Bisoprolol PUREN 3,75 mg Filmtabletten

Abbildung Bisoprolol PUREN 3,75 mg Filmtabletten
Wirkstoff(e) Bisoprolol
Zulassungsland Deutschland
Hersteller PUREN Pharma GmbH & Co. KG
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 05.06.2012
ATC Code C07AB07
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Beta-Adrenozeptorantagonisten

Zulassungsinhaber

PUREN Pharma GmbH & Co. KG

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Bisogamma 2,5 mg Tabletten Bisoprolol Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
Biso Lich 5 mg Bisoprolol Winthrop Arzneimittel GmbH
Bisoprolol axcount 10 mg Filmtabletten Metoprolol Bisoprolol axcount Generika GmbH
Bisoprolol Dexcel 5 mg Bisoprolol Dexcel Pharma GmbH
Bisoplus AL 5 mg/12.5 mg Filmtabletten Bisoprolol Hydrochlorothiazid (HCT) ALIUD PHARMA GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Der Wirkstoff dieses Arzneimittels ist Bisoprolol. Bisoprolol gehört zur Arzneimittelgruppe der Beta-Rezeptorenblocker. Diese Arzneimittel beeinflussen die Antwort des Körpers auf einige Nervenimpulse, vor allem im Herzen. Als Folge verlangsamt Bisoprolol die Geschwindigkeit des Herzschlags und erhöht dadurch in Bezug auf die Pumpleistung die Leistungsfähigkeit des Herzens. Gleichzeitig wird der Bedarf des Herzens an Blut erniedrigt und der Sauerstoffverbrauch verringert.

  • Bisoprolol-Tabletten werden in Kombination mit anderen Arzneimitteln angewendet, um eine stabile Herzleistungsschw√§che zu behandeln
  • Bisoprolol 5 mg und 10 mg Tabletten werden auch angewendet, um hohen Blutdruck (Hypertonie) und Angina Pectoris (Herzschmerzen aufgrund von Durchblutungsst√∂rungen in den Herzkranzgef√§√üen) zu behandeln.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Bisoprolol PUREN darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie √ľberempfindlich gegen Bisoprololfumarat (Ph.Eur.) oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

  • wenn Sie schweres Bronchialasthma oder eine schwere chronische Lungenerkrankung haben.
  • wenn Sie einen langsamen oder unregelm√§√üigen Herzschlag haben. Bitte fragen Sie Ihren Arzt, wenn Sie nicht sicher sind.
  • wenn Sie einen sehr niedrigen Blutdruck haben.
  • wenn Sie schwere Durchblutungsst√∂rungen haben (wie z.B. das Raynaud-Syndrom) was dazu f√ľhren kann, dass Ihre Finger oder Zehen kribbeln oder blass oder blau werden.
  • wenn Sie eine Herzleistungsschw√§che haben, die sich pl√∂tzlich verst√§rkt und/oder eine Behandlung im Krankenhaus erforderlich machen kann.
  • wenn Sie unter kardiogenem Schock leiden, welcher einen akuten, ernsten Zustand des Herzens darstellt und zu niedrigem Blutdruck und Kreislaufversagen f√ľhrt.
  • wenn Sie zu viel S√§ure im Blut haben; dieser Zustand wird metabolische Azidose genannt.
  • wenn Sie ein unbehandeltes Ph√§ochromozytom haben, einen seltenen Tumor der Nebennieren (Medulla).

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie nicht sicher sind, ob einer dieser Punkte auf Sie zutrifft: Ihr Arzt wird Sie beraten können.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Bisoprolol PUREN einnehmen. Ihr Arzt kann eine besondere Behandlung (z.B. zus√§tzliche Arzneimittel oder Durchf√ľhrung h√§ufigerer Untersuchungen) anordnen, wenn Sie eine dieser Beschwerden aufweisen:

  • Asthma oder eine chronische Lungenerkrankung haben.
  • Diabetes mellitus haben.
  • keine feste Nahrung zu sich nehmen.
  • Durchblutungsst√∂rungen des Herzens infolge von krampfartigen Verengungen der Herzkranzgef√§√üe (Prinzmetal-Angina) vorliegen.
  • Leber- oder Nierenprobleme haben.
  • Durchblutungsst√∂rungen in den Extremit√§ten haben.
  • Psoriasis (Schuppenflechte, ein wiederkehrender Hautausschlag) haben oder hatten.
  • ein Ph√§ochromozytom (Tumor der Nebennierenrinde) haben oder hatten. Ihr Arzt muss diesen Tumor behandeln, bevor er Ihnen Bisoprolol verordnet.
  • Schilddr√ľsenprobleme haben. Die Tabletten k√∂nnen die Beschwerden im Zusammenhang mit einer Schilddr√ľsen√ľberfunktion verdecken.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn einer dieser Warnhinweise derzeit auf Sie zutrifft oder in der Vergangenheit auf Sie zugetroffen hat.

Informieren Sie Ihren Arzt zudem:

  • wenn Sie sich einer Desensibilisierungstherapie (z.B. zur Vorbeugung vor Heuschnupfen) unterziehen, denn mit Bisoprolol ist es wahrscheinlicher, dass Sie eine allergische Reaktion haben oder eine solche Reaktion schwerwiegender ausf√§llt.
  • wenn Sie eine Vollnarkose (z.B. f√ľr eine Operation) erhalten, denn dieses Arzneimittel kann die Reaktion Ihres K√∂rpers auf die Vollnarkose beeinflussen.

Einnahme von Bisoprolol PUREN zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Nehmen Sie die folgenden Arzneimittel nicht ohne ausdr√ľcklichen Rat Ihres Arztes gemeinsam mit Bisoprolol PUREN ein:

  • Arzneimittel zur Regulation des Blutdrucks oder gegen Herzprobleme (wie Amiodaron, Amlodipin, Clonidin, Digitalisglykoside, Diltiazem, Disopyramid, Felodipin, Flecainid, Lidocain, Methyldopa, Moxonidin, Phenytoin, Propafenon, Chinidin, Rilmenidin, Verapamil)
  • Arzneimittel gegen Depressionen, z.B. Imipramin, Amitriptylin, Moclobemid
  • Arzneimittel zur Behandlung psychischer Erkrankungen, wie z.B. Levomepromazin
  • Arzneimittel, die im Rahmen von Vollnarkosen w√§hrend einer Operation angewendet werden (siehe auch ‚ÄěWarnhinweise und Vorsichtsma√ünahmen‚Äú)
  • Arzneimittel zur Behandlung von Epilepsie, z.B. Barbiturate wie Phenobarbital
  • Bestimmte Schmerzmittel (z.B. Acetylsalicyls√§ure, Diclofenac, Indometacin, Ibuprofen, Naproxen)
  • Arzneimittel gegen Asthma oder Arzneimittel gegen Nasenschleimhautschwellung (‚Äěverstopfte Nase‚Äú)
  • Arzneimittel, die bei bestimmten Augenerkrankungen angewendet werden, wie bei Glaukom (erh√∂hter Augeninnendruck), oder zur Erweiterung der Pupille im Auge
  • Bestimmte Arzneimittel, die bei einem Kreislaufschock angewendet werden (z.B. Adrenalin, Dobutamin, Noradrenalin)
  • Mefloquin, ein Arzneimittel gegen Malaria
  • Alle genannten Arzneimittel k√∂nnen wie Bisoprolol den Blutdruck und/oder die Funktion des Herzens beeinflussen.
  • Rifampicin (zur Behandlung von Infektionen)
  • Arzneimittel gegen starke Kopfschmerzen oder Migr√§ne (Ergotamin-Derivate).

Dar√ľber hinaus ist es besonders wichtig, dass Sie mit Ihrem Arzt sprechen, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel anwenden:

Insulin oder andere Arzneimittel bei Diabetes mellitus. Die blutzuckersenkende Wirkung dieser Arzneimittel kann verstärkt werden und die auf eine Unterzuckerung hinweisenden Beschwerden können verdeckt werden.

Einnahme von Bisoprolol PUREN zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol

Bisoprolol PUREN kann mit oder ohne Nahrung eingenommen werden. Nehmen Sie die Tabletten unzerkaut im Ganzen mit etwas Wasser ein.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit

Nehmen Sie Bisoprolol nicht ein, wenn Sie schwanger sind oder schwanger sein k√∂nnten. Bisoprolol PUREN kann negative Auswirkungen auf die Schwangerschaft und/oder das ungeborene Kind haben. Es besteht ein erh√∂htes Risiko f√ľr Fr√ľhgeburten, Fehlgeburten sowie Unterzuckerung und langsamen Herzschlag beim Kind. Dar√ľber hinaus kann auch das Wachstum des Kindes beeintr√§chtigt werden. Es ist nicht bekannt, ob Bisoprolol in die Muttermilch ausgeschieden wird. Daher wird die Einnahme des Arzneimittels in der Stillzeit nicht empfohlen.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Diese Tabletten k√∂nnen Sie m√ľde, schl√§frig oder benommen machen. Sie d√ľrfen sich nicht an das Steuer eines Fahrzeugs setzen und/oder Maschinen bedienen, wenn Sie diese Nebenwirkungen haben. Achten Sie auf diese Nebenwirkungen insbesondere zu Beginn der Behandlung, bei √Ąnderungen Ihrer Medikamente und bei Einnahme zusammen mit Alkohol.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Die Behandlung mit Bisoprolol bedarf der regelm√§√üigen √§rztlichen √úberwachung. Das ist besonders wichtig beim Start der Therapie und bei Dosiserh√∂hungen. Sie sollten die Filmtablette morgens vor, w√§hrend oder nach dem Fr√ľhst√ľck unzerkaut mit etwas Fl√ľssigkeit einnehmen. Die Tabletten k√∂nnen in gleiche Dosen geteilt werden. Die Dauer der Anwendung ist zeitlich nicht begrenzt.

Erwachsene:

Herzschmerzen (Angina Pectoris) und Bluthochdruck:

Ihr Arzt wird die Behandlung mit der niedrigsten, m√∂glichen Dosis beginnen (5 mg). Ihr Arzt wird Sie bei Behandlungsbeginn engmaschig √ľberwachen. Ihre Dosis wird vom behandelnden Arzt erh√∂ht werden, um die bestm√∂gliche Dosierung f√ľr Sie zu erhalten. Die h√∂chste empfohlene Dosis betr√§gt einmal t√§glich 20 mg.

Patienten mit Nierenerkrankungen:

Bei Patienten mit Nierenfunktionsst√∂rungen sollte eine Tagesdosis von 10 mg Bisoprolol nicht √ľberschritten werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels starten.

Patienten mit Lebererkrankungen:

Bei Patienten mit Leberfunktionsst√∂rungen sollte eine Tagesdosis von 10 mg Bisoprolol nicht √ľberschritten werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels starten.

Herzschwäche:

Bevor Sie mit der Anwendung von Bisoprolol PUREN beginnen, sollten Sie bereits andere Arzneimittel f√ľr Ihre Herzleistungsschw√§che einnehmen, wie einen ACE-Hemmer, ein Diuretikum und (als m√∂gliches erg√§nzendes Arzneimittel) ein Herzglykosid.

Die Menge Bisoprolol PUREN, die Sie einnehmen, wird schrittweise erh√∂ht, bis die geeignete Dosis f√ľr Sie gefunden ist:

Grundsätzlich sollte die Behandlung mit niedrigen Dosen einschleichend begonnen und langsam gesteigert werden. Ihr Arzt wird entscheiden, wie die Dosis erhöht wird. Normalerweise erfolgt die Dosisanpassung wie folgt:

Erwachsene und ältere Patienten: Die empfohlene Dosis beträgt

  • 1 Woche lang einmal t√§glich 1,25 mg. Wenn Sie diese Dosis gut vertragen, kann die Dosis erh√∂ht werden auf:
  • einmal t√§glich 2,5 mg w√§hrend der darauffolgenden Woche. Wenn Sie diese Dosis gut vertragen, kann die Dosis erh√∂ht werden auf:
  • einmal t√§glich 3,75 mg w√§hrend der darauffolgenden Woche. Wenn Sie diese Dosis gut vertragen, kann die Dosis erh√∂ht werden auf:
  • einmal t√§glich 5 mg w√§hrend der darauffolgenden 4 Wochen. Wenn Sie diese Dosis gut vertragen, kann die Dosis erh√∂ht werden auf:
  • einmal t√§glich 7,5 mg w√§hrend der darauffolgenden 4 Wochen. Wenn Sie diese Dosis gut vertragen, kann die Dosis erh√∂ht werden auf:
  • einmal t√§glich 10 mg als Dauerbehandlung.

Höchstdosis: einmal täglich 10 mg.

In Abhängigkeit davon, wie Sie dieses Arzneimittel vertragen, kann Ihr Arzt entscheiden, die Zeiträume zwischen den Dosiserhöhungen zu verlängern. Falls sich Ihr Zustand verschlechtert oder Sie das Arzneimittel nicht mehr vertragen, kann es notwendig sein, die

Dosis wieder zu erniedrigen oder die Behandlung zu unterbrechen. Bei manchen Patienten kann es ausreichend sein, eine Erhaltungsdosis von weniger als 10 mg einzunehmen.

Ihr Arzt wird Ihnen in jedem Fall sagen, wie sie sich verhalten sollen.

Wenn Sie die Behandlung abbrechen m√ľssen, wird Ihnen Ihr Arzt in der Regel dazu raten, die Dosis langsam zu erniedrigen, da sonst die Gefahr besteht, dass sich Ihr Zustand verschlechtert.

Während die Dosis erhöht wird, werden Ihre Herzfrequenz und Ihr Blutdruck engmaschig kontrolliert.

Patienten mit Leber- oder Nierenproblemen

Ihr Arzt wird Ihre Dosis Bisoprolol PUREN besonders vorsichtig anpassen.

Kinder und Jugendliche

Die Anwendung von Bisoprolol PUREN bei Kindern wird nicht empfohlen.

√Ąltere Patienten

Bei älteren Patienten ist keine Dosisanpassung notwendig. Es wird empfohlen mit der niedrigsten, möglichen Dosis zu beginnen.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Bisoprolol PUREN zu stark oder zu schwach ist.

Dauer der Behandlung

Bisoprolol PUREN wird normalerweise langfristig eingenommen.

Die Tablette kann in gleiche Dosen geteilt werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Bisoprolol PUREN eingenommen haben, als Sie sollten

Informieren Sie umgehend Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie versehentlich mehr als die verordnete Dosis eingenommen haben. Nehmen Sie die verbleibenden Tabletten oder diese Packungsbeilage mit, damit das medizinische Fachpersonal genau wei√ü, was Sie eingenommen haben. M√∂gliche Symptome im Zusammenhang mit einer √úberdosierung sind Benommenheit, Schwindel, M√ľdigkeit, Atemnot und/oder pfeifender Atem. Dar√ľber hinaus kann es dazu kommen, dass Ihre Herzfrequenz verlangsamt, Ihr Blutdruck erniedrigt, die Leistung Ihres Herzens unzureichend und Ihr Blutzuckerspiegel erniedrigt ist (was zu Hunger, Schwitzen und Herzklopfen f√ľhren kann).

Wenn Sie die Einnahme von Bisoprolol PUREN vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Nehmen Sie, sobald Sie daran denken, die normale Dosis ein, und setzen Sie die Einnahme dann am n√§chsten Tag mit der √ľblichen Dosis fort.

Wenn Sie die Einnahme von Bisoprolol PUREN abbrechen

Die Behandlung mit Bisoprolol PUREN darf nicht pl√∂tzlich abgebrochen werden. Wenn Sie die Einnahme dieses Arzneimittels pl√∂tzlich beenden, kann sich Ihr Zustand verschlechtern. Die Dosis von Bisoprolol muss wie von Ihrem Arzt verordnet √ľber einige Wochen schrittweise reduziert werden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr häufig: kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen Häufig: kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen Gelegentlich: kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen Selten: kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen

Sehr selten: kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen

Nicht bekannt: H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar

Bitte sprechen Sie umgehend mit Ihrem Arzt, wenn eine Nebenwirkung schwerwiegend ist, plötzlich auftritt oder sich schnell verschlechtert, um eine schwere Reaktion zu verhindern. Die schwerwiegendsten Nebenwirkungen betreffen die Herzfunktion:

  • Langsamer Herzschlag (kann mehr als 1 von 10 Behandelten mit chronischer Herzschw√§che betreffen und kann bis zu 1 von 100 Behandelten mit Bluthochdruck oder Herzschmerzen betreffen)
  • Verschlechterung der Herzleistungsschw√§che (kann bis zu 1 von 10 Behandelten mit chronischer Herzschw√§che betreffen und kann bis zu 1 von 100 Behandelten mit Bluthochdruck oder Herzschmerzen betreffen).
  • Unregelm√§√üiger Herzschlag (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen)
  • Verschlechterung der Beschwerden im Zusammenhang mit einer Blockade der Hauptblutgef√§√üe der Beine, insbesondere zu Beginn der Behandlung (H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar)

Bitte kontaktieren Sie schnellstm√∂glich Ihren Arzt, falls Ihnen schwindelig ist, Sie sich schwach f√ľhlen oder Sie Schwierigkeiten beim Atmen haben.

Weitere Nebenwirkungen werden im Folgenden aufgef√ľhrt, in Abh√§ngigkeit von der H√§ufigkeit, mit der sie auftreten:

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen):

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen):

  • Schlafst√∂rungen
  • Depression
  • Atemprobleme bei Patienten mit Asthma oder chronischer Lungenerkrankung
  • Muskelschw√§che, Muskelkr√§mpfe
  • Schw√§chegef√ľhl (bei Patienten mit Bluthochdruck oder Angina Pectoris)

Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen):

  • H√∂rst√∂rung
  • Entz√ľndung der Nasenschleimhaut, die zu einer ‚Äělaufenden‚Äú und gereizten Nase f√ľhrt
  • Allergische Reaktionen (Jucken, Hautr√∂tung, Ausschlag)
  • Trockene Augen aufgrund von vermindertem Tr√§nenfluss (kann bei Kontaktlinsentr√§gern sehr st√∂rend sein)
  • Entz√ľndung der Leber (Hepatitis), die zu Bauchschmerzen, Appetitlosigkeit und manchmal Gelbsucht mit Gelbf√§rbung der wei√üen Augenabschnitte und der Haut und dunklem Urin f√ľhren kann
  • Verminderte sexuelle Leistungsf√§higkeit (Potenzst√∂rungen)
  • Ver√§nderung der Ergebnisse von Bluttests
  • Ohnmachtsanfall

Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen):

* Bei Behandlung von Bluthochdruck oder Herzschmerzen treten diese Symptome insbesondere zu Beginn der Behandlung auf oder wenn Ihre Dosis geändert wird. Sie sind im Allgemeinen leichterer Art und verschwinden meist innerhalb von 1 bis 2 Wochen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut f√ľr Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Nicht √ľber 25 ¬ļC lagern. In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu sch√ľtzen.

Sie d√ľrfen Bisoprolol PUREN nach dem auf dem Umkarton und der Blisterpackung nach ‚Äěverwendbar bis‚Äú angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Bisoprolol PUREN enthält

Der Wirkstoff ist: Bisoprololfumarat (Ph.Eur.) Bisoprolol PUREN 2,5 mg Filmtabletten: Jede Tablette enthält 2,5 mg Bisoprololfumarat (Ph.Eur.). Bisoprolol PUREN 3,75 mg Filmtabletten: Jede Tablette enthält 3,75 mg Bisoprololfumarat (Ph.Eur.). Bisoprolol PUREN 5 mg Filmtabletten: Jede Tablette enthält 5 mg Bisoprololfumarat (Ph.Eur.). Bisoprolol PUREN 7,5 mg Filmtabletten: Jede Tablette enthält 7,5 mg Bisoprololfumarat (Ph.Eur.).

Bisoprolol PUREN 10 mg Filmtabletten:

Jede Tablette enthält 10 mg Bisoprololfumarat (Ph.Eur.).

  • Die sonstigen Bestandteile sind: mikrokristalline Cellulose, Calciumhydrogenphosphat, hochdisperses Siliciumdioxid, Crospovidon (Typ A), Magnesiumstearat (Ph.Eur.) [pflanzlich].
    Tabletten√ľberzug: Hypromellose 6cP (E464), Titandioxid (E171), Macrogol 400.

Wie Bisoprolol PUREN aussieht und Inhalt der Packung

Bisoprolol PUREN 2,5 mg Filmtabletten sind wei√ü, rund, bikonvex mit der Pr√§gung ‚ÄěF‚Äú und einer Bruchkerbe auf der einen und der Pr√§gung ‚Äě2‚Äú auf der anderen Seite. Die Tablette kann in gleiche Dosen geteilt werden.

Bisoprolol PUREN 3,75 mg Filmtabletten sind wei√ü, rund, bikonvex mit der Pr√§gung ‚ÄěF‚Äú und einer Bruchkerbe auf der einen und der Pr√§gung ‚Äě3‚Äú auf der anderen Seite. Die Tablette kann in gleiche Dosen geteilt werden.

Bisoprolol PUREN 5 mg Filmtabletten sind wei√ü, rund, bikonvex mit der Pr√§gung ‚ÄěF‚Äú und einer Bruchkerbe auf der einen und der Pr√§gung ‚Äě5‚Äú auf der anderen Seite. Die Tablette kann in gleiche Dosen geteilt werden.

Bisoprolol PUREN 7,5 mg Filmtabletten sind wei√ü, rund, bikonvex mit der Pr√§gung ‚ÄěF‚Äú und einer Bruchkerbe auf der einen und der Pr√§gung ‚Äě7‚Äú auf der anderen Seite. Die Tablette kann in gleiche Dosen geteilt werden.

Bisoprolol PUREN 10 mg Filmtabletten sind wei√ü, rund, bikonvex mit der Pr√§gung ‚ÄěF‚Äú und einer Bruchkerbe auf der einen und der Pr√§gung ‚Äě10‚Äú auf der anderen Seite. Die Tablette kann in gleiche Dosen geteilt werden.

Bisoprolol PUREN Filmtabletten sind in kaltgeformten Polyamid/Aluminium/PVC- Aluminium-Blisterpackungen und in HDPE-Flaschen erhältlich.

Packungsgrößen:

Blisterpackungen mit 30, 50 oder 100 Filmtabletten.

HDPE-Flaschen mit 30 Filmtabletten.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

PUREN Pharma GmbH & Co. KG

Willy-Brandt-Allee 2

81829 M√ľnchen

Telefon: 089/558909 - 0

Telefax: 089/558909 ‚Äď 240

Hersteller

APL Swift Services (Malta) Limited

HF26, Hal Far Industrial Estate, Hal Far

Birzebbugia, BBG 3000

Malta

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Italien:Bisoprololo Aurobindo Pharma Italia
2,5 mg/3,75 mg/5 mg/7,5 mg/10mg compresse rivestite con
film
Polen:Ripit
Vereinigtes Königreich:Bisoprolol Fumarate 2.5 mg/3.75 mg/5 mg/7.5 mg/10mg film-coated tablets
Italien:Bisoprololo Aurobindo Pharma Italia
2,5 mg/3,75 mg/5 mg/7,5 mg/10mg compresse rivestite con
film
Polen:Ripit
Vereinigtes Königreich:Bisoprolol Fumarate 2.5 mg/3.75 mg/5 mg/7.5 mg/10mg film-coated tablets

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im Februar 2018.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 24.08.2023

Quelle: Bisoprolol PUREN 3,75 mg Filmtabletten - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Bisoprolol
Zulassungsland Deutschland
Hersteller PUREN Pharma GmbH & Co. KG
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 05.06.2012
ATC Code C07AB07
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Beta-Adrenozeptorantagonisten

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden