Wirkstoff(e) Bisoprolol
Zulassungsland Deutschland
Hersteller "JUTA" Pharma GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 06.06.2001
ATC Code C07AB07
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Beta-Adrenozeptorantagonisten

Zulassungsinhaber

"JUTA" Pharma GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Bisoprolol Atid 5 mg Tabletten Bisoprolol UNICHEM LABORATORIES LIMITED
Bisoprolol AL 10 mg Filmtabletten Bisoprolol ALIUD PHARMA GmbH
Biso-Heumann 10 mg Filmtabletten Bisoprolol Heumann Pharma GmbH & Co. Generica KG
Biso-Heumann 5 mg Filmtabletten Bisoprolol Heumann Pharma GmbH & Co. Generica KG
Bisoprolol Sandoz 2,5 mg Filmtabletten Bisoprolol Sandoz Pharmaceuticals GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Jutabis 5 mg geh√∂rt zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als Beta-Blocker bekannt sind. Diese Arzneimittel sch√ľtzen das Herz gegen eine zu hohe Aktivit√§t, was dazu f√ľhrt, dass das Herz sich st√§rker entspannt und der Blutdruck sich senkt.

Bisoprololhemifumarat kann angewendet werden zur Behandlung von Angina pectoris (Schmerzen in der Brust, die durch Blockaden in den Arterien entstehen, welche den Herzmuskel versorgen) oder Hypertonie (Bluthochdruck).

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Jutabis 5 mg darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Bisoprololhemifumarat oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • wenn Sie jemals an schwerwiegenden pfeifenden Atemger√§uschen oder schwerem Asthma gelitten haben, da Jutabis 5 mg Ihre Atmung beeinflussen kann.
  • wenn Sie einen langsamen oder unregelm√§√üigen Herzschlag haben, der durch Probleme mit Ihrem Herzmuskel verursacht wird. Fragen Sie Ihren Arzt, falls Sie sich nicht sicher sind.
  • wenn Sie einen sehr niedrigen Blutdruck haben, der dazu f√ľhren kann, dass Ihnen beim Aufstehen schwindelig wird.
  • wenn Sie schwere Durchblutungsst√∂rungen haben (welche dazu f√ľhren k√∂nnen, dass Ihre Finger und Zehen kribbeln oder blass bzw. blau werden).
  • wenn Sie unter Herzmuskelschw√§che (Herzinsuffizienz) leiden, die gerade erst aufgetreten ist oder sich vor kurzem verschlechtert hat, oder Sie wegen eines Kreislaufschocks aufgrund eines akuten Herzversagens mit einem Tropf behandelt werden, der Ihr Herz bei seiner Arbeit unterst√ľtzt.
  • wenn Sie an einer Erkrankung leiden, bei der sich √ľbersch√ľssige S√§ure im K√∂rper ansammelt
    (‚Äěmetabolische Azidose‚Äú). Ihr Arzt kann Sie dahingehend beraten.
  • wenn Sie an einem unbehandelten Tumor der Nebennieren leiden, der als Ph√§ochromozytom bekannt ist.

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie sich bez√ľglich der oben genannten Punkte nicht sicher sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Jutabis 5 mg einnehmen, wenn Sie,

  • an Leber- oder Nierenproblemen leiden.
  • eine Herzmuskelschw√§che haben, die Kurzatmigkeit und ein Anschwellen der Kn√∂chel verursachen kann.
  • ein Arzneimittel gegen einen zu hohen Blutzuckerspiegel (Diabetes) einnehmen. Jutabis 5 mg kann die Anzeichen eines zu niedrigen Blutzuckerspiegels verschleiern.
  • an Schuppenflechte (Psoriasis) leiden oder gelitten haben (einer immer wiederkehrenden Hauterkrankung, bei der sich die Haut schuppt und trockene Hautausschl√§ge auftreten).
  • wegen allergischer Reaktionen (Hypersensitivit√§tsreaktionen) behandelt werden.
  • wegen eines Ph√§ochromozytoms in Behandlung sind (einem Tumor der Nebenniere).
  • Schilddr√ľsenprobleme haben. Jutabis 5 mg kann die Anzeichen einer √ľberaktiven Schilddr√ľse verschleiern.
  • ein pfeifendes Atemger√§usch oder Atemschwierigkeiten haben (Asthma).
  • fasten.
  • an einer Herzerkrankung leiden, die als AV-Block I. Grades bezeichnet wird und die dazu f√ľhrt, dass Ihr Herz langsam und unregelm√§√üig schl√§gt.
  • an Prinzmetal-Angina leiden ‚Äď einer Form von Brustschmerzen, die in Ruhe auftreten, und von einer krampfartigen Verengung der Blutgef√§√üe verursacht wird, die Ihren Herzmuskel versorgen.
  • Probleme mit der Durchblutung der Extremit√§ten (z.B. H√§nde, F√ľ√üe) haben.
  • einen Arzt, ein Krankenhaus oder einen Zahnarzt aufgrund eines operativen Eingriffs mit Narkose aufsuchen, erz√§hlen Sie bitte, welche Arzneimittel Sie einnehmen.

Einnahme von Jutabis 5 mg zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen / angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen / anzuwenden.

Es ist besonders wichtig, dass Sie Ihren Arzt √ľber die Einnahme / Anwendung eines der folgenden Arzneimittel informieren, da diese und Jutabis 5 mg sich in ihrer Wirkung gegenseitig beeinflussen k√∂nnen:

  • Arzneimittel zur Kontrolle des Blutdrucks oder Arzneimittel zur Behandlung von Herzerkrankungen wie z.B. Adrenalin, Amlodipin, Amiodaron, Bepridil, Chinidin, Clonidin, Diltiazem, Disopyramid, Digoxin, Dobutamin, Flecainid, Isoprenalin, Lidocain, Methyldopa, Moxonidin, Noradrenalin, Propafenon, Rilmenidin, Verapamil und andere Beta-Blocker.
  • Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen und psychiatrischen Erkrankungen wie z.B. trizyklische Antidepressiva, Phenothiazine, Monoaminoxidase-Hemmer (MAO-Hemmer) und Barbiturate.
  • Arzneimittel, die zur Narkose w√§hrend Operationen eingesetzt werden.
  • anti-entz√ľndliche Arzneimittel, bekannt als nicht-steroidale Antirheumatika (NSARs), wie z.B. Ibuprofen, Naproxen.
  • Arzneimittel zur Behandlung von Malaria (z.B. Mefloquin) und Migr√§ne (z.B. Ergotamin).
  • Arzneimittel zur Behandlung von Diabetes.
  • Arzneimittel gegen Asthma, eine verstopfte Nase oder bestimmte Augenerkrankungen wie z.B. Glaukom (erh√∂hter Druck im Auge) oder Erweiterung (Dilatation) der Pupille.

Alle diese Arzneimittel können Ihren Blutdruck und/oder Ihre Herzfunktion beeinflussen.

Zusammen mit Arzneimitteln zur Behandlung von Diabetes kann Bisoprololhemifumarat die Blutzuckerspiegel beeinflussen.

Einnahme von Jutabis 5 mg zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol

Jutabis 5 mg kann zu oder unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden und sollte im Ganzen mit einem Glas Wasser geschluckt werden.

Das Schwindelgef√ľhl und die Benommenheit, die durch Jutabis 5 mg verursacht werden k√∂nnen, k√∂nnen sich verschlimmern, wenn Sie Alkohol trinken. Falls Ihnen dies passiert, sollten Sie das Trinken von Alkohol vermeiden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft
Jutabis 5 mg kann sch√§dlich f√ľr eine Schwangerschaft und/oder das ungeborene Kind sein. Es besteht ein erh√∂htes Risiko f√ľr eine Fr√ľh- oder Fehlgeburt, niedrige Blutzuckerspiegel und einen verlangsamten Herzschlag des Kindes. Das Wachstum des Kindes kann ebenfalls beeinflusst werden. Daher sollte Bisoprololhemifumarat in der Schwangerschaft nicht angewendet werden, es sei denn, es ist zwingend erforderlich. Ihr Arzt wird eine entsprechende Entscheidung treffen k√∂nnen.

Stillzeit
Es ist nicht bekannt, ob Bisoprololhemifumarat in die Muttermilch √ľbergeht. Die Anwendung w√§hrend des Stillens wird daher nicht empfohlen.

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Diese Tabletten k√∂nnen dazu f√ľhren, dass Sie sich m√ľde oder benommen f√ľhlen oder Ihnen schwindelig wird. Wenn Sie an einer dieser Nebenwirkungen leiden, setzen Sie sich nicht ans Steuer eines Kraftfahrzeugs und/oder bedienen Sie keine Maschinen. Bitte beachten Sie, dass diese Effekte insbesondere zu Behandlungsbeginn, bei √Ąnderungen Ihrer Medikation oder in Kombination mit Alkohol auftreten.

Auswirkungen bei Fehlgebrauch zu Dopingzwecken

Die Anwendung von Jutabis 5 mg kann bei Dopingkontrollen zu positiven Ergebnissen f√ľhren.

Jutabis 5 mg enthält Lactose.

Bitte nehmen Sie Jutabis 5 mg daher erst nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unvertr√§glichkeit gegen√ľber bestimmten Zuckern leiden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die Tabletten sollten im Ganzen mit einem Glas Wasser am Morgen eingenommen werden.

Ihr Arzt wird Ihnen die richtige Dosierung mitteilen und wird die Behandlung normalerweise mit der niedrigsten möglichen Dosis (5 mg) beginnen.

Die empfohlene Dosis beträgt 10 mg Bisoprololhemifumarat einmal täglich. Die empfohlene maximale Tagesdosis beträgt 20 mg. Die Tabletten sollten jeden Tag ungefähr zur selben Uhrzeit eingenommen werden.

Patienten mit Nierenfunktionsstörung:
Bei Patienten mit schwerer Nierenfunktionsst√∂rung sollte die t√§gliche Dosis 10 mg Bisoprololhemifumarat nicht √ľberschreiten. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen.

Patienten mit Leberfunktionsstörungen:
Bei Patienten mit schwerer Leberfunktionsst√∂rung sollte die t√§gliche Dosis 10 mg Bisoprololhemifumarat nicht √ľberschreiten. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen:
Die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren und Jugendlichen kann nicht empfohlen werden, da keine Erfahrungen mit diesem Arzneimittel in dieser Altersgruppe vorliegen.

Wenn Sie eine größere Menge von Jutabis 5 mg eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie versehentlich eine größere Menge als vorgesehen eingenommen haben, informieren Sie sofort Ihren Arzt/Apotheker. Nehmen Sie die verbliebenen Tabletten oder diese Gebrauchsinformation mit, so dass das medizinische Personal genau weiß, was Sie eingenommen haben.

Anzeichen einer √úberdosierung k√∂nnen Schwindelgef√ľhl, Benommenheit, M√ľdigkeit, Atemlosigkeit und/oder pfeifende Atemger√§usche einschlie√üen. Au√üerdem k√∂nnen ein verlangsamter Herzschlag, ein niedriger Blutdruck, eine unzureichende Herzfunktion sowie ein niedriger Blutzuckerspiegel (der zu Hunger, Schwitzen und Herzklopfen f√ľhren kann) auftreten.

Wenn Sie die Einnahme von Jutabis 5 mg vergessen haben

Wenn Sie die Einnahme einer Tablette vergessen haben, nehmen Sie sie ein, wenn Ihnen dies innerhalb von 12 Stunden nach Ihrer gewohnten Einnahmezeit einfällt. Falls mehr als 12 Stunden vergangen sind, nehmen Sie die vergessene Tablette nicht ein, sondern nehmen Sie Ihre nächste Tablette zur gewohnten Zeit ein.

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Jutabis 5 mg abbrechen

Beenden Sie die Behandlung mit Jutabis 5 mg nicht pl√∂tzlich, insbesondere wenn Sie einen Angina pectoris Anfall oder einen Herzinfarkt hatten. Wenn Sie die Einnahme von Bisoprololhemifumarat pl√∂tzlich beenden, kann Ihr Zustand sich verschlechtern oder Ihr Blutdruck kann wieder ansteigen. Stattdessen muss die Dosis langsam √ľber 1-2 Wochen nach Anweisung Ihres Arztes verringert werden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen):

  • M√ľdigkeit, Schwindel, Kopfschmerz (insbesondere zu Beginn der Behandlung; diese Beschwerden sind im Allgemeinen schwach ausgepr√§gt und verschwinden oft innerhalb von 1-2 Wochen)
  • Gef√ľhl von K√§lte oder Taubheit in den Extremit√§ten (Finger oder Zehen, Ohren und Nase); h√§ufigeres Auftreten von krampfartigen Schmerzen in den Beinen w√§hrend des Laufens
  • √úbelkeit, Erbrechen
  • Durchfall
  • Bauchschmerzen
  • Verstopfung
  • Benommenheit nach pl√∂tzlichem Aufstehen aufgrund von niedrigem Blutdruck

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen):

  • Schlafst√∂rungen
  • Depression
  • langsamer oder unregelm√§√üiger Herzschlag
  • Verschlechterung einer Herzmuskelschw√§che (Herzinsuffizienz)
  • Bei Patienten mit Asthma oder Atemproblemen in der Vorgeschichte k√∂nnen Atemschwierigkeiten auftreten.
  • Muskelschw√§che, -kr√§mpfe und Gelenkschmerzen

Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen):

  • Albtr√§ume
  • Halluzinationen
  • Ohnmacht
  • eingeschr√§nktes H√∂rverm√∂gen
  • Entz√ľndung der Nasenschleimhaut, die eine laufende Nase und Reizungen verursacht
  • allergische Reaktionen (Juckreiz, vor√ľbergehende R√∂tung, Hautausschlag)
  • trockene Augen aufgrund eines verminderten Tr√§nenflusses (was sehr st√∂rend sein kann, wenn Sie Kontaktlinsen benutzen)
  • Entz√ľndung der Leber (Hepatitis), die zu Bauchschmerzen, Appetitverlust und teilweise Gelbsucht mit Gelbf√§rbung des Wei√üen des Auges und der Haut sowie dunklem Urin f√ľhren kann
  • Ver√§nderungen von Bluttests zur Leberfunktion und erh√∂hte Blutfettwerte
  • verminderte sexuelle Leistung (Impotenz)

Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen):

Bei Patienten mit vorbestehender Herzmuskelschw√§che k√∂nnen au√üerdem folgende Nebenwirkungen auftreten: verlangsamter Herzschlag (sehr h√§ufig); Verschlechterung der Herzmuskelschw√§che, was zu Atemnot und M√ľdigkeit f√ľhrt (h√§ufig).

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt √ľber das Bundesinstitut f√ľr Arzneimittel und Medizinprodukte, Abteilung Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de, anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Beh√§ltnis nach ‚Äěverwendbar bis‚Äú angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Nicht √ľber 30¬įC lagern.

Verwenden Sie Jutabis 5 mg nicht, wenn Sie bemerken, dass Ihre Tabletten sich verf√§rben oder andere Anzeichen von Verfall zeigen. Wenden Sie sich f√ľr weiteren Rat an Ihren Apotheker.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Jutabis 5 mg enthält

Der Wirkstoff ist: Bisoprololhemifumarat.

Eine Tablette Jutabis 5 mg enthält 5 mg Bisoprololhemifumarat.

Die sonstigen Bestandteile sind:

Lactose-Monohydrat, Mikrokristalline Cellulose, Magnesiumstearat (Ph. Eur.), Crospovidon, Gelb F 22812 (Lactose-Monohydrat und Eisen (III)-hydroxid-oxid x H2O (E 172)).

Wie Jutabis 5 mg aussieht und Inhalt der Packung

Die Tabletten sind schwach gelb marmoriert, rund und konvex mit folgenden Identifikations- Merkmalen: √úber einer Bruchlinie steht mittig BI und darunter 5.

Die Tabletten können in gleiche Dosen geteilt werden.

Jutabis 5 mg ist in Packungen mit 30, 50 und 100 Tabletten erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Juta Pharma GmbH Gutenbergstr. 13 24941 Flensburg Tel.: 0461/995799-0 Fax: 0461/995799-40

Mitvertrieb
Q-Pharm AG

Bahnhofstr. 1-3

23795 Bad Segeberg

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Deutschland Jutabis 5 mg Tabletten

Niederlande Bisoprololfumaraat Unichem 5 mg Tabletten

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt √ľberarbeitet im

Juni 2015

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 16.08.2022

Quelle: Jutabis 5 mg Tabletten - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Bisoprolol
Zulassungsland Deutschland
Hersteller "JUTA" Pharma GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 06.06.2001
ATC Code C07AB07
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Beta-Adrenozeptorantagonisten

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden