Sigondan 8 mg Filmtabletten

Abbildung Sigondan 8 mg Filmtabletten
Wirkstoff(e) Ondansetron
Zulassungsland Deutschland
Hersteller sigapharm GmbH
Betäubungsmittel Nein
ATC Code A04AA01
Pharmakologische Gruppe Antiemetika und Mittel gegen √úbelkeit

Zulassungsinhaber

sigapharm GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Ondansetron Kohne 8 mg Schmelztabletten Ondansetron KOHNE PHARMA GmbH
Zofran 8 mg Filmtabletten Ondansetron EURIM-PHARM Arzneimittel GmbH
Ondansetron-ratiopharm 4 mg Schmelztabletten Ondansetron Ratiopharm GmbH
Ondansetron 8 lingual 1 A Pharma Ondansetron 1 A Pharma GmbH
Ondansetron B.Braun 4 mg Schmelztabletten Ondansetron B. Braun Melsungen Aktiengesellschaft

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Was sind Sigondan 8¬†mg Filmtabletten und wof√ľr werden sie angewendet?
Sigondan 8 mg Filmtabletten gehören zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als Antiemetika bezeichnet werden. Ondansetron - der Wirkstoff von Sigondan 8 mg Filmtabletten - hemmt die Wirkung des Neurotransmitters Serotonin im Gehirn. Serotonin verursacht Übelkeit und Erbrechen.
Sigondan 8 mg Filmtabletten werden angewendet zur
Vorbeugung und Behandlung von √úbelkeit und Erbrechen bei Erwachsenen und Kindern ab 6 Monaten, die durch Zytostatika (in der Krebsbehandlung eingesetzte Arzneimittel) oder Strahlentherapie hervorgerufen werden.
Vorbeugung und Behandlung von √úbelkeit und Erbrechen nach Operationen bei Erwachsenen und Kindern ab 1 Monat.
Es ist m√∂glich, dass ihr Arzt Ihnen Sigondan 8¬†mg Filmtabletten f√ľr einen anderen Zweck verschrieben hat. Folgen Sie immer den Anweisungen des Arztes.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Was m√ľssen Sie vor der Einnahme von Sigondan 8¬†mg Filmtabletten beachten?
Sigondan 8¬†mg Filmtabletten d√ľrfen nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch (√ľberempfindlich) gegen Ondansetron oder einen der sonstigen Bestandteile von Sigondan 8¬†mg Filmtabletten sind.
  • Wenn sie fr√ľher bereits eine allergische Reaktion (√úberempfindlichkeit) gegen√ľber anderen Substanzen erlebt hatten, die zur Gruppe der Serotonin-Antagonisten geh√∂ren (z.B. Granisetron, Dolasetron). In diesem Fall besteht die M√∂glichkeit, dass Sie auch gegen√ľber Ondansetron allergisch reagieren k√∂nnen.
  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen.


Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Sigondan 8 mg Filmtabletten ist erforderlich,

  • Wenn bei Ihnen eine Verengung des Darms oder Verstopfung festgestellt wurde, da hier eine engmaschige Beobachtung durch den Arzt erforderlich ist.
  • Wenn bei Ihnen vor kurzem eine Entfernung der Mandeln erfolgte oder diese bevorsteht, da Ondansetron hierbei die Symptome innerer Blutungen verdecken kann.
  • Wenn Sie ein Herzpatient (mit Herzrhythmusst√∂rungen oder Reizleitungsst√∂rungen) sind und gleichzeitig mit anderen Arzneimitteln wie An√§sthetika, Antiarrhythmika oder Betablockern behandelt werden, da hier nur begrenzte Erfahrungen vorliegen.
  • Bei Kindern unter 6 Monaten oder mit einer K√∂rperoberfl√§che von weniger als 0,6¬†m.
  • Wenn Sie an einer Beeintr√§chtigung der Leberfunktion leiden.


Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn einer der oben genannten Warnhinweise auf Sie zutrifft.
Teilen Sie dem Labor immer mit, dass Sie mit Ondansetron behandelt werden, wenn bei Ihnen Untersuchungen des Blutes oder des Urins durchgef√ľhrt werden.
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Schwangerschaft
Die Anwendung von Ondansetron in der Schwangerschaft ist nicht ausreichend untersucht und wird nicht empfohlen.
Wenn es unbedingt erforderlich ist, dass Ondansetron verabreicht werden muss, sollte man bei der Verordnung an Schwangere besondere Vorsicht walten lassen, insbesondere im ersten Schwangerschaftsdrittel. Ihr Arzt sollte eine Nutzen-Risiko-Absch√§tzung durchf√ľhren.
Stillzeit:
Nehmen Sie Sigondan 8 mg Filmtabletten nicht ein, wenn sie stillen, da Ondansetron mit der Muttermilch ausgeschieden wird.
Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Sigondan 8¬†mg Filmtabletten haben keinen oder einen vernachl√§ssigbaren Einfluss auf die Verkehrst√ľchtigkeit oder die F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen.
Wichtige Informationen √ľber bestimmte sonstige Bestandteile von Sigondan 8¬†mg Filmtabletten
Dieses Arzneimittel enth√§lt Lactose. Bitte nehmen Sie Sigondan 8¬†mg Filmtabletten daher erst nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unvertr√§glichkeit gegen√ľber bestimmten Zuckern leiden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wie sind Sigondan 8 mg Filmtabletten einzunehmen?
Erwachsene
Nehmen Sie Sigondan 8 mg Filmtabletten immer genau nach der Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die √ľbliche Dosis:
Behandlung und Vorbeugung von √úbelkeit und Erbrechen in Verbindung mit Chemo- oder Strahlentherapie.
Erwachsene
Es werden 8¬†mg Ondansetron (entsprechend 1 Filmtablette Sigondan 8¬†mg) 1-2 Stunden vor Beginn der Chemo- oder Strahlentherapie eingenommen, danach 8¬†mg alle 12¬†Stunden f√ľr bis zu 5¬†Tage. Ihr Arzt kann dar√ľber entscheiden, Ihnen die erste Dosis als Injektion zu verabreichen.
√Ąltere Patienten:
√Ąltere Patienten erhalten dieselbe Dosierung wie bei Erwachsenen angegeben.
Pädiatrische Population (Kinder ab 6 Monaten und Jugendliche)
Ondansetron sollte unmittelbar vor der Chemotherapie in einer einzelnen intraven√∂sen Dosis verabreicht werden. Eine orale Einnahme kann nach 12 Stunden erfolgen und bis zu 5 Tagen fortgef√ľhrt werden. Die Tagesh√∂chstdosis darf 8¬†mg nicht √ľberschreiten.
Vorbeugung und Behandlung von √úbelkeit und Erbrechen nach Operationen
Erwachsene, Vorbeugung und Behandlung
Es werden 16 mg Ondansetron (entsprechend 2 Filmtabletten Sigondan 8 mg) 1 Stunde vor der Narkose oder stattdessen 8 mg Ondansetron eine Stunde vor der Narkose, gefolgt von weiteren 8 mg Ondansetron jeweils nach 8 und 16 Stunden, eingenommen. Ihr Arzt kann entscheiden, Ihnen Ondansetron als Injektion zu verabreichen.
√Ąltere Patienten, Vorbeugung und Behandlung
Es liegen begrenzte Erfahrungswerte hinsichtlich des Gebrauchs von Ondansetron bei √§lteren Patienten vor. Jedoch ist die Vertr√§glichkeit von Ondansetron bei Patienten √ľber 65 Jahren, die eine Chemotherapie erhalten und Ondansetron einnehmen, gut (siehe vorheriger Abschnitt).
Pädiatrische Population (Kinder ab 1 Monat und Jugendliche)
Zur Vorbeugung von Übelkeit und Erbrechen bei pädiatrischen Patienten, die einem chirurgischen Eingriff unter Allgemeinanästhesie unterzogen werden, kann eine Einzeldosis von Ondansetron durch langsame intravenöse Injektion verabreicht werden.
Zur Behandlung von Übelkeit und Erbrechen nach einer Operation bei pädiatrischen Patienten, die einem chirurgischen Eingriff unter Allgemeinanästhesie unterzogen wurden, kann eine Einzeldosis von Ondansetron durch langsame intravenöse Injektion verabreicht werden.
Es gibt keine Daten zur Anwendung von Ondansetron f√ľr die Behandlung von √úbelkeit und Erbrechen nach Operationen bei Kindern unter 2 Jahren.
Patienten mit eingeschränkter Leberfunktion
Falls sie an einer mittleren oder schweren Einschr√§nkung der Leberfunktion leiden, sollte eine t√§gliche Gesamtdosis von 8 mg Ondansetron nicht √ľberschritten werden.
Die Filmtabletten sollten zusammen mit einem Glas Wasser eingenommen werden.
Nehmen Sie Sigondan 8¬†mg Filmtabletten immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Dosierung und Einnahmeschema k√∂nnen sich individuell unterscheiden. Eine √Ąnderung der Dosierung oder Unterbrechung der Behandlung sollten nur nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt erfolgen.
Wenn Sie eine größere Menge Sigondan 8 mg Filmtabletten eingenommen haben, als Sie sollten
Wenden Sie sich an Ihren Arzt, die n√§chste Notaufnahme oder die Apotheke, wenn Sie mehr Ondansetron eingenommen haben als in dieser Packungsbeilage empfohlen wird oder vom Arzt angewiesen wurde und Sie sich unwohl f√ľhlen.
Symptome einer Überdosierung sind Sehstörungen, schwere Verstopfung, niedriger Blutdruck und Herzrhythmusstörungen.
Wenn Sie die Einnahme von Sigondan 8 mg Filmtabletten vergessen haben
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Einnahme von Sigondan 8 mg Filmtabletten mit anderen Arzneimitteln
Sigondan 8 mg Filmtabletten können die Wirkung anderer Arzneimittel beeinflussen oder andere Arzneimittel können die Wirkung von Sigondan 8 mg Filmtabletten beeinflussen.
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel, Nahrungsergänzungsmittel, Vitamine oder Mineralstoffe handelt.
Teilen Sie Ihrem Arzt mit, dass Sie mit Ondansetron behandelt werden, wenn dieser bei Ihnen eine Behandlung mit folgenden Arzneimitteln beginnen möchte:

  • Mittel gegen Epilepsie (Phenytoin, Carbamazepin)
  • Antibiotika (Rifampicin)
  • Schmerzmittel (Tramadol)
  • Herzsch√§digende Arzneimittel (Anthrazykline)


Setzen Sie sich mit Ihrem Arzt in Verbindung. Es könnte erforderlich sein, die Dosierung anzupassen.
Bei Einnahme von Sigondan 8 mg Filmtabletten zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken:
Sie können Sigondan 8 mg Filmtabletten zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken einnehmen. Die Tabletten sollten mit einem Glas Wasser eingenommen werden.
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel k√∂nnen Sigondan 8¬†mg Filmtabletten Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.
Sehr häufige Nebenwirkungen (treten bei mehr als 1 von 10 behandelten Patienten auf)
Kopfschmerzen
Häufige Nebenwirkungen (treten bei 1 bis 10 von 100 behandelten Patienten auf)
Err√∂ten und W√§rmegef√ľhl. Verstopfung. √Ėrtlich begrenztes, brennendes Gef√ľhl bei der Anwendung von Z√§pfchen
Gelegentliche Nebenwirkungen (treten bei 1 bis 10 von 1000 behandelten Patienten auf)
Schluckauf. Niedriger Blutdruck, unregelm√§√üiger Herzschlag, Herzschmerzen und langsamer Puls. Unwillk√ľrliche Bewegungen. Manchmal wurden Ver√§nderungen der Leberfunktion beobachtet.
Seltene Nebenwirkungen (treten bei 1 bis 10 von 10000 behandelten Patienten auf)
Krampfanfälle
Sehr seltene Nebenwirkungen (treten bei weniger als 1 von 10000 behandelten Patienten auf)
Anaphylaktischer Schock verbunden mit Schwellungen der Zunge und des Rachens und erschwerter Atmung.
Ungewöhnlich schneller Herzschlag, bekannt als ?Torsade de pointes?.
Suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn bei Ihnen eine dieser Nebenwirkungen auftritt,
Es k√∂nnen weitere Nebenwirkungen auftreten, wobei diese gew√∂hnlich nicht schwerwiegend sind. Falls Sie weitere Informationen √ľber potentielle Nebenwirkungen ben√∂tigen, wenden Sie sich an den Zulassungsinhaber (siehe Abschnitt 6) oder sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind. Dies stellt sicher, dass Ihre nationale Arzneimittelbeh√∂rde Daten √ľber Nebenwirkungen sammeln kann und neue Erkenntnisse √ľber Nebenwirkungen gewonnen werden k√∂nnen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgef√ľhrten Nebenwirkungen l√§nger anh√§lt oder Sie in irgendeiner Weise beeintr√§chtigt oder beunruhigt.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.
In der Originalverpackung aufbewahren.
Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf dem Blisterstreifen (Durchdr√ľckpackung) und der Faltschachtel nach ?verwendbar bis? angegebenem Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr ben√∂tigen. Diese Ma√ünahme hilft die Umwelt zu sch√ľtzen.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Sigondan 8 mg Filmtabletten enthalten
Der Wirkstoff ist Ondansetron als Ondansetronhydrochlorid-Dihydrat.
Jede Filmtablette enthält 10 mg Ondansetron-Dihydrat, entsprechend 8 mg Ondansetron.
Die sonstigen Bestandteile sind:
Lactose-Monohydrat, mikrokristalline Cellulose, Vorverkleisterte Stärke (Mais), Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Hypromellose, Titandioxid (E 171), Hyprolose, Propylenglycol, Sorbitanoleat, Sorbinsäure (Ph.Eur.), Vanillin, Chinolingelb (E 104)
Wie Sigondan 8 mg Filmtabletten aussehen und Inhalt der Packung:
Blass gelbe, runde bikonvexe, Filmtablette mit einem Durchmesser von 9,2 mm und der Prägung 42 auf einer Seite.
Sigondan 8 mg Filmtabletten sind in Originalpackungen mit 10 Filmtabletten (N1), 50 Filmtabletten (N2) und 100 Filmtabletten (N3) erhältlich.
Pharmazeutischer Unternehmer
Sigapharm GmbH
Eppsteiner Str. 57
60323 Frankfurt am Main
Hersteller
Pharmathen S.A.
6, Derveniakon Str.
15351 Pallini
Attikis
Griechenland
Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:
Dänemark Ondantriwa
Deutschland Sigondan 8 mg Filmtabletten
Griechenland Trondamet 8mg Film-coated Tablets
Großbritannien Ondemet 8mg Tablets
Irland Ondran 8 mg Film coated tablets
Italien Belofran
√Ėsterreich Ondansetron "Ebewe" 8 mg - Filmtabletten
Polen Ondansetron Ebewe, 8mg tabletki powlekane
Slowakei Ondansetron "Ebewe" 8 mg - Tablets
Slowenien Ondansetron Ebewe 8mg filmsko obloene tablete
Tschechien Ondansetron "Ebewe" 8 mg - Tablets
Ungarn Ondansetron "Ebewe" 8mg film-coated tablets
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt √ľberarbeitet im Oktober 2010.

Anzeige

Wirkstoff(e) Ondansetron
Zulassungsland Deutschland
Hersteller sigapharm GmbH
Betäubungsmittel Nein
ATC Code A04AA01
Pharmakologische Gruppe Antiemetika und Mittel gegen √úbelkeit

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden