Gliederschmerzen lindert, wie sie bei Erkältungen und Grippe häufig auftreten.

Das Vitamin C in Pretuval C ergänzt die wegen Appetitmangels meist ungenügende Vitamin-C-Zufuhr mit der Nahrung und deckt den bei Infektionen erhöhten Vitamin-C-Bedarf.

Inhaltsverzeichnis
Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?
Wie wird es angewendet?
Was sind mögliche Nebenwirkungen?
Wie soll es aufbewahrt werden?
Weitere Informationen

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Pretuval C enthält keinen Zucker, sondern ist mit Sorbitol, Aspartam und Mannitol gesüsst. Es ist deshalb zahnschonend und auch für Diabetiker bzw. Diabetikerinnen geeignet (1 Brausetablette enthält 39,14 kJ = 9,35 kcal = 0,206

Wie wird es angewendet?

Pretuval C ist nur für Erwachsene und Jugendliche über 12

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Gelegentlich: Übelkeit und Erbrechen, Verstopfung, Müdigkeit, Schwindel, Mundtrockenheit, Unruhe, Pulsbeschleunigung, Appetitlosigkeit, Hautausschlag.

Selten: Durchfall, Überempfindlichkeitsreaktionen, Verwirrtheit, Atemhemmung. In Einzelfällen Allergie mit schweren Allgemeinsymptomen wie z.B. Bronchialverengung mit Atembeschwerden und Blutdruckabfall, die eine sofortige ärztliche Behandlung erfordern.

Die Nebenwirkungen können stärker sein oder häufiger auftreten, wenn das Präparat in höheren Dosen, über längere Zeit oder zusammen mit gewissen anderen Arzneimitteln eingenommen wird. Bei einer Überdosierung, d.h. bei Einnahme von höheren als den empfohlenen Dosen und/oder bei Einnahme in kürzeren als den empfohlenen Zeitabständen verstärken sich die oben aufgeführten Nebenwirkungen und die Risiken, die im Abschnitt «Wann ist bei der Einnahme von Pretuval C Vorsicht geboten?» beschrieben sind.

Zusätzliche Zeichen einer Überdosierung können sein: Schwitzen, Herzklopfen, verschwommenes Sehen, Erregbarkeit und Bewusstseinsverlust. Diese treten aber erst mehrere Stunden bis einen Tag nach Einnahme auf. Bei Kindern und insbesondere bei Kleinkindern kann eine Überdosierung schwerwiegende Folgen haben.

Sollten Zeichen einer Überdosierung auftreten, müssen Sie unverzüglich mit der Einnahme von Pretuval C aufhören und einen Arzt bzw. eine Ärztin verständigen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Pretuval C muss ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.

Pretuval C ist bei Raumtemperatur (15?25 °C) zu lagern und in der gut verschlossenen Originalverpackung aufzubewahren.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Weitere Informationen

Wirkstoffe: 1 Brausetablette enthält 20 mg Dextromethorphanhydrobromid (entsprechend 14,66 mg Dextromethorphan), 30 mg Pseudoephedrinhydrochlorid, 300 mg Paracetamol, 250 mg Vitamin C.

Hilfsstoffe: Farbstoff: Caramel (E 150); Aromastoffe; Süssstoffe: Aspartam, Sorbitol, Mannitol.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK