Bisoprolol Mylan 3,75 mg Filmtabletten

Abbildung Bisoprolol Mylan 3,75 mg Filmtabletten
Wirkstoff(e) Bisoprolol
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Mylan Germany GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 26.10.2012
ATC Code C07

Zulassungsinhaber

Mylan Germany GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Biso-Hennig 5mg Bisoprolol Hennig Arzneimittel GmbH & Co.KG
Bisohexal 10mg Bisoprolol Hexal Aktiengesellschaft
bisoprolol-corax 10mg Bisoprolol corax pharma GmbH
Bisoprolol dura 5 mg Filmtabletten Bisoprolol Mylan Germany GmbH
Bisoprolol-CT 5 mg Tabletten Bisoprolol AbZ-Pharma GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Dieses Arzneimittel enth√§lt den Wirkstoff Bisoprolol, welcher zur Arzneimittelgruppe der Betablocker geh√∂rt. Betablocker sch√ľtzen das Herz davor, dass es zu stark arbeiten muss.

Bisoprolol wird zusammen mit anderen Arzneimitteln zur Behandlung der stabilen Herzinsuffizienz angewendet. Eine Herzinsuffizienz tritt dann auf, wenn der Herzmuskel geschw√§cht ist und nicht genug Blut pumpen kann, um den K√∂rper zu versorgen. Dies f√ľhrt zu Atemnot und Schwellungen. Bisoprolol Mylan verlangsamt die Herzfrequenz und macht das Herz leistungsf√§higer, sodass es das Blut besser durch den K√∂rper pumpen kann.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Bisoprolol Mylan darf nicht eingenommen werden

  • wenn Sie allergisch gegen Bisoprolol, oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • wenn Sie an schwerem Asthma leiden.
  • wenn Ihre Herzfrequenz sehr niedrig oder Ihr Herzschlag unregelm√§√üig ist. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • wenn Ihr Blutdruck sehr niedrig ist.
  • wenn Sie an schweren Durchblutungsst√∂rungen leiden (wobei Ihre Finger und Zehen kribbeln bzw. sich wei√ü oder blau verf√§rben k√∂nnen).
  • wenn Sie an einer Herzinsuffizienz leiden, die sich pl√∂tzlich verschlechtert und/ oder eine Krankenhausaufnahme erfordert.
  • wenn Sie zu viel S√§ure im Blut haben, eine sogenannte metabolische Azidose.
  • wenn Sie ein unbehandeltes Ph√§ochromocytom (ein seltener Nebennierentumor) haben.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Bisoprolol Mylan einnehmen,

wenn Sie an Asthma oder einer chronischen Lungenkrankheit leiden.

  • wenn Sie an Diabetes leiden. Bisoprolol Mylan kann die Symptome von niedrigem Blutzucker verschleiern.
  • wenn Sie streng fasten, d.h. keine feste Nahrung zu sich nehmen.
  • wenn Sie an Herzbeschwerden leiden.
  • wenn Sie an Leber- oder Nierenbeschwerden leiden.
  • wenn Sie an Durchblutungsst√∂rungen in den Gliedma√üen leiden.
  • wenn Sie die Herzmittel Verapamil oder Diltiazem einnehmen. Die gleichzeitige Anwendung dieser Arzneimittel mit Bisoprolol Mylan wird nicht empfohlen. Siehe auch ‚ÄěEinnahme von Bisoprolol Mylan zusammen mit anderen Arzneimitteln‚ÄĚ.
  • wenn Sie an Psoriasis (ein wiederkehrender schuppender Hautausschlag) leiden oder in der Vergangenheit gelitten haben.
  • wenn Sie an einem Ph√§ochromocytom (ein seltener Nebennierentumor) leiden. Ihr Arzt wird dieses Ph√§ochromocytom vor der Verordnung von Bisoprolol Mylan behandeln m√ľssen.
  • wenn Sie Schilddr√ľsenbeschwerden haben. Die Tabletten k√∂nnen die Symptome einer Schilddr√ľsen√ľberfunktion verschleiern.

Während der Behandlung

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker,

  • wenn Sie im Rahmen einer Operation eine Vollnarkose erhalten. Informieren Sie den behandelnden Arzt, dass Sie Bisoprolol Mylan einnehmen.
  • wenn bei Ihnen eine Desensibilisierungsbehandlung durchgef√ľhrt wird. Bisoprolol Mylan kann Ihre Allergie verst√§rken oder deren Behandlung erschweren.
  • wenn Sie eine chronische Lungenerkrankung oder leichtes Asthma haben und bei Ihnen Atemschwierigkeiten, Husten oder Keuchen nach k√∂rperlicher Bet√§tigung auftreten kontaktieren Sie bitte umgehend Ihren Arzt.
  • wenn sich die Symptome einer Blockade des Hauptblutgef√§√ües zu den Beinen verschlimmern, insbesondere zu Beginn der Behandlung.

Kinder und Jugendliche

Es liegen keine Informationen zur Anwendung bei Kindern und Jugendlichen vor.

Auswirkungen bei Fehlgebrauch zu Dopingzwecken

Die Anwendung von Bisoprolol Mylan kann bei Dopingkontrollen zu positiven Ergebnissen f√ľhren. Die Anwendung von Bisoprolol Mylan als Dopingmittel kann zu einer Gef√§hrdung der Gesundheit f√ľhren.

Einnahme von Bisoprolol Mylan zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen/anwenden, da diese Arzneimittel mit Bisoprolol Mylan in Wechselwirkung treten können:

  • Arzneimittel zur Blutdruckeinstellung oder Arzneimittel zur Behandlung von Herzbeschwerden (wie Amiodaron, Amlodipin, Clonidin, Digitalisglykoside, Diltiazem, Disopyramid, Felodipin, Flecainid, Lidocain, Methyldopa, Moxonidin, Nifedipin, Phenytoin, Propafenon, Chinidin, Rilmenidin, Verapamil)
  • Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen wie z. B. Imipramin, Amitriptylin, Moclobemid
  • Arzneimittel zur Behandlung von geistigen Erkrankungen, darunter Phenothiazine wie Levomepromazin
  • Arzneimittel zur Narkose w√§hrend einer Operation (siehe auch ‚ÄěWarnhinweise und Vorsichtsma√ünahmen‚ÄĚ)
  • Arzneimittel zur Behandlung von Epilepsie, darunter Barbiturate wie Phenobarbital
  • Bestimmte Schmerzmittel (z. B. Acetylsalicyls√§ure, Diclofenac, Indomethacin, Ibuprofen, Naproxen)
  • Asthmamittel oder Mittel bei verstopfter Nase
  • Arzneimittel zur Behandlung bestimmter Augenerkrankungen wie Glaukom (erh√∂hter Augeninnendruck) oder zur Erweiterung der Pupille
  • Bestimmte Arzneimittel zur Behandlung eines klinischen Schocks (z. B. Adrenalin, Dobutamin, Noradrenalin)
  • Mefloquin, ein Malariamittel
  • MAO-Hemmer (ausgenommen MAO-B-Hemmer): Diese Arzneimittel sowie Bisoprolol k√∂nnen den Blutdruck und/ oder die Herzfunktion beeinflussen.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/ anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen/ angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit

Bisoprolol kann die Schwangerschaft beeintr√§chtigen und/oder das Ungeborene sch√§digen (erh√∂htes Risiko f√ľr eine Fr√ľhgeburt, Fehlgeburt, Wachstumsverz√∂gerung, niedrigen Blutzucker und verlangsamte Herzfrequenz des Kindes).

Sie d√ľrfen Bisoprolol Mylan daher nicht w√§hrend der Schwangerschaft einnehmen.

Es ist nicht bekannt, ob Bisoprolol in die Muttermilch √ľbergeht. Es wird daher nicht empfohlen, w√§hrend der Behandlung mit diesem Arzneimittel zu stillen.

Informationen ob Bisoprolol die Fortpflanzungsf√§higkeit beeinflusst sind nicht verf√ľgbar.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Unter Behandlung mit Bisoprolol kann es gelegentlich zu Schwindelgef√ľhl und M√ľdigkeit kommen (siehe ‚ÄěWelche Nebenwirkungen sind m√∂glich?‚Äú). Wenn diese Nebenwirkungen bei Ihnen auftreten, d√ľrfen Sie sich nicht an das Steuer eines Fahrzeugs setzen und keine Maschinen bedienen. Diese Nebenwirkungen treten vor allem zu Beginn der Behandlung oder bei einer Dosis√§nderung auf.

Bisoprolol Mylan enthält Natrium

Dieses Arzneimittel enth√§lt weniger als 1 mmol (23 mg) Natrium pro Tablette, d.h., es ist nahezu ‚Äěnatriumfrei‚Äú.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Erwachsene

Brustschmerzen und Bluthochdruck (Angina pectoris und Hypertonie)

Ihr Arzt wird die Behandlung mit der niedrigsten m√∂glichen Dosis (5 mg) beginnen und Sie zu Beginn der Behandlung regelm√§√üig untersuchen. Ihr Arzt wird Ihre Dosis erh√∂hen, um die f√ľr Sie optimale Dosis zu erhalten. Die empfohlene H√∂chstdosis betr√§gt einmal t√§glich 20 mg.

Patienten mit Nierenerkrankungen

Patienten mit schweren Nierenerkrankungen sollten eine Dosis von einmal t√§glich 10 mg Bisoprolol nicht √ľberschreiten. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit der Behandlung beginnen.

Patienten mit Lebererkrankungen

Patienten mit schweren Lebererkrankungen sollten eine Dosis von einmal t√§glich 10 mg Bisoprolol nicht √ľberschreiten. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit der Behandlung beginnen.

Herzinsuffizienz

Bevor Sie mit der Einnahme von Bisoprolol Mylan beginnen, sollten Sie bereits andere Arzneimittel zur Behandlung der Herzinsuffizienz einnehmen, darunter einen ACE-Hemmer, ein Diuretikum und (als möglichen Zusatz) ein Herzglykosid.

Die Behandlung mit Bisoprolol Mylan muss mit einer niedrigen Dosis begonnen werden, die schrittweise erhöht wird. Ihr Arzt wird bestimmen, wie die Dosis zu erhöhen ist; in der Regel geschieht dies folgendermaßen:

  • 1,25 mg Bisoprolol einmal t√§glich f√ľr 1 Woche
  • 2,5 mg Bisoprolol einmal t√§glich f√ľr 1 Woche
  • 3,75 mg Bisoprolol einmal t√§glich f√ľr 1 Woche
  • 5 mg Bisoprolol einmal t√§glich f√ľr 4 Wochen
  • 7,5 mg Bisoprolol einmal t√§glich f√ľr 4 Wochen
  • 10 mg Bisoprolol einmal t√§glich als Erhaltungsdosis (Dauerbehandlung).

Die empfohlene Höchstdosis beträgt 10 mg Bisoprolol täglich.

Je nachdem, wie gut Sie das Arzneimittel vertragen, kann Ihr Arzt auch beschließen, den zeitlichen Abstand zwischen den Dosissteigerungen zu verlängern. Wenn sich Ihr Zustand verschlechtert oder Sie das Arzneimittel nicht mehr vertragen, muss vielleicht die Dosis wieder verringert oder die Behandlung unterbrochen werden. Bei einigen Patienten kann eine Erhaltungsdosis von weniger als 10 mg Bisoprolol ausreichen.

Ihr Arzt wird Sie dar√ľber informieren, was zu tun ist.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Die Anwendung von Bisoprolol bei Kindern und Jugendlichen wird nicht empfohlen, da es keine ausreichenden Erfahrungen gibt.

√Ąltere Patienten

Eine Dosisanpassung ist in der Regel nicht notwendig. Es wird empfohlen, die Behandlung mit der niedrigsten möglichen Dosis zu beginnen.

Wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Bisoprolol Mylan zu stark oder nicht ausreichend ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

Art der Anwendung

  • Die Tabletten sollten morgens eingenommen werden.
  • Schlucken Sie die Tablette zusammen mit einem Glas Wasser.
  • Die Tablette darf nicht gekaut werden.
  • Die Tablette kann in gleiche Dosen geteilt werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Bisoprolol Mylan eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie eine größere Menge von Bisoprolol Mylan eingenommen haben, als Sie sollten, wenden Sie sich bitte sofort an Ihren Arzt oder die Notaufnahme eines Krankenhauses. Nehmen Sie das Tablettenbehältnis und alle verbleibenden Tabletten mit.

Wenn Sie die Einnahme von Bisoprolol Mylan vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Nehmen Sie die nächste Dosis zur gewohnten Zeit ein. Wenn Sie mehrere Einnahmen vergessen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Wenn Sie die Einnahme von Bisoprolol Mylan abbrechen

Wenn Sie die Behandlung mit Bisoprolol Mylan pl√∂tzlich abbrechen, kommt es sehr wahrscheinlich zu Nebenwirkungen. Ihr Arzt wird die Dosis langsam √ľber 2 Wochen senken.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Die folgenden Nebenwirkungen sind von Bedeutung und erfordern sofortige Maßnahmen. Setzen Sie Bisoprolol Mylan ab und suchen Sie umgehend Ihren Arzt auf, wenn eine der folgenden Nebenwirkungen auftritt:

Sehr häufig (kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen):

Langsamer Herzschlag.

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen):

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen):

Selten (kann bis zu 1 von 1000 Behandelten betreffen):

  • Leberentz√ľndung (Hepatitis), die zu Bauchschmerzen, Appetitlosigkeit und manchmal Gelbsucht mit Gelbf√§rbung von Haut und Augen und Dunkelf√§rbung des Urins f√ľhren kann.
  • Allergische Reaktionen wie Juckreiz, Hitzegef√ľhl und Ausschlag. Schwere allergische Reaktionen k√∂nnen zu Schwellungen von Gesicht, Hals, Zunge, Mund oder Rachen oder zu Atemschwierigkeiten f√ľhren.

Wenn bei Ihnen Schwindelgef√ľhl oder Schw√§che auftreten oder Sie Atemschwierigkeiten bekommen, informieren Sie bitte umgehend Ihren Arzt oder Apotheker.

√úber die folgenden Nebenwirkungen wurde ebenfalls berichtet:

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen):

  • K√§ltegef√ľhl in H√§nden oder F√ľ√üen
  • Taubheitsgef√ľhl in H√§nden oder F√ľ√üen
  • Niedriger Blutdruck
  • √úbelkeit, Erbrechen, Durchfall, Verstopfung
  • M√ľdigkeit*
  • Kopfschmerz*.

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen):

  • Verschlechterung eines unregelm√§√üigen Herzschlags
  • Schlafst√∂rungen
  • Schwindelgef√ľhl beim Aufstehen
  • Muskelschw√§che, Muskelkr√§mpfe.

Selten (kann bis zu 1 von 1000 Behandelten betreffen):

  • Blutbildver√§nderungen
  • Verminderter Tr√§nenfluss (kann bei Kontaktlinsentr√§gern problematisch sein)
  • H√∂rst√∂rungen
  • Verstopfte, laufende Nase

Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen):

* Wenn Sie wegen Bluthochdruck oder Angina pectoris behandelt werden treten diese Symptome vor allem zu Beginn der Behandlung auf oder bei Veränderungen der Dosis. Sie sind im Allgemeinen leichterer Art und verschwinden häufig innerhalb von 1-2 Wochen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut f√ľr Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de, anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und der Blisterpackung nach ‚ÄěVerwendbar bis:‚Äú angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Blisterpackungen: Nicht √ľber 30 ¬įC lagern.

HDPE-Flaschenpackungen: F√ľr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Entsorgen Sie Arzneimittel niemals √ľber das Abwasser (z. B. nicht √ľber die Toilette oder das Waschbecken). Fragen Sie in Ihrer Apotheke, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei. Weitere Informationen finden sie unter www.bfarm.de/arzneimittelentsorgung.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Bisoprolol Mylan enthält

Der Wirkstoff ist Bisoprololfumarat (Ph.Eur.). Jede Filmtablette enthält 3,75 mg Bisoprololfumarat (Ph.Eur.).

Die sonstigen Bestandteile sind:

Tablette: Mikrokristalline Cellulose; Butylhydroxanisol (Ph.Eur.); hochdisperses Siliciumdioxid; Magnesiumstearat (Ph.Eur.); Natriumdodecylsulfat; Croscarmellose-Natrium (siehe Abschnitt 2. ‚ÄěBisoprolol Mylan enth√§lt Natrium‚Äú); Eisen (III)-hydroxid-oxid x H2O (E 172).

Film√ľberzug: Titandioxid (E 171); Polydextrose; Hypromellose; Macrogol 400; Macrogol 8000; Eisen (III)-hydroxid-oxid x H2O (E 172).

Wie Bisoprolol Mylan aussieht und Inhalt der Packung

Filmtablette.

Bisoprolol Mylan 3,75 mg Filmtabletten sind cremefarbene, ovale, bikonvexe Filmtabletten mit seitlichen Einkerbungen und der Pr√§gung ‚ÄěBL‚Äú und ‚Äě3‚Äú links und rechts der Bruchkerbe auf der einen und ‚ÄěM‚Äú auf der anderen Seite der Tablette.

Bisoprolol Mylan ist in PVC-Aluminium-Blisterpackungen mit 30, 50, 90 und 100 Filmtabletten sowie in HDPE-Flaschenpackungen mit 100 Filmtabletten erhältlich. Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

Mylan Germany GmbH

L√ľtticher Stra√üe 5

53842 Troisdorf

Mitvertrieb:

Mylan Healthcare GmbH

L√ľtticher Stra√üe 5

53842 Troisdorf

Hersteller

McDermott Laboratories Ltd. t/a Gerard Laboratories

35/36 Baldoyle Industrial Estate Grange Road

Dublin 13 Irland

Generics (UK) Ltd

Station Close

Potters Bar

Hertfordshire

EN6 1TL

Vereinigtes Königreich

Mylan S.A.S. (Meyzieu)

Zac des Gaulnes

360 Avenue Henri Schneider

69330 Meyzieu

Frankreich

Mylan Hungary Kft.

H-2900 Kom√°rom

Mylan √ļtca. 1

Ungarn

Mylan UK Healthcare Limited,

Building 20, Station Close

Potters Bar, EN6 1TL

Vereinigtes Königreich

Mylan Germany GmbH

L√ľtticher Stra√üe 5

53842 Troisdorf

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen

Deutschland Bisoprolol Mylan 3,75 mg Filmtabletten

Niederlande Bisoprololfumaraat Mylan 3,75 mg filmomhulde tablet

Vereinigtes

Bisoprolol fumarate 3.75 mg film-coated tablets

Königreich

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt √ľberarbeitet im Februar 2020 (ii).

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 03.07.2022

Quelle: Bisoprolol Mylan 3,75 mg Filmtabletten - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Bisoprolol
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Mylan Germany GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 26.10.2012
ATC Code C07

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden